Abweichler EU-Staaten, die auf Vorverurteilung Russlands verzichten

Abweichler EU-Staaten, die auf Vorverurteilung Russlands verzichtenEUbsurdistan: Auch diese teils unscheinbaren Länder sollte man vielleicht einmal explizit erwähnen und in den Vordergrund rücken. Derzeit geistern vornehmlich die folgsamen EU-Staaten durch die Presse. Diejenigen, die sich gerade von der EU ein Bienchen für besonderes Wohlverhalten verleihen lassen. Die mit Leichtigkeit die Argumente der EU einsehen, die es braucht um folgsam zu sein. Ein wahrhaft löbliches Verhalten, weil sie sich auch ohne weitere Beweise an der präventiven Bestrafung Russlands beteiligen. Für das neue EU-Verständnis wohl auch so eine Art Lackmustest, um vorzufühlen, wen man auch in künftigen Zeiten ohne Widerworte fix mal über die Klinge springen lassen kann.

Innerhalb der EU gehen die Überlegungen weiter, wie man der restlichen Abweichler noch Herr werden kann. Immerhin läuft der Propaganda-Presse inzwischen der Geifer in einem Umfang aus dem Schandmaul, dass sie nicht einmal mehr in der Lage ist korrekt zu zählen. Dafür liefert diese Postille einen wunderbaren Beleg: Welches Land wie viele russische Diplomaten ausweist[WELT]. Darin wird erwähnt, dass 14 EU Staaten beschließen russische Diplomaten auszuweisen und im Anschluss werden sogleich 16 EU-Staaten gelistet. Das macht dann erheblich „mehr Sein als Schein„.

Abweichler EU-Staaten, die auf Vorverurteilung Russlands verzichtenDass innerhalb der EU und bei den zuständigen Propagandastellen immer noch ein heilloses Durcheinander herrscht, zeigt das rechts beigefügte Bildschirmfoto. Das ist das Ergebnis, wenn man nach dieser Thematik bei der allwissenden „Tante Google“ sucht. Eine Einigkeit hinsichtlich der ausgewiesenen Russen scheint es demnach nicht zu geben. Da werden schnell schon mal 15 und 17 EU-Staaten genannt. Aber wen interessiert’s, Hauptsache Ausweisung. Vielleicht wächst ja die Anzahl der ausweisenden Staaten tatsächlich noch, was dafür spräche, dass es der EU gelingt noch einige Abweichler auf Linie zu bringen. Leider hat bislang noch niemand verlauten lassen, womit man die Nachzügler bei dieser Strafexpedition erfolgreich hat erpressen können. Gut, womöglich ist es gar nicht bösartig wie gedacht. Man kann ihnen ja auch das ein oder andere finanzielle „Leckerli“ geboten haben.

Und ohne Unterlass wird natürlich die noch immer unbewiesene Verantwortlichkeit Russlands für das giftige Verbrechen von Salisbury hervorgehoben. Tatsächlich macht es inzwischen den Eindruck, als müsse man vordringlich um die harte Bestrafung Russlands bemühen, noch bevor man die Zeit finden kann entsprechende Beweise hieb- und stichfest auf die Reihe zu bekommen. Der positive Effekt einer solchen Tortur ist, dass man nach einer harten Bestrafungsaktion vielleicht sogar gänzlich auf die Beweise verzichten kann, weil alle Welt selbstverständlich von der Schuld Russlands überzeugt ist. Sonst hätte doch gewiss niemand solche Strafaktionen anlaufen lassen, oder? Es erinnert ein wenig an die traditionellen Hinrichtungen in den USA. Die Hinrichtung ist allzeit der ultimative Schuldbeweis. Und sollte sich im Nachgang einmal das Gegenteil herausstellen, so ist der Delinquent natürlich selbst schuld. Er hätte schließlich seine Unschuld korrekt beweisen können. Im Klartext bedeutet das: Unfähigkeit schützt vor Strafe nicht!

Die Liste der Abweichler

Auch auf die Gefahr hin, dass sich diese Liste in den kommenden Tagen nochmals deutlich verkürzen wird, wollen wir die bislang Standhaften einmal namentlich aufführen: Belgien, Bulgarien, Griechenland, Irland, Luxemburg, Malta, Österreich, Portugal, Slowakei, Slowenien, Ungarn, Zypern. Man muss der EU zugutehalten, dass Vorverurteilungen (wirtschaftlich) erheblich günstiger sind als rechtsstaatlich ausgegorene Urteile. Erstens dauern die viel zu lange, wenn man beabsichtigt eine Situation massiv zu eskalieren und es besteht immer die latente Gefahr, dass der Delinquent doch noch aus der Not heraus seine Unschuld beweist, wenn man mit der Hinrichtung zu lange wartet. Nichts könnte peinlicher sein als das. Bestes Beispiel dieser Erfolgsstrategie ist immer noch der Irak. Niemand regt sich mehr darüber auf, dass der letzte Irakfeldzug völkerrechtswidrig war und auch nur mit falschen Verdächtigungen in Gang gebracht werden konnte.

