Krieg ohne Munition schafft neue Kriegserfahrung

Krieg ohne MunitionBad Ballerburg: Nach neuesten Erkenntnissen der Grünen schafft man Frieden nur mit Waffen. Krieg ohne Munition ist noch keine Option. Dieser Logik folgend darf man sagen, je größer die Waffen, umso friedlicher müsste die Welt werden. Dass diese Weisheit allein schon historisch vielfach widerlegt ist, muss die grünen Ideologen nicht hindern es dennoch zu versuchen. Auf ihrem jüngsten Parteitag haben sie diese Linie als auch den eindeutigen Kriegskurs bekräftigt.

7108d31a119b45e8988cc3670bf33b77

Im Verbund mit der SPD und FDP kann diese „tolle Ampel“ ein wunderschönes transatlantisches Blinklichtgewitter auf dem Schlachtfeld in der Ukraine abgeben. Daraus mag sich in absehbarer Zeit die Option entspinnen, alsbald den Krieg nach Mitteleuropa umzulenken. Russland warnt bereits etwas länger davor, dass bestimmte Handlungen die Akteure zu direkten Kriegsteilnehmern machen könnten. In diesem speziellen Fall wäre Deutschland größter Nutznießer und könnte in der Folge allein schon kriegsbedingt sämtliche CO2-Einsparziele vorzeitig realisieren. Sicher ein Gedanke, der grüne Politiker in stark motiviert in diese Richtung ja nicht nachzulassen.

Wer nicht bereit ist aus der Geschichte oder den Erfahrungen der Eltern und Großeltern zu lernen, ist dazu verdammt diese elenden Begebenheiten zu wiederholen. Wie es scheint befinden wir uns exakt auf diesem Trip. Nachdem wir so ziemlich den gesamten alten Militärschrott bereits in Richtung Ukraine haben entsorgen können, müssen alsbald die moderneren Waffensysteme an die Front, damit das Schlachten in der Ukraine nicht vorzeitig endet. Das schließt endlose Munitionslieferungen ein. Erklärter transatlantischer Wille ist es, Russland maximal zu schaden. Über eine Frieden in der Ukraine wird diesseits nicht ernsthaft nachgedacht.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!

Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit

Den USA geht das Pulver aus?

Der Theorie nach, bzw. nach eigenem Bekunden, hat die NATO den Krieg gegen Russland in der Ukraine schon so gut wie gewonnen. Folgt man der allgemeinen Propaganda, so ist der „Endsieg“ bereits gewiss. Jetzt kommen allerdings bösartige Meldungen hinzu, die leichte Zweifel an dieser Version aufkommen lassen. Folgt man beispielsweise diesem Bericht, steht der explosive Nachschub auf tönernen Füßen. US ammunition supplies dwindle as Ukraine war drains stockpiles … [ABC.net.au]. Da wollen wir mal für die Kriegsgeilen hoffen, dass dies keine Verschwörungstheorie ist und stattdessen doch endlose Munitionsvorräte für diese blutige Party vorhanden sind. Teile aus der Meldung nachfolgend übersetzt und zitiert:

US-Munitionsvorräte schrumpfen, da der Ukraine-Krieg die Vorräte aufbraucht.

Ein Beamter des US-Militärs sagt, dass die Waffen, die in einem Krieg mit einer Großmacht wie Russland benötigt werden, „weitaus größer“ sind als erwartet. Die Vereinigten Staaten werden bald nicht mehr in der Lage sein, die Ukraine mit bestimmten Munitionstypen zu versorgen, die für den Kampf Kiews gegen die russische Invasion unerlässlich sind, da die Vorräte schneller aufgebraucht sind, als sie ersetzt werden können.

