Maas macht mobil … VOLK sofort verbieten

Der Maas ist voll

Maas macht mobil Heiko der Vollstrecker Justizminister von Amilands Gnaden Deutschland Ministwr Ministerium JustizZwick-Au: Das hat wehgetan. Der in der großen Koalition zuständige Minister für Paragraphendrehung (ugs. Justiz) hatte eigentlich die überaus freundliche Absicht in Zwickau sanfte, versöhnliche und nichtssagende Worte zur Sozialdemokratie zu überbringen. Über 150 Jahre Verrat an den Arbeitern ist Grund genug einmal jährlich, speziell zum 1. Mai, an die vernichtenden Erfolge der Sozialdemokratie zu erinnern, sich ferner durch hohle Phrasen und leere Versprechungen einmal mehr bei den Bürgern in den Vordergrund zu drängeln, um ja nicht bei der kommenden Wahl komplett ignoriert zu werden. Rechts der Prügelknabe, der Mann in schwarz von den Roten bei den angeblich toten Amok-Ratten in Zwickau.

In Zwickau scheint der Plan in dieser Form nicht ganz so funktioniert zu haben, wie es sich der kleine Wichtelmann wohl zuvor ausgemalt haben mag. Ob er seine Rede dort regulär beenden konnte, oder ob er den Rest davon als Selbstgespräch in seiner gepanzerten Limousine vor sich hin murmeln durfte, konnte nicht geklärt werden, weil es auf dem Platz so fürchterlich laut war, dass niemand mehr etwas Verstand: Trillerpfeifen und Beschimpfungen gegen Justizminister Maas[YOUTUBE]. Grund genug für den kleinen Hochkaräter aus der großen Koalition, ganz schnell das Weite zu suchen, noch bevor die Meute sich gar auf Handgreiflichkeiten besinnen konnte. In dem nachstehenden Streifen ist die justizministerielle Mobilmachung (Flucht) filmisch festgehalten.

Einen derartigen Affront kann man in der Position, als Justizminister, natürlich keinesfalls durchgehen lassen, weil es ein unmittelbarer Angriff auf Demokratie und Freiheit ist. Das wäre ja geradezu so als würde ein Staatsanwalt bei einem Verbrechen einfach zusehen. Abgesehen davon waren da nachweislich nur Nazis auf dem Platz, weil doch gut situierte Bürger niemals gegen die Obrigkeit aufmucken würden.  Damit ist die Sache sonnenklar. Als besonnener Minister wird er das natürlich auch nicht persönlich nehmen, sondern lediglich als Einschränkung der seiner Redefreiheit juristisch korrekt aufarbeiten (lassen) und die Übeltäter ihrer gerechten Strafe zuführen.

Schade dass die Polizei mal wieder zu unaufmerksam war, sieht man sich die Abrauschgeschwindigkeit der zweiten Limousine an, darf man befürchten, dass noch ein schönes Bußgeld wegen Geschwindigkeitsüberschreitung in einer Fußgängerzone drin gewesen wäre. Aber auf die wesentlichen und lohnenswerten Sachen achtet ja heute niemand mehr.

Wie bereits erwähnt, wird Heiko Maas auch das persönliche Trauma dieser übereilten Mobilmachung sicher locker wegstecken, aber dem Rechtsstaat muss jetzt wieder zu vermehrter Geltung verholfen werden, insbesondere was den Anspruch auf „ungestörte Redefreiheit“ von Regierungsmitgliedern anbelangt. In dem Film haben sich die Täter allesamt ganz klar zu erkennen gegeben, das macht die Beweisführung erheblich einfacher und auch die Konsequenzen viel transparenter. Wir unterstellen, dass bei den lauten Rufen: „Wir sind das Volk„, keine falsche Identität in den öffentlichen Raum geworfen oder vorgetäuscht wurde, weil doch regelmäßig den PEGIDA-Packern immer dieser Identitätsmissbrauch vorgeworfen wird.

Handeln bevor Deutschland der Maaslosigkeit anheimfällt

Darth mudder angela merkel der Besen kehrt wieder ich bin das volk mutter der Nation nicht mein Land qpressDer heutige Blick in die Glaskugel verrät uns überdeutlich, dass zwar nicht morgen und auch nicht übermorgen, aber in nächster Zukunft, mit einen knüppelharten Verbot von „Volk“ reagiert werden muss, um Rechte und Belange von Regierungsmitgliedern zu schützen. Es kann einfach nicht angehen, dass sich einzelne Gruppen als „Volk“ bezeichnen, wo heute unmissverständlich feststeht, dass nur Merkel Volk ist. Sie ist die einzig demokratisch legitimierte Person, die gemäß Grundgesetz Volk sein kann. Sie darf kraft ihrer Funktion Teile des „Volkseins“ delegieren und somit durfte auch Heiko Maas (in Vollmacht) in Zwickau amtlich Volk spielen, genau das wollte ihm eine kriminelle Ansammlung von nichtsnutzigen Personen jetzt in amtsanmaßender Weise verwehren.

 Wenn auch ein künftiges Volksverbot hier noch keine Abhilfe schaffen kann, muss man sich überlegen, ob man nicht einige Städte in Ostdeutschland gänzlich dem Erdboden gleichmacht, exemplarisch versteht sich, um vergleichbare Auswüchse gar nicht erst groß werden zu lassen. Hilfsweise sollte sich die Regierung ganz schnell ein neues Volk erwählen (siehe Bertolt Brecht), bevor es anfängt richtig im Pack-Gebälk zu knirschen, denn nichts ist unangenehmer als ein total ungehorsames Volk.

Maas macht mobil … VOLK sofort verbieten
16 Stimmen, 4.88 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2271 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

11 Kommentare

  1. Klasse, wenn Merkel und ihr Berliner Hofstaat Volk ist und der laufende Meter ein solches jutiziabel abschaffen will, machen lassen. So wäre man die Bande ohne viel Energieverschwendung los 😉

    In jedem Fall Dank an die Couragierten in Zwickau. Im Osten geht die Sonne auf, scheinbar ist man dort auch mit Erkenntnis früher bestrahlt als im tiefen Westen. Das macht Mut!

  2. Da wollte der fesche Heiko dem dunkeldeutsche Rechts-Mob mal so richtig zeigen wie die Meinung zu sein hat und musste abziehen wie ein begossener Pudel !
    Mich wundert nur, das ihn seine IM Victoria nicht gewarnt hat ! Siggis Aufpasser waren wohl besser !
    Aber das wird Sachsen noch bitter zu bereuen haben ! Der NSU, Freital und Leipzig waren nur zum Aufwärmen für die merkelschen Terrortruppen……..

    • Nun es waren 88/89 nicht Leipzig oder gar Ost-Berlin die die „Wende“ eingeläutet haben !
      Es waren sächsische Kleinstädte wie Plauen, Zwickau, Pirna, Riesa. Dresden und später Leipzig sind nur auf den Zug aufgesprungen und später hochstilisiert worden ! Nicht zuletzt wohl deshalb , um der „friedlichen Revolution“ die richtige Richtung zu geben. Mal sehen ob es diesmal nicht Anders ausgeht……

  3. Vielleicht wurde die Figur von Maas auch nur vorgeschoben, weil Gabriel den Braten gerochen hat. Durchaus möglich. Denn so wird um Positionen innerhalb der Partei gerungen.

    • 🙂 Diesmal war der Dicke nicht gleichsam auch der Doofe, hat den Braten rechtzeitig gerochen und kapiert, daß sich das von ihm titulierte Pack nicht lumpen lassen wird. Und seine Fülle gibt nicht nur eine prima Aufprallfläche ab, sonders ist auch schwerlich in Abmarsch zu versetzen. Das geht nicht so fix wie bei einem lauthals kläffenden Furchendackel. Also mußte der an die Front. Mag sein daß er später in den Armen seiner Überfrau nach Streicheleinheiten gesucht hat und danach betonte „Das Maas ist voll“.

    • Sehe ich auch fast so ! Nur wurde der Maas nicht „Vorgeschoben“ sonndern er hat sich dumm-frech vorgedrängt ! Nun – Quittung erhalten !
      Für mich stellen sich aber zwei Fragen :
      1. kann die SPD überhaupt noch denken ? Das war doch fast vorhersehbar mit Maas !
      Warumm schickt man da nicht Jemand Anderes ?
      2. Wer hat dieses „Macht-Duell der SPDlefanten“ nun gewonnen ? Der fesche Heiko, der den löwen am Genick nahm und trotz Flucht als Sieger gefeiert wird oder der dicke, feige Siggi. der gekniffen hat oder eben sehe sehr vorsichtig war. Je nach Standpunt ?

      • Denken schon, alledings auf einer Ebene die losgelöst ist von denen deren Interessen sie vorgeben zu vertreten. Aber merken tun sie nichts mehr, vor allem der Har(t)zer Rolli stänkert nur noch vor sich hin.

        Gewonnen hat bei denen keiner, die können nur noch verlieren. Forciert wird dieser Negativtrend durch deren Fähigkeit, selbst tiefste Abstürze gemeinschaftlich ins Gegenteil zu halluzinieren. Sogar unter 5% fühlen die sich immer noch als Volkspartei.

  4. http://www.gemeinde-neuhaus.de
    http://www.nestag.at
    Deutschland braucht einen Friedensvertrag zum
    WK I. (Buch mit Informationen auch als kostenlose PDF)

    Fast alle Probleme im Land lassen sich auf den fehlenden
    Friedensvertrag zurückführen. Dann wären wir nicht mehr
    besetzt, sondern wir wären souverän und wieder frei !

    Gemeindereaktivierung (aus dem Vertrag nehmen)
    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

    Gemeinde und Städtereaktivierung bei BewusstTV
    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Maas macht mobil … VOLK sofort verbieten | Grüsst mir die Sonne…
  2. Maas macht mobil … VOLK sofort verbieten | Grüsst mir die Sonne…
  3. News 01.05.2016 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*