BILD entdeckt SPD-Leiche als idealen Werbeträger

BILD entdeckt SPD-Leiche als idealen WerbeträgerPutin wars: Die Kunden bröseln der BILD (auch der online Ausgabe) in einem Maße unter der Schreibstube weg, wie sonst nur die SPD in der aktuellen Wählergunst. Was liegt da näher, ähnlich wie bei der GroKo, nochmal das ganz großes Bündnis der Loser zu schmieden. Das letzte Aufgebot sozusagen. Dass sich die BILD dabei einer Realsatire bedienen muss, ist schon erschreckend. Alles nur um auf den letzten Drücker doch noch neue AbonnEnten mit entsprechend unterflorigem IQ für sich zu akquirieren? Das ist schon eine tolle Provinzposse.

Um den Reißer zu verewigen, haben wir es unterhalb ausnahmsweise mal als Screen-Shit beigefügt. Solange BILD die Peinlichkeit aufrecht hält, findet man selbige noch unter diesem Link: Es geht um brisante Mails und Juso-Chef Kühnert 🍎 Neue Schmutzkampagne bei der SPD [BLÖD]. Entscheidend ist natürlich, dass man den Skandal nur gegen Entgelt sehen kann. Sprich ohne Abo kein Skandal. Ob man womöglich darauf gesetzt hat, mit dieser Aktion noch SPD-Mitglieder in Scharen einzufangen? Möglich wär’s, die Not ist groß genug bei der Bild. Ohne Gewaltanwendung sind offenbar immer weniger Leute bereit für die Ammenmärchen auch noch Geld auszugeben.

BILD entdeckt SPD-Leiche als idealen WerbeträgerBedauerlich ist besonders, dass der BILD-Redaktion nicht anderes einfällt, als repetierend die Russen-Sau durchs Dorf zu schleifen, die doch schon längst vollends abgewetzt ist, selbst in den USA kann die keiner mehr sehen. Aber wenn ein Juri als anonymer Informant auftaucht, dann kann Putin bei einer #NoGroKo Aktion des Kevin Kühnert nicht weit weg gewesen sein!  Diese Logik ist zwingend und nicht verhandelbar. Viel wahrscheinlicher wäre allerdings, dass der Dorf-Schulz von Würselen die Dreckschlacht noch angezettelt hat, als Abschiedsgeschenk. Nach so einer Berichterstattung über den bösen SPD-Nachwuchsmann, mit dem Russen in der Hosentasche, könnte ja die SPD-Basis vielleicht aus Mitleid doch noch für die GroKo stimmen. Hilfsweise um den kleinen Kevin mal so richtig zu disziplinieren.

Die Propaganda wird immer durchsichtiger

Die Manöver werden eben doch immer durchsichtiger. Und BLÖD greift jeden noch so labilen Strohhalm, um mal wieder beim medialen Stabhochsprung dabei zu sein. Während einige Medien schon gar nicht mehr auf so einen Schmäh eingehen, weil es bei Lichte betrachtet tatsächlich nur eine Finte sein kann, reitet die BILD den toten Gaul konsequent und auf der Stelle auch noch gnadenlos in Grund und Boden. Ein paar Telefonate mit Fachleuten, in Sachen Mails, Server und der seltsamen Wege die elektronische Post zu gehen pflegt, hätten schon für Klarheit sorgen können, soweit diese denn gewollt gewesen wäre.

BILD entdeckt SPD-Leiche als idealen WerbeträgerWer einen geringfügig erweiterten Horizont in der Sache möchte, der kann hier einmal reinschnuppern: Bild-Enthüllung über Kevin Kühnert und die Russen-Bots: Juso-Sprecher nennt Beweis-Mails „plumpe Fälschungen“[Meedia]. Aber die Praxis ist ja hinlänglich bekannt. Man muss nur intensiv genug mit einer Unmenge an Dreck werfen, dann bleibt schon irgendwas davon hängen. Letzteres ist wohl mehr nur der angerichtete Kollateralschaden. Primär geht es ausweislich des BILD-Links doch nur um Umsatz und neue Kunden. Da hätte es vermutlich mehr gebracht, wenn die BILD darüber berichtet hätte, dass der Johannes Heesters, 115-jährig, jetzt aus dem Jenseits noch ein Kind gezeugt hat. Das wäre ein echter Kracher. Aber die bereits hirntote SPD dafür noch zu missbrauchen, ist angesichts der noch warmen Parteileiche arg frevelhaft und ggf. eine unerlaubte Störung der Totenruhe.


