NASA findet Mondflug-Wissen nicht wieder

NASA findet Mondflug-Wissen nicht wieder Honey-Moon-Boom: Irgendwie ist die Geschichte schon zum Mäuse melken, wenn nicht gar märchenhaft. Die NASA würde schon gerne mal wieder zum Mond fliegen, aber sie hat nicht nur vergessen wie das geht, sie hat nach eigenen Bekundungen das Wissen dazu sogar aktiv vernichtet. Fest steht jedoch, dass sie derzeit, nach Auskunft der eigenen Fachleute, nicht in der Lage ist „Peterchens Mondfahrt“ zu reproduzieren. Das ist alles ganz schrecklich und wirft auch kein besonders gutes Licht auf diesen Verein mit dem Gleitcreme-Logo.

Hätte doch nur dieser komische Typ, der in dem nachfolgenden Video ab der Minute 5:44 ein echtes Wahrheitsfeuerwerk abfackelt, geschwiegen. Explizit erwähnt er, dass man das Wissen um die Mondfahrt zerstört habe. Sonst wäre er binnen einer Nanosekunde auf dem Mond, oder so ähnlich. Hätte er uns nicht in einem günstigeren Glauben lassen können? Beispielsweise im Glauben an die Hummel. Die weiß auch nicht, dass sie eigentlich gar nicht fliegen kann, würde sie nur unseren Wissenschaftlern vertrauen. Sie hält sich aber nicht an die wissenschaftlichen Fakten und fliegt trotzdem. Sollten wir nicht besser so günstige Umstände auch für die Mondfliegerei annehmen dürfen und alles wäre gut gewesen? Hier jetzt noch einige weitere deprimierende Fakten:

Lieber hätten wir das alles nicht gewusst.

Es ist so schlimm, dass man es gar nicht auf Deutsch hören mag. Wenn man etwas nicht weiß, dann muss man sich dazu auch keine Gedanken machen und die Welt bleibt für den Moment einfach heile. Mehr wollen wir doch gar nicht. Kaum auszudenken was mit den Leuten vor Generationen passierte, als die Erde eine Scheibe war und von einen auf den anderen Tag zur Murmel mutierte. Dabei hat doch die Kirche zuvor noch Leute verbrannt, die von einer Erdkugel faselten. Hinzu kommt, die Kirche kann bei aller „Wunderlichkeit“ bis heute dieses Mysterium der Erdumwandlung in eine Kugel noch immer nicht befriedigend erklären, auch nicht mit dem heiligen Geist.

Jetzt kommen noch andere Experten von der NASA in dem Film zu Wort. Teilweise so junge Leute, die noch gar nicht wissen können, dass ihre früheren Arbeitskollegen längst auf dem Mond waren. Die Jüngeren sinnieren noch immer, oder schon wieder darüber nach, wie man ggf. unbeschadet durch den Van-Allen-Gürtel[Wikipedia] kommt. Vermutlich wurden die noch lebenden Mondfahrer derart verstrahlt, dass sie große Teile ihres Gedächtnisses einbüßten und so das Wissen nicht weitergeben konnten.

Der Sonderheiten nicht genug

In dem Film werden noch weitere, ganz schreckliche Behauptungen aufgestellt. Auf die muss man erst einmal kommen. Das ist ja Teufelszeug. Dabei könnte sich ja eigentlich jeder in eine Pappschachtel setzen und mal eben zum Mond fliegen. Peterchen hat das ja auch geschafft. Stattdessen reden die in dem Film auch noch über Material und bösartige Temperaturen in der Thermosphäre[Lexas], wo doch jeder weiß, dass man im Weltall erfriert, wenn man nicht gerade verbrennt. Was für ein gequirlter Unsinn also. Die hätten ja die Katze auch nicht unbedingt auf dem Mond aus dem Sack lassen müssen. Das ist doch wirklich sehr auffällig.

NASA findet Mondflug-Wissen nicht wiederInsoweit sind die Aussagen der NASA-Mitarbeiter überaus befremdlich. Vielleicht ist das ja sowas ähnliches wie die Taucher- oder Höhenkrankheit, wenn man zulange im Weltall ist, dass sich dann einfach der Verstand ausdünnt und man nicht mehr so genau weiß was man da schwätzt. Also alles in allem ist das Video ziemlich verstörend und dazu geeignet ggf. den Glauben an die Menschheit zu verlieren. Vielleicht mal auf YouTube nachsehen, da findet man genügend Filmbeiträge, die die hier vorgestellten „Fake“ten, trotz NASA-Aussagen, total entkräften können. Wir können es unseren Kindern nicht antun, dass „Peterchens Mondfahrt“ in ein so schlechtes Licht gerückt wird. Für diese Unverschämtheit muss man einfach mal die NASA Mitarbeiter rüffeln.

NASA findet Mondflug-Wissen nicht wieder
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Über WiKa 2081 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

17 Kommentare

  1. FLAT MOON

    Meiner Meinung nach müssen wir endlich auch die Raumfahrt neu denken! Wenn die Erde flach ist, ist natürlich auch der Mond flach! Ist doch klar. Das erleichtert uns auch die grundlegende Geometrie. Die Ingenieure müssen nur noch zweidimensional denken.

    Wie sagte Donald Trump nochmal: We choose to go to the moon. Not because it is easy, but because it is flat

    Alles im Niedergang, man
    Markus (https://der-5-minuten-blog.de)

    • Es ist sehr schwierig, die Diskussion über das Weltbild. Die Flache Erde Bewegung selber ist eine monströse Falle. Diese Bewegung will uns in die Bibel / Koran Falle locken. Und dort ist von HERRN / HERRSCHER die Rede. Das ist gegen die Menschheit gerichtet. Ich denke jedoch, mündige Bürger sollten wissen, dass Raumfahrt = Traumfahrt ist – https://www.youtube.com/watch?v=Acj2Zoi0m0E

  2. Gerade zu Weihnachten will doch eigentlich niemand die Wahrheit wissen, weder über den Weihnachtsmann, Jesus Christus oder die Mondlandung. Es ist doch viel schöner in der Fantasie zu schwelgen und sich ein paar Disneyfilme reinzuziehen für die andere Realität, die so viel angenehmer ist, nicht wehtut und immer gut ausgeht.
    Die Macher der Mondlandung sollten auf jeden Fall ein paar dutzend Oscars abräumen als Folgefilm von Kubriks Lautlos im Weltraum. Mit absoluter Sicherheit eine cineastische Meisterleistung. Sie müssen sich aber beeilen, bevor die Mondlandung als Lüge entlarvt wird. Dabei befindet sich dieses Ereignis in guter Gesellschaft mit den Lügen zum Irakkrieg und den anderen Kriegen, der Sprengung der Twintowers etc.. Trump tut recht daran, die US Amerikaner aufzubauen bei der Reihe von grausamen Inszenierungen in der Vergangenheit und die Amis folgen ihm. In diesem Sinne, ein frohes Weihnachtsfest, an was auch immer frau/man glaubt im Land der länger hier Lebenden (ihre Bundesbande).

    • Die Wahrheit über Jesus heuchelt sowieso jeder weg. Jesus symbolisiert Luzifer, den Morgenstern – Lichtbringer -> schwarze Sonne. Die Zwangschristianisierungen, Inquisition, Hexenprozesse, etc. ignorieren die Leute einfach. Schön heucheln. In den Texten AT und NT ist jedoch genau das angeordnet, was in der Praxis passiert. Äußerste Brutalität und Gewalt. So steht es als Gesetz auch geschrieben.

  3. Was soll man Leute auf den Mond schicken, wenn Automaten das auch können. Da gibt es nichts, was Menschen besser machen könnten. Und die Latenz von etwas über 1 Sekunde ist nun auch kein unüberwindbares Problem.
    Wenn also die Amis mangels geistiger Potenz ihre Großmannssucht nicht mehr ausleben können, geht der Menschheit nichts verloren.

    我祝你们圣诞快乐! (Wǒ zhù nǐmen shèngdàn kuàilè!)
    Ich wünsche euch frohe Weihnachten!

    • Es wird meist behauptet, dass AT, NT und Koran reine Märchenbücher sind. Das ist ein fataler Fehler. Vielmehr handelt es sich um das Drehbuch für diese Welt. Alle denken, dass der biblische Exodus unter Mose vor ca. 3.200 Jahren stattgefunden hat. Dies ist jedoch als Drehbuch / Prophezeiung zu betrachten. Tatsächlich ist dies 1948 geschehen. Gründung Israel? IS = Gottheit ISIS – RA = Gottheit RA – EL = Elohim = Viele Teufel. Wer denkt, wir hätten es mit einem Joke zu tun soll mal fleißig weiter träumen

  4. Herrlich, ein super Artikel- konnte dadurch im alten Jahr noch richtig schön lachen;-).
    Trotzdem hätte ich mir gern aus Wahrheitsfindungsgründen das “Experten“- Gewäsch angehört, begann es doch erst vielversprechend mit dt. Untertiteln,um dann unvermittelt das Englische mit engl. Untertiteln zu “übersetzen“. Was soll’s, schließlich kann es nur noch abstruser werden, wie es im Leitartikel ja auch bestens dargelegt wurde. Es gibt ja eh keine Originalaufnahmen mehr, um irgendwas beweisen zu können. Erst 2005 hat die NASA gemerkt, dass, uppsi, alles dahin war (“Die jetzt vorgestellten Restaurationen sind digitale Nachbearbeitungen von Kopien und wurden von einer Firma in Hollywood gemacht, erklärte ein Experte. Die Qualität sei im Vergleich zu altem TV-Material erheblich verbessert worden.“). Hihihi, dann vertrauen ich doch gern weiterhin den Experten und krame zur moralischen Unterstützung wieder meine alte Kassette “Peterchens Mondfahrt“ heraus.
    Und irgendwie habe ich geahnt, dass hier Holger seine Scheibentheorie wieder ins Spiel werfen wird…;-). Frohe Festtage, um nicht mit dem für Holger heiklen Wort “Weihnachten“ die “Teufel aus der Wüste“ heraufzubeschwören. Und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Aber das wird man ja noch wünschen dürfen…

    • @Petra

      Wie ich erwähnte: Es gibt keine Chance, über das Weltbild zu diskutieren. Das hatte ich auch nicht vor. Mir liegen keine Originale der Überlieferungen vor. Durchgesetzt haben sich die Wüstenreligionen Sumer, Babylon und antike Ägypten. Später manipuliert mit Suggestion Monotheismus, was natürlich kompletter Schwachsinn ist. Die Religionen Judentum, Christentum und Islam sind abgrundtief bösartig. Auf dieser Grundlage sollte nicht das Weltbild diskutiert werden.

  5. Nun ja dieses sinnlose pro contra geplänkel seit jahrzehnten. Natürlich isses erfunden, ging ja damals drum wer schafft es als erster russen oder amis. Da kommt dann immer son Lügenmist raus. Die lügerei geht bis dahin, das nun behauptet wird, die Nasa hätte es vernichtet , weil eine andere macht auf den Orginalen zu sehen ist, was man verheimlichen will. Um da alle fronten zu nennen, wie weit , bzw was für eine tragweite das hat.

    – Börse geht langsam runter, Doller wird an die Wand gefahren um dann mit der NWO währung zu übernehmen.
    – Die erdbeben aktivität hat seit 2016 immer mehr zu genommen, Philipinen und ätna, aber der räuspert sich nur, richtige Ausbruch kommt erst noch.
    – USA werden wenn der Haushalt gewollt nicht in ordnung kommt alle truppen aus dem ausland abziehen, das hat folgen. Derzeit Syrien und Afganistan, was ist mit 4 batallionen von litauen bis georgien, die erst ab 2016 dort über deutschland fahrend stationiert wurden…….
    – wieder brannten vororte Paris, wieder von eigenne leuten angesteckt, revolution oder bürgerkrieg wie mans auch diffenieren mag, es kommt der tag wo es sich nicht mehr stoppen lässt und eigne dynamik entwicklen wird.
    – gewollte Wasserknappheit wird schlimmer werden
    – Islam christentum schaukelt sich auch hoch so langsam
    – ………
    – ………

    könnte ein sehr heißes 2019 werden

    euch allen frohe Weihnachten und gutes Rutschen

  6. Na ja…wer bei heutigem Stand der Technik und Recourcen überlegt, wie er bewerkstelligen kann was er (angeblich) 1969 vollbracht hat,der war 69+ff auch nicht dort wo er jetzt (noch)mal hin will.
    Wenn sie wirklich da waren,wäre es ein leichtes das zu beweisen,indem man ne Sonde hinschickt die Filmaufnahmen macht…der ganze Schrott wie der Mondrover und die Landestufen sollten dann ja noch da rumstehen.

    • Sicher ist der Mond-Rover-Karren und einiges Andere noch dort. Andere Spuren sicher auch. Wär mal interessant die damaligen Fußabdrücke zu sehen. Ob die viele Mini-Meteor-Einschläge haben?

      Zumindest 1 Teil kann man von der Erde lokalisieren: ein Reflektor für Laser. Das McDonald Observatorium (nahe Fort Davis/TX) maß damit die Entfernung zum Mond auf 2 cm genau.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*