Zieht Merkel jetzt doch Seehofers Stasi-Akte

Zieht Merkel jetzt doch Seehofers Stasi-AkteBRDigung: Immerhin hat „Hells Angela“ zu FDJ-Zeiten eine ziemlich fundierte Ausbildung in Sachen Agitation und Propaganda bei den Genossen genossen. Das sollte man niemals unterschätzen. Allein die Fakten (Misserfolge) ihrer bisherigen Regentschaft in der Bananenrepublik Deutschland, rechtfertigen ihre Beliebtheit unter den deutschen Schnarchnasen keineswegs. Da müssen schon noch feinsinnigere Manipulationen im Spiel sein, die selbstverständlich so gut sind, dass niemand in der Lage ist die nachweislich zu erfassen.

Das derzeit noch anhaltende Seehofer-Spektakel liefert womöglich wieder ein paar zarte Hinweise auf diesen Umstand. Die Vorboten zum aktuellen Show-Down sollte dabei nicht in Vergessenheit geraten. Egal worüber Horst Seehofer bislang mit der Ost-Schranze stritt, er endete zu jedem Zeitpunkt als ihr Bettvorleger und Fußabtreter. Exakt dasselbe Szenario deutet sich zum wiederholten Male als Ausgang der sogenannte Flüchtlingskrise an. Da war der Seehofer einst angetreten Deutschland zu retten, jetzt kann er sich selbst kaum mehr retten. Aller Voraussicht nach endet er jetzt unwiederbringlich als Bettvorleger der „politischen schwarzen Witwe“, die aus den Reihen der CDU kommt.

Hatten viele Leute in den vergangenen Wochen noch die Hoffnung, sie möge endlich so fulminant dahin gemeuchelt werden, wie sie einst den Kohl abservierte, hat sie offenbar CDU-intern alle ihre „Gefährder“ bereits ausgewiesen. Etwas, was ihr mit den übrigen Gefährdern in dieser Republik ewig nicht gelingen will. Da sieht man schon wo ihre Schwerpunkte liegen. Eben beim Machterhalt, aber keineswegs bei der Umsetzung ihres Amtseides, den sie so bedenkenlos über die Lippen sabbert, wie einen belanglosen Trinkspruch in einer bereits erkennbar angesoffenen Staatsführerrunde.

Wir brauchen ein starkes „weiter so“

Wenn Deutschland nicht weiterhin rund 50 Prozent der in der EU strandenden Schein-Flüchtlinge aufnimmt, könnte das Gesamtziel der Bestandserhaltungsmigration ernsthaft gefährdet sein. Dazu braucht es offene Grenzen für alle. Zumal sich die meisten anderen EU-Länder diesen Luxus gar nicht leisten können. Dort müssten die überaus willkommenen Siedler womöglich darben. Immerhin funktioniert die Flüchtlingsfalle Deutschland noch ausgezeichnet, gerade dank einer unerschrockenen Merkel. Ohne Papiere kommt jeder rein, allerdings ohne selbige kaum einer mehr raus. Einfach genial, gelle. Exakt das ist das Geheimrezept einer wundersamen Bevölkerungsmehrung, wie wir es so dringend für die Nutzmenschhaltung in dieser Region benötigen.

Mithin hat sich Seehofer durch sein eigenmächtiges Verhalten zum ernsthaften „Gefährder“ der Angela Merkel aufgeschwungen. Das kann die schwarze Witwe nicht unwidersprochen auf sich sitzen lassen. Dabei hat der Voll-Horst offenbar nicht bedacht, dass die Merkel ihn immer noch fest am Gemächt zu fassen hat … sie hat zwischenzeitig wohl lediglich mal den festen Griff gelockert. Das ändert sich gerade wieder schmerzhaft. Wir sehen die öffentlichen Zuckungen des Horst Seehofer. Und sobald er zuverlässig entsorgt ist, kann sie ihr „weiter so“ gewohnt anstandslos durchsitzen.

Die Macht ist mit Merkel

Niemand weiß das so genau, aber Seehofer ist alt genug, dass die Stasi auch über ihn allerhand Material gesammelt haben dürfte. Immerhin ist es doch sehr verwunderlich, das die vermeintliche IM Erika seinerzeit überhaupt so dicht an den Kohl herankommen konnte. Da wird schon irgendjemand dem Kohl anhand bestehender Aktenlagen bedeutet haben, wie wichtig der DDR-Trojaner Merkel an seiner Seite ist. Und solange sich Hells Angela, inzwischen zum veritablen Bundestrojaner mutiert, im Lichte der Allmacht weiß, wenngleich nur nach Aktenlage, wird es sicher noch ein paar Peinlichkeiten über den Seehofer geben, die dann mit seinem Abtritt endgültig in der Versenkung verschwinden könnten.

Zieht Merkel jetzt doch Seehofers Stasi-AkteWäre die Macht eben nicht mit Darth Mudder, würden wir ein ganz anderes Schauspiel erleben. Da mag es fast egal sein, ob sie ihre Macht nun aus angestaubten Stasi-Hinterlassenschaften ableitet oder aus anderweitigen direkten Nötigungen. Sie scheint weiterhin unangreifbar zu sein. Um jetzt nochmal das Orakel von Delphi Deutsch-Absurdistan zu Worte kommen zu lassen, mutmaßen wir einmal über ihre Zielsetzungen.

Vielleicht ist Merkels Auftrag, die Errichtung einer DDR 2.0 auf EU-Territorium. Dafür spricht ihre Abneigung gegen jedwede direkte Demokratie, wie auch ihr Hang zur Ansage- und Basta-Politik. Mit Blick auf ihre Regierungszeit ist ebenso unverkennbar, dass sie gewillt ist Kanzlerin auf Lebenszeit zu sein. Erstens hat sie sowieso gerade nichts besseres zu tun und es gehört zum Habitus einer guten Staatsratsvorsitzenden dazu, den Job bis zur Einbalsamierung zu machen. Das alles hat der Voll-Horst sträflich übersehen und deshalb gibt es alsbald sein jähes Ende durch das merkelsche Besenschwert. Da wird er einfach nur ausgekehrt, zusammen mit dem Stasi-Dreck den Merkel für ihn so sorgsam aufbewahrte.

Zieht Merkel jetzt doch Seehofers Stasi-Akte
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2005 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

10 Kommentare

  1. Hätte der Autor dieses Artikels heute Morgen das Bild von Schwester Immaculata von heute Nacht gesehen, wie sie in den Seilen der kaiserlichen Limusine hängt, zusammengesunken mit geschlossenen Augen und eingesogenen Lippen, dann hätte er wohl aus schierem Mitleid Abstand genommen von der Niederschrift seiner auf der Hand liegenden Gedanken. Wie lange dieses entsetzlich wunderbare Bild auf der website „Mitten aus dem Leben von Freundin Angela“ bei LIZ’ens (E)nte V. verweilen durfte? Muss wohl einer der ganz wenigen Vorbeistreunenden gewesen sein, keine Stunde später galt dann für mich „Angela, verzweifelt gesucht“. Die Bilder aus viel besseren Tagen und dennoch nach Stunden in Photoshop, die statt dessen seither aufgeboten werden, sind einen Besuch nicht wert.

    Sollte die zur „queen mum“ im Endstadium zusammen geschrumpfte von Hooorst gar erfahren haben, dass es ihm dank seiner Präsenz in der Festung gelungen ist, ihrer Kronjuwelen (jenen Karteikarten, die auch wir kennen aus dem Film „Das Leben der Anderen“) habhaft zu werden und vielleicht sogar auch die von Ihro Majestät, ja dann … Jedenfalls wissen wir jetzt alle, warum Horst das Amt des Innenministers unbedingt wollte, warum einst der Friederich, der Friederich aus dem Amt geschasst wurde. Und warum diese Nullnummer Thomas von Misere so lange dieses Amt hütete und jetzt nach seiner Demission nicht mehr gesehen wurde.

  2. Margot Honnecker hat den Posten „Sekretärin für Agitation und Propaganda“ geschaffen und hatte mit IM Erika (weshalb sonst durfte sie studieren, selbst in der UDSSR?) ihre beste Schülerin, dicht gefolgt von KGE. Eine gute Schülerin zu sein, ist nichts Verwerfliches. Auch nicht die Zusammenarbeit mit Spezialisten der Parteienfinanzierung wie W. Schäuble. Den Fauxpas mit dem Briefumschlag mit 100ooo DM Bestechungsgeld der Waffenlobby muß man einfach nachsehen. Wer ist schon perfekt. Auf jeden Fall hat IM Erikas Führungsoffizier sie in adequate Kreise integriert. Während Seehofer sich sicher in bayrischer Intrigenwirtschaft auskennt, – aber das ist eben eine Nummer kleiner.

  3. Das ich das noch erleben darf! Ein ZDF-Spezial zum Aufstand der Zwerge. Gniffkes Brennpunkt wird uns nicht erspart bleiben in einer Stunde. Klein-Kai gestern Abend noch als SWR-Mitarbeiter mit einem Kommentar in den Tagesthemen verkauft, Gift und Galle hat er gespuckt, hat wohl nix genutzt.
    Und jetzt? Wenn wir Glück haben, wird es doch noch zu freudigem Autokorso kommen, auch wenn die Buben vor Moskau versagt haben. Das Gehupe und Getute auf Deutschlands Straßen dürfte eher noch lauter werden, falls die Erzmutter ihr Endspiel verlieren sollte. Der Lerchenberg malt schon in schwärzesten Farben wie es ausgehen könnte, egal ob Horst vom Platz gestellt wird. Seine Blutgrätschen gegen seine „beste Freundin“ Angela, sie sind nicht mehr zu verzeihen und die FDJ-Sekretärin darf auch schon offen in Frage gestellt werden. Dass ich das noch erleben darf.
    Im Verhältnis zu dem Zustand der „Union“ und ihrem Wurmfortsatz – die Regierung – sind die Trümmerwüsten von Aleppo und Mossul geradezu als prosperierende Neubauregionen zu bezeichnen. Und trotzdem! Wetten dass? Irgendwie werden sie das Kind schon schaukeln und weitermachen als wenn nichts gewesen wäre. Und dennoch! Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

  4. Seien Sie dabei bei dem teuersten Kasperletheater der Bundeslaienspielgruppe Deutschlands. Dort können Sie erleben, wie sich der Teufel gespielt vom Horstl gegen die Invasion des grünen Krokodils zur Wehr setzt, auch gegen den Willen der Oma. Selbstverständlich nicht in Wirklichkeit, sondern nur zum Spaß, denn ein wenig Unterhaltung kann das zur Zwangszahlung verpflichtete Publikum schon erwarten. Bei der GEZ erhält er auch nur die gespielte Wohlfühlwirklichkeit und das Programm kann sich der Zwangskonsument auch nicht aussuchen und wenn einer zwangskonsumiert wird, kann man das auch Vergewaltigung nennen.
    Jetzt ist es aber mit mir durchgegangen, beinahe hätte ich ich unterstellt, dass es eine Alternative zur alternativlosen Mutti gibt. Natürlich gibt es die nicht und wenn sie nicht gestorben sind, dann geht der Teufel mit der Oma wieder ins Bett.

  5. Ein Volk das Sich derart verarschen lässt und nichts dagegen
    unternimmt, hat Sich alle Konsequenzen die sich daraus ergeben
    redlich verdient!!

  6. Man wusste eigentlich schon zu beginn dieser ‚Krise‘, dass es sich dabei lediglich um ein schlechtes Laientheater handeln würde, um den Missmut der Bürger zu kanalisieren. Trotzdem – zugegeben – mittendrin packt es einen dann und man nimmt innerlich Anteil am Dargebotenen, das so schön ablenkt, z.B. vom Ausscheiden bei der Fußball-WM oder dem AfD-Parteitag.
    Jetzt nach dem Finale ist es einem dann peinlich, dass man sich wider besseres Wissen überhaupt auf diese Schmierenkomödie eingelassen hat.

  7. Deutschland: Wieder eine Million Migranten

    smopo.ch

    In Deutschland nimmt der politische Wahnsinn kein Ende. Deutschlands Regierung hat fast eine Million Migranten aufgenommen, die voraussichtlich bis an ihr Lebensende nie jemals arbeiten werden.

    Was Deutschlands Medien in Komplizenschaft mit der Politik vertuschen und verheimlichen, ist jetzt durch den neuen UN-Bericht auf schockierende Weise enthüllt worden. Demnach beherbergt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel insgesamt 970.400 Moslem-Flüchtlinge im Land. Deutschland liegt damit in Europa einsam an der Spitze. Deutschland liegt auch auf Platz zwei hinter den Vereinigten Straaten bei den neuen Asylanträgen….ALLES LESEN !!!!

    Mein Kommentar

    DIE VERHINDERUNG BÖSARTIGER ABSICHTEN DER POLITIK IST KEIN RASSISMUS SONDERN NOTWEHR:

    Unsere Großeltern und Eltern haben Deutschland nach dem 2 Weltkrieg in mühevoller Arbeit aufgebaut um den nachfolgenden Generationen ein gutes Leben zu ermöglichen.

    Die heutigen Politiker, ausser der AfD zerstören mit voller Absicht das Lebenswerk unserer Vorfahren indem sie hier ungebildete Fremdkulturen in unser Land aufnehmen.

    Diese werden nicht nur unser sauer verdientes Geld auffressen, sondern unser Land kulturell und auch hinsichtlich der inneren Sicherheit zerstören.

    Alle diese Aktivitäten werden von Soros und seinen Freunden gesteuert und bezahlt.

    DAS VOLK HAT JEDES RECHT DIESE POLITIK ZU VERHINDERN !!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere