Anti-Diäten-Tag wird vom Bundestag ignoriert

Anti-Diäten-Tag wird vom Bundestag ignoriert deutschland_selbstbedienungsladen_bundestag_filz_korruption_bestechung_kluengelBRDigung: Es gibt inzwischen kaum noch Tage im Jahr an denen wir frei von irgendwelchen Gedenk- oder Erinnerungszwängen einfach nur so vor uns hinleben dürfen. Die wenigsten dieser merkelwürdigen Tage bringen es allerdings bis zum Feiertagsstatus, wie beispielsweise der 1. Mai, an dem man gerade mit dem krassen Gegenteil von Arbeit eben dieser zu gedenken gedenkt, dazu den Arbeitern und der Arbeiterklasse mit einem einzigen freien Tag ordentlich Honig ums Maul schmiert. Besser wäre vermutlich gewesen das gesamte Jahr über zu feiern und nur an besagtem Tag mit vereinten Kräften ordentlich zu schaffen, 24 Stunden rund um die Uhr, als Erinnerung daran, wie sich Arbeit Ausbeutung tatsächlich anfühlt, so etwas braucht man doch nicht täglich.

Und wenn wir noch genauer hinsehen, dann haben wir sogar schon einen passenden Gedenktag der sich exakt gegen den allgemeinen Diäten-Wahn richtet, kann man hier längst nachlesen: Internationaler Anti-Diät-Tag[Wikipedia], warum also nicht auch gegen den Diäten-Wahn im Bundestag? Diäten sind grundverkehrt und völlig widernatürlich, weiß doch inzwischen schon jedes Kind. Kommen Diäten in der freien Natur vor, so sind sie allenthalben absolut verlässliche Indikatoren für noch größere Katastrophen, Mangel und Elend ohne Unterlass. Die Schadhaftigkeit von Diäten ist also in jeder Hinsicht nachgewiesen.

Die karge Kost (Diäten)
Abgeordnetenentschädigungen der Bundestagsabgeordneten[14]
ZeitraumDiäten
Summe €
Kosten-
pauschale
Summe €
1.9.1949–31.3.1951307
1975–19771.966
1977–19823.835
1983–3.998
1.7.1992–30.9.19955.3003.057
1.1.1996–31.12.19965.7783.140
1.1.1997–30.6.19975.7783.196
1.7.1997–31.12.19976.0463.196
1.1.1998–31.3.19986.0463.244
1.4.1998–31.12.19986.3143.244
1.1.1999–30.6.20006.5833.302
1.7.2000–31.12.20006.6233.334
1.1.2001–31.12.20016.7493.353
1.1.2002–31.12.20026.8783.417
1.1.2003–31.12.20077.0093.503
1.1.2008–31.12.20087.3393.782
1.1.2009–31.12.20097.6683.868
1.1.2010–31.12.20117.6683.969
1.1.2012–31.12.20127.9604.029[15]
1.1.2013–30.6.20148.2524.123[16]
1.7.2014–31.12.20148.6674.204[17]
1.1.2015–9.082[18]

Anti-Diäten-Tag wird vom Bundestag ignoriert Angleichung-der-Diäten-an-Hartz-IVExakt aus diesem Grunde sollte man den Vertretern des Volkes, die bereits von den harten Diäten gezeichnet im Bundestag vor sich hin vegetieren, helfen diese Not zu überwinden, was sich aber als äußerst schwierig erweist, denn in dem oben erwähnten Selbstbedienungsladen lässt man grundsätzlich keine externe Hilfe zu. Natürlich müssen wir gerade unseren Volks-Ver†rätern eine auskömmliche Fettlebe ermöglichen, wie sie sonst nur noch der prassenden Hartz-IV Elite zugestanden wird.

Zu traurig, wenn unsere Vertreter im Bundestag stets das gerechte und auskömmliche Maß für alle Menschen im Lande finden müssen, selber aber von solchen gesundheitsfördernden Regeln am Ende nicht profitieren dürfen. Das ist zutiefst unsozial und deshalb auch abzulehnen, weshalb es jetzt die erwähnte Initiative zum Schutz der Volksvertreter gibt. Auch mit dieser Diskriminierung muss endlich Schluss sein. Was für ein Tag könnte uns besser an diesen Wahnsinn erinnern als ausgerechnet dieser internationale Anti-Diäten-Tag?

Anti-Diäten-Tag wird vom Bundestag ignoriert Hartz_IV_Regelsatz_2014_Arbeitslosengeld_SGB_ARGE_Jobcenter_Hilfsbeduerftigkeit_Aufstocker_Sozialleistungen_Bedarfsgemeinschaft_Grundsicherung_Mindestlohn_bedingungsloses_Grundeinkommen_AbsicherungFür den besseren Überblick vergleichen wir nochmals die harten und zersetzenden Diäten des Bundestages mit der verbrieften Fettlebe der bundesdeutschen Hartz-IV Elite. Die Volksvertreter müssen ein leistungsloses Grundeinkommen von demnächst 9.082 Euro über sich ergehen lassen, dazu noch über 4.000 Euro Aufwandsentschädigung, dafür dass sie ihre Stimme zwingend bei der Fraktionsführung abzugeben haben und danach gänzlich meinungsbefreit unter der Reichstagskuppel für die Scheindemokratie dahinsiechen müssen. Eine sehr einseitige Angelegenheit, wie jeder unschwer für sich selbst erkennen kann.

Setzen wir jetzt einmal den Hartz-IV Adel dagegen, betrachten uns nur die unendliche Vielfalt dessen, was dieser Klientel da innerhalb des Regelsatzes von 391 Euro alles Gutes zuteil wird, was die da alles davonschleppen, dann wird klar, dass wir unsere Volksvertreter aus besagtem Diäten-Elend befreien müssen, noch deutlich bevor sie finalen Funktionsstörungen erliegen. Wer sollte eine solche Monotonie auch aushalten können? Allein ein rein summarischer Vergleich bringt uns in der Sache gar nicht weiter, nur die Vielfalt entscheidet. Ein gewisser Mangel an allem sorgt schon für die richtige Bewegung, hätte man es sonst so fürs Volk konzipiert? Und was fürs Volk gut ist, muss doch auch für dessen Vertreter zuträglich sein, oder? Unter all den erwähnten Aspekten, nebst der dargestellten Widernatürlichkeit müssen wir den 6. Mai alljährlich sehr sehr ernst nehmen, vereint und gezielt darauf hinwirken diesen Diäten-Wahn zu beenden, sodass wir in der Folge auch diesen Elendsgedenktag wieder abschaffen können.

Anti-Diäten-Tag wird vom Bundestag ignoriert
12 Stimmen, 4.67 durchschnittliche Bewertung (93% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2247 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

3 Kommentare

  1. Wovor laufen Die eigentlich wech?
    Merkel gurkt 10 tausende Flugmeilen durch die Welt.
    Gauck blamiert sich in Indien,Schweiz Türkei,etc…….
    Hoffentlich bezahlen die das auch Selbst, diese grenzenlosen Reisen.
    Öhm

  2. Ist nicht zum Thema, aber empfehle wärmstens, das Interview in folgendem Link zu hören:
    Tagesenergie 55
    Mai 06, 2014 Jo

    WICHTIG: Ich habe über Youtube und direkt über Webseite das Video geladen, direkt auf der Seite in besserer Qualität. Obwohl die Dauer mit über 2,50 Stunden anzeigt, bricht aber bei ca. 1,15 Std. ab. Da versäumt man Einiges. Jedoch geht ansehen dort über Stream ebenfalls (nicht bei der Folge getestet), was auf jeden Fall geht, ist die MP3 Version. Zumindest über Download ist vollständig. Also wenn es irgendwo hakt, versucht es damit. Volle Länge.
    Viele Themen werden besprochen. Meldungen aus dem Mainstream, da sehr kritisch und es wird immer ZWISCHEN den Zeilen gelesen, deren wirkliche Bedeutung versucht zu ANALysieren und aus dem Netz. Also man lernt wirklich etwas.
    Natürlich ist die Ukraine wieder dabei, auch der Papst, die Bibel, die Montagsdemos und vieles mehr. Garantiert gut investierte Zeit.
    Man kann ja auch nur mal reinschnuppern, die ersten 15 Min. oder dazwischen mal und wird sicher dann sowieso mehr hören wollen. 🙂

    • Korrektur:
      Man kann ja auch nur mal reinschnuppern, die ersten 20 Min…. (nicht 15 Min.) Wer es anhört, wird klar, warum mir diese Ergänzung wichtig war, zu betonen. 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*