kurz✤krass

Wir leben nicht erst seit heute hinterm Mond

Der Mond gilt gemeinhin als Vorstufe zum All. Quasi als Kindergartenziel der Raumfahrt. Jetzt hat China sein erfolgreiches Debüt auf der Rückseite des Mondes absolviert. Ähnliches wollen Israel und Indien auch noch in diesem All-Kindergarten absolvieren. Vor lauter Begeisterung, jetzt endlich auch physisch hinter den Mond gelangt zu sein, vergessen wir nur all zu leicht, dass wir geistig seit Ewigkeiten bereits hinterm Mond leben. Wir tun uns nur schwer das zu akzeptieren. ❖ weiter ►

Medien

NASA findet Mondflug-Wissen nicht wieder

Es ist immer wieder zum Mäuse melken. Alle Nase lang melden sich Fachleute zu Wort und schwätzen gescheit über die Raumfahrt daher. Einige meinen sogar, dass es in wenigen Jahrzehnten möglich sein sollte, bemannt auf dem Mond zu landen. Andere Experten wiederum behaupten, man habe das Wissen um die Mondlandung zerstört. Interessant dabei ist, dass es sich bei diesen Experten um Fachleute handelt, die alle irgendwie mit der NASA zu tun haben. Das ist äußerst verstörend. ❖ weiter ►

Fäuleton

Blutmond zeigt pikante Details der flachen Erde

Genau genommen wissen wir gar nichts. Da wir noch nicht einmal erahnen wie die Schwerkraft funktioniert, ist es für das Verständnis des einfachen Menschen besser, wenn er von einer flachen Erde ausgehen kann. Der gestrige Blutmond brachte für die, die es sehen wollen, einen weiteren Beweis für die flache Erde. Der Schatten der Erdscheibe huschte über die Mondscheibe und ließ so allerhand mehr von dem erkennen, was die Menschheit noch vor Jahrhunderten unzweifelhaft wusste. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Deutsche Mondmission, nur keine Spuren verwischen

Natürlich ist der Mond für Deutsche kein Neuland, aber auch kein Neuschwabenland. Dass die Deutschen weit vor den Amerikanern auf dem Mond waren oder noch sind, ist so klar wie die schwarze Sonne. Aber die Nazis verstecken sich bösartig auf der anderen Seite des Mondes. Jetzt gibt es eine erste offizielle deutsche Museums-Mondmission, die formal Apollo 17 ausgraben soll. Wenn das mal keine falsche Flagge ist, um auf dem Mond ganz andere Sachen abzuziehen. ❖ weiter ►