Die wichtigsten Punkte:

  • Washington ist der größte Waffenlieferant der Ukraine seit Beginn des Krieges
  • Die Menge an Granaten, die die USA der Ukraine zur Verfügung gestellt haben, ist nahe an der Grenze, die sie bereit sind zu geben, ohne ihre eigenen Kriegsführungsfähigkeiten zu riskieren, so ein Experte
  • Das US-Verteidigungsministerium erklärte, die USA würden der Ukraine „so lange wie nötig“ zur Seite stehen.

Seit dem Beginn der russischen Invasion am 24. Februar ist Washington mit mehr als 16,8 Mrd. USD (26,4 Mrd. USD) an Militärhilfe der mit Abstand größte Waffenlieferant der Ukraine.

Die US-Lagerbestände an bestimmten Ausrüstungsgegenständen erreichen jedoch „das für Kriegspläne und Ausbildung erforderliche Mindestniveau“, und die Aufstockung auf den Stand vor der Invasion könnte Jahre dauern, schrieb Mark Cancian vom Center for Strategic and International Studies in einer aktuellen Analyse.

Washington ziehe aus dem Konflikt „Lehren“ über den Munitionsbedarf in einem Großmachtkrieg, der „weitaus größer“ sei als erwartet, räumte ein US-Militärbeamter unter der Bedingung der Anonymität ein.

Ähnliche Erscheinungen lassen sich aus dem europäischen Raum berichten. Die Bundeswehr ist diesbezüglich schon immer unterversorgt. Schließlich ist dieses explosive Spielzeug nicht billig und es gab einmal eine politische Phase in der der volkswirtschaftliche Nutzen von diesem Zeugs angezweifelt wurde. Besonders unter Ursula von den Laien war es viel wichtiger Umstandsmoden für schwangere Soldatinnen zu beschaffen. Dazu Kitaplätze in der Nähe von Kriegsschauplätzen zu realisieren, damit die Arbeitsbedingungen für die Truppe den neuen woken Rahmenbedingungen entsprechen. Noch viel wichtiger, die millionenschweren Beraterverträge, um zu ermitteln wie und ob die Bundeswehr überhaupt noch wirtschaftlich sinnvoll an Kriegen beteiligt werden kann … oder so ähnlich. Und dann beeilen sich die Qualitätsmedien sogleich wieder das benötigte Patt aufzubauen, wie man hier nachlesen kann: London • Russland verbraucht mehr Munition als es produziert … [NTV].

Wie sähe ein Krieg ohne Munition aus?

Kriege ohne Munition haben zweifelsohne ihre Reize. Entweder ist das Gemetzel relativ schnell zu Ende und der „UN-gerechte Frieden“ kann so etwas früher wieder einkehren, oder aber die andere Seite hat noch genug Munition, um das tragische Werk grundlegend nach eigenen Vorstellungen zu vollenden. Als Zuschauer und gut desinformierte Hammelherde sind wir vermutlich darauf angewiesen den Ausgang einer solchen Geschichte abzuwarten. Im Krieg ist es üblich zu lügen dass sich die Balken biegen, sowohl gegenüber der eigenen Bevölkerung, als auch gegenüber dem Feind, damit der sich nicht etwaige strategische Vorteile erschleicht.

Ohne Munition wäre gar eine Rückkehr zum „klassischen Kriegshandwerk“ in greifbarer Nähe. So richtig Mann gegen Mann, mit Keule und Messer, bis nichts mehr geht. Unter solchen Bedingungen würde insgesamt wesentlich mehr von der Infrastruktur erhalten bleiben. Da Kriege nun einmal, besonders unter Würdigung der zu erzielenden Profite, überwiegend von der Destruktion leben, wird sich wohl kaum jemand mehr für diese prähistorische Variante interessieren. Eher wird man die ganz dicken Kalotten auffahren, um eine „Schadensmaximierung“ zu realisieren, die auch dem Feind nichts übrig lässt.

