„Sleepy Joe“ muss unbedingt US-Präsident werden

„Sleepy Joe“ Biden muss unbedingt US-Präsident werden Waschen & Schminken: Im November diesen Jahres schickt sich die militärgewaltigste Macht auf dem Planeten Erde an, erneut über die Führung der Nation und der Welt zu entscheiden. Ernstzunehmende Kandidaten für den Job gibt es realistisch betrachtet nicht. Diese Aussage ist ggf. etwas erläuterungsbedürftig. Demnach ist der amtierende Präsident Donald J. Trump ein Egozentriker (Republikaner), den viele Leute lieber nicht mehr in der Position sehen möchten. Viele weitere Gründe dafür kann man in den großen Medien nachlesen. Der hochstilisierte Kandidat der Demokraten, Joe Biden (Sleepy Joe), würde formal ebenso durchs Raster sausen. Das ist einem Großteil der Nation allerdings völlig egal, Hauptsache ein Demokrat wird Präsident.

Nun, Trump kennt und hasst man dort. Aber Vorsicht, dass sind nur die Erzählungen die wir von “Big Media” hören. Tatsächlich ist der Kreis seiner Unterstützer gar nicht zu unterschätzten. Sie kommen dank des erwähnten Mechanismus, nur erheblich weniger in den meinungsbildenden Medien und somit im öffentlichen Meinungsbild vor. Dafür versucht man den Kandidaten der Demokraten “gesund” zu schreiben, was er aber faktisch wohl nicht ist. Um nun in den Bereich der “Verschönerungstheorien” vorzustoßen, sollte man vielleicht eine “krude These” voranschicken. „Sleepy Joe“ Biden muss unbedingt US-Präsident werdenDie USA brauchen in der Regel gar keinen Präsidenten, sondern nur eine mäßig intelligente Sprechpuppe. Bestens ohne eigene Ambitionen in der Position, “gewissen Zwängen” gehorchend. Den Rest regelt der sogenannte “tiefe Staat”, den es aber gemäß der Aussagen der mehrheitlich mit ihm verbundenen großen Meinungskonzerne gar nicht gibt.

Widersprüche über Widersprüche

Schon stecken wir mitten drin im Dilemma. Mit Blick auf Barack Hussein Obama darf man mit Fug und Recht sagen, dass er der beste farbige Präsident seit Gründung der USA ist. Die Deutschen kennen dieses Phänomen aus eigener Anschauung, mit Angela Merkel. Sie ist zweifelsohne die beste Kanzlerin der BRD seit Menschengedenken. Kehren wir zurück in die USA. Es gibt viele gute Gründe (eigentlich nur einen), die uns vorzugsweise auch von unseren Medien hier vermittelt werden, Biden zum Präsidenten zu manipulieren. Wir sollten dabei nicht so sehr auf die Konzernverfilzungen dieser “Vierten Gewalt” schauen, sondern ihnen einfach bereitwillig mehr Glauben schenken. Blindes Vertrauen hat sich für die besagte Kaste schon immer rentiert. Aber lassen wir zunächst einmal eine kompetente Zusammenfassung, den “Bitey Biden” oder gern auch “Sleepy Joe” genannten Supermann betreffend, vom Stapel.

Hier dürfte bereits dem schläfrigsten Betrachter aufgefallen sein, dass es bessere Eigenschaften für den Posten kaum geben kann. Jetzt müssen die Demokraten nur noch beten, dass Biden zumindest eine Weile noch halbwegs störungsfrei vom Telepromter ablesen kann. Und schon kann das große Wahlglück in den USA seinen Lauf nehmen. Ist Sleepy Joe erst einmal erfolgreich implantiert, muss man ja nur noch den Vizepräsidenten-Posten adäquat besetzen, so dass die Sprechpuppenfunktion durchgehend wie störungsfrei besetzt werden kann. Böse Zungen behaupten, dass Joe Biden noch vor der Wahl durch einen von der Partei bestimmten Kandidaten ersetzt wird, der nur einen halb so verblödeten Eindruck hinterlässt.

Der Segen einer Zeitverknappung

Um dieses Spiel richtig zu spielen, muss Joe allerdings noch einige Monate durchhalten. Sollte er dann auf den letzten Metern doch noch auffällig oder gar untragbar werden, kann man fix mal einen anderen Kandidaten ins Rennen schicken. Aus Zeitmangel vermutlich ohne die Basis der Demokraten an diesem fliegenden Wechsel zu beteiligen. Aber sind wir doch mal ehrlich, warum sollte man wegen so einer Bagatelle seitens der Parteiführung unnötig die Basis bemühen? Im Rennen für einen schnellen Austausch, ist Gerüchten zufolge, neben Hillary Clinton wohl auch noch Michelle Obama. Beide sind mit dem Tiefen Staat bestens vertraut und hätten mit der Rolle der Sprechpuppe, respektive des Jobs als Präsidentendarsteller|in|x kein nennenswertes Problem.

„Sleepy Joe“ Biden muss unbedingt US-Präsident werdenSollte alternativ dazu etwa Donald J. Trump im Amt bestätigt werden, könnte dies ein böses Erwachen bedeuten. Immerhin hat er schon vor seiner ersten Präsidentschaft dem “Tiefen Staat” den Kampf angesagt. Über seine bisherigen Erfolge in diesem Kampf berichten, oh Wunder, die großen Medien nur sehr ungern und zögerlich. Und wenn sie berichten, dann gerne auch etwas verzerrt. Dafür, dass es doch angeblich gar keinen “Tiefen Staat” und oder vergleichbaren Filz gibt, ist das überaus erstaunlich.

Man achte sorgsam auf den “Depp State”. Zumindest weiß jetzt jeder, warum ein offensichtlich dementer Joe Biden die bessere Besetzung ist. Er erinnert sich vermutlich sogar ehrlicherweise nicht mehr an seine sexuellen Übergriffe (“me too” Debatte) und auch die ihm nachgesagten pädophilen Ambitionen möchte er dank seiner Demenz tatsächlich schon erinnerungstechnisch überwunden haben. Gibt es eigentlich außer Corona noch weitere Gründe, warum man Sleepy Joe so gut wie gar nicht mehr “lebend” (live) in der Öffentlichkeit sehen kann?

Schlussfolterung

Kurzum, wer maximal wenig Änderung auf diesem Planeten wünscht, wer vermehrt Kriege sehen möchte, ist mit Biden besser bedient. Der schwächliche Trump hat es in seiner bisherigen Amtszeit noch immer nicht auf die Reihe bekommen einen eigenen Krieg vom Zaun zu brechen. Das galt bislang stets als Markenzeichen für starke US-Präsidenten. Selbst Friedensnobelpreise sind nur überaus schwer zu erlangen, sofern man nicht genügend Dynamit-Nobel Produkte weltweit zur Anwendung bringt. Jetzt sollte jeder begriffen haben, warum “Bitey Biden”, oder ein anderer demokratischer Platzhalter, im November unbedingt Präsident der USA werden muss. Hier noch mehr Biden Special (extended Version).

„Sleepy Joe“ muss unbedingt US-Präsident werden
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2505 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

96 Kommentare

  1. Der Trump ist ganz offensichtlich ein Egozentriker, und zwar in einem Ausmaß, wie man das selten erlebt. Er glaubt, dass er besser weiß was für die Wirtschaft gut ist als alle Wirtschaftsinstitute zusammen, besser weiß was in der Welt los ist als all seine Geheimdienste, usw. Er glaubt, er ist DER Experte, auf allen Gebieten. Er ist beratungsresistent und jeder in seiner direkten Umgebung, der ihm widerspricht, wird gefeuert. Und wahr ist das, was ihm gerade in den Kopf kommt. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob er ein paar Tage vorher das genaue Gegenteil gesagt hat. Das schaffen nur wahre Egozentriker.
    Und wenn der Trump für den tiefen Staat wirklich gefährlich wäre, würde er schon längst nicht mehr unter den Lebenden weilen. Ich tippe eher darauf, dass er Teil davon ist.

    • @ Fidik,
      mal die Antrittsrede von Trump hören oder lesen.
      Insofern weiss Trump sehr wohl,was mit Amerikas Wirtschaft abgeht und wo die Ursachen liegen.
      Wäre enorm,eine solche Rede mal von Merkel mit demselben Pathos gehört zu haben.
      Ich finde den Trump gut in der jetzigen Position,er mischt als Politclown (als das wird er ja in den Medien dargestellt) auf.Insofern muss er irgendwas zum Wohle der Weltengemeinschaft richtig machen.Unbestritten ist die Schere zwischen arm und reich,in den letzten Jahrzehnten extrem auseinandergegangen-und dies nicht nur in Amerika.
      Deep State-wäre zu offensichtlich ,ihn zu liquidieren.Da schickt man lieber eine Corona Pandemie,um den angedachten Wirtschaftsaufbau für die breite Masse zu lähmen.
      So kann man Trump dann nachträglich ins Lächerliche ziehen,wenn er seine hehren Ziele nicht umsetzen kann.
      Der Mann muss ein extrem dickes Fell und auch Idealismus haben,um unter den medialen Hetzkampagnen der MSM nicht zu verzagen, oder die Flinte ins Korn zu werfen.
      Wika-Danke für den Artikel,
      Ich vermute auch,anstelle von Biden (wirklich nur oberpeinlich )steht noch jemand in den Startlöchern kurz vor der Wahl.

      • Inzwischen regiert Trump immer irrationalen und vor allem aggressiver gegen andere Länder.
        Das mag dem0 Wahlkampf geschuldet sein. Ein weiteres Mal Trump ist allerdings 100 mal besser als wenn die Anhänger von Biden an die Macht kämen. Dann hätte das internationale Verbrechen gewonnen und das Merkel-Regime würde froh locken. Spricht man ihr doch schon jetzt eine Führungsrolle unter der US Vasallen zu
        (Siehe Link in meinem obigen Kommentar)

      • Sorry Naomi, das sehe ich völlig anders. Habe mir die Rede angeschaut und darin jede Menge der üblichen Politikerfloskeln gefunden, aber keinen Hinweis auf wirtschaftliche Expertise. Und wenn man dann die letzten drei Jahre seiner Taten mal Revue passieren läßt, dann stellt man fest, dass er – wie das bei Politikern generell üblich ist – in vielen Punkten das genaue Gegenteil von dem getan hat, was er in der Rede propagiert hat. Falls du gerne Beispiele hättest, kann ich die gerne nachliefern.

        In einem Punkt habe ich allerdings Symphatie für den Mann: er hat das Establishment und diese ganze elende “political correctness” mal richig aufgemischt, einschliesslich dem in der eigenen Partei. Und Verständnis habe ich für sein “America First”, obgleich ich es nicht teile. Bei der Umsetzung dieses Plans hat er sich allerdings häufiger ins eigene Knie geschossen, als den Gegner getroffen. Möglicherweise versteht er was von Betriebswirtschaft, nicht aber von Volkswirtschaft und Weltwirtschaft. Und leider ist er da extrem beratungsresistent. Die Amerikaner sind ihm meiner Meinung nach auch ziemlich egal. Statt “America first” hätte es “Trump first” heißen müssen, dann hätte er zumindest 90% seines Plans erfüllt.