Abweichler EU-Staaten, die auf Vorverurteilung Russlands verzichtenDer neue deutsche Außenlautsprecher und Propagandagnom im Maas-Männchen-Format lässt dazu folgendes verlauten:

Wir haben heute vier russische Diplomaten aus Deutschland ausgewiesen. Denn nach dem Giftanschlag von #Salisbury trägt Russland noch immer nicht zur Aufklärung bei. „Wir haben die Entscheidung nicht leichtfertig getroffen“.

Das neue Rechtsverständnis der EU

Das ist völlig klar. Nach dem neuen Rechtsverständnis der EU, welches sich in der Welt noch nicht so weit herumgesprochen hat, muss natürlich der Beschuldigte seine Unschuld beweisen. Proben des Giftes für eigene Analysen will man Russland aber nicht zukommen lassen. Dann könnte es womöglich behaupten, dass dies in Großbritannien nachgebaut wurde. Das sollte nach Möglichkeit vermeiden werden. Also lassen wir es besser bei den bisherigen, dauerrepetierten Anschuldigungen ohne Substanz und machen weiter ordentlich Druck, bis uns der Kessel uns endlich um die Ohren fliegt. Vielleicht lässt sich ja auf dem Weg dorthin noch ein russisches Motiv erfinden.

Das sind zwar keine sonderlich guten Voraussetzungen für eine sachliche und journalistisch saubere Berichterstattung, aber die ist in diesem Falle weder gewollt noch angebracht. Es muss nur gröblich der Anschein dieser Vorgehensweise gewahrt bleiben. Ziel dieser Übung dürfte, wie bereits angedeutet, der Solidaritätstest innerhalb der EU sein. Wie viele Staaten schon bereit sind, den Anweisungen der EU blind zu folgen. Immerhin scheint es die Mehrheit zu sein. Das ist doch ausgesprochen beruhigend und bürgt dafür, dass weiter in ähnlicher Weise eskaliert werden kann. Wenn jetzt noch ein oppositioneller Russe mit Herzinfarkt in einem französischem Puff zu Tode kommt, in dem russisches Rattengift nachgewiesen wird, dürfte das für einen Friedensfeldzug der NATO gen Russland bestimmt ausreichen.


Weiterführende Informationen

Abweichler EU-Staaten, die auf Vorverurteilung Russlands verzichten
13 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1832 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

12 Kommentare

  1. Ach das ist doch alles so erbärmlich. Dieses juristische Maas-Leichtgewicht hat nicht alle Tassen im Schrank. Wo haben die ihr demokratisches Rechtsverständnis. Man kann es nicht glauben, es muss eine böse Absicht (in deren Sinne eine gute) dahinter stehen. Da muss es zum Krieg kommen, der kann nach allen Propaganda-Tiraden gegen Russland/Syrien/Libanon/Iran von Israel gestartet werden, das alles machen darf, mit seinem Mossad, der mit CIA gut vernetzt ist. Für Merkel ist Israel Staatsräson, darf sich alles erlauben, darf Palästina den Palästinensern rauben, Israel fühlt sich gottgleich wie die U.S. https://www.globalresearch.ca/false-flag-operations-will-start-new-war-towards-a-u-s-israeli-attack-on-syria-and-lebanon/5633394
    Trump ist unberechenbar, und mit seinem Sicherheitsberater J. Bolton, der Kriege liebt, der wird dafür sorgen wollen, dass im Bunde mit UK und Frankreich die ‚only indispensable nation‘ zu überleben gedenkt. Bolton und Trump und seine Generäle wollen so Amerika wieder ‚Great‘ machen.

  2. Mutti versteht die Welt nicht mehr, da wird Russland rund um die Uhr provoziert und handelt nicht unüberlegt. Das ist zum verzweifeln, da werden extra Flugzeuge vom Himmel geholt, Botschaften beschossen, U-Bahnhöfe in die Luft gesprengt, die russische Sprache verboten oder kleine Menschen in einem Kaufhaus verbrannt. Diese kleinen Menschen werden im Sprachgebrauch auch Kinder genannt, aber für jemanden, der nur Interessen kennt und keine Moral hat, sind das eben kleine Menschen. Und die kann man besonders einfach schächten, wie Muttis Rebellen vor laufenden Kamera der Weißhelme eindrucksvoll gezeigt haben. Auch sollte man den kleinen Menschen frühzeitig wie möglich die Geschlechtsteile der großen Menschen beibringen, damit der grüne Onkel oder die Tante keinen Erklärungsbedarf mehr hat, also nur die die Interessen der Päderastenpartei vertreten.
    Na ja und um die verheerenden Schulden loszuwerden, braucht es eben einen großen Krieg, muss auch nicht persönlich nehmen, wenn man ausgelöscht wird, die Interessen des Finanzkapitals gehen eben vor. Es ist natürlich kein Interesse dass die westlichen Führer durch den IS gekillt werden, da muß wohl der Mob dran glauben, dazu wurden die schließlich herangezogen. Jetzt muss man aber ein paar von denen loswerden, so ähnlich wie die Wildschweine, die sich überall ausbreiten. Das kann der Mob bestimmt nachvollziehen, dass er weg muss und zuallererst natürlich diese strebsamen Deutschen, für die sich leider niemand interessiert, Pech gehabt.
    Ja und neben den Interessen gibt es auch die Wahrheit, die eigentlich auch niemanden interessiert, obwohl die Lüge offensichtlich ist. Das Interesse ist eben der Krieg gegen die Russen und ob das durch einen erlogenen Kriegsgrund zustande kommt oder nicht, interessiert wirklich niemanden und schon gar nicht die kinderlose Mutti, also frag nicht die Mutti.com.

  3. Maas: „Wir haben die Entscheidung nicht leichtfertig getroffen“ kann auch bedeuten: „Wir haben die Entscheidung unter großem äußeren Druck treffen müssen“..

  4. Wer sich heute die TV-Nachrichten reingezogen hat, konnte eine gewisse Hetze und Genugtuung seitens Herrn Tusk, NATO-Stoltenberg, dem Deutschen Heiko Maas nicht unverborgen bleiben. Hält wirklich jemand die russische Regierung für so blöd, einen Agenten ermorden zu wollen, den sie schon in Haft hatten? Sicher hatte die Sowjet-Union 1970 das Nervengift hergestellt, die Bestände aber unter Aufsicht der UN 1991 vernichtet. Wer sagt denn, dass nicht Kiew oder NSA / CIA ihre Finger im Spiel haben, um so Trump das Handeln gegen Russland aufzuzwingen? Kiew wegen der Krim und der Ost-Ukraine, die US-Dienste wegen Aversionen gegen Trump. Alle wollen Antworten des Kreml, liefern aber, außer unbewiesenen Anschuldigungen, keinerlei Fakten, auf die Herr Putin antworten könnte. Für mich sind da zuviel „könnte, möglicherweise und dgl.“ im Spiel. Und wenn man jetzt die bevorstehende Preiserhöhung für 1 Barrel Erdöl in Betracht zieht, scheint es mir, dass man Russland die Gewinne nicht gönnt. Aber auch die Provokation Türkei vs. Syrien in Afrin lässt Putin kalt, um so keinen NATO-Partner anzugreifen. Ja hergottsakrament nochmal, was soll man noch alles machen, um Russland endlich angreifen zu können?

  5. Inzwischen werden alle feuchten Träume unseres geliebten Führers wahr.
    Die Franzosen sind besiegt, die Briten sind draußen, die Spanier betteln um Hilfe und die Griechen werden von hinten gef….
    Nach der Wiedervereinigung Europas, unter SStasi-Führung, geht’s gegen den bösen Russen.
    “Sieg Heil“

  6. Wir brauchen eine öko-konservative Politik.
    Der Rohstoffverbrauch kann in der Zukunft massiv gesenkt werden. Man muss sich fragen, ob bald auf Straßen, Brücken und Transportfahrzeuge verzichtet werden kann. Dann können Rohstoffe von Menschen mit Rucksäcken transportiert werden. Ein Träger (mit schmutzabweisenden Nano-Schuhen) transportiert Rohstoffe über 20 km und übergibt den Rucksack an den nächsten Träger. Die Rohstoffe können mit kleinen Booten über Flüsse transportiert werden. Eine Alternative ist ein Transport mit Drohnen. Es sollte in einem Dorf nur einen Drohnen-Landeplatz geben, in einer Stadt evtl. mehrere. Auch zu anderen Zwecken kann ein Mensch zu Fuß gehen, evtl. mit Zwischenstops in Hotel-Zelten. Für Notfälle kann es ein paar Hubschrauber geben. Ein Mensch kann im kälte-isolierenden Nano-Zelt mit Solar-Heizung und Mini-Kläranlage wohnen. Alle technischen Geräte (Maschinen, Roboter, alle Gebäude usw.) müssen so weit wie möglich miniaturisiert werden. Und die Energie der technischen Geräte muss so weit wie möglich verringert werden.
    Durch Traumyoga (bitte googeln) kann man zu mystischen Erfahrungen gelangen. Luzides Träumen ist gefährlich, wenn man die nötige Reife nicht hat.

  7. Diese (deutsche) Regierung ist niemals meine Regierung, sie hat sich vom Rechtsstaat endgültig verabschiedet.

    ICH ERKLÄRE MICH SOLIDARISCH MIT RUSSLAND !!!!

    Diese Regierung und die Mehrzahl der Politiker in Deutschland, Europa und USA haben nun im Fall Skripal endgültig gezeigt, dass sie nichts als billige Marionetten von Soros & CO. sind.

    Wenn man sich Trump anschaut, der noch vor ein paar Tagen Präsident Putin zur Wiederwahl gratulierte und dann kurz darauf die GIFT-AFFAIRE von Theresa May auftragsgemäß inszeniert wurde und wenn man weiß, dass der Coup gegen Russland sowohl in Georgien als auch in der Ukraine in die Hosen gegangen ist und man Syrien auch nicht einfach erobern konnte, dann kann man sich die Wut dieser Baggage vorstellen.

    Nun musste eben dieser GIFT-Fall erfunden werden um Russland zu diskriminieren und in die Knie zu zwingen, aber warum sind die Beweise nicht offen gelegt worden….ganze einfach…es gibt keine Beweise und selbst die Unschuldsvermutung ist ihnen nicht heilig !!!

    Aber dieser Müllhaufen aus USA+ EU+NATO = SOROS wir zum Schluß nicht gewinnen, denn der Westen hat sich jetzt als Regime gezeigt das schlimmer als das 3. Reich ist!!

    Russland wird mit seinen Verbündeten nun andere Seiten aufziehen und ich und 4,5 Millionen Russland-Deutsche die Herrn Putin gewählt haben wünschen Russland den besten Erfolg !!!!!

  8. WAS IST MIT BEWEISEN GEGEN RUSSLAND ????? …OHNE BEWEISE KEIN URTEIL….SO WILL ES DER RECHTSSTAAT IN DEM WIR ABER OFFENSICHTLICH NICHT MEHR LEBEN !!!

  9. Russland muss aus der Sicht der USA wieder wie zu Zeiten des Ausverkaufs unter Boris Jelzin von der sogenannten Elite kontrolliert werden.

    Damals verschenkte Jelzin die Bodenschätze Russlands an die USA usw., bestes Beispiel der Skandal des jüdischen Superreichen Michail Borissowitsch Chodorkowsky als er das korrupte Mega-Geschäft mit dem Ölkonzern Chevron Kalifornien abschloss, was Putin übrigens wieder rückgängig machte und
    somit raus aus der Schuldenfalle des IWF kam.

    Zufällig stehen wir gerade vor dem wichtigsten Sport-Ereignis Fußball-WM. Und die Vergiftung von Skripal passt da sehr gut um den Megaevent zu boykottieren und Russland wieder mal in ein schlechtes Bild zu rücken.

    Die Sanktionen von der Systemmarionette OBAMA reichten nicht aus um Russland in die Knie zu zwingen. Als ehemaliger Mitarbeiter des KGB kennt Putin diese schmutzigen Attacken der Geheimdienste.

  10. Verdächtige sollen zuerst ihre Unschuld beweisen? Demnach müssen nun die üblichen Verdächtigen zuerst ihre Unschuld beweisen, keine Straftaten der falschen Verdächtigung begangen zu haben? Also, los jetzt! Die Welt wartet …

    Verdächtige „tragen noch immer nicht zur Aufklärung bei“? Verdächtigen Russland, sie mit Wodka Schock vergiftet zu haben? Psychogener Ausnahmezustand? Professionelle Hilfe? Dann aber nur unter Beachtung aller ihrer eigenen rechts-staatlichen Grundsätze: „Wir haben die Entscheidung nicht leichtfertig getroffen“?

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Abweichler EU-Staaten, die auf Vorverurteilung Russlands verzichten – Systemleaks aus Deutschland und aller Welt – Die Wirtschaftsdemokratur BRD…wo sich gekaufte Politkomparsen, Beamte und Bankster ("Nieten in Nadelstreifen") a
  2. [Satire] Qpress: Abweichler EU-Staaten, die auf Vorverurteilung Russlands verzichten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*