Kurzum …

… der Wahnsinn grassiert und unsere angeblichen Volksvertreter sind vollends darauf abgefahren. Wenn also nicht zeitnah genug Munition nachproduziert werden kann, um den Russland-Ukraine Krieg auf nachschubfähiger, mittlerer Flamme weiterköcheln zu können, mag es brenzlich werden. An ein vorzeitiges Beenden und Verhandeln ist aus Übersee nicht gedacht. Ganz im Gegenteil, man möchte möglichst viele Nationen motivieren sich in dieser Angelegenheit einzubringen (Weltkriegscharakter), um die hegemoniale Position der USA, als eigentliche und kriegstreibende Hintergrundmacht, zu festigen.

Also dann, gute Nacht! Die ungehinderte Wiederkehr des gesunden Menschenverstandes wird wohl erst nach der blutigen Überschreitung gewisser Ereignis- und Erkenntnishorizonte möglich sein. Bis dahin wird man alle Mittel in Munition und Krieg investieren und gerade nicht in ein friedvolles Miteinander der Nationen und Kulturen. „Business as usual“, wie unsere allerbesten Freunde zu sagen pflegen.

Krieg ohne Munition schafft neue Kriegserfahrung
8 Stimmen, 4.88 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar für WiKa
Über WiKa 3194 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

25 Kommentare

  1. Nicht Augen nach rechts zu dem faschistischen Regime in Kiew ist die Devise, sondern Augen geradeaus! Da wird nämlich den Deutschen dank der Grünen der Saft abgedreht.
    https://youtu.be/aoRSXI6GfgE
    Es gab von den Grünen einmal den Spruch „Schwerter zu Flugscharen“, das hat sich gerade um 180 Grad gewendet, weil die Arschwackelpartei mal so einen strammen Russen von hinten nehmen will, dabei werden deren feuchte Träume mit der Vernichtung Deutschlands gerade wahr.
    Die Munition für deren schräge Mission haben die jahrelang den Naivlingen hierzulande in die Köpfe gesetzt und die glauben tatsächlich alles richtig zu machen. Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es ganz schön lustig.

  2. @ Lallajunge
    Danke für den Link: https://youtu.be/aoRSXI6GfgE
    Das schmeißt den Moschee-Bau in Schland ja dann wohl „praechtig-maechtig“ nach vorne, inkl. weiterer Schleuserdeals.
    Die Sekte des Untergangs leistet in dem Sinne beste Arbeit. Die Beschlagnahme von Immobilienbesitz durch fortschreitende muslemische Invasion – pardon, „Zuwanderung durch Flucht“ -ist auch am Durchstarten. Läuft !!

  3. Die Munitionsfrage quält Deutschland insofern, als auch noch die letzten Schmuckstücke auf Befehl der USA in die Ukraine gehen sollen. Deutschland hat sich bereits als verteidigungsunfähig bezeichnet. Und wenn man weiß, dass der größte Feind Deutschlands nicht der Russe ist, sondern die USA, weiß man, dass Absicht dahintersteckt. Bisher ist es Deutschland gelungen, das Wissen darüber gut zu verstecken. Aber die Amis wissen, mit wem sie es zu tun haben – mit einem Konkurrenten. Und Konkurrenten müssen nach der Wolfowitz-Doktrin ausgeschaltet werden. Und das ist es, was gegenwärtig geschieht.

  4. Krieg ohne Munition – auch das funktioniert, solange man darunter herkömmliche Munition versteht. Sobald diese verbraucht ist, bleibt immer noch die „moderne Munition“ übrig, sprich: Atomwaffeneinsatz und damit verbunden eine möglicherweise 90-Prozent-Auslöschung der Weltbevölkerung. Damit könnte dann sogar das Endziel der Grünen erreicht werden: Eine in kleinen Familiengruppen umherziehende Menschheit, die überwiegend aus Jägern und Sammlern besteht und daneben auch einen Ackerbau wie vor 8000 Jahren betreibt. Eine dann bestehende Lebenserwartung von 30 bis 40 Jahren würde für lange Zeit vor einer erneuten Überbevölkerung schützen. Sogar die Klimaziele wären dann in Form eines atomaren Winters vollständig verwirklicht. Allerdings könnte es gegenwärtig noch ein (wenn auch sehr kleines) Hindernis geben: Die Menschheit ist noch nich total verblödet. Aber die Politik arbeitet bereits weltweit sehr erfolgreich daran, auch dieses Problem baldmöglichst zu lösen.

  5. DER WESTEN VERSCHWEIGT ABSICHTLICH DIE GANZE VORGESCHICHTE DIE ZUM EINGRIFF RUSSLANDS IN DIE UKRAINE FÜHRTE !!

    Die NATO gibt vor eine VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS zu sein, das bedeutet eigentlich einen DEFENSIVEN Charakter zu haben.

    Wie geht das mit den MENSCHENRECHTEN zusammen, wo ja die FÜHRUNGSMACHT der NATO ständig KRIEGE unter allen möglichen Vorwänden beginnt (alleine seit 1980 ca. 30 Kriege)

    Siehe: Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten

    DIE NATO ALSO IST DAS GEGENTEIL VON MENSCHENRECHTEN & VERTEIDIGUNG !!

    WO WAREN UND WO SIND DIE SANKTIONEN GEGEN DIE USA, DIE STÄNDIGE ANGRIFFSKRIEGE FÜHREN ??

    Russland hat seit der Wiedervereinigung Deutschland sehr viel Geduld bewiesen, obwohl sich die NATO entgegen aller ZUSAGEN immer weiter nach Osten ausgedehnt hat !

    SIEHE => https://www.freiewelt.net/blog/ein-bisschen-geschichtsunterricht-fuer-alle-russenhasser-und-ukraine-versteher-10089004/

    Im Jahr 2014 wurde die Ukraine von den USA geputscht (Nuhland sagte FUCK THE EU) und in eine US-FREUNDLICHE von NAZIS beherrschtes Land umgewandelt !!

    Diese machten sich sofort daran ihre RUSSISCHEN LANDSLEUTE in der Ostukraine nicht nur mit RENTENSTOP und sonstigen Schikanen zu drangsalieren, sondern sie MORDETEN die dortige Bevölkerung !

    Dieser Zustand geht bereits jetzt seit 8 Jahren und der Westen machte keine Anstalten dies abzustellen … im Gegenteil !

    In der westlichen MASSEN PRESSE & Politik findet diese Tatsache KEINERLEI ERWÄHNUNG … warum ?

    WÜRDE MAN DIES ERWÄHNEN, WÄRE JEDEM SOFORT KLAR, DASS RUSSLAND IM RECHT UND DER WERTE-WESTEN IM UNRECHT IST !!

    In beispiellosem Zynismus schildert STRATFOR Gründer Friedmann die Pläne der USA zur WELTBEHERRSCHUNG

    https://www.youtube.com/watch?v=kjenOHMbH_A

    Und man freut sich darüber, wenn RUSSEN UND DEUTSCHE SICH WIEDER EINANDER TÖTEN !!

  6. Eine jüdische Stimme der Vernunft gegen Hasardeure der Ampel

    https://just-now.news/de/deutschland/eine-juedische-stimme-der-vernunft-gegen-hasardeure-der-ampel/

    Aus bekannten Gründen haben Stimmen jüdischen Mitbürger zu politischen Ereignissen ein gewisses Gewicht in unserem Land.

    Dafür sorgen schon unsere selbsterklärten “Qualitätsmedien”, aber meist nur, wenn diese Stimmen konform mit der herrschenden Regierungspolitik und der dahinterstehenden US-geführten “Kriegsordnung ohne Regeln” sind.

    Wird jedoch grundsätzliche Kritik übt an den aktuellen kriegerischen Mitteln der NATO-Politik und der Propagandaschlacht des Westens, einschließlich der Ampel-Regierung, die auch von CDU und Linke unterstützt wird, dann wird auch eine zweifelnde jüdische Stimme, wie so viele, in den Massenmedien standfest ignoriert.

    Wolfgang Herzberg wurde 1944 in Leicester als Sohn jüdisch-deutscher Emigranten geboren, die vor den Nazis nach England fliehen mussten.

    1947 kehrte die Familie nach Berlin-Steglitz zurück. Er studierte Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

    Nachfolgeblatt von Ossietzkys berühmter “Weltbühne”), unter dem Titel “Zum Scheitern verurteilt” erschienen ist.

    Auszüge aus dem Text:

    “Der Westen dürfte sich (in Bezug auf die Ukraine) zudem, in jeder Hinsicht, finanziell durch die gigantische Militarisierung und Energiekostenexplosion, sowie moralisch-politisch völlig übernehmen, um dieses ‘Fass ohne Boden’ des Ukraine-Krieges trotz eigener gigantischer Staatsschulden weiter zu füllen.

    Diese erfolglose kontraproduktive Kriegspolitik wird die westlichen Bestrebungen und ihre verlogenen Selbsttäuschungen hoffentlich alsbald immer mehr entlarven.”

    “Selenskij und die ukrainischen Nationalisten wären längst Geschichte, wenn die USA-NATO nicht von Anfang an eine Regime-Change- und Kriegspartei gewesen wären, um ihr eigenes Gesellschaftssystem immer weiter nach Osten auszudehnen.

    Dabei wird rücksichtslos in Kauf genommen und durch Demagogie verschleiert, dass sie damit die Mehrheit ihrer eigenen Bevölkerung ökonomisch, sozial und ökologisch fortlaufend und immer schmerzhafter zur Kasse bitten, um ihre verlogenen westlichen Freiheitswerte, primär zugunsten wohlhabender Oberschichten, durchzusetzen.” ….ALLES LESEN !!

  7. Eva kommentiert

    Es würde keine Kriege geben wenn die Politiker die ihn anzetteln an die 1. Frontlinie gestellt würden.

    Also lasst uns Scholz, Merkel, sleep Joe, Habeck und Anal Lena in die erste Reihe stellen.

    Ich hoffe der Russe macht bald Schluss und ein Ende von dem Theater.

    Unterbrecht die Waffenlieferungen und es ist ein Ende in Sicht.

    Bahnschienen sprengen, Flieger die Waffen bringen vom Himmel holen und das Geister UBoot bewacht den Hafeneingang.

    Ich wünsche den Russen einen baldigen Sieg über die Nazis aus der Ukraine und ihren Söldnern, eine Niederlage der Neuen Führer im Westen.

    Möge das Karma den Kriegstreibern das Leben nehmen und damit meine ich nicht die Russen !

  8. Was ein wirklicher Krieg ist, das haben uns die Amerikaner in dutzenden von überfallsartigen Kriegen im Nahen und Fernen Osten oder in Jugoslawien vorgemacht.

    Erst übersäen sie das Land mit einem Bombenteppich und anschließend kommen die Soldaten und „erledigen“ den Rest.

    Im Irak haben die Amis 500.000 Kinder auf diese Weise umgebracht, aber niemanden im so genannten „Werte-Westen“ hat es gestört !!

    Jetzt wird gejammert, weil 20 oder 30 Personen in der Ukraine gestorben sind (es ist schade um jedes Lebewesen, das auf diese Weise ausgelöscht wird).

    Die Amis haben mit ihrer brutalen Taktik ein Beispiel geliefert und müssen sich nicht wundern, wenn Russland ähnlich agiert.

    M. E. war diese Taktik der Russen schon längst fällig, je eher die Ukraine am Boden liegt, desto früher beginnen die Friedensverhandlungen, die der Komödiant Selenski bis heute ablehnt !!

  9. Wenn ihr der englischen Sprache mächtig seid, ist dieses hier eine Seite, die sich zu lesen lohnt https://nsarchive.gwu.edu/briefing-book/intelligence-russia-programs/2022-09-13/moscow-signals-declassified-microwave Ihr könnt euch auch registrieren und bekommt das Neueste per Mail serviert, auch wenn es uns manchmal nicht schmeckt, weil sie uns schon seit Jahrzehnten verar…en und wir uns weigern, es zu merken oder es nicht merken wollen, ein Augenöffner ist es allemal https://nsarchive.gwu.edu/ Noch ein erschreckendes Dokument https://nsarchive.gwu.edu/news/able-archer-83-foia/2022-10-04/public-document-federal-judge-and-cia-dont-want-you-see

  10. Jetzt wandern schon die Krabben aus Terror online schreibt „Historischer Schlag für Alaska
    Milliarden Krabben weg: Sind sie in russischen Gewässern? Eine Theorie, die ebenfalls auf der Klimakrise basiert, hat mit Russland zu tun: Bereits seit 2005 beobachten Forscher, wie Schneekrabben-Populationen in Folge der Erwärmung des Beringmeers in Richtung kälterer Gewässer abwandern. Diese würden sich weiter westlich in russischen Gebieten finden. In einem New-York-Times-Artikel aus dem Jahr 2005 warnt der Präsident eines US-Handelsverband für Fisch und Meeresfrüchte: „Wenn die Schneekrabben in die russischen Fangzonen ziehen, kann man nichts tun, außer hoffen, dass sie irgendwann wieder zurückkommen.“ Ob sich die aktuell milliardenfach vermissten Tiere tatsächlich in russischen Gewässern angesiedelt haben, ist nicht bekannt.“ Ich knn sie verstehen 🙂

    • Interessante Feststellung “
      Open in browser
      You’ll own nothing. You’ll be unhappy. And…
      2nd Smartest Guy in the World Oct 18
      By now everyone should be familiar with the WEF’s technocratic edict with a smile:
      But now „You’ll own nothing. And you’ll be happy“ has been quietly downgraded ahead of the imminent posthuman Great Reset dystopia. After all, those that subjected themselves to the slow kill bioweapon injections are now for all intents and purposes genetically modified humans (GMHs). With all of the various Psyops currently in play, and globalist-controlled illegitimate governments like the one operating out of the foreign nation of Washington, D.C. waging full spectrum soft wars against their respective populations, the WEF and its partner in crime the UN are now positioning to alter their messaging ahead of their escalating technocommunist power grab; to wit:
      What the WEF is setting up now is the true reality of their 4th Industrial Revolution: You’ll own nothing. And you’ll be unhappy. But it gets worse. Way worse.
      Because lives stripped of all happiness and meaning are that much easier to control. And what kind of control is the WEF really after?
      In the not so distant future one of the most critical features of the social credit score will be the algorithm as set by the technocratic elite overlords that will determine when the GMH slave will be magnanimously granted the “freedom” to be “happily” suicided by the State. French futurist, radical Marxist and One World Government coconspirator Jacques Attali summed up the WEF’s and UN’s sociopathic endgame perfectly:
      “Euthanasia will be one of the essential instruments of our future societies in all cases. In a socialist logic, to begin with, the problem is as follows: socialist logic is freedom and fundamental freedom is suicide; consequently, the right to direct or indirect suicide is an absolute value in this type of society. In a capitalist society, killing machines, prostheses that will make it possible to eliminate life when it is too unbearable or economically too costly, will come into being and will be common practice. I therefore believe that euthanasia, whether it is a value of freedom or a commodity, will be one of the rules of future society.”
      In other words: You’ll own nothing. You’ll be forced to live an unhappily meaningless existence. And you’ll be suicided.“ Orwells „1984“ wird Wirklichkeit wenn das so stimmt. https://www.youtube.com/watch?v=e3gtdCz8Pfc

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*