Die Zahlen des Robert Koch-Instituts „querdenken“

Die Zahlen des Robert Koch-Instituts „querdenken“„Eine zeitnahe Immunität in der Bevölkerung gegen SARS-CoV-2 ohne Impfstoff zu erreichen, ist ohne eine Überforderung des Gesundheitswesens und des Risikos vieler Todesfälle nicht möglich. Deshalb kommt der Impfstoffentwicklung eine zentrale Bedeutung zu“ (In dem zuvor verlinkten Dokument, Punkt 17).     Per 28.April haben wir (je nach Institut) knapp 160.000 nachgewiesene Corona Fälle in Deutschland. Davon sind knapp 40.000 aktiv (derzeit infiziert) 114.000 genesen und 6.000 verstorben.

Per 28. April gab es insgesamt 8.619 abgeschlossene Behandlungen, die zu 29% tödlich ausgingen und knapp 2,500 laufende Behandlungen. Das heißt, dass von allen Erkrankten etwa 7% (1/14) eine intensivmedizinische Behandlung erhalten (haben), hier nachzulesen. Per 28. April haben wir etwas mehr als 13.000 freie intensivmedizinische Behandlungsplätze. Das heißt, dass z.Z. noch etwas mehr als die fünffache Zahl an Erkrankten intensivmedizinisch behandelt werden kann. Bis zum Erreichen der Kapazitäts­grenze ist also noch Luft. Mit anderen Worten: Bei einem intensivmedizi­nischen Behandlungsbedarf von etwa 7% aller Erkrankten ist die Kapazitätsgrenze dann erreicht, wenn mehr als 185.000 Menschen gleichzeitig erkrankten. Davon sind wir z.Z. ganz weit entfernt!

Würde man zusätzlich die Hochrisikogruppen noch besser schützen, bzw. diese sich selbst, ginge der Prozentsatz derjenigen, die intensivmedizinisch zu behandeln sind, weiter zurück. Oder anders, die Anzahl derjenigen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt infiziert sein können, weiter hoch, ohne das Gesundheitssystem zu überlasten. Leider kann ich nicht nachvollziehen, wie viele Intensivplätze nach den Erlebnissen in Italien in einer panischen Überreaktion frei geräumt wurden. Aber selbst wenn wir diese 13.000 freien Intensivplätze gleich unter den „normalen“ Schwerkranken und den Corona Erkrankten aufteilen würden, hätten wie immer noch 6.500 freie Plätze, was einer maximalen Zahl von etwas unter 100.000 gleichzeitig Infizierter erlaubte.

Was für ein Spiel wird mit dem R-Faktor gespielt

Wir sehen also, dass ein R von 1.1 oder 1.2 uns in absehbarer Zeit nicht an die Grenzen des Gesundheitssystems brächten. Das wiederum wurde stereotyp von der Kanzlerin und einigen Experten noch vor einigen Wochen behauptet.  Unser Puffer ist so riesig, dass ausreichend Reaktionszeit vorhanden ist, um auf der einen oder anderen Seite gegenzusteuern. Es besteht vor allem überhaupt kein sachlicher Grund sich vor einer zweiten Welle zu fürchten, bzw. schon jetzt die Panikmaschine dafür anlaufen zu lassen.

Eben die Panik wird besonders vom RKI gefördert, wenn man Aussagen wie diese, vom Fachtierarzt Wieler zur Kenntnis nehmen darf: Übersterblichkeit steigt und zweite Welle wahrscheinlich. Entweder weiß er mehr und man verheimlicht uns schlicht und ergreifend einige Details, wenn man davon ausgeht, das viele Fachleute die Situation anders beurteilen als das RKI. Ein weiteres Indiz für einen nahezu endlosen Lockdown liefert er mit diesem Hinweis, wonach die Durchseuchungsrate derzeit noch im einstelligen Prozentbereich liegt, wir aber eine von rund 60-70 Prozent benötigen. Das kann man ebenso gut als Hinweis darauf verstehen, dass der Lockdown rein zufällig bis zum Vorliegen eine Impfstoffes andauern kann. Aber sicherlich ist das nur eine böswillige Interpretation seiner Aussagen. In jedem Fall kann man gemäß dieser Vorgabe erkennen, speziell durch das künstliche Niederhalten der R-Zahl, das es den Lockdown signifikant bzw. systematisch in die Länge zieht.

Es bleiben einige Fragezeichen im Raume stehen

Ergo ist die Behauptung der Bundesregierung (siehe oben)  so nicht wahr. Nur durch ihre eigenen Maßnahmen wird sie etwas wahrer. Weil sie mit allem was sie hat auf der Bremse steht und eine zeitnahe Immunität der Bevölkerung zu verhindern sucht. Alles in der trügerischen Hoffnung, dass irgendwann im nächsten oder übernächsten Jahr eine Impfung bereitsteht. Anstatt Kapazitäten brach liegen zu lassen sollte sie lieber kontrolliert Gas geben um eben diese Immunität auch ohne Impfstoff zu erreichen. (Ich kenne die Ansichten der Verschwörungstheoretiker zu dem Thema und leider verhält sich die Politik genau in ihrem Sinne). Es ginge auch anders, wenn nicht Panik oder bestimmte Interessen die Strategie bestimmen würde, sondern Fakten, Zahlen, und Kapazitäten. Jeder Ökonom würde sich bei dem hohen Leerstand der Intensivplätze die Hände vor den Kopf schlagen.

Und noch eine Anmerkung: das kommunizierte R scheint nicht korrekt zu sein. Seit Tagen ist die Zahl der Genesenen etwa  doppelt so hoch wie die der Neuinfizier­ten. Somit wird die Zahl der aktiv Infizierten täglich geringer und trotzdem soll R immer noch bei 1 liegen? Irgendetwas stimmt da nicht! Ok, heute hat man die Zahl wieder Richtung 0,7 gesenkt, vielleicht hat es wer bemerkt.

Die Zahlen des Robert Koch-Instituts „querdenken“
8 Stimmen, 4.00 durchschnittliche Bewertung (81% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

28 Kommentare

  1. Mamma mia,
    unbedingt auf You Tube schauen
    Scarbi Scatenato:Behördenterror in Italien

    Er beschimpft das Parlament ob der Lügen von 25.000 Coronatoten.
    Der ist richtig wütend.Ich hoffe das Video bleibt erhalten.
    Übrigens geht allerorten in Amerika ebenfalls der Punk ab-die Amis wollen sich nicht einsperren lassen 🙂

    • Die Amis haben auch so gut wie keine soziale Absicherung. Wer da arbeitslos wird, der steht erst mal ohne Stütze da. Das sind mittlerweile über 30.000.000!! und denen bleibt gar nichts andere übrig als zu rebellieren, wenn sie nicht verhungern wollen.
      Relativ sind die Deutschen sogar noch stärker Betroffen. 10.100.000 Kurzarbeiter plus 2.600.000 Arbeitslose; ein VIERTEL der gesamten Workforce. Auf amerikanische Verhältnisse umgerechnet wären das 50.000.000!!! ABER: Hier muss zumindest niemand verhungern (Kurzarbeiter und Arbeitslosengeld).

      Wer sich hierzulande noch MSM aussetzt (wie ich), der ist etwas überrascht. Spätestens seit gestern nur noch Kritik am Kurs der Politik, von den ÖR über die Privaten bis hin zu fast allen Zeitungen (alle kann ich auch nicht lesen). Nur noch Features über das Leiden der Bevölkerung, Unverständnis warum Schulen und Kitas noch nicht wieder geöffnet werden, und sogar das Zahlenwirrwarr des RKI ist hier und da ein Thema. Und richtig Futter haben z.Z. die Comedians. Frage: kippen die Medien? Rebellieren die Medien? Jedenfalls sind sie nicht mehr Regierungssprachrohr.

      • Man rechnet auf Regierungsebene ja eh schon mit einer zweiten Infektionswelle und dieser muss logischerweise eine Lockerung der Quarantäne vorausgehen, um hinterher wegen höherer Infektionsraten die Zügel umso straffer wieder anziehen zu können.
        Die Revolte der MSM wird daher kein Widerstand sein. Sie soll lediglich den Weg zum Erfüllen der Prophezeiung ebnen, damit Merkel & Co. Recht behalten. Ohne dem Stimmungsumschwung gänge das alles viel zu langsam.

    • Naomi, herzlichen Dank für den Beitrag Sgarbi – habe ihn gleich an meine italienischen Freunde weitergeleitet. Die Sgarbis und Kickls müssen mehr werden!

      Namomi, ich wollte Dir vom Widerstand in Ulm/Münsterplatz berichten. Es war nur eine Handvoll Menschen an dem Samstag vor 14 Tagen versammelt. Die Drohkulisse der Staatsmacht ließ nicht lange auf sich warten: 5 (fünf) Polizeiwagen, die uns zunächst beobachteten. Ein Polizeiwagen richtete die Scheinwerfer auf uns. Dann wurde diejenige, die das Grundgesetz ausgelegt hat, ins Gebet genommen. Man hat ihr gesagt, sie bekäme eine Anzeige.
      Wenn zu diesem Zeitpunkt nicht ein schwerer Gewitterschauer herunter gekommen wäre, wären wir wohl alle dran gewesen.

      Leider hat sich das Organisationsteam der “Hygiene-Spaziergänger” letzte Woche so geäußert, dass Pegida-Leute und Pro-Chemnitz-Leute bei der Demo “unwillkommen” seien. Sie wären schließlich links-liberal, was eine erneute Spaltung des Widerstands bedeutet. Dafür dürfen sie jetzt mit Maulkörben genehmigterweise demonstrieren.

      • Liebe Marie-Luise,
        hab deinen Beitrag erst jetzt gesehen.
        Soeben habe ich Nachricht von der Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand erhalten.
        Die Nerven liegen blank,etliche wurden von heute in Berlin von der Polizei verhaftet.
        Es lief wohl aus dem Ruder,als ein Journalist mit seinen Zeitungen nach der Polizei geworfen hat.Das nahm dann die Berliner Polizei zum Anlass,entsprechend brachial aufzutreten.Würden hier auch noch politische Gruppierungen auftreten,dann gute Nacht.
        Wir sind morgen unparteiisch mit Querfront für die gleiche Sache unterwegs.Da der Schlossplatz aus Abstandsgründen nicht reichen wird,hat die Stadt uns kurzerhand auf die Cannstatter Wasen verfrachtet.Es wird mit ca. 3000 Menschen gerechnet.
        Wichtig bleibt wirklich überall-mit nichts provozieren und skandieren,denn das Grundgesetz und die unrechtmässige Aushebelung reicht in dieser Situation vollkommen aus.
        Persönlich bin ich seit ein paar Tagen in einer Partei….einmal ist immer das erste mal. Die haben bereits 64.000 Mitglieder und das innerhalb von Wochen.
        Ich bin durchaus zuversichtlich,wenn hier Merkel und Konsorten derart über das Ziel hinausschiessen,dass das ein juristisches Nachspiel haben wird.

  2. Immunität ohne Impfstoff, wer soll denn das bezahlen? Da setzt man Himmel und Hölle in Bewegung, um den Wirtschaftsmotor abzuwürgen, und dann soll das dumme Wahlvieh seine Wieder- und Weiterbespaßung auch noch einfach so geschenkt kriegen? Wohl kaum, das übt solange Stillsitzen vor der Coronaglotze, bis es auf Knien um einen Schuss Antivirus bettelt und das letzte Hemd hier lässt, wenn es dafür nur einen Tag seiner Ödnis entkommt.

  3. Es ist doch offensichtlich, das die Regierung diese Zustände absichtlich herbei geführt hat! Ansonsten hätte man schon im Januar, alle Risikopatienten nebst Alten -und Pflegeheimbewohner, isolieren müssen! Heute wird es nur getan, um den Druck und die Angst aufrecht zu halten. Der Deutsche ist und bleibt dumm und Obrigkeitshörig!

    • Hab ich gestern von Kubicki gehört: “Mehr als die Hälfte aller Coronatoten kommt aus Pflege- und Altenheimen”. Das TodesRisiko der noch in beschränkter Freiheit lebenden Menschen ist also nicht mal halb so groß wie wir bisher annehmen sollten.

      • Sehr berührend und aufwühlend 🙁
        Denn diese Umstände werden es sein,die den Statistiken der angeblichen Übersterblichkeit in diesen Wochen zum Plus verhelfen.
        Wie wichtig gerade Frühlingssonne und damit Vitamin D für das Immunsystem und das Glücksgefühl aller Menschen ist,schert einen Drosten nicht.
        Kein Wunder,wenn gerade hochbetagte Menschen nun wie die Fliegen sterben.
        Aber um so besser,kann man dann dem Killervirus Corona zuschieben.Echt perfide

        • Seit Ende Februar ist in Deutschland die geschäftsmäßige Sterbehilfe erlaubt. Warum sollte man von nun an die Menschen überhaupt noch vor sich hin sterben lassen, wenn sich damit Geld verdienen lässt? Eine allgemein verbreitete Depression, in deren Folge vermehrt um den Tod gebettelt und sogar dafür bezahlt wird, wäre dabei ein durchaus erfolgreiches Marktanreizprogramm.

      • Hallo Marie-Luise, Schutz heisst eben nicht Isolierung und Entmündigung. Schutz sollte bedeuten, dass die Mitarbeiter und auch besuchsberechtigte Angehörige von Pflegeheimbewohnern ordentlich und regelmäßig getestet werden. Hier haben unsere Behörden KOMPLETT versagt!!! Man wußte seit der Katastrohpe in Italien, dass hier die Hochrisikogruppen konzentriert sind, aber man hat es erst mal ausgesessen, bis es dann zu spät war.

        Und nun hat man den Eindruck, dass nach dem Versagen in den Altersheimen all die dort notwendigen Massnahmen an der gesamten Bevölkerung nachgeholt werden sollen, obwohl sie hier nur sehr bedingt angebracht sind. Irrsinn!!!

        • @FidiK
          Bevor über den Schutz der Pflegeheim-Insassen nachgedacht wird, sollte erst einmal der Convenience-Frass aus den Pflegeheimen (und auch Krankenhäusern!) verbannt werden. Damit könnte eine Verbesserung der Abwehrkräfte erzielt werden. Das wäre echter Schutz! Da dies mit Mehrkosten verbunden ist, nimmt man lieber eine Schwächung der Patienten in Kauf. Und wenn die Pflegestufen ansteigen, ist das für die wirtschaftliche Seite der Pflegeheime nicht unbedingt von Nachteil.

          Leider kümmern sich die Bürger während ihres aktiven Lebens kaum um ihre eigene Gesundheit. Dieses Informationsproblem wird auch nicht von Seiten der Regierung angepackt – wirtschaftliche Interessen stehen dem entgegen.
          So ist die Situation so, wie sie ist.

      • Ein Skandal,
        niemand nimmt das Grundgesetz ernst,
        niemand scheint es jemals gelesen zu haben,
        niemand schätzt die darin enthaltenen Werte.

        Das gilt für unsere selbstherrlichen Politiker UND die meisten Bürger genauso.
        In diesen Fall das Personal des Pflegeheims in Berlin Wilmersdorf.

        • Ja,da hast du absolut RECHT,
          nur ist es so,dass diese Pflegeeinrichtungen unter enormen Druck seitens der Medien stehen.
          Die glauben wirklich , so ein Massensterben wie in Belgien, Italien ,Spanien verhindern zu können.Obwohl es normalen, altersbedingten Todesraten entspricht. Siege das verlinkte Video-Sgarbi Sacatenato :Behördenterror in Italien
          Keine Pflegeeinrichtung möchte mit angeblichen erhöhten Todeszahlen in der Presse stehen.
          Mir hat der Artikel die Tränen in die Augen getrieben,wird Zeit , dass sich hier Fachleute zu Wort melden,statt zu schweigen.

  4. Und das sagt der Focus zur Reproduktionsrate R

    Die Berechnung der Reproduktionsrate ist komplex. Wissenschaftler können verschiedene Modelle wählen und müssen Parameter schätzen. “Mit verschiedenen Methoden kommt man zu verschiedenen Ergebnissen”

    Tja, Leute, kräht der Hahn auf dem Mist, ändert sich die Rate, oder bleibt, wie sie ist.

    Alles im Niedergang, man
    Markus (https://der-5-minuten-blog.de)

    P.S. Ach, einen hab ich noch: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast!

    • Ich frage mich auch, wie die Reproduktionsrate bei der Beerdigungsfeier in NRW mit 500 Menschen gewesen ist. Wenn das Virus tatsächlich so hoch gefährlich ist, dann hat die NRW Regierung “Vorsätzliche Körperverletzung” begangen!

  5. @Fidik sehe ich etwas anders, noch passt alles mit Renten und Harz4, sobald die Inflationsschübe kommen mit 15% + pro Monat(ende offen), wars das. Haben wir hier selben Verhältnisse wie in USA.

    Wenn alles durchgelaufen(Ressezion, Hyperinflation, Währungsreform oder neu Währung) ist, ist es sehr “fraglich” obs unser Sozialsystem dann überhaupt noch gibt.

    ————

    Duales Zahlensystem, 2hoch 1..2..3..4..5..6..7..8…..
    Schachbret Reiskorn

    Hinge aber eher von der Sterblichkeit ab, und wie lange die infizierten Virus tragen(gesund sind nimmer übertragen ?), die müßten ja wieder abgezogen werden.
    In der Frage Stellung sind viele wenns und aber…….

    würden wir jetzt von ausgehen jeden Tag verdoppelung, wäre nach 2 hoch 33 Tagen 8.5milliarden angesteckt, rein theoretisch, würde so in Praxis nie kommen. Müsste ja auch in dieser zeit jeder Infizierte zu einem nicht infizierten Kontakt haben, da am Schluss immer weniger nicht infizierte bleiben, wird es ca bei 3/4 aufhören…… Durchseuchung wäre zuende weil die anderen nicht erreicht werden oder imun sind wie auch immer

    Naturvölker die kaum Kontakt zur Außenwelt haben
    Tibetische Hochebene
    Inselgruppen im Pazifik die gesperrt sind, wo kein nicht einwohner hin darf auch in normalen Zeiten
    …..
    …..

    gibt da einige Gebiete auf der Erde, wo es bei Kontakt infizierung nie ankäme, bei Luft übertragung ist es was anderes.

    Würde als zb. 50 Reaktoren hochgehen wie Tschernobil, wäre in 8 Jahren(1 tropfen Wasser braucht solange) die gesamte Erde Radioaktive mit Alphastrahlern verseucht wäre, würde niemand überleben. Die Halbwertzeit ist ca 70 Jahre. Gammastrahler sind nicht ganz so schlimm, das könnte man überleben.

    müßige Spekulationen, weil Coronahype vieles nicht stimmt, weils Mittel zum Zweck ist, keine wahre Bedrohung.

  6. Achso R ist nicht bestimmbar, weil der Zeitraum nicht klar diffeniert ist. Die gehen immer von einem Tag aus. Aber wegen der Inkubationszeit von bis zu 14tagen….

    R wäre wenn der Zeitraum irrelevant wäre 2, was bedeutet, Durchseuchung der Welt in 33 * (Tagen * Zeitraumangabe), wäre angenommen der Zeitraum 1 Jahr verdoppelung, würde es 33 Jahre dauern bis es jeden erwischt hat…….

    R = Anzahl / Zeit (welches Zeitraster hat R) – wie lange ist jemand noch ansteckend, wie schnell sterben die infizierten, Tote stecken keinen an….. etc, sind so viele Faktoren die da real mitspielen würden

    Hier im zb. alle paar Tage tja nun also R=2 ==> 2 hoch 33(ergibt dualen Zahlensystem 8,5Milliarden 7.9 haben wir) * (Annahme Zeitbezug zu R = 3 Tage) = 99
    Tagen sind alle infiziert. Durchseuchungsende.

  7. https://deutsch.rt.com/international/101905-ilo-fast-halfte-aller-arbeitskrafte/
    Dieses künstliche Leid, die Menschen sorgen sich alle, haben Existenze angst etc….

    sowas finde ich zb. gar nicht lustig. Dann die Börsen dazu, das wird wenn die die wahren Zahlen einlaufen lassen, Jahrhundert Crash wenn nicht sogar der größte seit den Aufzeichnungen.

    Aus Sicht des Otto normal, was das mitbringt, die Globalisten gewinnen noch dazu.

    Die meisten dieser Menschen die Jetzt schon vorm aus stehen, werden die verhungerten Toten von morgen sein. Das müßte nicht sein, vergesst niemals in euren Gedanken, wer das in Schuld hat und was dazu führte.

  8. Vielleicht sollte man mal einen Vergleich anstellen:
    Wie viele sind an Corona gestorben?
    Und wie viele sind durch Corona (Schutzmaßnahmen) verstorben?

  9. @lieber August, das ginge erst so in 2-3 Jahren, wenn man die ganzen wahren Auswirkungen sieht, greift hinterher ein Rad ins andere.

    @Naomi lasse manchmal auch bissel Dampf ab, was Reichdeutscher tut , klar unter der Gürtellinie. Aber wenn mans genau nimmt, ist fast alles hier anti System, somit nicht erwünscht. Eine halt mehr, andere weniger……

    uns trennt nur ein Gesetz, und dann ist es vorbei oder zahlt sich dumm und dussellig an Strafen. zb. das Gesetz wie in Dänemark alles was nicht 1A System wiederspiegelt an Meinungen zum Corona ist dann Strafbar, das in jeglicher Form.
    Das könnte ja noch Corona unabhängig kommen, das wäre Ende eines jeden Blocks.

    Das wird der Tag sein wo ich mich hier auch verabschiede um @Willi zu schützen.
    Gut heißen kann man das ganze nicht, was passiert derweil.

    Oder dies wird mit Passwort zum Forum, dann ist es wieder ne andere Sache. Öffendlich ist dann schlecht…..

    Könnte mir Vorstellen, spätestens ende 2020 werden wir das bekommen mit neuen Medienscheinen. 2021 zum NWO start werden alle Blocks dann verschwinden……, wird nur noch eine Meinung tolleriert in sehr engen Grenzen.

    Ist das blaue Bild da grün, alle sagen ja…..

  10. Quergedacht hat auch Boris Reitschuster in seinem Artikel zur Eigenbeweihräucherung: “Corona-Weltmeister? Der deutsche Selbstbetrug“.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*