SPD-Umbau zur Opferanode der CDU gelungen

SPD-Umbau zur Opferanode der CDU gelungen Deutsch-Absurdistan: Angela Merkel, nebst der CDU, können sich richtig glücklich schätzen, dass sie die machtgeilen “Korrumpel” von der SPD an ihrer Seite wissen. Als hätte die SPD nie etwas anderes als echte CDU-Kost vorgesetzt bekommen, postulieren sie heute in CDU-Gutsherrenart, dass sie ihr Geschwätz von gestern nicht weiter interessiert. Allen voran “Big Schulz”. Jetzt geht es um die Rettung der Pöstchen Deutschlands. Da muss man schon mal Kompromisse machen und eine Neuwahl so gut es geht in Richtung St. Nimmerlein verschieben. Immerhin könnte das jetzt für sehr lange Zeit die letzte Regierung mit SPD-Beteiligung sein.

Mal sehen, was die Parteileitung dem Fussvolk so anzubieten hat, um dem endgültigen Ausverkauf aller Sozi-Prinzipien final zuzustimmen. Ob man der Basis einige beitragsfreie Jahre spendieren sollte? Immerhin bekommt die Basis, außer Sozialabbau á la Agenda 2010 und Rentenniveaukürzung, keine echten Gegenleistungen. Die Partei-Bonzen spielen lieber mit Merkel zusammen “Regierung”. Wie wird an dieser Stelle noch gleich analysiert: Eine Volkspartei auf Talfahrt[FAZ]. Und da fangen die Wahrnehmungsdifferenzen schon an. Die Parteiführung ist gerade auf dem Weg zu neuen und höchsten Höhen. Die wollen von solchem Gejammer gar nichts hören. Sie retten schließlich gerade Deutschland, wie weiter oben bereits erwähnt. Da könnte das Partei-Fußvolk ruhig ein wenig dankbarer sein, schließlich dürfen sie dabei sein.

Das ist selbstverständlich noch lange nicht alles! Offenbar ist die Parteibasis doch nicht ganz so sozial, weltoffen und Mutti-Kult-begeistert wie es sich die SPD-Führung selbst vorlügt. Die SPD-Parteileitung hat nämlich gerade die Merkel Politik von 2015 übernommen und plädiert erst einmal wieder mächtig für offene Grenzen und hemmungslosen Zuzug.

Auf gut Deutsch gesagt, man muss sich weltweit sozial geben, während man gegenüber dem eigenen Dummvolk weiter die Daumenschrauben mächtig anzieht. Zur Untermalung sei noch erwähnt, dass die Diäten der Volksvertreter von etwaigen Einschnitten nicht betroffen sind. Das könnte die Unabhängigkeit des “Fraktionsstimmviehs” gefährden. Ganz im Gegenteil. Trotz fehlender Regierung konnte man hier bereits parteiübergreifend Konsens demonstrieren und sich auf eine satte Erhöhung der Abgeordnetenbezüge einigen.

SPD-Umbau zur Opferanode der CDU gelungenUnd tatsächlich, den erwähnten Wahrnehmungsdifferenzen sollte man mal nachgehen. Aus der Mitte entsteht die Kraft[Schnappfischkapitalismus]. Das generelle Problem scheint zu sein, dass SPD als auch CDU/CSU, sich in ihrer Abgehobenheit immer noch irgendwo in der politischen Mitte sehen (möchten). Das mag für die Sitzordnung im Bundestag noch zutreffend sein! Mit dem realen Leben in Deutschland und der Anbindung an die Wähler, hat das allerdings rein gar nichts mehr zu tun. Die Bodenhaftung der sogenannten Volksparteien ist seit geraumer Zeit nur noch etwas für politische Archäologen.

