SPD nach Bayern-Wahl merkelich erleichtert

SPD nach Bayern-Wahl merkelich erleichtertMuc-Muc: Es war ein schwerer Gang, auch für Pöbel-Ralle, aber er hat sich gelohnt. Zumindest für allerhand SPD-geschädigte Wähler brachte dieser Wahlsonntag in Bayern ein klein wenig Aufhellung, Befriedigung und aufrechter innerer Freude. Letztlich konnte die SPD auf Landesebene ein Stück weit dorthin befördert werden, wo sie originär, als klassische Arbeiter-Verräter-Partei korrekt anzusiedeln ist: in die politische Kreisliga. Mit etwas Glück kann sie bei der kommenden Landtagswahl bis in die Dorfliga hinunter verstoßen werden. An der Stelle geben sich jene Parteien ein Stelldichein, die sich das Sammellos der Rubrik „Sonstige“ zu teilen haben.

Ein großes Aufatmen (bösartige Menschen wollen darin ein Stöhnen erkennen) war auch aus dem Willy Brandt Haus zu Berlin zu vernehmen. Die niedergeschlagenen Gesichter logen, wie immer, dem Wähler etwas anderes vor. Aber die Enttäuschung war nur gespielt. Tatsächlich hat wohl die Freude bezüglich der neuen Verantwortungslosigkeit, zumindest in Bayern, deutlich überwogen. Wer den Politikern das glaubt, was sie sagen, hat bereits von vornherein verloren. Nie war es deutlicher zu erkennen als heute, dass die Politiker alle möglichen Interessen vertreten, nur nicht die des Souveräns. Aber das ist ein ganz anderer komplexer Themenbereich, den wir an dieser Stelle nicht hinreichend durchleuchten können.

Die große Erleichterung der SPD um mehr als 10 Prozent

SPD nach Bayern-Wahl merkelich erleichtertDas ist schon ein Besäufnis der Extraklasse wert. Bestimmt hat der Steuerzahler, im Rahmen der Parteienfinanzierung, dafür noch ein paar Kröten übrig. Ob das auch Bestandteil des GroKo-Deals war? Die SPD darf sich hinsichtlich der erzielten Veränderung bei dieser Landtagswahl als absoluter Sieger feiern. An dieser Stelle noch mehr trockene Zahlen dazu: Alle Daten, alle Infografiken √ So lief die Landtagswahl in Bayern[N-TV]. Keine andere Partei konnte eine größere Veränderung als 10,9 Prozent für sich verbuchen. Damit stellt die SPD selbst die CSU, mit einer Veränderung von 10,5 Prozent noch locker in den Schatten.

Und das Befriedigendste überhaupt, die böse und die frisch mit 10,2 Prozent in den Landtag eingezogene AfD, schasst die SPD damit allemal. Das ist ein Achtungserfolg sondergleichen. Hut ab! Erfolg ist eben Erfolg. Wie bei einer korrekten Bilanz, ist selbst ein Verlust noch ein Erfolg, der steht halt nur auf der falschen Seite der Bilanz. Aber daran will sich, an einem Feiertag wie diesen, niemand ernstlich stören.

Bürde der Volkspartei fast schon überwunden

SPD nach Bayern-Wahl merkelich erleichtertLetztlich profitiert die SPD mit der hier zu beobachtenden Entwicklung vom sogenannten Merkel-Effekt. Das ist der Bonus, der allen Parteien zusteht, die sich willfährig, entgegen dem Wählerauftrag, in Merkels Dienste stellen, um das Land nach Kräften zu schreddern. Allerdings hat die SPD selbst diesen Weg vor der Merkel geebnet, als es noch einen SPD-Kanzler gab. Das war der Gerhard Schredder, der uns die Agenda 2010 bescherte, von der sich die SPD heute verschämt distanzieren möchte. Damit öffnete er neben der Büchse der Pandora sogleich noch alle Schleusen für die heutige Entwicklung. Zum Abbau des Sozialstaates und natürlich auch zur Erlangung des aktuellen Titels Deutschlands, als ultimativer Niedriglohn-Weltmeister.

SPD nach Bayern-Wahl merkelich erleichtertDiese neue Verantwortungslosigkeit, die der Wähler der SPD gestern in Bayern mit besagten 10,9 Prozent Veränderung auskömmlich honorierte, dürfte ein signifikanter Schritt in der folgerichtigen Rückentwicklung der SPD, von einer Volkspartei, hin zu einer reinen Provinzposse Provinzpartei sein. Wenn sie erst einmal ganz ausgeglüht ist, wird sie ohnehin schwarz und ist von der CDU/CSU kaum mehr zu unterscheiden. Die Menschen in Deutschland können das bereits heute erkennen, sich leider nur begrenzt oder gar nicht dagegen wehren. Lediglich die Parteibonzen der SPD nehmen sich immer noch viel zu wichtig, sodass wir nicht von einem Erkenntniszugewinn bei der SPD auszugehen sollten.

Vielmehr müssen wir uns beim anstehenden Todeskampf dieser antiquierten und seit 150 Jahren auf Verrat spezialisierten Partei, darauf einstellen, weiter massiv belogen und betrogen zu werden. Vermutlich werden wir sogar heftiger als jemals zuvor mit Unwahrheiten überschüttet, weil die Parteibonzen, ihrer schönen Pfründe wegen, sich mit dieser Entwicklung nicht abfinden werden. Mal sehen, wie demnächst in Hessen die Schwarte kracht.

SPD nach Bayern-Wahl merkelich erleichtert
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2148 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

18 Kommentare

  1. Google verlässt sich auf Soros – die deutsche Tagesschau auch

    http://smopo.ch/google-verlaesst-sich-auf-soros-die-deutsche-tagesschau-auch/

    Google verlässt sich auf Soros als «Experten» im Bericht der «Guten Zensoren».

    In der Google-Präsentation «The Good Censor», die Breitbart.com zugespielt wurde, zitierte das Suchmaschinen-Unternehmen 27 sogenannte «Experten» für verschiedene Aspekte digitaler Freiheit und Online-Zensur.

    Unter diesen Experten befinden sich George Soros, Sarah Jeong, Mitglied der Redaktion der New York Times und ProPublica, eine von vielen Nachrichtenagenturen, die von Soros finanziert wurden. Seine Open Society Foundation gab der linken Journalistengruppe mindestens 737.411 Dollar.

    Der Merkel-treue staatlich kontrollierte TV-Propagandasender ARD ist mit dem Faktenfinder der Tagesschau übrigens an dem von George Soros finanzierten Projekt «Political Ad Collector» von ProPublica beteiligt, wie auch Süddeutsche.de und Spiegel Online.

    Jetzt dürfte es wohl niemanden mehr verwundern, wieso gerade diese drei Medien über George Soros, Weltfeind Nummer 1., immer wieder verzückte Berichte bringen die jeder Grundlage entbehren…..ALLES LESEN !!!!!

  2. Die SPD ist keine Partei mehr, sondern von einer unfähigen Parteileitung in die irre geführte Pöstchen-Erhaltungs-Gesellschaft.

    Wer mit Merkel koaliert kann nicht mehr ganz normal im Kopf sein !!!

  3. Die Scharia und Spezialpartei sind ebenso wie die Pädophile und Melonen Partei außen grün und innen rot mit der SED Mauerpartei der größte Dreck seit über 100 Jahren die Krönung der Bananenrepublik BRVD. Die BRD ist die größte Irrenanstalt seit dem Dritten Reich
    HHHHHHHHHEIIIIIIILLLLLLLLL MURRRKKKKKKKKKSEL !!!!!!!!!!!!

