Der nächste Hammer, freie Kreditlinien in Zypern als Guthaben mit Sonderabgabe belegt

Der nächste Hammer, freie Kreditlinien in Zypern als Guthaben mit Sonderabgabe belegt Enteignung geht mit linksEur-Opa: Vor­weg muss erwäh­nt wer­den, dass diese Mel­dung noch von kein­er Seite offiziell bestätigt ist, aber sie ist keineswegs abwegig. In jedem Falle ist sie einige weit­erge­hende Über­legun­gen wert mit Blick auf die derzeit­i­gen Unklarheit­en bei der in Zypern andauern­den Enteig­nung. Wis­sen wir doch wie per­fide und hin­terlistig unser EU-Krat­en den Bürg­ern inzwis­chen ins Port­monee zu fassen gedenken. Vor­erst sind davon die Zyprer betrof­fen, ins­beson­dere jene die für ihre kär­glichen Guthaben hart arbeit­en mussten. Die größeren Ver­mö­gen in Aktien und anderen Werten bleiben von diesem staatlichen Raubzug über­wiegend ver­schont. Damit wird noch ein­mal klar her­aus­gestellt, dass die kleinen Bürg­er die Schuld an der Finanzkrise tra­gen (müssen).

Aus­gangspunkt der Über­legung ist eine nicht ver­i­fizierte Mel­dung, wonach ein Zyprer, der über ein Guthaben von 3.000 Euro ver­fügte, aber par­al­lel dazu auch noch einen nicht in Anspruch genomme­nen Kred­i­trah­men auf seinem Kon­to von 10.000 Euro zu verze­ich­nen hat­te. Ange­blich wurde er mit 877,50 Euro Son­der­ab­gabe belastet. Dieser Betrag entspräche dann den 6,75 Prozent, der Satz der für Guthaben bis 100.000 Euro gel­ten soll, aber auf 13.000 Euro berech­net wurde (3.000 Euro Guthaben plus 10.000 freier Kred­i­trah­men). Bezo­gen auf sein tat­säch­lich­es Guthaben allerd­ings wäre es eine Last von 29,25 Prozent. Wenn dem so ist, dann muss man sagen, der Raubzug ist nicht nur gelun­gen, son­dern die asozial­ste Num­mer die man sich über­haupt zu diesem The­ma vorstellen kann.

Pfandrecht und Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Ver­dacht ist aber auch nicht wirk­lich abwegig oder unbe­grün­det. Sieht man beispiel­sweise auf das Pfan­drecht, so kön­nen freie Kred­itlin­ien heute jed­erzeit gepfän­det wer­den, sofern man einen Titel gegen den Inhab­er dieser Kred­itlin­ien vor­weisen kann. Dabei han­delt es sich im Voll­streck­ungs­bere­ich um übliche Maß­nah­men. Dies muss man als Beleg dafür werten, das freie Kred­itlin­ien tat­säch­lich auch als Guthaben gew­ertet wer­den. Entsprechende Aus­sagen bekommt man im Zweifel auch online, wenn man beispiel­sweise ergrün­den möchte wie viel Geld man noch zur Ver­fü­gung hat.

Ein weit­eres Indiz welch­es dafür spricht dass unsere EU-Krat­en vor der­lei Maß­nah­men nicht halt machen, sind die Änderun­gen der (AGB) All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen der Banken, was in Deutsch­land vornehm­lich im Jahre 2009 vol­l­zo­gen wurde. Nach­fol­gend die ver­rä­ter­ische Pas­sage:

Der Kunde räumt hier­mit der Bank ein Pfan­drecht ein an Werten *jed­er Art*, die im bankmäßi­gen Geschäftsverkehr durch den Kun­den oder durch Dritte für seine Rech­nung in ihren Besitz oder ihre son­stige Ver­fü­gungs­macht gelan­gen.

Dabei gilt, dass ein eingeräumter Dis­po­si­tion­skred­it laut Geset­zge­bung einen „Ver­mö­gen­steil“ des Kon­toin­hab­ers darstellt (siehe zahlre­iche Urteile zu Pfän­dun­gen im Bezug auf Dis­po­si­tion­skred­ite). Zwar dienen § 14 und 21 der AGB (die Fund­stelle inner­halb der AGB kann je nach Bank vari­ieren) eigentlich nur dem Pfan­drecht der Sparkasse/Bank, ist aber als glasklar­er Hin­weis darauf zu sehen, wie dort im Ern­st­fall ver­fahren wird, was auch mit der Recht­sprechung ein­herge­ht. Im Rah­men der EU-Har­mon­isierun­gen ist fern­er davon auszuge­hen, dass auch in Zypern ähn­liche Geschäfts­be­din­gun­gen gel­ten wer­den.

