BER plant 10-jähriges Verzögerungsjubiläum 2021

BER plant 10-jähriges Verzögerungsjubiläum in 2021B-Earl-in: Man muss die Feste einfach feiern wie sie fallen. Das wusste schon Wowi (Klaus Wowereit), der lang genug bei der BER-Mega-Party mitgefeiert hat. Und Hartmut Medorn wird auch nicht der einzige bleiben, dem dabei Flügel gewachsen sind. Nach dem Scheitern der ersten planmäßigen Inbetriebnahme des internationalen Flughafens Berlin Brandenburg, im Jahre 2011, jährt sich die verpasste Gelegenheit regelmäßig. Die ersten größten Feierlichkeiten dazu sind allerdings erst zum runden Jubiläum im Jahre 2021 geplant. Das ist mehr als verständlich, denn die ganzen Zwischenfeiern kosten auch nur Geld und das wird derzeit noch für die Nachbesserungen benötigt.

Weil auch der Bundesverkehrsheini, der Andreas Scheuer von der CSU, mal wieder an einer richtig fetten Sause teilnehmen möchte, hören wir dann das hier: BER hat noch 11.519 Mängel 🛠 Jetzt fordert Verkehrsministerium Klarheit über Zeitplan[LOCUS]. Der hat schlicht Angst, dass ihm die echte Eröffnungsfeier innerhalb seiner Amtszeit noch durch die Lappen geht. Diese Angst ist, ausweislich des zuvor zitierten Berichts, mehr als verständlich. Ein weiterer Grund hier ein Zwischen-Jubel-Ereignis einzuschieben, um die Akzeptanz des Projektes, zumindest in der Politik, aufrecht zu halten. Der Steuerzahler liegt eh schon seit Jahren apathisch bis komatös daneben und rauft sich die Haare.

Es gilt den Optimismus zu bewahren

Das wiederum muss ja die Politiker in ihrem Eifer gar nicht bremsen. Ob der Zenit der Geldverbrennung bereits überschritten ist oder nicht, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht exakt bestimmen. Bei Projekten, die über zig Generationen angelegt sind, ist das schlicht unmöglich. Und siehe da, es gibt zumindest schon entsprechende Visionen, wie sich das mit dem BER weiterentwickeln könnte.

Alles in allem ein hervorragender Anlass im Jahre 2021 das erste „Bauverzögerungsjubiläum“ entsprechend pompös zu begehen. Das fiel dann sogar noch in die Amtszeit des aktuellen Verkehrsministers, der sich hernach nicht an einer verpassten Gelegenheit scheuern müsste. BER plant 10-jähriges Verzögerungsjubiläum in 2021Da wäre es schön, wenn er aus seinem Etat das eine oder andere Milliönchen zur Party beisteuerte. Und wenn die Party auf dem Rollfeld stattfindet, aus Sicherheitsgründen, weil die Gebäude vielleicht immer noch baufällig sind, hat das sogar noch einen positiven Nebeneffekt. Gräser und Kräuter, die jetzt bereits anfangen die Landebahnen zu überwuchern, könnte auf diese Weise recht ökologisch und grundwasserneutral niedergetrampelt werden. Man muss diesen Anlass nur lang genug feiern. Aber auch 2031, für eine Wiederholung dieser Party, zwinkert uns bereis heute sanftmütig zu.

BER plant 10-jähriges Verzögerungsjubiläum 2021
7 Stimmen, 4.71 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2268 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

16 Kommentare

  1. BRDigung: ist durchsetzt von unfähigen Schrumpfhirnen in Politik, Verwaltung, Finanzierung, Planung und Bauausführung. Dahingehend hat sich auch das einstmals vielbesungene deutsche „Know-How“ entwickelt. Abreißen sollten sie den ganzen Schrott, oder in eine Wellness-Spaßbad-Oase umwandeln, und Chinesen sowie Türken neu planen und bauen lassen:
    1. China – neuer Großflughafen Hong-Kong Bauzeit 1991 – Inbetriebnahme 1998 (Umzug alter Airport zum neuen Airpot in einer Nacht erfolgt, zwischenzeitlich diverse Erweiterungsmaßnahmen erfolgt Terminals, Frachtabfertigung 3 3800m Startbahn i. Bau.)
    2. China – neuer Großflughafen Peking, Baubeginn 2016, geplante Fertigstellung und Inbetriebnahme nach 40 Monaten angesagt, Bauarbeiten in 2018 vor Plansoll, (alter Airport gleichzeitig in Erweiterung)
    3. Türkei – Istanbul, Grundsteinlegung 2014, eingeschränkter Betrieb ab 2018, jetzt offiziell eröffnet plus zig kommende Erweiterungen.
    Fazit: Hier beauftragte, bauplanende und -ausführende Instanzen taugen maximal für die Grünflächen- und Parkplatzgestaltung. Abgesetzt gehört das gesamte Politikgeschleuder, das zig Jahre lang unfähig und dumm herumsabbernd der Nichtfertigstellung und Kostenexplosion zuschaut.