  4. Das Imperium und die schwarze Witwe kennen keine Freunde oder Dankbarkeit sondern nur Mägde und Knechte. Das hat sich die SPD, wie viele andere vor ihr (zum Beispiel Hussein), irgendwie anders vorgestellt. Jetzt dümpelt die Partei im einstelligen Bereich herum und niemand hilft ihr. Dumm gelaufen für Anahles und ihre Getreuen, ist so wenn frau dumm ist. Man kann auch nicht sagen, dass die Bayern doofer sind als zum Beispiel die Sachsen bei denen die Grünen so bei fünf Prozent herumkrebsen. Es gab nicht umsonst einen Sendeausfall der Internetseite bei der Bayernwahl um drei Minuten nach 18.00 Uhr. Denn Mutti sagt, nicht wer wählt gewinnt Wahlen, sondern wer zählt. Wieder zehn Prozent weniger und wieder keine Konsequenzen für CDU, CSU, SPD. Das ist wie mit der Dankbarkeit des Imperiums, die ist nicht existent oder wie bei dem Abschuss von MH17 von der Ukraine, selbst wenn die Täter öffentlich gestehen, wird von den Auftraggebern niemals die Tat eingestanden werden, obwohl diese klar offensichtlich und da steckt die grüne Böllstiftung genauso drin wie das Goetheinstitut oder die Adenauerstiftung – ein Rufmord für die Namensgeber.
    Zum Glück erfährt der deutsche (bald ein Naziwort) Einheimische nichts von dem derzeitigen größten Nato Manöver in Norwegen, sonst wäre der vielleicht noch informiert oder beunruhigt. Dann kann der vielleicht nicht sein Kreuz bei den grünen Kriegstreibern machen – ach so ist Quatsch – nein ist keiner, frag mal den Habeck zu Rußland. Der hat zwar von nichts eine Ahnung, aber dass er Atomwaffen toll findet und für Härte gegen Russland ist, hat der selbst gesagt und damit meint der nicht seinen kleinen Schwanz.
    https://de.sputniknews.com/politik/20180517320761166-afd-erfolg-vertrauen-kritik/

  5. Die Granden der SPD, Erhard Eppler und Hans-Joachim Vogel mahnen eine klare Positionierung der Partei an mit zunächst 3 Themen : https://www.vorwaerts.de/artikel/spd-sagen . Das finde ich trotzdem ziemlich mager! Es fehlt die Außenpolitik. An der Agenda 2010 hätten längst Veränderungen passieren müssen zum Vorteil der Arbeitnehmer. Aber das kam der Merkel, der CDU gerade recht. sie war und ist die Partei, die der Wirtschaft den größten Vorteil bietet, das müsste ausgewogener sein, ich finde nicht, dass die CDU nach ‚Links‘ gerückt ist. Sie lässt es zu, dass Marktradikalismus dominiert, dass Einkommen immer weiter auseinandergehen, auch Ökologie ist kein großes Thema der CDU. Der Wohnungsmarkt wird von US-Immobilienmaklern aufgekauft, Mieten steigen, und dann kommt die Floskel: „Wir brauchen mehr Sozialwohnungen.“ Da die Rechts(radikalen) Parteien Zulauf bekommen, könnte man meinen, dass das gewollt ist vom System des Marktradikalismus, der wenige immer reicher mach, die Mehrheit immer ärmer, sie werden zu Arbeitssklaven degradiert. Dass die SPD diese Entwicklung hat geschehen lassen, ist ihr selbst verschuldeter Niedergang. Auch die Außenpolitik, die vielen US-Kriege, die Militarisierung der Politik, die Ausdehnung der Nato, der Russland-Hass, die US-Kriege, Ursache der Flüchtlingsbewegung, meine Güte, es gibt so viele Themen in der Globalisierten Welt. Ich frage mich, warum hat sich der Horizont so verengt bei den Politikern ? Wenn DE altert, dann sollte man nach China schauen, mit China zusammen arbeiten, da liegt die Zukunft. Ein Helmut Schmidt war mal begeistert von der Chinesischen Leistung. https://www.globalresearch.ca/the-electric-revolution-move-aside-lithium-vanadium-is-the-new-super-metal-for-bigger-batteries/5656719 Chinesen bauen den ersten Vanadium-Speicher, die US wollen schnell nachziehen, sie haben Vanadium in Colorado entdeckt. Vanadium stellt Lithium in den Schatten. Wir brauchen doch größere Batterien für die angedachte Elektromobilität. Es ist das ideale Metall mit einem ‚Ewigem Leben‘, und somit Ressourcen-schonend.

  6. Es ist nicht anzunehmen, dass die Spezialdemokraten aus der GroKo aussteigen werden, nicht einmal, wenn sie in Bayern unter die 5 %-Hürde gefallen wären. Gusseisern halten sie an ihren einmal ergatterten Pfründen fest.