        • Es steht dir frei,Trump völlig anders zu sehen,auch was seine weltwirtschaftlichen Ambitionen anbelangt.Er will nichts anderes,als Teile des Mittelstandes der Industrie wieder nach Amerika zurückzuholen um gut bezahlte Jobs vermitteln zu können.Das ist bei 50.Millionen Amerikanern,die in absoluter Armut und Erwerbslosigkeit sind,doch ein ehrenwertes Anliegen.
          Fakt ist,der amerikanische Mittelstand ist völlig ausgeblutet und dies seit Jahrzehnten.Deutschland ist auf dem besten Wege dahin….
          Welche Berater sollen da noch als Brandbeschleuniger zu Rate gezogen werden.
          Das amerikanische Desaster ist wohl kaum Trump in den 3 Jahren seiner Amtszeit anzulasten.
          Selbst wenn man Trump eine narzisstische Persönlichkeitsstörung attestieren würde,so spricht aber gerade Sturheit und Zielstrebigkeit und damit Erfolg für Narzissten.
          Ich lese im übrigen etliches http://www.theblogcat.de
          z.B von Mike Whitney 18.5.2020
          Ist der Lockdown das grösste politische Desaster in der Geschichte der USA
          Lesenswert-und so bilde ich mir meine Meinung und eine entsprechende Haltung

          • Naomi, ein empfehlenswertes Buch, habe es bestellt. Die Rezensionen sind sehr gut.https://www.fremdbestimmt.com/
            metro.uk Zitat “The President of the United States tweeted Wednesday: ‘Republicans feel that Social Media Platforms totally silence conservatives voices. We will strongly regulate, or close them down, before we can ever allow this to happen. ‘We saw what they attempted to do, and failed, in 2016. We can’t let a more sophisticated version of that happen again. Just like we can’t let large scale Mail-In Ballots take root in our Country. It would be a free for all on cheating, forgery and the theft of Ballots. Whoever cheated the most would win. Likewise, Social Media. Clean up your act, NOW!!!!’
            Read more: https://metro.co.uk/2020/05/27/donald-trump-threatens-shut-social-media-twitter-starts-fact-checking-12764638/?ito=cbshare

            Für die war das Virus doch eine Goldgrube https://t3n.de/news/bezos-groesster-profiteur-434-1283415/

            • Danke Heidi 🙂
              Ich hab das Buch vor ein paar Tagen für meinen Sohn bestellt-aber nicht bei Amazon -hihi
              Ich hatte ja schon mal geschrieben,diese Zeit eignet sich wunderbar für die ganz junge Generation, endlich aufzuwachen.

              • Naomi, es ist wunderbar zu sehen, dass es noch Eltern gibt, die ihren Kindern die Augen öffnen und ihnen die Möglichkeit bieten, ihren Verstand zu benutzen. Amazon ist für mich auch ein no go. Wünsche euch allen noch einen schönen Abend.

            • wie will er sich denn der Welt mitteilen, wenn er nicht mehr Twittern kann? Und Fox News geht ihm hin und wieder auch schon von der Leine.

          • Danke Naomi, bin da ganz bei Dir. DT ist ein hervorragender Schachspieler.

            Jeder, der sich mit den dunklen Themen auf der Erde intensiv beschäftigt hat, weiss, dass es sowohl Satan als auch Luzifer als real existierende Wesenheiten gibt. Hier ist eine Schlacht zwischen den ‘Guten’ und den ‘Bösen’ im Gange, und es ist gut, wenn wir unser Gewicht als Mensch & als Geisteswesen in die -für uns- bessere Waagschale legen. Wenn man sie nicht erkennt, dann ist das bedauerlich.

            • Lieber Hardy,
              ja die zivilisationsbedingten Irrtümer unseres Denkapparates und damit der Matrix der letzten Jahrtausende, die uns hindern unsere wahren Potentiale zu nutzen.
              Aber nun ist dann mal gut-Zeit for a real good Change und wirkliche Entwicklung

          • @ Naomi
            Das Anliegen den Mittelstand zu stärken und gut bezahlte Jobs wieder nach Amerika zu holen ist ganz sicher ehrenwert. Die Frage ist nur, ob er das wirklich will, oder ob es nur politische Rhetorik ist.

            Die US-Wirtschaft war seit der Finanzkrise (2009) auf einem aufsteigenden Ast. Das hat sich auch mit der Amtsübernahme von Trump zunächst in etwa im vorherigen Tempo fortgesetzt, aber nur bis zu dem Zeitpunkt (2018), als er den Wirtschaftskrieg mit China angezettelt hat. Seither geht es den Landwirten, vielen kleinen Händlern, allen Industrien die Stahl verarbeiten, bis hin zu den Konsumenten schlechter. Erstere haben unter den chinesischen Gegenzöllen zu leiden und alle anderen zahlen höhere Preise wegen der Importzölle von bis zu 25%. Damit werden die Unternehmen nicht unbedingt wettbewerbsfähiger und die Schere zwischen Arm und Reich geht weiter auseinander.

            Obama-Care ist abgeschafft und Arme (im zweistelligen Millionenbereich) stehen im Regen. Zwar kündigte Trump bei der Abschaffung an „Die Republikanische Partei wird zur Partei der Gesundheitsvorsorge werden“. Taten sind bisher keine gefolgt, weil natürlich keine geplant sind. Wie gesagt: politische Rhetorik. Wie es aussieht würde er das Problem am liebsten durch den Virus lösen.

            Und es hat bisher keinen Präsidenten gegeben, der die USA derart gespalten hat wie Trump. Entweder man ist für ihn oder gegen ihn. Da gibt es keine Kompromisse.

            Dass der Lock down ein riesiges Desaster ist, zuerst wirtschaftlich und dann politisch, steht auch für mich außer Zweifel; und das nicht nur in den USA.

            • @ Fidek
              “Wie es aussieht,würde er das Problem am liebsten durch den Virus lösen.”
              Dem kann und werde ich nichts mehr entgegensetzen-Ist aus meiner Wahrnehmung doppelter Zynismus.
              Zu Obamacare-das muss sich ein Armer erst einmal leisten können.Es ist eine zwangsverpflichtende Krankenversicherung,die sich die meisten nicht leisten können.
              Bevor du also hier irgendwelche rühmliche Fakten über Obama und Konsorten raushaust,bitte das auch verifiziert nachweisen.
              Wird dir leider nicht gelingen.2010,also nach der Krise waren es 40 Millionen,zu Trumps Antritt waren es an die 50.Millionen.
              “Taten sind keine gefolgt,weil natürlich keine geplant waren”-das ist einfach nur platt.
              Ich bin davon ausgegangen, dass deine diversen Auslandsaufenthalte, dir ein durchaus offenes und vielleicht auch holistisches Weltbild verschaffen haben,insofern bin ich etwas geplättet ob deiner Wertung (Spaltung) in dieser Zeit.
              Trump bringt nach oben, was gärt und echt hässlich ist in diesen Zeiten, insofern Bravo-hier stellt sich jemand zur Verfügung,das verdient in meinen Augen Respekt.
              Meinen Respekt und damit Anerkennung, zolle ich im übrigen auch Putin

              • @Naom
                Welche Taten sind denn nach der Abschaffung von Obama-Care im Gesundheitswesen gefolgt? Was habe ich da verpasst. Oder weshalb siehst du diese Aussage als platt an? Wenn ich Fakten kriege lasse ich mich gerne belehren, aber nicht mit Plattidüden.

                Trump mischt scheinbar das Establishment auf, von dem er selber ein Teil ist. Das finde ich sehr unterhaltsam, weil ich es für eine große Show halte. Nur weil er einen völlig anderen Politikstil hat, das Establishment parodiert, heißt das noch lange nicht, dass er ehrlich das tut was er sagt. Was sind denn Deiner Meinung nach die drei wesentlichsten Taten mit denen er Amerika und vielleicht auch die Welt etwas besser gemacht hat?

                Andererseits verstehe ich, dass Trump für viele Amerikaner und offenbar auch für viel Nichtamerikaner ein Hoffnungsträger ist. Natürlich ist da vieles faul. In der Politik sowieso und auch in der Witschaft ist Amerika relativ auf dem absteigenden Ast, in vielen Bereichen auf dem Weltmarkt nicht mehr konkurenzfähig, und daher auch mit immer weniger qualifizierten Jobs. Keine der Vorgängerregierungen hat das verhindert, was der Hauptgrund dafür ist, dass Trump in den USA ein Hoffnungsträger ist.

                Was nun Putin betrifft, bin ich ziemlich auf Deiner Linie. Für ihn habe ich deutlich mehr Anerkennung und Respekt als vor Trump.

                Zu Obama Care: https://de.wikipedia.org/wiki/Patient_Protection_and_Affordable_Care_Act
                Da wurde mal von oben nach unten umverteilt (siehe Abschnitt ” Finanzierung”)

              • Fidek-Antwort 23.38 Uhr
                Verpasst hast du offensichtlich, dass Trump keinen Krieg angezettelt ,noch weitergeführt hat.Das ist aus meiner Sicht der letzten Jahrzehnte, mehr als beachtlich und vor allem menschenfreundlich.Wie viele unschuldige Zivilisten wurden weggebombt und vergiftet Dank Bush, Obama und Konsorten ?
                Platt ist aus meiner Sicht zu behaupten, dass seitens Trump keine Taten geplant waren.Wie willst du das wissen ?
                Da bist du anscheinend besser informiert als als ich,denn für mich bleibt das einfach nur eine Behauptung.
                Ich bleibe dabei-ich muss Trump noch nicht einmal mögen, um festzustellen,hier wird wirklich gespiegelt,was total im Argen liegt.
                Wenn jemand so dermassen angegangen wird, wie es eben bei Trump der Fall ist,dann stellt sich die Frage-wem und warum ist diese Person ein Dorn im Auge.
                Er ist mir lieber,als ein Obama oder Clintons.
                Wenn ein so selten dämlicher Präsident wie Bush jun. es geschafft hat, die Welt in Gut und Böse zu spalten, dann kann dieser Titel kaum an Trump gehen.
                Nun aber gute Nacht 🙂

              • @Naomi 27. Mai 23:51
                Mit dem nicht angezettelten Krieg hast du sicher Recht. Leider hat das nicht das Geringste mit dem Gesundheitswesen zu tun. Mir ist nicht klar, wie du das durcheinander bringen konntest.

                Nun die von dir angefragte Quelle für die Behauptung, dass es nach der Abschaffung von Obama-Care nie einen Plan für eine Alternative gab. “Das Problem ist nur: Es gab nie ein republikanisches Alternativkonzept für eine allgemeine Krankenversicherung – und es gibt bis heute keines.” https://www.deutschlandfunk.de/us-gesundheitswesen-trump-moechte-obamacare-doch-noch.1773.de.html?dram:article_id=444802 Außerdem ist ja seither auf dem Gebiet NICHTS passiert, was ein deutlicher Hinweis auf die Richtigkeit dieser Behauptung ist. Obama Care war eine der ganz wenigen Aktionen in diesem Jahrtausend weltweit – vielleicht sogar die einzige – wo mal von Oben nach Untern umverteilt wurde. https://de.wikipedia.org/wiki/Patient_Protection_and_Affordable_Care_Act Und genau das war der Grund, warum Trump sie wieder rückgängig gemacht hat. Er mochte seinen Mitmilliardären das nicht länger zumuten.

                Und ob der arme Trump schlimmer angegangen wird als er andere angeht, möchte ich auch mal stark bezweifeln. Wenn ich dich richtig verstehe, tut er dir ehrlich leid. Oder? Mir nicht.

                Und nun noch ein paar Sätze zu den ganz großen Dingen der Welt.
                Alle großen Reiche sind im Wesentlichen daran zugrunde gegangen, dass sie sich überdehnt haben. Um ihre Protektorate, Kolonien, etc. zu halten, mussten immer wieder Kriege geführt werden, wofür sie enorme Schulden aufnehmen mussten, die sie irgendwann nicht mehr bedienen konnten. Das gilt für das Ottomanische Reich, die Habsburger und für das Weltreich der Briten gleichermaßen. Die nächsten sind die USA. Dass auch sie sich überdehnt haben (riesige Staatsverschuldung und Handelsbilanzdefizit) weiß man seit mindestens 20 Jahren. Die Bushs, Clintons und Obamas haben das ignoriert. Nicht aber Trump!!! Er hat bemerkt, dass die Amerikaner ihre Rolle als „Weltpolizist“ auf Dauer nicht durchhalten können. Also: Rückzug, splendid isolation, make America great again und keine neuen Kriege. Das ist alles in allem eine gute Nachricht, beruht aber keinesfalls auf Philanthropismus.

                Und ein weiterer Punkt hinsichtlich der Rolle der USA in der Welt: China ist im Begriff Amerika als die Nummer eins auf diesem Planeten zu überholen. Das hätten die vorgenannten Präsidenten vielleicht noch verhindern können, wenn sie seinerzeit die Maßnahmen ergriffen hätten, die Trump jetzt gegenüber China probiert. (Die fromme Hoffnung „Wandel durch Handel“ kann und konnte bei der ältesten noch existierenden Kulturnation der Welt nicht realistisch sein). Ich fürchte, mittlerweile ist es zu spät.
                Wer nun glaubt, dass Trump der Mann ist, der uns vor dem Deep State retten kann, den frage ich, wer uns denn vor den Chinesen retten will. Ich gebe zu, dass Trump da im Moment sein Bestes versucht, aber es ist nicht mehr gut genug. Wenn es also in den kommenden Jahrzehnten eine Art Weltregierung geben sollte, dann liegt deren Hauptstadt nicht in New York, sondern in Peking. Man beachte den Chinesischen Expansionismus der letzten 10 Jahre: Seidenstraße, Eigentümer von Häfen und Flughäfen auf allen Erdteilen, Kontrolle der Rohstoffe vor allem in Afrika etc. Und überall dort wo die USA sich zurückziehen steht Peking schon vor der Tür.
                Der Deep State funktioniert nicht so viel anders als der China State, nur das letzterer ganz offen auftritt. Und beide werden kein Problem haben auf einen (kleinsten gemeinsamen) Nenner unter chinesischer Führung zu kommen. Ich möchte hiermit vor allem darauf hinweisen, dass wir nicht nur auf uns (den Westen) schauen sollen, sondern auch mal gen Osten. Von dort kommt die Gefahr für das Abendland!

              • @naomi 27. Mai, 22:44
                Glaubst du auch nach den neuerlichen Tweets zum Chaos nach dem Ableben von George Floyd, das Trump die Gesellschaft nicht spaltet? Jeder verantwortungsvolle Politiker würde zu Mäßigung und Gewaltfreiheit aufrufen. Nicht so Trump, wohl aber fast alle betroffenen Bürgermeister und sogar einige Schwarzen-Gruppen. . Trump ließ sich im letzten Wahlkampf von White Supremacy unterstützen (Michael Wolff, „Fire and Fury – Inside the Trump White House“). Er hat für andere Rassen – außer der eigenen – wenig übrig, ganz gleich ob sie seit 200 Jahren dort ansässig sind oder erst seit kurzem. Man hat fast das Gefühl, dass ein Bürgerkrieg ihn auch nicht besonders stören würde. Wäre das dann Spaltung?

              • FidiK, was haben die Brandschatzungen, Plünderungen und sonstigen Gewaltorgien mit Trump zu tun. Das Einzige was man feststellt ist, dass Floyd George’s Tod zum Anlass für diese Gewalt genommen wird. Damit wird der Tote noch zusätzlich in den Dreck gezogen. Trump hat auch getwittert, dass er die Antifa als terroristische Vereinigung einstufen lassen will. Das ist nicht mehr wie richtig. Es geht mittlerweile sogar so weit, dass der Mord an Floyd George von einem gewissen Klientel dazu benutzt wird, Unruhen und Angriffe gegen die Polizei auch nach Deutschland zu bringen. Das Andenken an Floyd George wird damit in den Dreck getreten https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.mann-provoziert-polizeieinsatz-in-stuttgart-beamte-von-hunderten-eingekesselt-und-als-rassisten-beschimpft.c334b7c4-27b2-47ce-828d-e4725be1e397.html

              • @heidi
                Trump ist nicht der Präsident der USA und somit hat er mit den Zuständen in seinem Land auch nichts zu tun, oder wie?
                Dass das Andenken von George Floyd durch die exzessive Gewalt in den Dreck gezogen wird stimmt. Auch, dass einige Gruppen das als Vorwand für die Krawalle benutzen. Aber das mit dem Präsidenten stimmt sicher nicht. Du scheinst wirklich zu glauben, dass der niemandem auch nur ein Haar krümmen könnte.

              • FidiK, Polizei und Nationalgarde sind in der Verantwortung der Gouverneure und nicht in der Verantwortung Trumps. Er ist der erste Befehlshaber der Streitkräfte, die er, wenn es hart auf hart kommt mobilisieren kann. Natürlich gibt es schwarze Schafe bei der Polizei, aber die gibt es bei uns auch (siehe die Verhaftung von Angelika Barbe). Der Polizist war schon vorher auffällig und hätte entlassen werden müssen. Das allerdings ist Sache seines Vorgesetzen. In Amerika gibt es keine Beamten wie bei uns. Auch jemand, der für den Staat arbeitet, kann mit sofortiger Wirkung entlassen werden. Das ist das System hire and fire, welches unsere gerne übernehmen würden. Wie kommst Du darauf, dass die White Supremacists und dergleichen seinen Wahlkampf unterstützt haben? Er hat sie, wie auch behauptet wird, nicht besonders gelobt https://www.factcheck.org/2020/02/trump-has-condemned-white-supremacists/. In Amerika ist Gesellschaft genau so gespalten wie bei uns. Ich habe Freunde in Amerika, die pro-Trump und andere, die anti-Trump sind. Jeder von denen hat gute Argumente für oder gegen ihn zu sein. Ich halte mich daraus, weil es mich schlicht nichts angeht und ich mich auch nicht von den Pasquillenschreibern unserer Staatsmedien hineinziehen lasse. Nein, ich habe weder Verständnis für die Tat an Floyd George noch habe ich Verständnis für die Randalierer. Ich verstehe allerdings, dass Polizisten auch Menschen sind und in einer Menge wütenden Mobs, denen es nicht darum geht ihre Trauer und Unverständnis für diese widerliche Tat zu zeigen, sondern denen es darum geht, zu plündern, zerstören und die Polizei anzugreifen und das in einem Land, wo jeder, nach der Verfassung, berechtigt ist eine Waffe zu tragen. Vielleicht interessiert Dich das ja. Ist zwar aus 2017, aber viel wird sich nicht geändert haben https://ucr.fbi.gov/crime-in-the-u.s/2017/crime-in-the-u.s.-2017/tables/table-43

              • @heidi
                In den meisten Punkten deines Kommentars von heute Morgen 7:59 bin ich mit dir einer Meinung.
                Nun, wie ich darauf komme, dass White Supremacy ihn unterstützt hat? Die Quelle hatte ich ja angegeben. Leider kann ich dir die genaue Seitenzahl erst nennen, wenn ich „Fire and Fury“ noch mal gelesen habe. Lohnt sich auf jeden Fall, sowohl für Trump Fans, wie auch für seine Gegner. Beide werden dort viele für sie interessante Details finden. Mittlerweile auch als „Feuer und Zorn“ auf Deutsch zu haben.
                Mit der Aussage “very fine people on both sides” (deine Quelle) hat er sie wohl doch eher gelobt als kritisiert. Wobei er sich da nicht explizit auf White Supremacy bezieht, sondern die gesamte rechtsradikale Scene, die damals in Charlottesville aufgetreten ist.

                Und die Statistik der Verhaftungen (keine Kriminalstatistik!) ist auf jeden Fall interessant, wenn auch etwas mühsam zu lesen und leider ohne den jeweiligen Anteil der Rasse oder Ethnie an der Gesamtbevölkerung. Aber auch so wird deutlich, dass überproportional viele Schwarze verhaftet werden. Und als kleine Ergänzung (hab ich gestern irgendwo gehört): Jeder 1000ste Schwarze der in den USA stirbt, kommt durch Polizeigewalt ums Leben.

              • FidiK, tut mir leid, dass ich jetzt erst antworte aber wir haben das schöne Wetter genutzt und sind an die Nordsee gefahren, um uns den Wind so richtig um die Nase wehen zulassen. Schau mal was Buchreport über Michael Wolff schreibt https://www.buchreport.de/news/michael-wolff-unter-beschuss/
                Ich habe durch meinen Beruf gelernt, alles, aber wirklich alles, zu hinterfragen und mir mehr als eine Meinung, nicht nur aus Deutschland, anzuhören. Wahrscheinlich gibt es auch gescheite Menschen auf beiden Seiten, die aber, aus welchen Gründen auch immer, Mitläufer sind. Auch das ist nicht zu entschuldigen aber ist so. Deutschland hat das zweimal erlebt und bekommt es heute noch vorgehalten. Außerdem spielt es eine Rolle, dass in den USA momentan der Wahlkampf tobt und das eine oder andere wird als Munition gegen den “Gegner” nützlich sein. Es sind also “Stellvertreterkriege” aus denen jeder der Protagonisten den Honig saugt. Die sinnlose und widerwärtige Behandlung von Floyd George ist durch nichts, aber auch gar nichts, zu rechtfertigen genau so wenig wie die Plünderungen, Brandstiftungen und Gewalt der Gegenseite. Unterschwellig kocht es schon lange in den USA, dieses war der Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte. Wenn es wirklich um den Tod von Floyd George gegangen wäre, wären, so sehe ich das, stumme Demonstrationen, ohne irgendeine Gewalttat egal gegen wen, ein besseres und wirksameres Mittel gewesen. Vielleicht interessiert Dich der Artikel ja. Er berichtet nur über Chicago, aber in anderen Großstädten ist es genau so https://www.wiwo.de/politik/ausland/inside-chicago-warum-amerika-so-kriminell-ist/12293892.html

      • @Naomi, auch meine Meinung und obwohl Trump Präsident der USA ist, hat er nicht die Macht soetwas wie die Coronainszenierung zu verhindern.
        Trump wird gestützt vom Militär, das genug hat vom Morden Unschuldiger. Das ist auch der Grund, warum er noch lebt. Die Kriegstreiber, auch hierzulande, wollen ihn tot sehen, um ihr Geschäftsmodell mit dem Maximalprofit, nämlich dem Morden weiterführen zu können. Trump ist zumindest für mich die letzte Bastion zu einem Weltkrieg, dessen Anzettelung mehrfach versucht wurde in Nordkorea, Syrien oder Iran.
        Dieser Weltkrieg ist dann aber auch das Ende, was den kriegsgeilen Demokraten, Grünen aber komplett ist angesichts der hohen Profite, die denen das Denken unmöglich macht. Danken Sie Gott, daß Trump da ist, sonst wären wir alle hier bereits tot.

      • @Naomi

        “Die Antrittsrede von Trump” ist ein Skript, vorgetragen von einem Schauspieler. Es gibt keinen Trump als real existierende Identität. Hier ist ALLES eine Bühne. ALLE Hauptrollen dieser Welt sind mit Schauspielern besetzt. Was soll diese ganze Okkultismus Märchen Hollywood Scheiße und Bullshit in dieser Welt der Materie? https://www.bitchute.com/video/GWwlayGO6Htj/

    • Kann man so nicht sagen! Mit zunehmenden Alter, regelmäßig auch in Führungspositionen, bedienen sich Menschen mehr oder minder bewusst der Autosuggestion. Die damit einhergehende Selbstverherrlichung verschafft ihnen eine überzeugende Sturheit und damit einen durchaus machtvollen Platz in der Gesellschaft, weil sich das Umfeld eher arrangiert, als es in Frage zu stellen.
      Indem die Unzugänglichkeit solcher Egozentriker gemieden wird, beugt man sich deren Starrsinn, was des lieben Friedens Willen mitunter bis zum vorauseilenden Gehorsam geht und auf Grund der Hierarchie ein sich verselbständigendes Stockholmsyndrom in der Masse hervor bringen kann. Dann handeln die Untertanen nämlich nicht mehr, wie es der Boss will, sondern wie sie meinen, dass er es wöllte. In der Konsequenz regiert dadurch die Hinfälligkeit, weil es dauernd Irgendeinem recht gemacht wird, den man für wichtig hält.

        • Schade, der Artikel ist hinter einer Bezahlschranke!

          Nebenbei, man bezahlt dafür, das man den Qualitätsartikel lesen kann? ..Nein.. sondern man zahlt dafür das man seine erwartete Meinung dort bestätigt bekommt.
          Das ist bei jedem Abo so, niemand würde dafür bezahlen, das man ihm immer seine Schwächen und Mängel vorhält.

          GG Art. 5 “Hiernach hat jedermann ein Recht darauf, sich aus allgemein zugänglichen Informationsquellen ungehindert zu unterrichten”

          Wobei die Abkürzung GG wohl für “good game” steht!
          Na dann nehmen wir eben die Abkürzung, ist ja eh schneller.

          Der Rest ist Propaganda!
          Nur noch Einheitsbrei von Dpa und Reuters

          • Als ich den Link kopiert habe, war der Artikel nicht hinter der Bezahlschranke, denn ich bezahle die auch nicht. Wurde wohl später so gemacht, weil zu viele den Artikel lesen wollten und man dann sah, wie viel Geld man damit machen konnte. Artikel, die sich hinter einer Bezahlschranke verbergen verlinke ich normalerweise nicht oder weise darauf hin.

            • Hallo Heidi,
              es genügt, den Artikel bis dahin zu lesen, wo Cicero die Hand aufhält.
              Stellt sich Frage, warum noch jemand für Geld arbeiten geht. Man braucht nur großspurige Ideen in die Welt setzen und dafür Schulden machen. Die Banker sind ganz verrückt darauf, jedem dekadenten Spinner die Welt zu Füßen zu legen, wenn er nur irgendwie ihr Geld unter die Leute bringt. Um so besser, wenn er dabei regelmäßig pleite macht. So versauert die Kohle nicht auf seinem Konto. Also bitte keine falsche Bescheidenheit!

    • @Fidik:
      Allgemein erschreckend, wen die USA im Laufe der Jahrzente als geeignete Präsidentschaftskandidaten vorstellen. Wohl das Beste, was sie aufzubieten haben?
      Passend zur Dekadenz Deutschlands, dessen Volk dumm und dümmer gemacht wird. Eine andere Wahl, ein anderer Weg, wird uns nicht zugestanden bzw. wird vereitelt.

    • @ Fidik Antwort auf 28.5.2020 15.51
      Zum Gesundheitswesen,
      hier gehen die Informationen aber sogar bei Wikipedia auseinander.
      Find ich spannend,zumal ich Wikipedia schon lange nicht mehr als neutral erachte.
      Aber der Reihe nach.
      Wikipedia Eintrag: Gesundheitssystem der Vereinigten Staaten
      Dieser Eintrag nimmt chronologisch Bezug,dies auch auf die angedachten Modifizierungen seitens der Republikaner unter Trump.
      Gerade um das ging es nämlich-die Strafgebühr bei nicht Versicherung.
      Daraus erfolgte Ende 2018 ein Gerichtsurteil,dass eben Obamacare verfassungswidrig ist.
      Eine noch zu entscheidende Beurteilung liegt diesbezüglich vom Supremecourt noch nicht vor.
      Insofern stimmt es nicht,dass Trump keine Pläne vorgelegt hat,es ging lediglich um Modifizierungen,die erstmal auf Eis liegen.
      Obamacare läuft derweil weiter-Siehe FAZ 11.3.2020 : Wie weiter mit Obamacare
      Die Kostenexplosion im amerikanischen Gesundheitswesen wurde leider durch Obamacare nicht günstiger.
      Die Pharma und Versicherungsgesellschaften haben das verhindert.
      Gerade Trump wollte aber das Problem der überteuerten Medikamente und Behandlungen angehen.
      Auch hier Deep State und Pharmamafia.
      Im Endeffekt sieht es so aus,dass Leute nicht zum Arzt gehen,weil sie sich eben den Selbstbehalt bei Obamacare nicht leisten können.
      Obamacare war für Menschen gedacht,die Kleinstgewerbe haben und sich nun mit horrenden Beitragszahlungen konfrontiert sehen, die trotzdem Selbstbeteiligung beinhalten.
      Für die Bedürftigen und Rentner läuft nach wie vor-medicare-ab 65 und medicaid für Menschen im Mindestlohnsektor von ca. 11.000 Dollar/Jahr
      Solltest du also noch immer meinen, ich verzapfe hier Bullshit, dann gehe bitte auf folgende Seiten
      Shop for an ACA -compliant(obamaacare)insuranceplan
      https://is.gd/V4gV5v
      Zu Trump selbst-nee der tut mir nicht leid.Fakt ist aber , seit 2016 ist die Berichterstattung peinlich trahsig geworden.Das verletzt zumindest meine Wahrnehmung bezüglich Achtsamkeit und Stil.
      Er hat nur und damit bin ich schon dankbar,die Themen der Globalisierung und des Raubtierkapitalismus angesprochen.
      Auch die 4 Macht-die Fake News.
      Was Kriege anbelangt-ja sicher ,man muss nur den Ablauf der Letzten 5200 Jahre betrachten und damit der Matrix, geschaffene Religion und des Geldes.
      Da ich schon bei Achtsamkeit bin, es macht mir einfach keinen Spass mehr, mich hier in einer Position zu befinden,in der ich michrechtfertigen soll, für etwas , was ich so nicht gesagt habe.
      Ich weiss um die Kraft und Macht in jedem einzelnen von uns,dieses Szenario einfach mal auch zu beenden.
      Vielleicht sind wir zwei auch nur in unterschiedlichen Wahrnehmungsebenen unterwegs.
      Namaste Naomi

      • Du hast es ausgesprochen, die Wahrnehmungsebenen, danke dafür. Ich kann Deinen Text bestens nachvollziehen. Vermutlich setzt es voraus, den Menschen über die vielschichtigeren Ebenen seines Seins zu betrachten, was zugegeben bis zu einem gewissen Grade Glaubenssache ist. Letzteres allein, weil die Wissenschaft sich in der Regel nur mit Materie-Kleckere und ihren eigenen Glaubenssätzen befasst und an den Bereich der “Geisteswissenschaft” einfach nicht heran will, obgleich wir sogar über die Physik und Mathematik geradezu mit der Nase darauf gestoßen werden. Das würde für viele Menschen aber auch eine deutliche Veränderung ihres Weltbildes nach sich ziehen. Dazu sind selbige oftmals nicht bereit. Hat man wie Du – ich schließe mich da an, hier erst einmal die Kurve bekommen, ist es leichter die erweiterten Konzepte zu verstehen und akzeptieren, die eben bislang wissenschaftlich keine Relevanz haben. Mach weiter so … aus meiner Sicht ist der letzte Absatz/Ansatz richtig, zumal er nicht schadet und in jeder Hinsicht eine Horizonterweiterung darstellt, sprich eine Herausforderung des uns (von wem eigentlich) gegeben Geistes? 🙂 … das in Klammern ist für uns eher rhetorisch 🙂

        • @ Wika-Danke für deine Worte

          Ja ich mache weiter,ist keine Glaubenshaltung sondern tiefes inneres Wissen.
          Dieses Wissen ist aber in jedem angelegt,sonst wären wir im Hier und Jetzt nicht da.Die Imagozellen in der Raupe zum Schmetterling 🙂
          Der gegebene Geist-wir sind Fraktal(Monade) der Schöpfungsintelligenz

          • Ja, korrekt mit dem Wissen, auch da schließe ich mich von Herzen an … nur DIE von außen schreien immer nach materiellen Beweisen, die sie in die Hand nehmen können, da kommen noch nicht sehr viele Menschen darauf in sich selbst zu suchen, den Blick verstärkt nach innen zu richten 🙂

    • @ Fidek,
      was ich glaube oder nicht tut doch nichts zur Sache.
      Ich habe eher den Eindruck,du hast dich auf mich eingeschossen.Das nur weil ich es gewagt habe,Trump als den geeigneteren Präsidenten für die Ist-Zeit zu befinden.
      Spaltung-die läuft doch gerade überall,Antifa leistet auch hier super Arbeit.
      Schon in seinem ersten Statement hatte Trump den Vorfall bedauert,der Familie sein Beileid ausgesprochen ,das Recht auf Protest und Demonstration verstanden.Allerdings nicht die Übernahme und Instrumentalisierung durch linksextreme Gruppierungen.
      Läuft doch gerade super für die Demokrat(t)en…. Mach dein persönliches Ding mit Trump aus,gute Nachrichten über Trump scheinen dir zu entgehen
      Demonstrationen haben nun wirklich nichts mit Brandschatzen,Plünderungen u.a zu tun.
      Frag mal die Hamburger,wie toll die das Event mit der roten Schanze und den Antifanten damals fanden.(G20 Gipfel)

      • Ich glaube nicht, dass ich mich auf dich eingeschossen habe. Aber das eine oder andere Argument /Behauptung bleibt einfach hängen.
        Das was die Antifa hier und woanders treibt ist natürlich komplett daneben. Sie spaltet aber nicht die Gesellschaft, wie du es sagst.
        Dass Trump der Familie sein Bedauern ausdrückt ist jawohl das mindeste. Aber politisch versagt er gerade total. Du sagst ja selber dass es für die Demokraten gerade gut läuft, woran Trump selber seinen Anteil hat, indem er sich eben nicht mäßigend äußert, sondern ankündigt Gewalt mit noch mehr Gewalt zu begegnen und dadurch die Randalierer noch weiter anstachelt.
        Du möchtest nicht begreifen, dass man auf Brandschatzungen und Plünderungen so oder so reagieren kann und dass das Auswirkungen auf den weiteren Verlauf derselben hat. Von Deeskalation hat Trump wahrscheinlich nie was gehört und wenn du seine Linie für richtig hältst, bist du sicher auch kein Fan davon.
        Und wenn du meine Kommentare noch mal durchgehst, wirst du überrascht sein, dass du das Positive über Trump wahrscheinlich übersehen hast.

        • Fidik,
          ich hatte schon einmal geschrieben,dass ich keinen Sinn darin sehe,mich für etwas rechtfertigen zu müssen, was ich so nicht geschrieben habe.Aufmerksames Lesen wäre da hilfreich .
          Dies trifft auch auf auf deinen jetzigen Kommentar zu.
          “Du möchtest nicht begreifen”…
          Hallo aber auch,ich habe den Eindruck du ziehst hier ein Eltern-Kind Rollenspiel in deiner Kommunikation mit mir durch.
          Nun bin ich schon ganz lange gross und kann mit deinen Oberlehrerattidüden nichts anfangen.
          Über das Stöckchen,ein Trump Fan zu sein und dem zufolge nicht an Deeskalation interessiert zu sein,werde ich nicht springen.

          Ich gebe dir einfach keine Aufmerksamkeit oder Response auf irgendetwas mehr.
          Mut tut gut,dies tut mir nicht mehr gut.

        • FidiK, die Antifa spaltet nicht die Gesellschaft? Aber sowas von. Frag mal die Leute was sie von der Antifa halten. Wenn sie nicht gerade zu den rot-dunkelrot-grünen Antifa-Verstehern gehören, werden ihnen einige nachhaltige Gegenmaßnahmen einfallen. Wie toll muss es sein, ein Restaurant, Hotel oder dergleichen zu haben, welches von der Antifa markiert oder zerstört wurde nur weil ihnen die Gäste nicht passen und sie meinen, sie hätten das Recht dazu. Wenn Autos brennen, Menschen angegriffen und Polizisten mit Molotowcocktails, Pflastersteinen und sonstigem beworfen werden. Die Antifa ist eine terroristische Vereinigung und soll, nach Künast, von unseren Steuern unterstützt werden, damit sie sich keine Sorgen machen müssen. Dann hätten wir auch damals die RAF mit Steuern unterstützen müssen, denn das waren ja auch nur Aktivisten. Ströbele hat sie ja gerne verteidigt. Das sagt Wiki Zitat “Das Sozialistische Anwaltskollektiv war eine kollektiv betriebene Anwaltskanzlei in West-Berlin, die vor allem Studenten der 68er-Bewegung in Strafsachen verteidigte und in der Öffentlichkeit besonders durch die Verteidigung mehrerer Mitglieder der Rote Armee Fraktion (RAF) im Stammheim-Prozess bekannt wurde. Das Sozialistische Anwaltskollektiv wurde am 1. Mai 1969 von Horst Mahler, Klaus Eschen, Hans-Christian Ströbele und Ulrich K. Preuß gegründet. Es existierte bis 1979.

          Die Mitarbeiter des Anwaltskollektivs machten später sehr unterschiedliche Karrieren: Horst Mahler war 1970 Gründungsmitglied der linksextremistischen Terrororganisation RAF, vollzog später eine Wendung zum Rechtsextremismus, Hans-Christian Ströbele wurde Bundestagsabgeordneter und Parteisprecher der Grünen, Klaus Eschen bekleidete von 1992 bis 2000 das Amt eines Richters am Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin und Ulrich K. Preuß wurde Jura-Professor.” https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialistisches_Anwaltskollektiv

          • @ heidi
            Mir ist die Geschichte der RAF in groben Zügen bekannt und wer die Antifa ist und was sie so treibt, weiss ich auch. Und ich schätze, dass ca. 99% der Bevölkerung (in Deutschland) was gegen sie hat. Ich auch. Dann beträgt der abgespaltene Teil noch etwa 1%. Und das nennst du dann Spaltung der Gesellschaft? Rein logisch plädierst du also für eine Einheitsmeinung. Ich weiss, dass du das nicht tust, aber vielleicht solltest du doch noch mal überlegen was die Gesellschaft ist und was Spaltung der Gesellschaft bedeuten könnte.

            Übrigens: am rechten politischen Rand gibt es ähnliche Erscheinungen hinsichtlich Gewaltbereitschaft sowie Alt- und Jungnazis in hohen politischen Ämtern. Bei Bedarf kannst du gerne Beispielbelege bei mir nachfragen.

            • FidiK, ich denke nicht, dass 99% der Gesellschaft gegen die Antifa ist, es wird sich etwa die Waage halten. Ältere, wie wir, die die RAF und ihre Unterstützer miterlebt haben, sind gegen die, aber die Jüngeren, vor Allem die Anhänger von Rot-Dunkelrot-Grün, sind doch sehr angetan von der Antifa. Das zeigt sich auch in der Unterstützung dieser “netten Menschen”, die sich das Recht herausnehmen zu entscheiden, wer nach ihrer Meinung “rechts” ist, deren Eigentum zu markieren oder zu zerstören, durch die oben genannten Parteien, die die steuerliche Unterstützung dieser “Aktivisten” fordern. Wenn meine Kinder in dem Alter wären und in diese Richtung tendieren würden hätten sie ein massives Problem zuhause, welches nicht zu ihren Gunsten ausgegangen wäre.

              • Ok, mit dem 1% habe ich mich vielleicht etwas vertan. Aber meine Wahrnehmung sagt mir, dass wir von 50:50 ganz weit weg sind. Ich wette, dass etwa ein Drittel unserer Bevölkerung von der Antifa noch nicht mal was gehört hat, bzw. keine Ahnung hat wer oder was das ist.
                Ich wohne in der Nähe eines großen Kaufhauses und kann da gerne in den nächsten Tagen eine kleine Umfrage machen. Welche Kriterien bei der Auswahl der Befragten sollte ich dabei deiner Meinung nach beachten, damit sie halbwegs repräsentativ ist?

              • FidiK, glaubst Du wirklich, dass die befragten Menschen bei einer Umfrage die Wahrheit über ihre Gefühle sagen. Die Deutschen wissen mittlerweile sehr wohl, was sie sagen dürfen und was nicht, um nicht in das “rechte” Spektrum gerückt zu werden. Ich unterstütze, dass Menschen friedlich gegen Gewalt, von welcher Seite sie auch immer kommt, demonstrieren, aber solch eine widerliche Tat zu Gewalt, Zerstörung und Krawalle zu benutzen, stellt sie auf eine Stufe mit diesem Polizisten und schaden Floyd Georges Gedenken.

              • Ich will ja nicht deren Gefühle erfragen, sondern ihre Meinung. Und ja, ich glaube tatsächlich, dass ich in der Lage bin einen Rahmen zu schaffen, in dem die Menschen mir ihre wahre Meinung sagen. Das werden sie tun, solange sie sich vollkommen sicher sind, dass ihre Antworten anonym bleiben. Der eine oder andere hat dann sogar ein echtes Bedürfnis mal seine Meinung sagen zu können.

                Natürlich gehe ich davon aus, dass du für friedliche Demonstrationen bist.

                Aber die Antifa ist so marginal, dass sie nicht spalten kann (ich zähle dabei von einigen Inddiviuen abgesehn die politischen Parteien nicht zur Antifa). Potentielle Spaltthemen sind bei uns m-M.n. die Umweltpolitik und die Anti-Corona-Maßnahmen.

                Gesellschaftlich spalten tun diejeniegen, die politisch nicht diskursfähig oder-willig sind. Das ist in den USA für mich in erster Linie Trump und in Deutschland sind es die üblichen Parteien, die die AFD wie ein Schmuddelkind behandeln, sie ausgrenzen und eben nicht politisch mit ihr diskutieren. Das haben sie übrigens vor Jahrzehnten mit den Grünen schon mal genau so versucht und haben dabei eine Bruchlandung hingelegt.

                Die Antifa selber ist natürlich nicht diskursfähig, wie alle Extremisten. Aber das spaltet nicht die Gesellschaft.

              • Eigentlicher Zweck der Antifa ist es, Jugendliche zu Straftaten zu verleiten, um ihrer dann per staatlicher Milde habhaft zu werden. Wenn die erst vorm Kadi stehen und das übliche Strafmaß für ihre Dummheit hören, werfen sich die meisten in den Dreck und verpflichten sich, ab sofort ergebene Staatsbürger mit Zuträgerfunktion zu sein.

  2. Da passt doch eine Meldung von News.de vorzüglich ins Bild. Hier ein kleiner Auszug Zitat “Gleichgewichtsprobleme! Donald Trump schwankt bei Gedenkfeier verstörend hin und her
    Als Donald Trump an der Reihe ist und sich im Gedenken an die gefallenen US-Soldaten vor den Kranz stellt, schaukelt der US-Präsident unsicher nach vorn und hinten. Während Vizepräsident Mike Pence regungslos im Hintergrund steht, zappelt Trump rum. Die Bilder von Trump wecken Erinnerungen an die Zitteranfälle von Angela Merkel im vergangenen Jahr. Die Kanzlerin löste damit ebenfalls Spekulationen um ihren Gesundheitszustand aus. Was ist mit Donald Trump los? hat er etwa Probleme mit dem Gleichgewicht?” Zitat Ende Bei Twitter wird schon vermutet, dass er an Demenz leidet. Sleepy Joe, ich würde eher sagen Sloppy Joe (schlampiger Joe), wäre eher in Merkels und ihrer Jünger Interesse. Den würden sie bestimmt auch monetär unterstützen https://www.focus.de/politik/ausland/waehrend-us-wahlkampf-millionenbetrag-deutscher-steuergelder-ging-an-clinton-stiftung_id_6264004.html. Mittlerweile ermittelt die Ukraine allerdings gegen Biden und seinen Sohn https://www.tagesspiegel.de/politik/die-ukraine-und-die-us-praesidentschaftswahlen-jetzt-ermittelt-selenskyj-doch-gegen-biden/25849970.html

  3. Dem Imperium der Gangster gehen im falschen
    Spiel beim Pokern, langsam die verborgenen
    Asse in den Ärmeln aus.
    Auf der anderen Seite der Welt spielt man
    Schach und da stehen die Figuren auf den Tisch.

    • Hardy, hör Dir das an. Er ist nicht nur “sloppy” sondern einfach widerlich. Die Amerikaner haben eine natürliche Abneigung gegen Sozialisten und Kommunisten, einerseits, weil sie es durch die Medien so dargestellt bekommen, andererseits, weil viele Einwanderer persönliche Erfahrungen mit Sozialismus und Kommunismus gemacht haben. Die Antifa ist in einigen Staaten als terroristische Vereinigung gelistet und mit Strafen bis hin zu lebenslänglich belegt, wenn man die Mitglieder bei gewalttätigen Demonstrationen erwischt. Bei uns wird sie durch Steuergelder unterstützt. Trump ist nicht das Gelbe vom Ei, aber immer noch besser als Biden und sein Gefolge. Bei unseren Politnieten war die Überlegung, nächstes Jahr eine Briefwahl unter der Prämisse der Ansteckungsgefahr durchzuführen. In Amerika versucht Twitter das Gleiche mit Propagierung der “Mail-In Ballots”, das heißt die Wahlunterlagen kommen per Email. Ein gefundenes Fressen für Hacker und Manipulatoren. Wenn man nicht auf ehrlichem Weg ins Amt gewählt wird muss man halt andere Wege finden ist deren Prämisse, ob bei uns oder in den USA. Da passt doch diese Meldung ganz gut oder? https://philosophia-perennis.com/2020/05/28/die-republik-erodiert-nach-links/
      Biden erhofft sich von Merkel, dass sie genug Druck auf die Europäer ausübt, damit die Pläne der USA verwirklicht werden können und deshalb lobt er sie über den grünen Klee. Die Erfahrung aber lehrt uns, dass die amerikanischen Regierungen keine Freunde, sondern nur Interessen haben. Je nach Lage ist man heute Freund und morgen Feind. Ein Trump, wenn auch sehr gewöhnungsbedürftig, ist mir lieber als zwei Bidens, bei dem ich nicht sicher bin, ob nicht Hillary oder Obama im Hintergrund die Strippen ziehen https://www.youtube.com/watch?v=vB_auIGJG4g

      • Liebe Heidi, danke für Deinen grossen Fleiss mit Deinem unermüdlichen Recherchieren.
        Zu DT, Antifa und den Strafen hätte ich die Frage, ob das insgesamt auf seinem Mist wuchs?

        Im Aussen wünsche ich mir oft Staatenlenker in der Qualität von König Artus und Jesus Christus. Die erlebte Realität will mir das nicht erfüllen. Sind wir es selbst? Sind wir in der Mehrheit von der Qualität, die eine solche Manifestation zwingend macht?
        Ein Freund schrieb mir vor Kurzem:
        “Tolles wunderbares Erwachensbild❣und interessante Videos…Nichtdestotrotz ist Bill Gates auch nur ein Spiegel für uns, den die Welt parat hält.. zum wachrütteln. Jeder trägt so ein Billy in sich. Finde ihn. Es ist der Teil in dir der dich klein macht und klein hält.(Beispiele: “Ich bin nicht gut genug. Ich bin dumm. Ich bin ein Versager. Ich verdiene es nicht, …” usw.). Die ganze Welt ist in Dir. Das Ego im Außen zeigt sich überdimensional, um es bei sich selbst anschauen und erlösen zu können. Die Versöhnung mit dem inneren Billy, dem inneren Donaldy, der inneren Angeliky, d.h. dem inneren Machthaber, Unterdrücker,.. ist der Schlüssel. Alle Anteile in dir wollen geliebt werden, dann werden sie erlöst und dienen dir im förderlichen Sinn. Jeder hat die ganze Macht in sich. Tatsächlich gibt es nicht wirklich ein “Opfer” in dem Sinne wie wir es glauben. Was wir im außen sehen ist auch immer in uns. Jeder kann sich heutzutage Gedanken machen zu der Aussage Christi: “Liebe deine Feinde”. Es geht hier um einen tieferen Ansatz und um innere Transformation, die dann wiederum im Außen ihre Resonanz und Früchte trägt. Ich verurteile niemanden. Ich korrigiere nur. Die Schritte im Außen, im Handeln, aus dieser Haltung und Mitte heraus, haben dann eine ganz andere Wirkung. I want to say Yes to me, Yes to Life and Yes to everything that is.” ✨

  4. Wenn wir in Europa einigermaßen überleben wollen, muss Trump siegen. Nur Trump wäre der Garant dafür, dass die transatlantischen Strippenzieher um Soros und Genossen Europa via EU nicht ganz zerstören. Die EU wird von eben diesen Strippenziehern als Vehikel benutzt, um Europa zu destabilisieren. Sei dies durch die wahnsinnige Massenimmigration, die irre Energiewende, die hysterische Klimapolitik oder jetzt die Zerstörung der Wirtschaft im Rahmen der Corona-“Bekämpfung”.

    Hier kommt als weiterer Zerstören Bill Gates ins Spiel. Der Club der globalistischen Milliardäre im Gewande der Philantrophen gibt sich die Ehre und die Politik sinkt in die Knie. Nur einer nicht. Trump. Deshalb will man ihn mit aller Gewalt weg haben. Trump ist ein Fels in der Brandung. Man sollte sich in Europa keinen Illusionen hingeben. Sollte Trump die Wahlen verlieren, würden hier manchem die Augen aufgehen und sich Trump zurückwünschen. Würde ein Demokrat gewinnen, was heißt Demokrat?, die amerikanischen Demokraten sind keine Demokraten, sie wären die Statthalter der transatlantischen Strippenzieher, wie es die Parteien -außer der AfD- hier in Deutschland sind. Und die Strippenzieher haben nur eins im Sinn: Eine Neue Weltordnung mit einer Weltregierung, die nur mit einer Diktatur zu verwirklichen wäre. Also darf es für uns nur einen Gewinner geben: Trump! Natürlich bin ich jetzt ein Verschwörungstheoretiker, obwohl die Spatzen das alles schon von den Dächern pfeifen.

  5. @Wolfgang woher haben die ganze Geld, das ist doch durch nichts gedeckt. Falsch, durch alles Kapital der Bürger die zu dem Währungskreislauf gehören.

    Das ist doch das schlimme (der Bürger haftet). Letzte Bekanntgabe die Unterstützen ihre eignen Unternehmen mit 3 Billionen, verschieben das Geld auf ihre Seite, und als Schulden fürs Volk. Klitze kleinen Obulus bekommen die Unternehmen die weg sollen, muss ja so tuen als ob.

    Wie du richtig geschrieben hast, Kinder und Kindeskinder bluten dafür. Nur solange gehts nicht mehr gut, brauch man gar nicht diskutieren. in gut 10 Jahren sind 4/5 der Erde Wassernotstandgebiete, dank Wettermanipulation. + die anderen Nettigkeiten wie Corona Krise, Plantagen bekommen Wasser vor den Arbeitern und Bevölkerungen, werden mindestens 50% der Weltbevölkerung auf Somalia Stand fallen und sterben. In den nächsten 5 Jahren….., 50% aller Weltweiten Arbeitsplätze sind in Gefahr jetzt schon, spricht für sich. Die Folgen der Kaskarde die losgetreten wurde, kommt nicht in 1-2 Wochen, das reagiert träger, viel träger. Ich soll das ja nicht mehr schreiben, es wird schlimm, zusammenbruch Arbeitslosigkeit Preisspiralen….., denken viele schlimmer kanns nicht mehr werden, es wird noch schlimmer und schlimmer.

    Auszug Protokolle von Zion, nur noch wenige Menschen die zu uns stehen werden arbeit bekommen , die anderen werden wir Mittellos in den Tod schicken. Zitat ende, steht auch in Kodex drinne.

    Trump ist wie ein Wechselbalg(oder ist gezwungen eine Gratwanderung zu machen), mal spielt er Pro(Amerika first) dann wieder anti Leben (Israel Zion Anerkennung und Botschaftseinweihung was für viele Völker schlag mitten ins Gesicht war).

    Was war das vorm guten Jahr für eine Schlammschlacht auf untersten Stufe mit Korea. Wo Korea, offiziel sogar zugegeben, Royal gesteuert ist bzw Kim und sein Stab. Medialer Rummel für Otto – Weltbevölkerung. Neue Waffen im Energieplasma bereich, ausprobiert als Atombombentest getarnt. Neue Mikrowellen und Laserwaffen. Die Menschheit ist krank, immer mehr Zerstörungspotenzial zu schaffen, nichts wirkliches mal Leben zu erschaffen, einzig wertvolle hier im Lebensraum.

    Die Mexico Mauer, wo überall bekannt ist, das meiste durch Tunnel gemacht wird, und nicht über oberirdische Wege. Aber muss man jetzt wahrheit halber auch sagen, man wollte mal Cannada Amerika und Mexiko vereinen (Amero wurde sogar gedruckt), um dann von dort NWO zu starten.
    Aus dem Amero wurde dann die Brics, die Goldman Sachs im Auftrag der Triliteralen(Deep State) gründete. Die Triaden(Asien) spielten mit. Brasilien bzw meisten Latain Amerika Staaten sind 100% abhängig von der Finanzelite.
    Das Russland doch noch mitspielte, waren wohl dort die Oligarchen die sich Profit ohne ende versprechen. Das mit der Seidenstraße, weiß nicht, glaube nicht das das der wirkliche Grund für ganze täteräte ist, eher auch nur ein weiterer Ablenkungsweg. Für eine NWO ist Seidenstraße völlig latte, weils sowieso G1obal agiert.

    Trumps muskelspiele gegen Venezuela, wegen der Bodenschätze etc, ist auch eindeutig pro NWO.
    Sagen wir es anders er hat gewaltig gedroht hier und da, aber nur begrenzt etwas in Bewegung gesetzt, was NWO ziele angeht.

    Generel, zb Video das Hardy im anderen Faden setze, genau solche Christen hassen die Zionisten, deswegen werden bald wieder alle gejagdt werden. bzw welche die Ihnen ihre Satanische Schuld vorwerfen aus nidrigsten Beweggründen, das mögen die gar nicht ! Die wissen sehr genau was die da machen.

    Irgentwo dazwischen 3 Macht – Ebenen höher agiert der Trump, weiß gar nicht so wirklich was er machen soll. Weil egal wie er sich entscheidet, es emense Folgen in naher Zukunft mit sich bringt. Familien Technisch gesehen wird er ein Zion Player werden, Bezug auf Schwiegersohn….. und Aipec. Faschistisch angehaucht ist er auf jedenfall, sonst wäre er kein Milliadär. Das haben alle gemeinsam die Regieren, Putin ist auch sehr Reich, an Land Öl GAs etc, Die Oberkasten in Indien das gleiche, die Triaden in China das gleiche, ist alles die selbe “Ideologien richtung” sowie Rothschildclan Zios mit seinen Royals, FED und Deepstate. Werden die sich Feind, weil manche mehr Macht wollen, gibt es 3 WK, arbeiten die bis zum Ende zusammen eine funktionierende NWO. Müßige Spekulationen, Verlierer ist immer der Bürger, der eigentlich alles erarbeitet hat und nur benutzt wurde.

    Der Bürger hat sich nicht dessen schuldig gemacht, vor der nächst höheren Instanze, dessen sich die Massenmörder schuldig gemacht haben. Das ist der große Unterschied. Als normaler Mensch, kann man großzügig sein, helfen, barmherzig sein, die 6 guten Tugenden. Die anderen können nur noch den 6 schlechten Talenten folgen damit sie ihre erreichte satanische Position nicht wieder einbüßen.

    Würde Bill Gates wirklich Buddist oder Christ…. würde er sein ganzen Vermögen für wieder gutmachung herschenken und danach bescheiden leben. Das ist ausgeschlossen und unmöglich. Es ist nicht der Sinn des Lebens Reichtum derart zu erreichen oder Macht, ist es nie gewesen. Muss dehnen doch aufgefallen sein das sie nicht mal einen Apfel(x) in der Mitte durchtrennen könnten und wieder zusammenfügen zu einem Ganzen. Die lichte Seite kann das, dehren Seite kann nur zerstören bis nichts Lebenswertes und Liebendes mehr da ist. Eine Welt des geistigen Todes in jeder Form.

    Warnung in den Veden, bevor so eine Geistig und Gewissenlose an die Zähne bewaffnete Welt in andere einfällt, wird mans beenden. Mit bissel abstand betrachtet, hier und da anders, steht in Überlieferungen, Religionen, Profetin in einigen Punkten immer der selbe Sinn und auch mit Begründung und warum.

    Scheint keinen da “oben” zu intressieren. Vor den wirklichen Mächten sind sie schon aufs unterste Plätzchen gesunken. Anstatt mit Ihrer Macht mal was gutes zu tun und Reue zu tun, setzen die immer noch einen drauf an boshaftigkeit und verlogenheit.

    Eines ist auch sicher, jeder der gerade hier bewusst lebt, kann Dinge in dieser Endzeit sehen, die so Extrem nur selten in einer Epoche vorkommen. Gut kann man sich nix für kaufen, aber denn noch, das ist einzigartig wenn eine Welt nur Haaresbreite vom Reset weg ist. Entweder durch Selbstvernichtung oder Eingriff.
    Das wird jetzt immer genauer ersichtlicher für alle Bürger werden, weils wirs durch unsere Gedanken ins Akaschafeld schreiben und die müssen sich nur Gedanklich mit befassen. Natürlich gibt es Bewusstsein mit dem jedes Lebewesen verbunden ist. Bei vielen halt nur unbewusst. Unterbewusstsein ist eigentlich das Basis – Hauptbewusstsein, damit ein Mensch dem nicht genug Bedeutung zuweißt, wird es Unterbewusstsein genannt. Gut völlig anderes Thema.

    Deswegen sprechen immer mehr davon , das es ein geistiger Krieg wird der kommt.
    Bevor die ihre künstliche Merkaba am laufen haben.

    @Naomi und FidiK im Oktober November werden wirs definitive wissen wo Trump wirklich spielt, wartet einfach bis dahin.

    (x) Der abgebissene Apfel, Appel Zeichen, kommt Symbolisch aus der Bibel als erster Sündenfall. So gehässig sind die mit ihren Symbolen die Eliten. Deswegen nehme ich immer gerne den Apfel als zb., weil die es nicht können, es wieder zu heilen, zu einem Ganzen zusammen zufügen. Zerstörer halt, keine Schöpfer.

    • Lieber Osiris,
      ich bin mir sicher,dass du etliches an Wissen hast.
      Nun möchte ich dir einen Hinweis geben,wie ich und auch viele andere das sogenannte Weltgeschehen betrachten.Darum bin ich relativ entspannt,auch wenn die Zeitumstände nicht prickelnd sind.
      .Sie sind aber ab gewissen Bewusstseinszustand lediglich Information.
      Wenn du magst ,dann lese mal den Beitrag von Martin Strübin :Das neue Jahrzehnt wird die Zeit der Reinigung
      Erschienen bei wwww.gehvoran.com

        • @Heidi:
          Natürlich, dieses heuchlerisch tolerante Fäkal steht darauf, dass “deutsche Volk” auszuradieren. Nur die DEUTSCHEN Wähler braucht er, um immer wieder in der Regierung mitschmischen und seichte Ansprachen halten zu können.
          Man muss sich wirklich fremdschämen; für die Menschen, die ihr Kreuz bei SPD setzen.
          Siehe Personalausweis:
          Staatsangehörigkeit nicht etwa “Deutscher”, “Deutsche” oder “Deutschland” sondern nur “deutsch”.
          Uns gibt es nicht. Es gibt nur unsere Wählerstimmen und Steuerzahlungen.
          Ergänzend
          – Rede des Steinmeier IN ENGLISCHER SPRACHE zu historischer Schuld und Verantwortung Zitat:
          “mit Rücksicht auf die Opfer an diesem Ort nicht in der Sprache der Täter zu sprechen” + “Er stehe als Präsident “beladen mit großer Schuld” dort, sagte der Bundespräsident in seiner Ansprache auf Englisch.” + “Kein Schlußstrich unter das Erinnern”.
          PFUI DEIBEL!
          So prügeln SIE dem DEUTSCHEN VOLK Scham und Schuld bis zum geht nicht mehr ein.
          Dabei hat David Ben Gurion die Kollektivschuld der Deutschen, vor allem der Nachkriegsgeneration, abgelehnt. Worauf der damalige Bundespräsident Theodor Heuss ersatzweise den Begriff “Kollektivscham” eingeführt hat.

          Diese antideutsche und antidemokratische Verschwörertruppe tritt uns bis zum St. Nimmerleinstag in den Allerwertesten.

      • Das neue Jahrzehnt wird tatsächlich die Zeit der Reinigung. Jedoch anders als wir es uns denken, wenn wir in den “Vereinigten Staaten von Europa” erwachen. Man wischt uns als Volk und souveränen Staat weg. SIE reinigen sich von uns.
        Covid & Co.: ein geeignetes Ablenkungsmanöver für allerlei politische Vergewaltigungen. Gut gelungen, verängstigstes und mundtot gemachtes Volk denkt an nichts anderes mehr. Verschwör hier + verschwör da.
        > INNENMINISTER BUNDESLÄNDER: Gegen Verschwörungstheorien der Extremisten rund um die Corona-Pandemie will man künftig vorgehen.
        Das entspricht den Richtlinien der deutschen Demokratie.

        • B.,
          jede Theorie sollte bewiesen oder verworfen werden, bevor man sich ewig daran klammert. Es wird daher Zeit, auch die VT mal aus der Hütte zu locken, so dass sie nun endlich das Ruder in die Hand nehmen, um es besser zu machen, oder sich ihrem Schicksal ergeben.
          Gerade die VT widersprechen sich nämlich gern selbst. Einerseits vermuten sie hinter jeder Ecke den Verrat, andererseits gehen sie nicht nachsehen, ob das stimmt. Sie wenden sich meist aber auch nicht von der Theorie ab, um die potenziellen Verschwörer einfach sitzen zu lassen. Insofern gefallen sich die VT in ihren Spekulationen offensichtlich selbst mehr, als dass sie es wirklich wissen wollen.

          • @ merxdunix
            Den ersten Absatz deines Kommentars unterschreibe ich mal sofort.
            Nur-und das ist die Krönung von Corona.
            Hier hat es das Coronaregiment geschafft,Wissenschaftler und anerkannte Ärzte als VT zu diffamieren -dies entspricht im übrigen dem Event 301
            Es haben sich derzeit Gruppen gebildet,die eine unbedingte Aufklärung verlangen.
            Es gibt nicht nur Widerstand 2020,es gibt Bahkdi und auch andere, die sich vernetzt haben.
            Gerade Heiko Schöning hat diesbezüglich auch ein wirtschaftliches Konzept vorgelegt.
            Es wird also schwierig werden, Tausende von Wissenschaftlern und Ärzten als VT zu diffamieren.
            Insofern bleibt für mich wirklich die Ansage-Corona hat dem abgefuckten Zustand der Welt die Krone aufgesetzt.
            Ganz Afrika ist bemüht,eben aus ihrem alten, naturheilkundlichem Verständnis das Thema anders anzugehen.
            Zweiter Absatz,
            gerade dies ist durch Corona anders-Spekulationen werden durch wissenschaftlichen Diskurs ,der zur Aufarbeitung dringend angefordert wird, neutralisiert.
            Auch hier hat Trump Recht (habe sein Schreiben an die WHO ),wie kann es sein, dass munter Chinesen überall unterwegs waren,obschon schon Mitte Januar feststand-jeder ist ein potenzieller Spreader.
            Mir geht es wirklich nur um Sachlichkeit-und gerade das werden Ärzte für Aufklärung und andere auch berechtigt fordern.
            Jedem, auch in der Regierung ist doch zumutbar,die Auswertungen des RKI abzurufen und mit Mindestintelligenz zu dem Schluss zu kommen, dass hier etwas oberfaul ist.
            Wollte ursprünglich auch mal Fidik darauf aufmerksam machen, eben weil seine Zahlen so nicht stimmen, wofür er nichts kann,wenn eben die Grippetests nicht mit einbezogen werden.Die Grippetests in den Sentineluntersuchen wurde ab KW 8 mit Covid 19 einbezogen und endeten in KW 18.Es gabe nur 3-4 Wochen in denen Covid 19 nachgewiesen werden konnte,als Beigabe von Coronaviren mit Bezug auf den üblichen Mix aus diversen Viren bei grippalen Infekten !Insofern muss man sich wirklich fragen, was testet Drostens PCR Test ….
            Aber jedem Wissenschaftler und auch Arzt und Krankenkassen wird auffallen, dass wir 2020 trotz Corona nicht den jährlichen, weltweiten Durchschnitt von min. 500.000(die Anzahl der gemeldeten grippalen Infekten liegt immer bei mind.5-6.Millionen Arztbesuchen in D/Saison Ende Herbst bis April des Folgejahres) Grippetoten sowie mind. 2.6 Millionen Tote durch Lungenerkrankungen haben.
            Ich bin zuversichtlich-das Ding kracht ,zumindest die “Verschwörungstheoretiker” unter den Ärzten und Wissenschaftlern werden für ihre Reputation dafür sorgen, diese weltweite ” Unverhältnismässigkeit ” aufzudecken.Ethik ist das Stichwort dazu…
            Corona ist aus meiner Sicht die Chance, um wachzuwerden und aufzurütteln, und damit klar in die Offensive zu gehen.Dies geschieht nun wirklich gerade durch Fachleute.

            • Naomi,
              ich hoffe zwar ebenfalls, dass zumindest im Nachhinein noch so manches gerade gerückt wird. Das wird jedoch nichts an den Machtverhältnissen ändern, weil die VT schon vom Denken her fortwährend auf der Passivseite stehen. Während sie damit beschäftigt sind, sich die Zusammenhänge für das angerichtete Chaos zu erklären, treibt das Establishment nämlich schon die nächste Sau durchs Dorf und sorgt dafür, dass den VT der Stoff nicht ausgeht.
              Geschichte wird bekanntlich gemacht, indem man die Gesellschaft immer wieder neu in eine Zukunft treibt, von wo aus sie beständig auf sich selbst zurückblicken kann. Aber gerade dieser Aktionismus bildet den Nährboden der VT, weshalb sie den Chaoten immer einen Vorsprung einräumen, um von ihnen mal wieder geweckt und aufgerüttelt zu werden.
              Solange sich die Fachleute zu ihrer Reputation am Pfusch Anderer messen, wird man immer nur aus Schaden klug, womit die Schädlinge die wahren Meister sind und bleiben.

              • Heidi,
                der Artikel von P. Helmes geht m. E. doch etwas an den Tatsachen vorbei. Denn es ist vor allem Aufgabe der Exekutive, den Staat zusammenzuhalten, nicht der Kirche. Das andauernde Versagen des Christentums kann man als Glaubensgrundsatz werten. Wer die andere Wange hinhält, kriegt nunmal noch Eins auf die Fresse. Das rechtfertigt jedoch nicht das selbstzerstörerische Verhalten der Beamten und Behörden. Dem wäre jedoch in erster Linie nachzugehen, anstatt sich mit religiösen Schauprozessen an der Nase herumführen zu lassen.

              • merxdunix, welche Exekutive? Die politische Selbstdarstellerclique, bestehend aus Studienabbrechern, Ungelernten und Nichtskönnern, hat genügend Mühe ihre “Follower” zusammenzuhalten und ihre Machtpositionen zu verteidigen. Die Legislative ist mehr oder weniger ausgeschaltet und die Judikative ist entweder im Tiefschlaf oder desinteressiert. Wenn dann die Judikative einmal ein Urteil im Sinne Deutschlands fällt (BVerfG zur EZB Aufkäufen) wird sie von der Exekutive und Legislative zusammen mit der nicht gewählten Kommissionspräsidenten samt Anhang gegrillt.

  6. Da haben sich sicher viele nie mit befasst.

    Damals ist die 5 Kolonne nach Agarthi, bzw die 5 Kolonne wurde von. Als Deckbezeichnung. Die ana beschützten sie damals aus Agarthi gegen Byrt.
    Dann gibt es die bezeichnung 5 Kolonne noch als Israels geheim Streiter
    Dann noch als die sogenannte 4 Macht.

    3 x 5 Kolonne, das ist verwirrend und führt zu problemen im erklären. Ist mit Vril und Thule änlich. Der Stamm gleich, aber doch Grundverschieden.
    Es gibt eine Agarthi profeti, die wurde den Gelbkappen(Hochtibetanische Mönche, bewacher von Schambala eingang zur zwischenwelt Schangrilar) vor 120 Jahren übergeben. Dadrinne steht kurz geschrieben, die NWO wird Agarthi herrausfordern, und Agarthi wird NWO auslöschen, wegen des Angriffs, bzw vernichtend schlagen.

    Deswegen schrieb ich am Rande mal, davon, und das das überein stimmt mit Warnungen von den Veden(schließt alle Asenvölker ein), das was passiert wenn Spiel. Als kurze Erklärung, Fremdwelten ? wie kommt man dadrauf, der Jules Verne hatte mit einigen Fantasie Geschichten völlig recht. Hohlwelt, wäre schlagbegriff, aber kann kein Pdf reinsetzen, sieht etwas anders aus die 12 Welten und wie die verbunden sind.

    sollten erstmal die kommenden Probleme durchstehen in diesem Lebensraum, bevor man dadrüber nachdenkt.

    https://morphoblog.de/mysterium-untersberg-teil-2/

    Ist nach meinen pdfs nur die halbe wahrheit, überprüfen ist in diesem Falle schwer wenn nicht gar unmöglich, wenn es intressiert lese sich ein.

    Dort gibt es unsere Gifte und verstrahlungen nicht, die werden um faktor 10 älter, und die wollen uns dort nicht, weil wir zu Babarisch sind.

  7. Osiris.
    Und ob ich mich damit befasst habe!
    Die Weltanschaung der Heutigen Zeit, mit einem angeblich
    unendlichen Universum und unzähligen Systemen mit bewohnten
    oder unbewohnten Planeten, kann so nicht stimmen!