Zurück zur SPD: Kinderarmut, Altersarmut, Niedriglohnsektor, Werkverträge, Leiharbeit, unsichere Arbeitsverhältnisse, steigende Mieten, – das alles sind keine Themen mehr für die SPD. Lieber reden sie heute über die elenden Lebensbedingungen der Menschen, die noch nicht so lange hier leben. Die, die schon länger hier leben, die sterben sowieso gerade aus und können der SPD nicht wirklich mehr zu Diensten sein. Die sind in Zukunft offenbar völlig wert- und nutzlos. Damit hat die SPD-Führung die Zeichen der Zeit erkannt. Vielleicht ist die SPD derzeit einfach nur ein Jahrzehnt voraus, weil viele derer, die schon länger hier leben, ziemlich sauer sind und das mit der SPD eben nur nicht korrekt abgestimmt haben.

“Big Schulz” ist auch nur ein(e) Merkel

SPD-Umbau zur Opferanode der CDU gelungenDadurch, dass die SPD in Sachen Siedler und Bestandserhaltungmigrationeinen auf 2015’er Merkel mimt“, hat sie sich freiwillig zur “Opferanode” der CDU/CSU umgestaltet. Eigentlich eher zur persönlichen Opferanode für Angela Merkel. So können die beiden Parteien mit dem “C” im Namen wieder eine relative Härte gegenüber den Neudeutschen fahren, während die SPD nun anstelle von Merkel sämtliche Schotten losmacht. Sowas nennt man rollierende Arbeitsteilung bei der Volksvera®schung. Ein Hinweis darauf, das kein Wille dazu besteht, an der verfahrenen Situation ernsthaft etwas ändern zu wollen.

Das “weiter so“, ist schon eine mächtige Leistung. Für dieses Engagement verdient die SPD einerseits ihren Untergang, andererseits darf sie aber mit dem endlosen Applaus von CDU und CSU rechnen. Letzteres bringt fürs Portmonee und das Bonzen-Sicherungsprogramm auch mehr als für arme Schlucker zu arbeiten. Allerdings kommt auch hier kein Applaus der CDU/CSU Basis auf. Die könnte vermutlich ähnlich ticken wie die SPD Basis. Aber mal ehrlich, wen da oben interessiert denn noch was die da unten wollen?

Ist es nicht schön zu wissen, dass die Regierung rein gar nichts mehr mit dem Volk am Hut hat. Entschuldigung bitte für den verwendeten Begriff “Volk“, der ist, wie wir inzwischen wissen, “rechtspopulistisch” und sollte keine Verwendung mehr finden. Na dann wollen wir mal hoffen, dass sich die Opferanode SPD etwas schneller “aufbraucht”, damit wir wieder richtig Bewegung in die Bude bekommen.

SPD-Umbau zur Opferanode der CDU gelungen
11 Stimmen, 4.91 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Über WiKa 1777 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

8 Kommentare

  1. Nun liegt meine Schulzeit schon etwas zurück und die Physikkenntnisse sind etwas verschüttet.Deshalb mußte ich erst mal googlen ob ich noch ud to date bin :

    >>>>Eine Anode (von griechisch ἄνοδος ánodos „Aufstieg“, wörtlich „Weg nach oben“)ist eine Elektrode, die beispielsweise aus einem Vakuum freie Elektronen aufnimmt oder aus einem Elektrolyten unter Elektronenaufnahme Anionen entlädt oder Kationen erzeugt, also Oxidationsreaktionen stattfinden lässt. Eine Anode entspricht somit einem Elektronenakzeptor bzw. verhält sich formal wie ein Oxidationsmittel<<<<<<

    Nun ob das so auf die (un)Sozis übertragbar ist ????
    Karalysator träfe es wohl eher. Das sind ja Stoffe. die Reaktionen bewusst in eien Richtumng beschleunigen sollen und dann praktisch ausgebrannt und wertlos sind…..

