Hintergrund

Oh Bama Du, Drohnen-Heiliger unser der Du bist …

Immerhin hat Obama einen Friedensnobelpreis abbekommen, wenngleich das für den schlimmsten Drohnenmörder aller Zeiten vielleicht doch etwas voreilig war. Dessen ungeachtet muss man nur intensiv genug wegsehen, dann kann man ihn wegen seiner darstellerischen Fähigkeiten natürlich immer noch verehren. Medial hat er sich sehr viel besser verkaufen können als sein Nachfolger. Und wenn Obama hier einen Auftritt hat, kann das schon mal bis zu 5.000 Euro Eintritt kosten. ❖ weiter ►

Amerika

Bernie Sanders schickte Hillary Clinton die Bombe

Gerne hätte man die Bomben an Clinton, Obama und den CNN dem Putin untergeschoben. Nachdem der aber auch schon für Ebbe und Flut verantwortlich ist, brauchte es jetzt mal einen anderen Sündenbock. Gleich nach Putin kommt dann Trump, bzw. dessen Anhänger. Aber auch das ist viel zu kurz gegriffen. Man muss muss sich ein wenig mehr mit der Motivation befassen, die hinter den Bomben stecken. Eine Aufklärung vor der Wahl ist allerdings auch nicht gewünscht. ❖ weiter ►

Glaskugel

Die unzähligen Khashoggis anderer Nationen

Das Bad für den kleinen Saudi-Prinzen Salman wurde offenbar etwas zu heiß eingelassen. Jetzt gilt es zu verträglichen Temperaturen zurückzukehren. Der kleine Prinz ist beim politischen Morden halt noch ein wenig ungeübt. Da kann er beispielsweise bei den Israelis in die Lehre gehen, aber auch bei Obama oder Putin hätte er nur gewonnen. Sie haben alle ihre Khashoggis im Leichenkeller und niemand redet ernsthaft darüber. ❖ weiter ►

Galerie

Erste Obama Gedächtnis Galerie von qpress

Barack Obama hat der Welt allerhand hinterlassen. Vornehmlich eine neue Form der Selbstjustiz, gerne auch als ökonomischere Form der Justiz verbrämt. Daraus folgt sogleich eine stattliche Zahl Drohnentoter, wofür er bereits den Friedensnobelpreis auf Vorschuss bekommen hat. Der zweite Teil seiner Meisterleistung besteht in der Höhe des aktuellen Schuldenberges der USA. Zu dem allein sein Beitrag, mit 10 Billionen Dollar zu Buche schlägt. Das ist schon eine Gedächtnis Galerie wert. ❖ weiter ►

Fäuleton

Obamas letzter großer Blow-Job, Weltuntergang außer der Reihe

Bei dem anstehenden Jahreswechsel würde eine Riesenknallerei gar nicht weiter auffallen. Wir haben den Verdacht, dass Barack Hussein Obama einen ganz besonderen Jahreswechsel plant, extra für seinen verhassten Nachfolger, den Donald Trump. Ein Teil seines Programms wurde uns zugespielt, wobei wir uns nicht ganz sicher sind, ob es in der Form tatsächlich umgesetzt wird, oder ob ein anderes Programm zum Tragen kommt. Vielleicht fällt es auch wegen Geldmangel ganz aus. ❖ weiter ►

kurz✤krass

„Putibama“- das jähe Ende einer Männerfeindschaft

Männerfeindschaften sind an sich nichts seltenes, aber deren Ende ist immer wieder spannend. Wenn Testosteronbomber aufeinander zufliegen scheppert es meist heftig. Es sei denn, einer der Beteiligten ist von Haus aus ein Rohrkrepierer, dann kann es glimpflicher ausgehen. Selbiges erlebten wir mit den letzten Zuckungen des scheidenden Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. ❖ weiter ►

Hintergrund

Putin findet klare Worte zum Gemetzel in Mossul

Auch in Mossul wird intensiv gestorben, allerdings humanitär korrekt und für einen besseren Zweck, weshalb in der hiesigen Presse kein Aufhebens darum gemacht wird (Routine). Aber Feindsender wie der RT-Deutsch, als auch der Putin selbst, kritisieren diese Umstände hart. Selbst Russland möchte mal ein paar Propagandapunkte erhaschen. Mit solchen Meldungen kann man hier natürlich niemanden durchkommen lassen, was dank der Fake-News-Filter weitestgehend unterbunden werden kann. ❖ weiter ►

Fäuleton

Krieg gegen Russland – jetzt Gunst der Stunde nutzen

Es ist schon nicht einfach einen Krieg vom Zaun zu brechen, ohne dafür offensichtlich die Schuld zugewiesen zu bekommen. Genau das ist die hohe Kunst der Tatsachenverdrehung, die richtig gelernt sein will. Sofern man siegreich aus dem Krieg hervorgeht, ist das alles auch kein Problem. Sollte man jedoch unterliegen, kann das böse werden. Offenbar steht die Sammlung von „Kriegsgründen“ gegen Russland kurz vor der Vollendung. ❖ weiter ►

Hintergrund

Deutsche Waffen für gemäßigte syrische Terroristen

Entweder fangen wir einmal an zu unserer Doppelmoral zu stehen, oder aber halten uns aus der Sache raus. Wenn es allerdings um Profite geht, sei es durch Waffenlieferungen, können wir uns als Deutschland natürlich nicht heraushalten. Jetzt prescht Obama mit Waffenlieferungen zum Ende seiner Amtszeit nochmal vor, bevor der dusslige Trump ans Ruder kommt und das beendet. Deshalb sollten auch wir unbedingt bei den anstehenden Waffenlieferungen an die gemäßigten Terroristen ist Syrien mitmachen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Krieg in Syrien: Obama massakriert, wie er will

Hand aufs Herz, wer hat hier noch den absoluten Durchblick bezüglich Syrien-Krieg und Nahost? Woher stammen unsere Informationen und wie manipuliert oder verschoben sind Sie? Das kann man wunderbar aufzeigen indem man einen SPIEGEL benutzt. Regelmäßig, bei einem anstehenden Systemzusammenbruch, wandelt sich eine Informationsgesellschaft schnell zu einer Propagandagesellschaft. Den Status könnten wir bereits wieder erlangt haben. ❖ weiter ►

Hintergrund

Obamas Friedensnobelpreis gebührt teils Deutschland

Der Friedensnobelpreis ist nicht nur eine äußerst begehrte Auszeichnung, er scheint auch Gradmesser für die Verkommenheit seines Trägers zu sein. Die Chancen auf den Erhalt desselben scheinen zu steigen, desto mehr der Bewerber mit beiden Beinen im realen Blut steht. An Obamas Friedensnobelpreis hat Deutschland jedenfalls einen erheblichen Anteil, wir erläutern warum. ❖ weiter ►

Hintergrund

Leitfaden für Obamas gezielte Tötungen unbedenklich

Man muss „Extra-Legal“ nicht grundlegend negativ auslegen. Wenn beispielsweise ein dazu autorisierter Friedensnobelpreisträger massenhaft Leute hinrichten lässt, die nach seiner Überzeugung böse Menschen sind, dann ist das völlig legal. Um das würdevoll zu untermauern, gibt es für Präventiv-Tötungen inzwischen ein kleines Handbuch, damit Obamas Schergen wissen wie sie ihm die Stiefel lecken müssen, um seine Unterschrift für eine feine Hinrichtung zu bekommen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Assad und Putin, jeder für sich schlimmer als der IS

Damn Asskiss: Die Schlacht ist längst nicht geschlagen, da wird es schon wieder höchste Zeit die nächsten Ängste unter den Menschen zu schüren. Natürlich nur für den Fall, dass der IS für die Panikmache alsbald ausfällt und erwartungsgemäß vom Terror-Markt verschwindet. Für dieses überaus durchsichtige Manöver haben wir hinreichend internationale ❖ weiter ►

Fäuleton

US-Waffen für Völkerverständigung mit Vietnam

Ha-Noi: Oder doch? Zwar klemmt es noch beträchtlich bei den Menschenrechten in Vietnam, da aber die Chinesen in Schussweite herumlaufen, ist es inzwischen eine Selbstverständlichkeit, dass die USA ihre Waffen auch in der Region (unmittelbar an der Grenze Chinas) präsent haben möchten. Noch viel lieber natürlich, wenn es auch noch ❖ weiter ►

Fäuleton

Merkel und Obama treten gemeinsam ab

Politsumpf: Merkel und Obama eint derzeit nicht nur ihre innigliche Freundschaft (da ist die „Ware“ liebe ausgebrochen), sondern auch ihr fast zeitgleiches (Dienst)Ende. Womöglich wird Obama sogar noch länger im Amt bleiben als Merkel. Die/der Nachfolger|in der Bundeskanzlerin muss noch mit dem Kanzlerbonus ausgerüstet werden. Sonst könnte die CDU in ❖ weiter ►