Wer sich für einen ver­i­ta­blen

www.kreditkartenvergleich.com

inter­essiert, der ist mit diesem Link sehr gut bedi­ent. Da gibt es ein E‑Book zum kosten­losen Down­load, mit essen­tiellen Tipps zum The­ma.

Damit scheint gek­lärt, dass auch Kred­itlin­ien wie Guthaben zu betra­cht­en sind und die Ern­temas­chine der Son­der­ab­gabe davor nicht halt machen wird. Zwar war die besagte Änderung der AGB zunächst ein­mal als Selb­st­be­di­enungsladen für die Bank gedacht, wenn aber der Staat von hin­ten in die Kasse greift, dann dürfte hier kein anderes Recht zur Anwen­dung kom­men. Wir müssen also davon aus­ge­hen, dass der­lei Über­fälle auf die Kund­schaft schon von langer Hand geplant sind.

Diese Tat­sache sollte jed­er ein­mal gründlich für sich selb­st prüfen und daraufhin die AGB’s seines Geld­haus­es durch­forsten. Sich bezüglich dieser Kleinigkeit bei sein­er Bank auch rück­ver­sich­ern, ob entsprechende freie Kred­itlin­ien dort als Guthaben gew­ertet wer­den. Die Auskun­ft selb­st sollte man sich aber doch bess­er noch schriftlich nachre­ichen lassen, denn auch die Banken kön­nen sich an viele mündlich gegebene Auskün­fte oft­mals nicht mehr erin­nern.

Und wenn, wie erwartet die Aus­sage kommt, dass es als Guthaben gew­ertet wird (weil ver­füg­bar­er Rah­men), dann ist auch der Zugriff über eine Son­der­ab­gabe gar nicht so weit weg, sofern dies nicht expliz­it per Durch­führungsrichtlin­ie unter­bun­den wird. Hierzu passt dann der ange­bliche Vor­fall aus Zypern sehr gut, sofern nicht dieser Tage entsprechende Kor­rek­turen vorgenom­men wer­den. Dage­gen spricht allerd­ings die staatliche Gier und Not. Inzwis­chen ist bere­its bekan­nt, dass die Banken in Zypern bis Don­ner­stag geschlossen bleiben wer­den, um den Raubzug gegen die Bevölkerung in aller Ruhe vol­lziehen zu kön­nen. Die Leute dür­fen dann durch die Fen­ster zuschauen wie ihre Kon­ten abgeräumt wer­den.

Was tun, was beachten und noch mehr Kröten

Unter Umstän­den macht es in diesem Zusam­men­hang Sinn sich von nicht benötigten Kred­itlin­ien bei der Bank zu befreien, dann beste­ht auch nicht die Gefahr das jemand Drittes dort zulangt. Wer auf dieses Pöl­sterchen nicht verzicht­en möchte, der sollte aber gewarnt sein, dass es dem Kon­toin­hab­er teuer zu ste­hen kom­men kann. Hier erin­nern wir uns an Schäubles Forderung für Zypern, der ange­blich 40 Prozent Son­der­ab­gabe in den Raum stellte, ähn­lich wie der IWF. Andere Forderun­gen gin­gen in Rich­tung 25 Prozent. Aus poli­tis­chen Grün­den lan­dete man dann bei den 6,75 und 9,90 Prozent.

In diesem Zusam­men­hang müssen möglicher­weise auch Immo­bilienbe­sitzer auf­passen, denn freie Teile ein­er Grund­schuld / Hypothek sind eben­so pfänd­bar und gemäß der oben erwäh­n­ten geän­derten Geschäfts­be­din­gun­gen dann möglicher­weise auch im Würge­griff der Banken und damit des Staates. Das The­ma Grundp­fan­drechte ist sicher­lich noch um einiges kom­plex­er, aber auch hier sei darauf hingewiesen, dass die Las­ten im Grund­buch ein Eigen­leben führen. Für bezahlte Teile gibt es zwar einen Löschungsanspruch, wenn der aber nicht real­isiert wurde, ist das Sche­unen­tor für die freien Teile noch weit offen.

Der Bürg­er ist inzwis­chen mehr als gut berat­en wenn er unter­stellt, dass der „Staat“ heute viel schlauer zu Werke geht wenn es darum geht die Ahnungslosen auszu­rauben. Die großen Geld­säcke sind längst über alle Berge wenn es zum „Hair­cut“ kommt. Im Gegen­teil, die nehmen sog­ar noch das Gros von dem mit was der Staat bei den nor­malen Bürg­ern einkassiert. Es liegt da ein bös­er Duft in der Luft, der nach total­itär­er Vol­len­dung der Umverteilung riecht.

Der näch­ste Ham­mer, freie Kred­itlin­ien in Zypern als Guthaben mit Son­der­ab­gabe belegt
15 Stim­men, 4.93 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (98% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. (habe keine email, aber dies als Info)

    Hal­lo,
    ist das nicht ein alter Hut? Das gibt es doch in Deutsch­land schon lange, sofern ich mich richtig erin­nere.
    Schulde ich dem deutschen Staat noch Steuern und zahle sie nicht frist­gemäß, dann bucht das Finan­zamt das ein­fach von meinem Kon­to ab. Egal ob gedeckt oder nicht. Der Schuld­ner muss sich dann mit einem Neg­a­tivkon­to und hohen Zin­sen selb­st mit sein­er Bank rum­schla­gen.
    Ein Dis­po­rah­men ist doch prak­tisch virtuelles Guthaben, da es der wirtschaftlichen Leis­tungs­fähigkeit entspricht und schnell wieder aus­geglichen wird. Also im Nor­mal­fall, in Deutsch­land.
    Zypern ist aber wohl eine andere Haus­num­mer.

  2. Hier ist meine Erleuch­tung:

    Sehr geehrte Frau Dr. Merkel — meine Bun­deskan­z­lerin-

    Ich habe mich in Ihnen getäuscht.

    Machen Sie bitte ganz genau­so weit­er, wie bish­er.

    Meine Stimme bekom­men Sie die näch­sten 100 Jahre.

    Ich Bin geheilt von diesen geldgieri­gen Idioten.

    Ich erk­läre aus­drück­lich meine Hochachtung!

    Ich wün­sche Ihnen viel Kraft für den Wahlkampf.

    Der liebe Gott ist mit Ihnen.

    Dessen bin Ich mir sich­er.

    Ich werde Sie bei der näch­sten Wahl am 22.9. wählen.

    Meine Stimme ist Ihnen sich­er.

    Naja, wenig­stens bin Ich aufgewacht.

    Her­zlich­ste Grüsse
    gez. Dumm

  3. Wir kön­nten über mein Prob­lem natür­lich auch ganz nor­mal unter 4 Augen disku­tieren. Dafür nehme Ich mir ein­fach meine Zeit.….….
    Ich kann auch anders.…..
    Ist das nicht das Prob­lem?
    Ich kann halt nur “Ja” sagen, wenn Ich sie sehe,meine Kan­z­lerin.
    Ups-schön steh ich Da…
    PS: Noch etwas mehr Kom­mu­nika­tion in deisem Blog wäre schon ange­bracht.……
    Tja, meine Mei­n­ung muss ja nicht jed­er tragen,oder?

  4. Das Fliesskom­ma.….….….….….….….….….….….….….….….……
    Es läuft, egal ob der Esel läuft oder schläft.

    Die Lösung:
    Das Fliesskom­ma ste­ht Still, wenn der Esel schläft.

    Irgend­wie ist das doch ganz einfach,oder?

    • Hey Jo … ab und an antwortet auch hier mal jemand. Also die Rel­a­tiv­ität­s­the­o­rie ist mir dem Wesen nach ja ver­traut … dass Du Dich allerd­ings der Mörkel so vor die Füsse wirf­st, das ver­stört mich doch sehr. Nun, wom­öglich hast Du Recht, dass wir das irgend­wann mal unter vier Augen klarziehen müssen. So jetrzt brat ich noch einen Artikel zusam­men und dann ist erst­mal Pause … 😉

  5. Ich plädierte für die Ver­gabe von Pira­terie-Lizen­zen die den dann dazu Berechtigten erlaubt, beispiel­sweise Kreuz­fahrer-Schiffe zu entern und 10% aller Bar- und Kred­itkarten-Ver­mö­gen einzuziehen, wer sein Geld in Kreuz­fahrten investiert, dem geht das ja ohne­hin nicht wirk­lich ab. Diese Lizen­zen wer­den ver­steigert und die Hälfte ist an den Fiskus des begeben­den Lan­des auszu­fol­gen…
    Irgendw­er irgen­dewelche Ein­wände? Okok, zuständig für Rechtsstre­it­igkeit­en ist das Seegericht zu Ham­burg.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*