      • Exakt so ähnlich käme es. Park- & Rideplätze für die neue Konsumterrorwelle E-Scooter. Statt 2000 erforderlicher Strom-Ladesäulen dann versehentlich 500 Dieselzapfsäulen mit LKW-Stutzen und den Rest von 1500 als gendergerechte Sani-Fair-Toiletten und S-Bahn-Waschanlage mit Zugang mittels Lichtschranke aufgebaut.
        Tip: Mal versuchen eine Rundfahrt (mit Lieferanten oder so) über das Flugplatzgelände zu machen. Großhändler für Industriebedarf, Betriebseinrichtungen, Werkzeuge, Befestigungstechnik haben dort schon eigene Filialen errichtet. Sie erfreuen sich steigender Nachfrage, die durch Aufbau, absichtlich zerstören / sabotieren, Demontage/Abriss, wegwerfen, klauen und neu kaufen entsteht. Lieferanten haben, rein zufälligerweise natürlich nur, genau schon das in den Lieferwagen eingeladen, was dann am Vormittag als eiliger Sonderbedarf bestellt wird. >>> Natürlich alles nur Fake-Meldungen, denke nur ich. <<<

  2. Jeder wirtschaftliche Impuls der von der linksextremen Regierung veranlasst wird, ist zum Scheitern verurteilt.
    Wenn Ideologie über Fachwissen steht, ist das Desaster absehbar. BER für BÖRLÜN ist doch nur ein Desaster unter der Bolschewiki Merkill!
    „Wir“ leisten uns
    Die dümmste Energiepolitik, die dümmste Verteidigungspolitik, die dümmste Industriepolitik, die dümmste Einwanderungspolitik, die dümmste Umweltpolitik, der dümmste Sicherheitspolitik…
    Kann mir jemand hier sagen was diesen Leuten geglückt ist?…Dass sie von noch Dümmeren immer wieder gewählt wurden.
    Dumm gelaufen, sozusagen.
    Es ist der Regierung geglückt, die dümmsten Menschen der Welt anzulocken. Analphabeten und Ungelernte, aber das ist auch nur eine Negativleistung. Richtig – geschafft im positiven Sinne haben die gar nichts.

    • Es gibt dabei nur ein sehr grosses Problem-WIE KANN MAN DIE BOLSCHEWISTIN MERKEL 4 MAL WÄHLEN!!So deppert ist ja nicht einmal ein Insekt!!

      • Bei der heutigen Schulbildung traue ich Merkel noch die Wiederwahl zu! Seit ca. 40 Jahren wird durch rot-grün der Deutsche verblödet. Das Schlimmste ist aber, er merkt es noch nicht einmal!

        • Merz ist Merkels Feind, AKK ist auch verpufft, Andere sind nicht SED + Stasi genug; also muss wieder die Merkel ran. Wer solls auch sonst machen? Würde sie aber gerne machen und würde auch wieder gewählt werden. Genügend deutsches Blödvolk, dass auch noch fragen würde „Alexa, welche Partei soll ich wählen?“ gibt es in der Tat.

  3. Es ist leider noch niemand gesagt worden, aber der BER ist im Grunde gar kein Flughafen, sondern etwas ganz anderes. Wer baut denn Rauchabzüge unter dem Fussboden doch nur Idioten oder aber Menschen, die gar keinen Flughafen bauen wollen.
    Natürlich hat Wowi sich lieber die Knackärsche der Bauarbeiter angesehen als die Bauarbeiten, ist auch gut so.

    Der Verschleiß der Manager, die natürlich mit Geldkoffern nach Hause geschickt werden, ist immens. Und warum wurde noch niemand angeklagt trotz gigantischer Verschwendung von etwa einer Million Euro Steuergeldern täglich?
    Das kann nur einen Grund haben, das wird kein Flughafen, sondern eine Gruft oder Mausoleum.
    Wie die Pharaonen bereits wussten dass das Leben unweigerlich mit dem Tod endet, weiß das die Mutti eben auch.

    Frau kann natürlich nicht sagen, dass das ein Muttigrab wird, dann sind die Gelder der Steuerzahler für diesen wahrscheinlich noch nutzloser ausgegeben als für einen Flughafen. Aber wie sagte die Mutti zu der Flüchtlingswelle, die heute noch anhält:“Nun sind die eben da“. Genauso wird es mit diesem mysteriösen Bauwerk sein, allerdings sagt das dann nicht die Mutti, sondern ihr Clone.
    Das Pack darf dann natürlich gegen Eintritt die Mutti in ihrer letzten Ruhestätte bewundern und kann sie auch nicht mehr mit Gemüse bewerfen. So nach dreitausend Jahren werden sich die Menschen fragen, wenn sie nicht vom CO2 gekillt wurden (immer Vorsicht beim Biertrinken), wer das war und ob es ein Weibchen, Männchen oder Diverses gewesen ist. Die Gefahr das diese letzte Ruhestätte ausgeraubt wird, kann im Grunde ausgeschlossen werden. Wieder ein Highlight der Politik der länger hier Lebenden.

  4. @Austriak
    …was ist denn so schwer zu verstehen, wenn Hirnmassage und Mutti Verblödungskult täglich betrieben wird? Ob die CFR/ GEZ Schleudern, der (Krypto)Juden-Union, Haim Sabans Pro7/NTV Imperium und dem Lesbenclub Springer/Burda!
    Glaubst Du wirklich ALL diese Judenorganisationen, würden die Polnische Jüdin und Weggefährten kritisieren?
    Da wird selbst die (Jüdische) Revolution zu einer Strassen Schlägerei verklärt, obgleich die 60 oder 70 Mio Tote nie existiert haben!
    Was ist jetzt daran so schwer zu verstehen?

  5. Das ist so wenn dekadente kleine Despoten überall in Verwaltung und Regierung ihre Nester gebaut haben und nur mit dem Maßstab ihres Kontostandes messen. Unterstützt von eben so unfähigen Gewerkschaften und
    „Wirtschaftsweisen“.
    Wenn dann noch Religionen oder gar Ideologien ins Spiel kommen und wo möglich noch die Hauptrolle übernehmen, ist der Untergang eines Staates, Weltreiches, einer Ära so gut wie besiegelt.
    Das lehrt die Geschichte.
    Begonnen mit dem Babylonischen Reich über das Römische Reich bis zum Sozialistischen Reich.
    Auch der Profitkapitalismus ist im Scheitern begriffen. Solche Vorhaben wie der BER sind symptomatisch.
    Ebenso ist es folgerichtig, das irgend wo neue Reiche aufstrebenden und den überlebten Reichen den Todesstoß versetzen….

  6. Die Eröffnung wird sich so lange hinziehen, bis die Grünen uns von elektrisch betriebenen Flugzeugen erzählen. Es wird dann mit Öko-Strom geflogen!

  7. Und wenn dann irgendwann fast alles fertig ist, muß für die neue Generation Elektro-Flieger umgerüstet werden.
    Wenn das mal nicht ein ganz raffinierter Coup der Grünen ist.
    Ich habe da in der Nähe noch gar keine Windräder gesehen.

  8. Nach meinem Kenntnisstand wurden die meisten Gelder des Ber für andere geheime Projekte abgezweigt, deswegen wird da nix wirklich fertig und wird immer mehr Geld benötigt. Der Steuerzahler muss „natürlich“ auch die Fluchtbunker der Elite bezahlen. Was nur ganz grober Anriss ist.

    Auf die Vindettas , künstlichen fallen die Bürger immer wieder rein. Wenn die Medien ihr Gewäsch verbreiten um etwas zu begründen was gar nicht stimmt zur Ablenkung.

    Stuttgart 21 zb. ist genauso ein Projekt als Deckmantel…….

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*