    Wir befinden Uns in einer Welt und nicht auf einer Welt.
    Eine Welt mit einen eigenen Universum einer Kalten Sonne
    und eines Mondes, der nicht der Erste ist! Einer Sonne
    die ähnlich der Funktion einer Mikrowelle die Atmosphäre
    erwärmt und Lebensspendend ist die “Sterne” und “Galaxien”
    die Wir wahrnehmen sind Energiebündel. die Druck erzeugen
    um alles auf den Boden,je nach spezifischen Gewicht halten
    Das hat nichts mit dieser Hohlewelt Theorie zu tun,sondern ist
    eine Abgeschlossene Welt gigantischen Ausmaßes! Und Sie ist Stationär. Die Sonne umkreist dieses “Universum” und befindet
    sich im Wechsel der Jahreszeiten, mal in der Nördlichen
    Hemisphäre und mal in der Südlichen Hemisphäre, was zu den Jahreszeiten in unterschiedicher Wechselwirkung in dieser Welt
    wahrgenommen wird. Alle Bewegungsabläufe in der Luft sowie im Wasser wird durch die Wechselseitige Einstrahlung der Sonne,
    des Mondes und der Unterschiedlichen Flächendeckenden Wolkenbildung verursacht. Wenn die Kühleren und Wärmeren Schichten der Luft und des Wassers aufeinander treffen, wird Bewegung erzeugt, die noch durch die wandernde Sonne über den Wolken geschwächt oder ohne Diese verstärkt werden.
    Das ist
    im Grunde genommen die Funktionsweise Unserer Welt. Mit Sicherheit giebt es noch tausende Andere Gründe, die zur Aufrecht erhaltung der Funktionsweise dieser Welt beitragen.
    Auch die Erdbeben lassen sich mit den unterschiedlichen Drücken
    im Erdmantel, nach Aussen bestens erklähren.
    Wenn ich jetzt den Faden der Erzählung wieder aufnehme, dann
    könnte man zu den Schluss kommen, das in einer der Welten in unmittelbarer Nähe zu der Unseren, sich eine Spezies entwickelt haben könnte, die es geschafft hat, sich unbeschadet durch die Materie zu bewegen. Um auf diese Weise zu Uns zu gelangen!
    Das würde auch die Artefakte erklähren, die Sie in dieser Welt
    zurückgelassen haben und die Unseren “Wissenschaftlern” so große Probleme bereiten Diese erklähren zu wollen.
    Aber es ist nur Eine Welt von Unzähligen Anderen! Man stelle sich
    einen unendlich großen Puhl vor, der anstatt mit Wasser, mit hunderttausenden Tennisbällen gefüllt ist. Und Einer davon
    ist Unsere Welt! Ohne das Wir das Ahnen, befinden Wir Uns Inmitten Unzähliger Welten in greifbarer Nachbarschaft:
    Das über Unseren Köpfen sichtbare “Universum” gaukelt Uns eine Unendlichkeit vor, die es in Unserer Welt nicht giebt. Die giebt es sehr wohl, wenn man sich das Ganze ausserhalb Unserer
    Wahrnehmbaren Welt vorzustellen bereit ist! Dazu kommt noch der Umstand, das Wir Menschen mit einer ausserordendlich beschränkten Wahrnehmungsfähigkeit ausgestattet sind und in dieser Hinsicht den meisten Tieren unterlegen sind. Wir versuchen Das mit Unserer “Intelligenz” auszugleichen!
    Osiris.
    Jetzt wirst Du denken , das Der nicht mehr alle Latten am Zaun
    hat, so etwas zu schreiben? Oder?
    Ich hab Dir nur geantwortet!

    • Hallo Wolfgang, da sind schon alle Latten am Zaun. Über das Erdmodell nachzudenken und es zu hinterfragen ist eine gute Sache.
      Die rätselhaften Artefakte kommen vielleicht von uns selbst, zu anderen Zeiten mit anderen Körpern und anderen Fähigkeiten. Ich glaube, dass wir in einem sehr behüteten Weltsystem leben, wo es keine ungewollte Übergriffe aus dem Weltraum gibt.
      Danke für Deinen Mut, Dein Modell zu teilen.

      • Hardy.
        Ein kleines Mädchen fragt seinen Vater, der in einer
        Sternwarte arbeitet.
        Pappa, warum ist es im Weltraum so kalt, wenn es doch dort Millionen von Sonnen giebt!??

        Kinder stellen meist die richtigen Fragen!

        • 🙂
          Ja auch das. Und man muss einfach auch mal den Geschwindigkeiten nachgehen. Wie können dreidimensionale Körper Bewegungen in unterschiedlichen Richtungen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten verfolgen?
          Welcher Cowboy fing die Erde mit dem Lasso ein, um aus der viel zu langsamen Blechdose das erste Foto von der “runden” Erde zu machen.
          Irgendwann musste ich sehr viel Lachen über den ganzen Unsinn, worauf sich die Wissenschaftspriester des Vatikans schließlich einigten, in dem abgekarteten Streit um die Form der Erde usw.
          Herrlich, … ;-))
          Die Synergie von:”Halt Du sie dumm, ich halt sie arm!”, klappt auch gut -mittels der NASA sogar bestens, für die Bande.

          • Hardy.
            Ich bin mir absolut sicher, das Einige, und allen voran
            dieser Vatikan über ein Wissen verfügt, das im krassen
            Wiederspruch zu den Heutigen “Wissenserkentnissen” steht.
            Wenn das Publik würde, dann würde das den totalen Macht
            verlust dieser Klicke und Systemänderungen Gigantischen
            Ausmaßes hervorrufen! Es würde Alles in Frage stellen, was an Hochschulen , Universitäten und anderen Einrichtungen gelehrt wird und wurde! Ganze Bibliotheken
            mit hunderttausenden Büchern müssten umgeschrieben werden
            Die Weltweiten Religionen währen mit einen Schlag völlig bedeutungslos! Das muß aus der Sicht dieser Klicke mit allen Mitteln verhindert werden.
            Wir wissen nicht, was an Wissen bei den Brandt der alten
            Bibliothek in Alexandria vernichtet , oder doch gesichert
            werden konnte. Wir wissen nur, das sich alte Völker noch
            ein ganz anderes Weltbild durch Ihre Sagen und Mythen
            erhalten haben, Verschwommen und nur noch sehr vage.
            Es ist zu befürchten, das in den Kellern des Vatikans,
            abgesichert durch modernste Tresore, der Eigenstaatlichkei und Ihr eigenes “Rechtsystem”, diese Unterlagen zu finden währen. Da diese Klicke seit Jahrhunderten mit der
            “Weltlichen” Klicke sehr Eng auch in Finanzieller Hinsicht verbandelt ist, Sie Ihre “Missionare” in die
            entlegensten Gebiete dieser Welt geschickt und dafür
            gesorgt haben, das Ihre Macht nie in Frage gestellt wurde
            Dabei alles Vernichtet oder Beschlagnahmt haben, was Ihrer Machtausübung gefährlich werden könnte !
            Sich dann auch noch hinzustellen um sich für die Verbrechen, die Sie in den vergangenen Jahrhunderten an
            Millionen Menschen begangen haben zu “Entschuldigen”, gehörte zu Ihren scheinheiligen Religiösen Programm !!
            Beide, die “Weltliche” und “Religiöse” Instanz sind
            sich einig in der Erhaltung Ihrer Macht um jeden Preis!!
            Dafür würden Sie auch ganze Völker ausrotten, was Sie
            ja auch zum Teil schon in der Vergangenheit bewerkstelligt haben!!

            P.S. Da ist nicht nur NASA ganz vorne mit dabei !

  8. Madness, hervorragend zu Deutschlands “Spitzenpolitikern” passend.
    ——————
    Biden:
    1.
    “Super Tuesday” für nichts. Nebenher, das ist meine Schwester Valerie. Und ich bin Joe Präsident, oh nein, das ist meine Frau, meine Schwester, ich habe sie vertauscht…”
    Wobei: er sagte “they switched on me” > Sehr frei übersetzt, könnte man auch sagen “sie schalteten mich an”.
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=13&v=wacY29iMuUs&feature=emb_title
    Hoffentlich hält er im Falle einer Präsidentschaft den Atomknopf nicht für die WC-Spültaste.
    Links im Rollstuhl der Senator Chuck Graham, ein Freund von Biden:
    https://alchetron.com/cdn/chuck-graham-d7fc06c4-fdd8-4dca-8e4f-265bd6f2846-resize-750.jpeg
    +
    2.
    Biden sagt auf einer Wahlveranstaltung zu ihm
    “Chuck, steh auf …”
    Bernie, Jahrgang 1941 + Joe, Jahrgang 1942 – Wie alt ist zu alt?
    https://images.jpost.com/image/upload/f_auto,fl_lossy/t_JD_ArticleMainImageFaceDetect/456289
    +
    3.
    Biden zu Obama:
    “This is a Big Fucking deal”
    https://www.youtube.com/watch?v=HHKq9tt50O8
    Von Online-Medien + Zeitungen seinerzeit auch so gehört und übersetzt, nur fehlen hier mittlerweile die Clips.
    https://www.theguardian.com/world/richard-adams-blog/2010/mar/23/joe-biden-obama-big-fucking-deal-overheard
    ——-
    Pillary Clinton:
    Zur Salzsäule erstarrt:
    https://www.youtube.com/watch?v=TnbDZXoA78k
    Sitzt Merkel evtl. schon im Auto?
    Clinton hatte schwere neurologische Erkrankungen. Seitdem bestehen mannigfaltige Funktionsstörungen. Unkontrolliertes Kopfwackeln/-umherwirbeln, ungewollte Mundgrimassen. (ggf. in englisch googlen, über US-Server da in D zu unserer Sicherheit fast alles von der Internetwaschmaschine rausgefiltert! Damit wir auch hier bestens geschützt sind!)

  9. Ja und das Demokratie Spiel geht somit weiter!

    Nix erwachen, weiter Malochen und Steuern blechen……!

    Das gemeine ist das die Fragestellung falsch ist und wir darauf reinfallen.
    Was für eine Entscheidung zwischen sleepy und twitti.
    Ja, ja ich weiß könnte schlimmer kommen und unter killary wäre schon tabularasa…..!

    Da Trump von den Pharaonen abstammt (sonst wäre er nicht an der Position) nimmt er in der Führung der “Welt” lediglich eine Kurskorrektur vor.
    Hier ein Video welches 3,43 Minuten lang ist, es lohnt sich draufzuklicken.
    Trump’s Herkunft (englisch, aber zu verstehen)
    The Real Origins of President Donald Trump Revealed – “it’s still a Feudal System, folks”
    https://www.youtube.com/watch?v=Iy1iietjybU

  10. @heidi
    Ich war heute auch den größten Teil des Tages an der frischen Luft. Ist ja auch so ziemlich das Beste, was man derzeit machen kann. Die Buchkritik bezieht sich zwar auf das Nachfolgebuch von Fire and Fury, ist zum Teil aber auch für das erste zutreffend. Er hätte sich in etlichen Fällen etwas kürzer fassen können. Vor allem wenn es eher um die Beschreibung der Umstände von bestimmten Treffen geht. Aber die Inhalte der Treffen sind des Lesens meiner Meinung nach wert. Es gibt nicht viele Autoren die bei dem Thema so gut informiert sind wie Wolff. Und in welchem Buch gibt es keine Längen?
    Ansonsten mal wieder volle Zustimmung zu Deinem Beitrag.
    In vielen US-Großstädten ist das leider so. Ghettos, geringe Chancen auf dem Arbeitsmarkt, usw. Was macht man dann, vor allem wenn schon eine Gang-infrastruktur besteht? Die Chancen als Schwarzer kriminell zu werden sind da relativ hoch. Aber auch bei uns gibt es einige Städte, in denen es Gang- und Clan-Kriminalität gibt, und wo die Polizei sich zeitweilig auch nicht mehr in deren Bezirke getraut hat. Allerdings sind es bei uns selten Schwarze, sondern Russen, Türken, Albaner, Libanesen und ein paar andere Nationalitäten. Eine Verwandte von mir ist deshalb mit ihrer Familie gerade aus Mühlheim an der Ruhr weggezogen, raus aufs Land, wo die Welt noch einigermaßen in Ordnung ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*