Keine PaniK auf der Titanic …

[2018-02-21] Und hier noch fix die Auflösung … Tage später wissen wir, wer die BILD treibt. Die Super-Recherche, die die BLÖD-Redaktion betrieb, um ihre Titelseite fix mal zu füllen, reichte allerdings nicht einmal bis zum redaktionellen Papierkorb. Wir wissen aber ja, dass es für Leser mit Niveau darauf nicht ankommt, sondern lediglich, dass allerhand Dreck am „kleinen Kevin allein zuhause“ bei den JuSOS hängen bleibt. Hier nun die ganze Wahrheit um den ominösen Juri.

BILD entdeckt SPD-Leiche als idealen Werbeträger
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1960 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

5 Kommentare

  1. Nun BLÖD ist ja nicht die einzige Gazette, die SPD Heilige noch heiliger zu sprechen versuchen. In der MoPo war z.B. heute ein herzzerreißende Story über die schwere Kindheit dieser Dame mit ihrer kranken Mutter und den vielen Entbehrungen. Erst die SPD hat ihr Halt und Heimat gegeben…..
    Die SPD muss auf Teufel komm raus KroKo reif gebasht werden.
    Hier noch ein guter Beitrag zum Thema : https://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-20181/anstand-moral-zuverlaessigkeit-ehrlichkeit-altmodische-begriffe-die-bei-unseren-polit-und-wirtschaftseliten-keine-bedeutung-mehr-haben/

  2. Damals, also so in den 20zigern des letzten Jahrhunderts hatte sich der Verrat der SPD noch richtig gelohnt, man wurde nicht auf die Schlachtbank geführt, wie die Kommunisten und stand nach dem Kriege trotzdem gut da.
    Heute, in den undankbaren Zeiten ist das nicht mehr so sicher, wie die Verräter belohnt werden. Momentan sieht es nicht so gut aus für die SPD, nicht einmal den Judaslohn wollen die Mächtigen zücken ausser natürlich für den Anführer, den Schulz. Von dem wird man wahrscheinlich wieder etwas aus der Karibik hören, wenn er dort einen Sturm angezettelt hat und Mutti ihm folgt, wenn sie dieses deutsche Pack ausgemerzt hat.
    Leider ist es noch nicht so weit und der Kampf um die Pfründe ist noch im Gange. An der Speerspitze dieses heroischen Kampfes steht natürlich Käseblatt Bild und das Wurstblatt Spiegel. Das bedruckte Papier ist genauso wertlos wie Draghis Euroscheine, aber glücklicherweise hat das noch niemand bemerkt und weitersagen gilt nicht.
    Wie der Springer auf den Namen Bild kam, ist sein Geheimnis, genauso wie der Name Spiegel. Wahrscheinlich ist er morgens ins Bad gegangen und hat erst in den Spiegel gesehen, wo ihm zum ersten mal schlecht wurde und dann hat er das skurrile Bild im Wohnzimmer gesehen, mit dem er auch nichts anfangen konnte. Das hat sich im Grunde bis heute nicht geändert.
    Das Lesen der Bildzeitung setzt ein Grunschulabschluss voraus, der bei einigen Zeitgenossen nicht selbstverständlich angenommen werden kann. Aber keine Sorge, man kann immer noch den Käse mit dem sinnlos bedruckten Papier einpacken,da ist wenigstens der Umwelt geholfen. Dummerweise setzen diese Schmierfinken und Springerverräter ihren Vogelmist in die Köpfe der Grundschulabsolventen und die glauben tatsächlich mangels Infektionsschutzes und Erschöpfungszustandes nach der Hamsterrad den inszenierten Unsinn im Auftrag der Raute. Diese ist im übrigen im Gespräch zum nationalen Erkennungszeichen und als Zeichen der Unzerwürfigkeit. Die Gesetzesvorlagen werden zu Zeit erarbeitet, dann wird man diese Mistkerle und Rechtsradikalen endlich entlarven können, die nicht mit der Raute grüßen.
    Ach ja dann gibt es noch den Yücel, der Deutsche hasst und selbstverständlich genau deshalb von der Mutti mit der Regierungsmaschine kostenfrei in die Fightarena gegen die Einheimischen eingeflogen wurde. In der Türkei gab es nicht genügend Gegner, die er verunglimpfen konnte, also musste er seinem Betätigungsfeld zugeführt werden. Gratulation an die Mutter der Vernichtung alles Deutschen.

1 Trackback / Pingback

  1. Aktuelles vom 17.2.2018 und: Endlich – Fast unwiderlegbare Beweise – Russland torpediert die Wahlen! – mikeondoor-news

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere