Andrea Nahles wegen Hass-Kriminalität verhaftet

Andrea Nahles wegen Hass-Kriminalität verhaftet+++EIMELDUNG+++ Ballerburg: Das ab heute geltende Gesetz zur Bekämpfung von Hass-Kriminalität fordert erste Opfer. “In die Fresse“, ist Andrea Nahles neuer Schlachtruf als Fraktionsmetzgerin der SPD. Das ist als Androhung, wie auch als Aufruf zur Gewalt zu verstehen. Ob Andrea Nahles vor dieser Äußerung eine programmierte Kader-Unterweisung in der Fäkalsprache genoss oder als Naturtalent gelten darf, ist noch nicht abschließend ermittelt. Dass damit ausgerechnet die Nahles erstes Opfer ihres regelungswütigen und inzwischen zu Geschichte geronnenen Justiz-Wichels, Heiko Maaslos wurde, ist Ironie der Geschichte. Mit so fürchterlich viel und unterschwelligen Hass hatte wohl niemand ernsthaft in der SPD gerechnet.

Derlei Aussagen sind eher normal und zuweilen gar nicht so schlimm … auf der Straße. Man sagt dem Pöbel schließlich nach, dass es sein gemeiner Umgangston ist, der nach Regelung schrie. Aber in den sozialen Netzwerken dürfen solche Hässlichkeiten ab sofort nicht mehr umhergeistern. Solche Unbotmäßigkeiten sind dank Heiko Maas zumindest in den (a)sozialen Netzwerken quasi mit Hausverbot belegt. Das alles bei bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße bei Nicht-Zensur. Eigentlich wollte man NetzDG mehr die kleinen Kacker erwischen, die sich immer wieder ganz bösartig und hässlich an Politikern vergreifen. Dass nun ausgerechnet einige Politiker zuerst dieses Gesetz zu spüren bekommen, liegt vermutlich an ihrer zu großen Präsenz in den Medien. Warum der High-k.o.-Maas das nicht bedacht hat, entzieht sich unserer Kenntnis.

Hass braucht Gesellschaft … nicht umgekehrt

Damit die Andrea Nahles in der U-Haft nicht ganz so alleine ist, sollen dem Vernehmen nach auch Sigmar Gabriel und Alexander Gauland noch für ihre “Entsorgungs-Phantasien” eingelocht werden. Gegen SPD-Stegner (Pöbel-Ralle) bleibt vorerst noch die Ermittlung abzuwarten, aber auch ihn erwartet man bereits. Wobei es bei dem Gauland minderschwer ist, weil der lediglich eine SPD-Ministerin verschwinden machen wollte. Dahingegen ist Gabriel des versuchten Königinnen-Meuchelmordes verdächtig, weil er gedachte die Merkel zu entsorgen. Aber auch Gauland darf diesbezüglich noch einen kleinen Nachschlag erwarten. Immerhin beabsichtigte er ja auch aus der Opposition heraus “die Regierung zu jagen“. Wer soll da noch Spaß verstehen? Präventiv müsste der Staatsschutz eigentlich die Angela Merkel vom Markt nehmen, natürlich nur zu ihrem eigenen Schutz.

Und wenn sie nicht haften bleiben … müssen wir doch entsorgen

Mithin dürfen wir uns gemeinsam auf weitere mächtige Stilblüten des NetzDG (Netzwerkdurchsetzungsgesetzes) freuen. Noch mehr erheitern werden wir uns vermutlich an den unterschiedlichen Bewertungen von Hass. Da ist es schon sehr spannend, dass ausgerechnet ein und dieselbe Äußerung von einem AfD-Vertreter viel “hässlicher” ist als wenn selbiger “Hass” von einem SPD-Politiker versprüht wird. Das Geheimnis der inzwischen privatisierten Justiz wird es künftig bleiben, nach welchen Kautelen sie welche Hassbotschaften an welchen Plätzen ahndet. Vermutlich dient das ab heute geltende Gesetz von Heiko Maaslos lediglich dazu, endlich unter Beweis zu stellen, dass es auch oder gerade keinerlei “Gleichheit im Recht” gibt. Das war längst überfällig, um dem Pöbel maasvoll anzuzeigen, wo der Polit-Barthel ab sofort den Most holt.

Andrea Nahles wegen Hass-Kriminalität verhaftet
15 Stimmen, 4.53 durchschnittliche Bewertung (91% Ergebnis)
Über WiKa 1640 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

7 Kommentare

  1. Als Wessi fehlt der Nahles die grundsolide AgiProp Ausbildung.
    Den Ossis wurde so was schon im Kindergarten beigebracht.
    Leere Drohungen bringen rein gar nix.

  2. Ruhig Blut Kinners,
    wenn wir das wirklich ernst nähmen, dann dürften unsere Politiker ja bald nur noch Sätze aus Bindewörtern bilden, von den Printmedien mal ganz abgesehen.
    Die müssten sich im Sinne der Rechtssicherheit auf Sonderzeichen beschränken.
    Die Bild würde dann auf ein Blatt feinstes Tissue passen (hätte also auch was Gutes) und es wäre noch Platz für Notizen…

    Bei dem was die alles an Verbaldiarrhoe absondern, wären sonst bald alle deutschen Richter und Gerichte zu 100% mit der Regulierung maasloser Auswüchse beschäftigt.
    Obwohl mir da gerade aufgeht, dass das natürlich bei den Kollegas im sozialen Bereich schnell zu der Idee führen könnte, alle Arbeitslosen in der Justiz zu beschäftigen.
    Zu tun gäb’s für alle genug und da könnte dann auch schön jeder den anderen im Auge behalten. In der Technik nennt man das einen “geschlossenen Mess- und Regelkreislauf”.
    In der DDR (in der das Prinzip übrigens jahrzehntelang getestet wurde) nannte man es kurz so wie die Behörde dem der ganze Wasserkopf unterstand: MfS.

    Einen persönlichen Wunsch möchte ich da noch vorbringen, wo ich eh grad dabei bin Parallelen zu ziehen.
    Ich hätte gern auf meinem Perso den BRDDR-Adler
    http://chaospc.de/boeser/BRDDR-Adler.png
    damit ich jederzeit nachweisen kann woher ich tatsächlich komme

  3. Schön wäre diese Nachricht ja und ein Zeichen alle mal. Aber diese Gossen-Sozialistin wird weiter ihrem primitiven Jargon fröhnen dürfen, denn Gegen Rechts gibts es keien Tabus !

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*