  2. Opferanode ist ein stehender Begriff wie Lackmustest den die Retter der Mutter allen deutschen Unheils wahrscheinlich bestanden haben und mussten dafür leider die Interessen der Mitglieder der SPD genauso verraten wie die der hier schon länger Lebenden. Aber die Bonzen der Verräterpartei waren bereit dieses Opfer einzugehen.
    Denn Mutti war noch nicht ganz fertig mit den Deutschen die hier Weg sollen so wie der Weg der Moslem ins gelobte Abendland. Und natürlich wird nichts dem Zufall überlassen. Damit die auch wirklich kommen und nicht etwa die Familienzusammenführung in Syrien stattfindet, hat Mutti die Sanktionen gegen Syrien verlängert und selbstverständlich auch aus humanitären Gründen jegliche Wiederaufbauhilfe abgelehnt. Schließlich kann man ja nicht allen dort helfen, es muss doch reichen, die dortigen Rebellen auch Al Quaida und IS genannt, zu unterstützen.
    Die SPD glaubt, wie die Mutti, wenn man die Fresse hält, der stinkende Pfurz den anderen also den Rechtsextremisten in die Schuhe geschoben werden kann, schließlich hat man die Medien komplett gekauft und die die auszutauschende Bevölkerung bei jedem Meckern sofort in die Naziecke stellt.
    Wenn jemand gedacht hätte die Äußerungen der Führerin zu dem enden wollenden Anspruch auf Demokratie wäre ein Witz gewesen, wird jetzt eines Besseren belehrt. Die Deutschen mit ihrem Erfindergeist und ihrer Emsigkeit haben hier nicht nichts zu suchen, weil sie den Interessen Europas im Weg stehen. Es ist leider nicht der Merkel muss Weg, sondern der Weg des Großkapitals, die natürlich in anderen Zeiträumen denken und auf gar keinen Fall denkende Menschen gebrauchen können, sondern Konsumenten und Arbeitssklaven. Die Judaspartei SPD spielt für das schmutzige Spiel wieder den Joker aus niedrigen Beweggründen, also für Geld und Posten. Das ist das, was diese gelernt hat und wirklich kann, genauso wie die Grünen gar nichts wissen und können außer herumschreien.

  3. Was kann der Deutsche, Deutschland erwarten, da wir der ‘demokratischen’ Diktatur der Besatzungsmacht US-Regierung ausgeliefert sind, mit ihren Rechten im Grundgesetz, sprich GG, verankert. Ein nicht souveränes DE, was mit der Hysterie gegen den Terror mit der Terrororganisation Nato die Politik, die Politiker zu lähmen scheint. Buch von Wolfgang Schimank:” “Ist Deutschland ein souveräner Staat ?” Den Krieg in Syrien hat DE mit der UN in einem Plan schon 2005 entwickelt. Merkel hat Blut an ihren Händen, deshalb kann sie Syrische Flüchtlinge nicht ablehnen. Aber das ist nicht ihr Gewissen, es ist eine kalte Befehlsausführung. Hier der Beweis:
    http://www.voltairenet.org/article190087.html… Der bekannte Volker Perthes und sein US-Freund Jeffrey Feldman, Vize des UN-Sekretärs beide kennen sich aus in Nahost. Perthes ist immer noch Direktor des Bundes-Think Tank, er fungiert außerdem für DE in Genf als Mediator bei den Syriengesprächen. Na, dann kann das ja auch nichts werden. Und deshalb hebt DE, die EU die Sanktionen gegen Syrien nicht auf, mit Plan B wollen Washington mit Israel Syrien weiter zerstören, Assad vertreiben. Nein, kein Erbarmen für die Leiden der Syrischen Bevölkerung. Allein Russland hilft aus humanitären Gründen, und muss leider auch Waffen einsetzen, es wurde von der Syrischen Regierung zur Hilfe gerufen. So geht Humanität verloren, was allem Leben
    auf der Erde enormen Schaden zufügt.

    • Nun man kann sagen, unsere eiserne Kanzlerin gibt die Zielvorgaben z.B.18 , oder 7 oder 2 % vor und ihr Steigbügelhalter spurt. Vor 4 Jahren traf es die FDP. Die hat nun eine Notbremsung hingelegt und da blieben noch SPD und GRÜNE. Nur die SPD war dumm genug,dem Sirenengesang zu folgen. Die GRÜNEN haben sich ihre – 5 %
      selbst vorgegeben und arbeiten an der Umsetzung ..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*