    • Das trifft wohl auf alle Partien zu. Selbst die AfD früher oder später von diesem Virus befallen. Aber einige Politiker können sich immer wieder in die „freie Wirtschaft“ oder nach Brüssel retten. SPD und GRÜNE dürften aber selbst da keine Chancen mehr haben so wie ihre „Spitzenpolitiker“ sich aufgefürt, oder besser ins Abseits GEführt haben ….

  7. Wahltag ist auf jeden Fall ein Feiertag.
    Für wen?
    Für die Politiker natürlich.
    Weil Wahltag = Zahltag ist.

    Da gibt es gutdotierte Zeitverträge für (weitere?) vier Jahre Nichtstun für Qualifikationen die beim Arbeitsamt nicht mal einen 1-Euro-Job wahrscheinlich machen.

    Also viel Geld für Narrenfreiheit und als Bonus wird der Wähler für 4 Jahre entmündigt.
    Querulanten und Sonstiges brauchen nun nicht mehr berücksichtigt werden.

    Diese sozial gerechte Bezahlung wurde zumindest teilweise für die Verfechter sozialer Gerechtigkeit Realität. Für (zu) viele Andere leider nicht.

    Wir sollten öfters wählen.
    Aber wirkliche Feiertage gibt es ja nur derzeit im Folgejahr eines Schaltjahres.
    Noch.

  8. ANONYMUS titelt

    http://www.anonymousnews.ru/2018/10/14/richtig-scharfer-wahlkampf-cdu-verteilt-in-hessen-messer-als-werbegeschenke-an-merkels-gaeste/

    Richtig scharfer Wahlkampf: CDU verteilt in Hessen Messer als Werbegeschenke an Merkels Gäste

    Gratis-Messer für Merkels Gäste: Die CDU verteilt im Hessen-Wahlkampf jetzt die passenden Werkzeuge für den nächsten Mord an einem Deutschen. Das Messer mit CDU-Aufdruck könnte demnächst auch in Ihrem Bauch stecken.

    von Günther Strauß

    Nicht nur bei der Einreise von Illegalen kennt die CDU keine Grenzen. Auch bei der Wahlwerbung geht die Merkel-Partei aufs Ganze. In Hessen verteilen die Christdemokraten nun Messer mit CDU-Logo als Werbegeschenk. Angesichts der zahlreichen Messermorde durch Merkels Fachkräfte erscheint dieses Vorgehen mehr als fragwürdig….ALLES LESEN !!!

    Mein Kommentar

    Hier zeigt sich jetzt ganz deutlich, dass diese Parteien der offenen Grenzen nicht nur Verbrecher sind, sondern vermutlich sind diese auch noch komplett irrsinnig.

    So etwas kann können nur Menschen machen, die jegliche Moral und Anstand verloren haben…..was hat das mit Christentum zu tun !!??

  9. ICH WÜNSCHE VIEL GLÜCK !!

    RECHTSSTAAT-RADAR schreibt:
    ….
    Der heutige deutsche Osten geht voran, das neurotisierte und undeutsche Westdeutschland braucht noch ein Weilchen. Ich nicht, dass die Westdeutschen erst durch Blut waten müssen, bis sie sich ihrer deutschen Art, unseres Volkscharakters, unserer enormen moralischen Kraft und Stärke erinnern werden.
    Ich hoffe, dass sie dies vorher tun werden, nämlich dann, wenn sie im Osten sehen, welche Politik die AfD dort machen und wie groß die von der AfD zum Guten hin bewirkten Änderungen sein werden. Dann wollen auch nicht mehr die Probleme Marxlohs, Essens, Neuköllns, Wilhelmsburgs usw. haben.

    Wenn wir die mediale Macht erlangt haben, werden wir uns unser Deutschland mit Lichtgeschwindigkeit zurückholen und all die vielen Verbrecher am deutschen Volk aus ihren Ämtern, Schulen und Stuben jagen. Dann werden wir Deutschland retten und seine Feinde, die heute noch überall an den Hebeln der Macht sitzen und ihr Zerstörungswerk verrichten können, der ihnen gebührenden dauerhaften Lösung zuführen!

    Es gilt ab dann der Leitspruch: „Wer Deutschland nicht liebt, WIRD Deutschland verlassen!“

    Mit freundlichen patriotischen Grüßen in das nordwestliche Umland Berlins

    Ihr Rechtsstaat-Radar

  10. Es ist mir ein Rätzel, wie ein Volk sich standhaft weigert, zur Kenntnis zu nehmen
    das es diesen Schmarrotzern nur um Sich selber geht.Die sind ständig dabei sich selbst
    zu Feiern, sie stehen klatschender Weise und immer Lächelnd und in die Kamera grinsend
    herum und erzählen Geistigen Dünnschiss. Und Wir stehen Dehmütig in Erwartungsvoller
    Haltung diesen von Uns Allimentierten Märchenerzählern gegenüber! Diese Kaste, die auch noch die Frechheit besitzt, sich als Elite zu bezeichnen, wird alles tuhen um
    Ihren Status aufrecht zu halten. Hin und Wieder werfen Die Uns einen Knochen vor die
    Füsse, auf den Wir Uns mit Begeiserung stürzen, ohne zu merken, das Das nur ein
    Aktionismuß vortäuscht, der nicht vorhanden ist!
    Die werden erst dann begreifen, das Ihre Zeit abgelaufen ist, wenn Wir Die Geteert und Gefedert durch die Strassen jagen.

  11. Die 7 größten Lügen über die AfD

    https://www.deutschland-kurier.org/die-7-groessten-luegen-ueber-die-afd/#

    Seit ihrer Gründung hat sich die AfD als ernstzunehmender Konkurrent im bundesdeutschen Parteienspektrum etabliert. Kein Wunder, dass die Altparteien und Medien Sturm gegen den ungeliebten Rivalen laufen. Dabei schrecken sie auch nicht vor krassen Fake-News zurück. Das mediale Dauerfeuer hat massive Vorurteile gegen die AfD in die Köpfe der Bundesbürger gepflanzt. Die sieben größten unterziehen wir hier einem Faktencheck.

    Lüge 1: »Die AfD ist rassistisch und ausländerfeindlich«
    Fakt ist: Schon seit ihrer Gründung 2013 wirbt die AfD für ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem und australischem Vorbild

    Lüge 2: »Die AfD ist antisemitisch«
    Fakt ist: Die AfD bekämpft wie keine andere Partei den aufgrund der Massen­einwanderung ansteigenden Antisemitismus

    Lüge 3: »Die AfD ist unsozial«
    Fakt ist: Als echte Volkspartei vereint die AfD wirtschaftsliberale und sozialpolitische, arbeitgeber- und arbeitnehmernahe Positionen im Geiste einer Sozialpartnerschaft.

    Lüge 4: »Die AfD ist homophob«
    Fakt ist: Unter Homosexuellen ist die AfD drittstärkste Partei.

    Lüge 5: »Die AfD ist frauenfeindlich«
    Fakt ist: Die AfD setzt sich für die grundgesetzlich garantierten Rechte der Frauen ein.

    Lüge 6: »Die AfD ist unchristlich«
    Fakt ist: Die AfD vertritt christliche Positionen konsequenter als jede andere Partei im Bundestag.

    Lüge 7: »Die AfD ist europafeindlich«
    Fakt ist: Nur die AfD setzt sich entschieden für den Erhalt des geistigen, kulturellen und menschlichen Erbes Europas ein. Sie steht für ein Europa der Nationalstaaten mit all seinem vielfältigen kulturellen Reichtum.

    Fazit: Die Vorurteile gegenüber der AfD sind nicht nur falsch, sie fallen häufig sogar auf die Gegner der AfD selbst zurück. Die Bekämpfung der unkontrollierten Masseneinwanderung ist, wie aufgezeigt wurde, die Grundvoraussetzung, für ein freiheitliches, gastfreundliches und soziales Deutschland, in dem Frauen gleichberechtigt sind, die Rechte von Homosexuellen geachtet werden und das die europäisch-abend­ländische Kultur und ihre jüdische-christlichen Wurzeln erhält…..ALLES LESEN !!!!

  12. Zitat des Holocaust- jüdischen Überlebenden Aaron Grünberg:

    „Die Hetze die zur Zeit gegen die Anhänger von PEGIDA oder der AfD betrieben wird, erinnert mich stark an die Nationalsozialistischer Hetze vor Inkrafttreten der Reichsprogrome“.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*