Obama droht Amtsenthebung und Todesstrafe, Betrug um Geburtsurkunde belegt

geburtsurkunde_obama_falsch_hintergrund_und_schrift_passen_nicht-birth-certificate-long-form-AusschnittBig Wonderland: Die großen Mainstream-Medien halten sich überwiegend fern von dieser bösen Geschichte, zu peinlich und wohl auch zu folgenreich und schon gar nicht im Sinne der großen Spieler deren Marionette Obama nun einmal ist. Mag sich scheinbar niemand so recht mit dem Friedens-Nobel-Preis tragenden Diktator in spe anlegen. CBS hat aber in einem Bericht zum Thema nun die neuerlichen Untersuchungsergebnisse des Sheriffs Arpaio in Arizona öffentlich gemacht, siehe beigefügten YouTube-Film weiter unten. Nach der amerikanischen Verfassung hätte Obama unter diesen Voraussetzungen nicht Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika werden können. So kommt dann auch neben dem Betrugsvorwurf nun noch der Verrat hinzu.

Man darf schon reichlich erstaunt sein mit welcher Plumpheit da heutzutage gefälscht wird. Wer sich beispielsweise das Artikelbild ein wenig näher ansieht, hier handelt es sich angeblich um eine Kopie der Geburtsurkunde, der wird auf den ersten Blick feststellen dass es keine Kopie sein kann. Hier gilt es nur den grünen Sicherheitshintergrund zu beachten. Der ist durchgängig und folgt eben nicht den Vorgaben, wie sich diese aus der Lage der Kopie und der Originalbeschriftung ergeben müssten. Daraus folgt, dass der grüne Hintergrund nachträglich eingefügt worden sein muss.

Das untersuchte Dokument selbst wurde nach immer wieder aufkeimenden Gerüchten um die Authentizität der Geburtsurkunde unter öffentlichem Druck vom Weißen Haus im April 2012 veröffentlicht. Einmal mehr ergibt sich daraus ein folgenschweres Bild, wonach die regierungsamtlichen Fälscher sich heute kaum mehr richtig Mühe geben bei ihren Photoshop-Künsten. Erinnern wir uns in diesem Zusammenhang noch an einen spanischen Politiker der sein Gesicht für eine Osama bin Laden Fälschung hergeben musste, die auch aus einer offiziellen und damit vertrauenswürdigen Fälscherwerkstatt des CIA stammte.

Es geht um Betrug und Verrat

Sheriff Arpaios Untersuchungskommission hat die Ergebnisse zur Prüfung der Geburtsurkunde von Obama nun öffentlich vorgestellt. Das Team konnte nachweisen, dass das Dokument gefälscht ist und jetzt sollen die nächsten rechtlichen Schritte in diesem Verfahren eingeleitet werden. Demnach wird Anklage gegen alle an der Fälschung beteiligten Personen und Institutionen erhoben werden.

Natürlich ist die Reihe der Fakten zum Beleg der Fälschung noch um einiges länger als oben erwähnt. Diese werden dann präziser in dem Bericht von CBS erwähnt, der am 17.3.2013 auch auf YouTube erschien. Weiterhin lohnt es sich durchaus selber einmal die Suchmaschine anzuwerfen und weiter nach Details zu forschen, wenn man Interesse an diesem Thema hat. Unter anderem gab es eine wunderbare Youtube Dokumentation dazu, dass das originale Dokument vom Weißen Haus aus unzähligen Layern bestand (mehrere Ebenen, wie man sie aus guten Grafikprogrammen kennt), was bei einer simplen Kopie doch kaum vorkommen kann.

Ein Blick auf die rechtlichen Folgen ist natürlich einmal mehr blanke Theorie, denn das Recht wird ja bis zum Erbrechen gebeugt. Aber dennoch einen Schritt weiter gedacht. Der rechtlichen Theorie nach hätte Obama als Illegaler, also nicht gebürtiger Amerikaner, nie Präsident werden können und dürfen. Aber jetzt ist er es, mit allen Machtbefugnissen in Händen, also kaum angreifbar auch wenn er illegal in diese Position kam. Sofern ihm nachgewiesen wird, dass er in irgendeiner Weise daran beteiligt ist, geht es nicht nur um Betrug sondern in Verbindung mit dem Amt und der Verfassung gar um Verrat und dafür liebt Amerika die Todesstrafe.

Bradley Manning ist so ein pervers schönes Beispiel dafür, er steht gerade wegen Verrat (von Militärgeheimnissen) vor einem Militärgericht. Er machte den Dreck öffentlich den solche Leute wie Obama, sprich die Regierung bzw. das Militär im Irak verzapften und muss sich deshalb dem Vorwurf des Verrats stellen. Auch er ist von der Todesstrafe bedroht. Nun, irgendwas hinkt da jetzt gewaltig bei diesem Vergleich! Ach ja, Manning ist ein Fall aus der täglichen Praxis, also jetzt doch lieber schnell zurück zur Theorie.

Theoretisch müsste also auch Obama mit dem Vorwurf des Verrats an Amerika konfrontiert werden. Da er dies aber im Auftrag einer kleinen Minderheit macht und das ganze Land und möglicherweise noch die Welt korrekt ruiniert, wird er im Gegensatz zu Manning wohl kaum etwas zu befürchten haben, denn hinter ihm steht die Macht des unendlichen Geldes und solange er denen korrekt dient wird ihm niemand etwas anhaben können. Da ist dann auch eine gefälschte Geburtsurkunde nicht einmal mehr ein Kavaliersdelikt.

Und wen interessiert das jetzt

Vermutlich geht auch diese Kleinigkeit am Ende wieder unter. Wenn Lug und Betrug erst einmal gewisse Dimension erreicht haben, dann wirkt die schmächtige Wahrheit daneben oftmals schon wie eine Lüge. Dies dürfte wohl die erschütterndste Erfahrung aus dieser Angelegenheit sein und dazu die Tatsache, dass auch jetzt nichts weiter passieren wird, selbst wo die Fälschung belegt ist und niemand mehr diese widerlegen kann.

Derweil kümmert man sich um wichtigere Planungen, wie man beispielsweise einen Flächenbrand im Nahen Osten entfachen kann oder welche False-Flag Operationen nötig sind beispielsweise gegen den Iran einen Krieg anzetteln zu können. Recht, Gesetz, Anstand, Moral und Tugend sind Erscheinungen von gestern. In einer Welt in der das Recht des Stärkeren der Maßstab ist gehört Betrug nun einmal zu den gängigen Stilmitteln. Gesetzestreue darf und muss man nur noch von den menschlichen Fußabtretern verlangen, nur die Oberliga macht sich eigene Regeln.

Und zurück zum aktuellen Fall, da sollte man einmal in den kommenden Monaten die Augen und Ohren offen halten. Womöglich erledigt sich der ganze Vorgang dann schon wieder mit einer mysteriösen Serie an Todesfällen, bei der am Ende weder Ermittler, Täter, Zeugen oder all zu laute Berichterstatter übrig bleiben. Und natürlich, wenn die erst einmal allesamt von der Bildfläche verschwunden sind, dann wird dieser brisante Vorgang, analog zu vielen Ungereimtheiten rund um 9/11, einfach eine Schublade tiefer gelegt. Auf der Schublade steht dann „Verschwörungstheorie“ und mit diesem offiziellen Label ist dann wieder alles klar und auch für den normalen Menschen ganz verständlich und sofort korrekt einzuordnen. Hätte doch der dusselige Sheriff Arpaio nur nicht diesen unseligen Vorgang wieder angepackt.

Obama droht Amtsenthebung und Todesstrafe, Betrug um Geburtsurkunde belegt
47 Stimmen, 4.74 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)
Über WiKa 1250 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.

29 Kommentare

  1. Und wenn die Fälschung zwar falsch ist, aber nicht die Fälschung ist, die Obama benutzt hat, sondern irgendein Jux. There are more then 500 Million stupids americans around him, that find such things funny, dont trust the bitches from Hollywood anymore.

    • Nun, angeblich will der Sheriff Arpaio das offiziell vom Weißen Haus zu diesem Thema herausgegebene Dokument geprüft haben. Jetzt fehlt natürlich von der Stelle nur noch die Erklärung, dass es ja gar nicht ums Fälschen ging, sondern nur um eine optische Verschönerung der Urkunde, damit die nicht so blaß daherkommnt … 😉

  2. War da nicht schon mal was vor zwei oder drei Jahren im Netz unterwegs,das der Vogel aus irgendeinem stamm aus Kenia kommt, na ja auch egal ob nun Filmschauspieler,Kraftprotz Terminator oder Ziegenhirte, im Land der unbegrenzten Möglichkeiten alles kein Problem.Man muss sich nur gut verkaufen können:-)

    • Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten alles kein Problem. Man(n) muss sich nur gut verkaufen können Frau auch wie die Bundeskanzler/in Bankzinsenluder
      selben Buchstaben richtig rum zeigen.

  3. Natürlich ist das Ding gefälscht, aber nicht von Obama. Das ist gewissermaßen seine eingebaute, automatische Selbstzerstörung, die jetzt ausgelöst wird, weil Obama nicht kriegsgeil genug für’s Establishment ist.

    • Da mögen Sie Recht haben… aber er hat eben auch den “Makel” einen Afro-Background zu haben (und schlimmer noch: dass seine offiziellen Eltern eine weiße Amerikanerin und ein tiefschwarzer Afrikaner sind – da geht es mit vielen weißen Amerikanern eben durch). Seine (ziemlich kostspielige) Krankenversicherungs-Reform ist wohl auch nun, in Zeiten des knappen Geldes, ein schwer zu verdauernder “roadblock” für wohlhabende weiße Amerikaner, die dadurch steuerlich mehr belastet werden – die wollen doch allzuoft jedes Sozialnetz kippen…. lasst die zumeist unverschuldet arme, oder arm gewordene entstandene Masse doch einfach verecken…. so macht man es doch auch mit den ungeheuren menschlichen Verlusten der von den Amerikanern mit Krieg überzogenen – natürlich gerechten Kriegen – Nationen in der neueren Zeitrechnung

      • Das Geld ist mitnichten knapp, da es ja beliebig nachgedruckt, bzw. per Giralgeldschöpfung aus dem Nichts erschaffen werden kann. Nur, gerade Barack Obama (Barry Sotero) kann dies nicht aus eigener Kompetenz anordnen. So herum stimmt Ihre Aussage wieder.

    • Obame ist nicht kriegsgeil?
      Geht’s noch?
      Obama ist der kriegsgeilste überhaupt, so eine Schande. Hoffentlich ist er bald weg. Der schlimmste, kriegsgeilste und verlogenste US-Präsident aller Zeiten.

  4. Alles heiße Luft,
    um die Systemkritiker als dumme Verschwörungstheoretiker zu diskreditieren.
    Springt nicht über jedes Stöckchen, dass euch hingehalten wird.

  5. Also mal ehrlich, wer von uns fälscht nicht auch mal was 🙂
    Ich jedenfalls komme mit meinen Fälschungen gut durchs Leben, macht es diesen Verräten doch alle nach.
    Probleme gibt es nicht, da eine gute Fälschung vom Original kaum zu unterscheiden ist und auch sehr selten überprüft wird. 😀

  6. Die Fälschung einer gefälschten Fälschung ist eine falsch gefälschte Fälschung, wenn der Fälscher die falsche Fälschung aus einer verfälschten Kopie der gefälschten Fälschung fälscht.
    Demnach gibt es doch bei Herrn Obimbo nichts zu beanstanden!

  7. Bush wurde damals durch Wahlmanipulation Sieger im Wahlkampf und hat mit Lügen den Irak krieg angezettelt, das finde ich wesentlich schlimmer , als diese Meldung, wenn sie denn stimmt.
    Außerdem ist Obama auf Hawaii geboren worden und soweit ich weiß…..;)…..gehört das zu den USA !

    • Hawaii gehört seit 1959 zu den USA.
      Der Oberbimbo wurde dort 2 Jahre später geboren.
      Er ist also automatisch US-Bürger.
      Und nebenbei “etwas” besser als Bush (sowohl senior als auch junior) und etliche andere. Nixon zum Bleistift

  8. Da mögen Sie Recht haben… aber er hat eben auch den “Makel” einen Afro-Background zu haben (und schlimmer noch: dass seine offiziellen Eltern eine weiße Amerikanerin und ein tiefschwarzer Afrikaner sind – da geht es mit vielen weißen Amerikanern eben durch). Seine (ziemlich kostspielige) Krankenversicherungs-Reform ist wohl auch nun, in Zeiten des knappen Geldes, ein schwer zu verdauernder “roadblock” für wohlhabende weiße Amerikaner, die dadurch steuerlich mehr belastet werden – die wollen doch allzuoft jedes Sozialnetz kippen…. lasst die zumeist unverschuldet arme, oder arm gewordene entstandene Masse doch einfach verecken…. so macht man es doch auch mit den ungeheuren menschlichen Verlusten der von den Amerikanern mit Krieg überzogenen – natürlich gerechten Kriegen – Nationen in der neueren Zeitrechnung

  9. Aber explodieren wird wohl so schnell nichts ! Man hat doch bestimmt einen James Bond in der Hinterhand, der in letzter Sekunde die Uhr anhält !

  10. Oh man, was seid ihr denn für ne website. Schreibt doch gleich BILD oder besser: NOCH DÜMMER ALS BILD drüber, damit man nicht den Fehler begeht, fünf Minuten seines Lebens mit dem Lesen dieses Schrotts zu verschwenden. Und feuert den Schreiber, habt ihr nicht wenigestens einen, der drei gerade Sätze in deutscher Sprache hinkriegt?

    • Hmm … in dieser Welt voller unsicherer Arbeitsplätze hat Wika eben den sicheren Posten eines Hofnarren. Es ist leider einer der ganz wenigen Arbeitsplätze in der BRD die wirklich sicher sind und auf dem man gleichzeitig überleben kann.

  11. Die einfachste Möglichkeit der Fälschung wäre wohl gewesen eine Blanko-Geburtsurkunde zu nehmen und dieses Original einfach auszufüllen. Spätestens wenn der Nutznießer Mr. President genannt wird kein Problem. Warum sollten sich Fälscher da die Mühe machen irgendwas mit Photoshop zusammenzubasteln? Ne, der Artikel ist mir etwas ZU blöd. Tut mir leid.

  12. Ja, war es
    Der Sheriff verdächtigt ihn, hat aber keine konkreten Beweise, beziehungsweise sieht er in irgendeinem unwichtigen Detail sofort eine Fälschung…
    Die ganze Sache wurde nur wieder aufgewärmt, um Obama noch einen “Skandal” anzuhängen
    Zusätzlich darf ich noch den neutralen Standpunkt des Autors loben, der Phrasen wie “Diktator in spe” benutzt und Obama als “Marionette” bezeichnet…
    Ein kluger Mann hat mal gesagt: “Das Tolle am Internet ist, dass jeder mitmachen kann. Das Schlechte ist, dass jeder mitmacht…”.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Obama droht Amtsenthebung und Todesstrafe wegen Fälschung seiner Geurtsurkunde | Analyse + Aktion
  2. Anonymous

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*