Wer bereitet Assads nächsten Giftgasangriff vor?

Wer bereitet Assads nächsten Giftgasangriff vor?Damn Asskiss: Man sollte sich da keinerlei Illusionen hingeben. Baschar al-Assad hat kaum die Zeit einen anständigen Giftgasangriff auf sein Volk vorzubereiten. Ihm fehlt sowohl das nötige Interesse als auch die Effektivität. Meistens bringt es ja nicht mehr als ein paar Symbol-Tote und Verletzte. Deshalb müssen sich andere Figuren um die Vorbereitung der nächsten Giftgasattacken auf seine Landsleute kümmern. Vorzugsweise machen das dann die gemäßigten Terroristen“. Die haben aus verschiedenerlei, hier nicht zu diskutierenden Gründen, ein deutlich gesteigertes Interesse daran. Hier sogar in Übereinstimmung mit gewissen Interessen aus westlichen Kreisen, dass Assads Giftgaseinsätze ja nicht versiegen.

Das ganze wird um so dringender, als dass sich die USA, Großbritannien und Frankreich wohl schon seit geraumer Zeit auf die dafür ausgelobten Vergeltungsmaßnahmen vorbereitet haben. Das kann man hier bei einem veritablen Feindsender nachlesen: Russlands Verteidigungsministerium warnt vor C-Waffen-Provokation in Syrien[RT-Deutsch]. Da diese Protagonisten ihre „Vergeltungskapazitäten“ in der Region ja nicht ewig vorhalten können, das wird viel zu teuer, muss Assad jetzt zeitnah mal wieder sein Volk mit Giftgas malträtieren. Bedauerlicherweise ist das ja auch die einzige rote Linie die man für Syrien gezogen hatte. Wie blöd ist denn das?

Es müssen neue Vergeltungskriterien her

Wer bereitet Assads nächsten Giftgasangriff vor?Hätte man diese Vergeltungsschläge beispielsweise dafür ausgelobt, wenn Assads Ehefrau Brustkrebs bekommt, dann hätte man Syrien schon seit Wochen unter Dauerfeuer haben können. Immerhin hat sich auch FeindBILD entsprechend hervorgetan und bemühte sich mit dieser Schlagzeile hier: Bestie Assad bangt um seine Frau[Sputnik], eine Stimmung zu schaffen, wie wir sie sonst vielleicht noch aus Ghostbusters kennen. Nach Ansicht der BILD kann die „Assad Hatz“ wohl einen ähnlichen Unterhaltungswert entfachen. Ob die erwähnte Schlagzeile eine ähnlich durchschlagende Wirkung bei den Lesern hätte erzielen können, wäre da die Frau von Macron oder Trump in der Weise erwähnt worden? Nun, das bleibt Theorie, da allein FeindBILD weiß wer Monster ist und wer nicht.

Es wäre einfach sinnvoll gewesen für das westliche Vergeltungsschema eine andere Logik zu finden. Zumindest eine solche Logik, die etwas mehr Variabilität bei den wohlfeilen Vergeltungen böte. Kriterien eben, die man dem Despoten sonst von außen andichten muss, weil der selber viel zu beschäftigt ist die form- und fristgerecht für die Vergeltungsschläger zu liefern. Diese Steifheit legt ja auch die gemäßigten Terroristen in ihren Assad’schen Ersatzhandlungen viel zu sehr fest. Das hat bislang wohl noch niemand bedacht. Sowas rächt sich sehr schnell, weil auch die blödesten unter den KonsumEnten schnell feststellen, dass da irgendwas inszeniert ist. Vermutlich hat man gehofft, dass der IQ hierzulande schneller sinkt, um es weiterhin bei so billigen Inszenierungen belassen zu können.

Wird sich Assad bei den Geheimdiensten bedanken?

Wer bereitet Assads nächsten Giftgasangriff vor?
Dank an 🖌 Klaus Stuttmann

In dem zuvor verlinkten Artikel eines Feindsenders klang bereits an, dass die gemäßigten Terroristen in ihren Bemühungen von den westlichen Geheimdiensten unterstützt werden könnten. Letztlich würde sich auch Israel über eine großflächige Destabilisierung Syriens riesig freuen. Deshalb können wir bei diesem Vorgang ohne Umschweife wieder von einer Win-Win-Situation schreiben. Assad kann wie gewohnt weiter sein Volk mit Giftgas niederhalten, dafür können dann die westlichen Gutmensch-Nationen zum wiederholten Male ihren vom Verfallsdatum bedrohten Bombenschrott auf Syrien entsorgen und so auch gleich noch allerhand Syrer umbringen, um Assads Ziele weiter voranzutreiben. Zur Belohnung wird Israel späterhin die Golanhöhen dauerhaft einkassieren. Schließlich wird das von den Palästinensern geraubte Land für ein Groß-Israel einfach nicht reichen.

Mit Ausnahme der getöteten und vertriebenen Menschen in Syrien können sich also alle daran Beteiligten an ihren grandiosen Erfolgen erfreuen. Diesbezüglich wäre es wünschenswert, dass der Westen etwas offener und direkter zu seinen Zielen steht. Da scheint es noch Hemmungen zu zu geben. Das erhöhte in jedem Fall die Wahrscheinlichkeit, dass sich Baschar al-Assad späterhin offiziell bei den klugen Köpfen dieser Geheimdienste bedanken könnte. Aufgrund der vorliegenden Fakten ist unbedingt davon auszugehen, dass Assad sehr zeitnah wieder mit Giftgas gegen sein Volk losschlägt. Schließlich wollen auch die US-Spezialschiffe schnell wieder in ihre Heimathäfen und das weiß auch Assad.

Wer bereitet Assads nächsten Giftgasangriff vor?
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1960 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

9 Kommentare

  1. Die MP May sucht ja wie eine Furie nach mehr Sanktionen gegen Russland, das in Syrien mit Assad die Syrische Bevölkerung mordet, und die vom Britischen MI6 trainierten White Helmets vertreibt. Aber glücklicherweise hat Israel dafür gesorgt, dass noch ein paar Lieblinge der MP May in Idlib geblieben sind. Die müssen schnell etwas unternehmen, bevor Assad mit seiner SAA Idlib einnimmt. Ein lang gehegter Plan des Westens für Syrien darf doch nicht scheitern. https://deutsch.rt.com/international/73871-im-namen-freiheit-wunsch-syrien/?utm_source=Newsletter&utm_medium=Email&utm_campaign=Email
    Sie sind Perfide Kreaturen, Verachtenswert, diese selbst ernannten Herren der Welt, die dazu noch glauben, sie sind die ‚Exceptionals‘, aber in Wirklichkeit verbrannte Gehirne sind.

  2. US-Regierung: Neue Anti-Russland-Sanktionen verbieten Kredite, Rüstungsexporte und Dual-Use-Güter

    https://deutsch.rt.com/international/74998-us-regierung-neue-anti-russland-sanktionen/

    Eine neue Reihe von US-Sanktionen gegen Russland wird die Vergabe von Krediten an Moskau, den Export von Waffen und jeglichen Produkten mit doppeltem Verwendungszweck verbieten. Das Sanktionspaket wird voraussichtlich am 27. August in Kraft treten…..ALLES LESEN !!

    Amerikaner wollen keine Sanktionen gegen Russland

    SCHWEIZER MORENPOST

    Laut einer neuen Gallup-Umfrage will die Mehrheit der Amerikaner keine Konfrontation mit Russland und stattdessen mehr Diplomatie.

    Die Hass-auf-Russland-Kampagne ist seit langer Zeit im Gange und hat im Laufe der Jahre nur an Intensität zugenommen und sich im Detail verändert. Das Hauptinstrument dieser Bemühungen waren in den Vereinigten Staaten die linken Mainstreammmedien, die wie eine Geheimdienst-Gemeinschaft nun begonnen haben, offen und koordiniert zu agieren, eine aktivistische Komponente der Anti-Trump-Medienfront. In Deutschland hat sich Merkels braune Medien-Kolonne, häufig im Nazi-Jargon, der rassistisch motivierten Hasskampagne bereitwillig angeschlossen…..ALLES LESEN !!!!

  3. Es bleibt trotzdem gefährlich: Der Dollar kommt unter Druck, in der Vergangenheit wurden u.a. alle von Kennedy bis Gaddafi und Saddam Hussein deswegen ermordet.

    Die USA haben in Ihrer Geschichte immer dann, wenn die Staatschulden nicht mehr bewältigbar schienen einen kleinen, oder einen großen Krieg angefangen.
    Die USA waren auch noch nie so unter Druck von Außen regiert zu werden.

    Die Russen?… Nein viel einfacher, die AIPAC und Rothschild bestimmen heute, was in USA zu geschehen oder nicht zu geschehen hat.

    Die Eliten in USA sind pervers entmenschlicht und im besten Fall megaarrogant, aber auf jeden Fall größenwahnsinnig. Alles Satanisten, die die Menschheit dieses Planeten, als ihre Sklaven ansehen.

    Die Spitze ihres Größenwahns, sind ihre Sanktionen, die ganze Welt lacht schon darüber. Sanktionen, die auch für die USA gelten, wird von ihnen behauptet. Aber die Sanktionen sind nur dazu da, um jedwede Konkurrenz auszuschalten und alleine mit der für die Amerikaner bekannten GIER selbst die Geschäft zu machen.

    Sie liefern allerdings nur Schrott und im Lebensmittelbereich Hormone Giftmüll. Mehr ist da nicht drinnen. Dazu braucht na klar … SANKTIONEN.

    Um die 800 Militärstützpunkte weltweit und an die 100 völkerrechtswidrigen Angriffskriege finanzieren zu können, verrottet die Infrastruktur und in der U-Bahn in NY schwimmt die Scheiße auf den Bahnkörpern.

    UND DIE Oligarchen stopfen sich die Taschen voll mit Geld, dass sie sich selbst drucken. ….Ja das ist Satanismus pur, das sind die USA !!!

  4. Provokation mit C-Waffen als Anlass für West-Angriff auf Staatsobjekte Syriens

    Eine Provokation mit Chemiewaffen soll zum Anlass für einen Angriff gegen staatliche Objekte Syriens durch die USA, Großbritannien und Frankreich werden. Dies sagte am Samstag der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow.

    „Die Umsetzung dieser Provokation bei aktiver Teilnahme der britischen Geheimdienste soll als erneuter Anlass für einen Raketen- bzw. Luftangriff gegen staatliche und wirtschaftliche Objekte Syriens durch die USA, Großbritannien und Frankreich dienen“, sagte Konaschenkow.

    Zu diesem Zweck sei vor einigen Tagen der US-Zerstörer „The Sullivans“ mit 56 Marschflugkörpern an Bord in den Persischen Golf eingelaufen. Außerdem wurde ein amerikanischer Bomber des Typs B-1B mit 24 Luft-Boden-Marschflugkörpern auf den Luftstützpunkt Al Udeid in Katar verlegt.

  5. Hoher Besuch beim Auswärtigen Amt: Heiko Maas empfängt Weißhelme

    https://deutsch.rt.com/inland/74672-hoher-besuch-beim-auswartigen-amt/

    Seit 2016 hat Deutschland die sogenannten Weißhelme mit 17 Millionen Euro unterstützt, denn, so Heiko Maas, diese seien „ein starkes Symbol der Menschlichkeit und Hoffnung“. In Berlin empfing Maas deren Direktor Raed Al Saleh. Dies stieß auf manche Kritik.

    Der deutsche Außenminister, Heiko Maas, ist überzeugt, dass die Weißhelme mehr als 100.000 Menschen in Syrien das Leben gerettet haben. Von Berichten über False-Flag-Aktionen und Falschmeldungen rund um die umstrittene Gruppe ließ er sich nicht beirren. Deutschland, so Maas, werde vielen von ihnen Schutz gewähren. Der in Syrien einkehrende Frieden scheint für die Weißhelme Lebensgefahr nach sich zu ziehen…..ALLES LESEN !!!!

    BLAUER BOTE titelt

    Weißhelme vergasen Kinder für die Tagesschau – Bezahlt vom Westen (auch von Merkel)

    Syrienkrieg: Die Propagandaorganisation White Helmets hat gemeinsam mit ihren Terroristenkollegen der Jaish al-Islam im syrischen Douma (Gebiet Ghouta, bei Damaskus) dutzende Kinder vergast, um mit den entsprechenden Bildern der toten und verletzten Kinder einen syrischen Giftgasangriff mit Chlorgas oder Sarin gegen die „Rebellen“ (Terrorgruppe Jaish al-Islam) vorzutäuschen und westlichen Medien Propagandamaterial gegen Syrien und Russland bereitzustellen.

    Die entsprechenden Bilder der Weißhelme fluten Netzwerke wie Twitter und werden wie üblich in Tagesschau, ZDF-heute, Spiegel, Bild und Co als die Wahrheit präsentiert. Eine willkommen Abwechslung nach dem Skripal-Disaster.

  6. Sting sagte es schon: erst müssen die Weisshelme nach Syrien zurück, um nach einen (fingiertem oder auch nicht) Giftgasseinsatz (von wem auch immer) die Reklametrommel zu rühren.

  7. Jeden Tag wird es deutlicher, dass Trump seinen Kampf gegen den DEEP STATE (Rothschild, Soros, etc) verloren hat.

    Seine Friedensbemühungen mit Nordkorea und Russland wurden gleich nach seiner Reisen von den WAHREN HERRSCHERN der USA kassiert.

    Es folgten wieder Sanktionen und nun ein neuer geplanter Angriff auf Syrien, das Dank Russland kurz vor dem Frieden stand.

    Die Wahren Herrscher brauchen Feinde, damit die Rüstungsindustrie floriert und die Banken investieren können…..DAS IST USA WIE ES WIRKLICH IST….EIN STAAT DES TEUFELS !!!

  8. Es ist leiser geworden im Kanzleramt nach den „Assad muss weg“ Rufen und klar der muss weg, weil er gewählt wurde, anders als die alte Naive.
    Jetzt sind wahrscheinlich auch die Ausbilder des IS in Gefahr in Ilib, also Syrien. Da muss die Nato klar einschreiten die Kopfabschneider retten heißt die Devise, was ist da besser als ein Chemiewaffenvorfall. Richtig – nichts.
    Das Kampfhuhn mit den sieben Kücken scharrt schon mächtig mit den Krallen und wir auch mal dabei sein, wenn richtig getötet wird und nicht nur auf dem Übungsplatz. Mittlerweile braut sich in Syrien richtig etwas zusammen und leider sind die Weißhelme wieder in ihre Heimatlander, wie Deutschland, zugekehrt, können quasi nichts inszenieren. Ist irgendwie doof sagt die Mutti, aber Behauptungen reichen i.d.R. für das Dumpfvolk aus, obwohl sie auch schon selbst andere Erfahrungen machen musste.
    Die letzte Bastion des Westens hat Potential für einen Weltkrieg. Von daher hat die Mutti schon mal die Fronten besichtigt in den letzten Tagen Windeln (Pampers), Geld und Durchhalteparolen mitgebracht.
    Klar wird die Bevölkerung nicht gewarnt, welche Bevölkerung?.
    In der nächsten Woche wissen wir mehr oder gar nichts mehr.

1 Trackback / Pingback

  1. Aktuelles vom 10.9.2018 und: Warum rüstet der Westen weiter auf – und: wer profitiert davon? Wolfgang Bittner: Die Krise zwischen USA-EU-Russland – ondoor

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere