IS-Terror belegt Verständnis für politische Vorgaben

IS-Terror belegt Verständnis für politische Vorgaben Polit-Bananien: Terror verstehen, bedeutet erfolgreich siechen. Wie der geplante Zufall es so will, kommt auch der neuerliche Terror in Spanien nicht ganz ohne Psycho-Effekt daher. Kurzum, wenn Terror nicht zweckdienlich wäre, würde ja auch niemand den veranstalten. Der Normalsterbliche sollte sich aber besser nicht mit den Hintergründen zum maßgeschneiderten Terror befassen, das könnte mit bösartigen Gedanken enden. Besonders befremdlich mutet da an, dass sich der IS auch mit innenpolitischen Zielen Spaniens hart auseinandersetzt und dazu maßgeschneiderten Terror anbietet.

Zur Einstimmung darf man vielleicht ausnahmsweise mal an den 11. September 2001 in den USA erinnern. Ja es ist schon lange her, aber das Stichwort „Zweckterror“ ist das verbindende Element. Erinnern wir uns kurz an das Pentagon und den Verkehrsflieger der es schaffte durch ein 3m großes Loch komplett ins Gebäude hinein zu verschwinden. Zu dem Ereignis selbst gab es leider nur den Bruchteil einer Sekunde an Überwachungsmaterial, was für das bestbewachte Gebäude der Welt äußerst erstaunlich ist. Es war eine fliegerische Meisterleistung der al-Qaida Piloten, dass schaffen sonst nicht einmal echte Profis. Das beachtlichere allerdings war der gezielt ausgewählte Teil des Pentagon in den Osama bin Laden seine Mannen jetten ließ.

Es handelte sich um den Teil des Pentagon, der sämtliche Unterlagen zum Verschwinden von rund zwei Billionen Dollar (englisch Trillion) aus dem Militäretat beheimatete. Nach dieser Katastrophe, musste in Ermangelung von Belegen, leider die gesamte Untersuchung zu dem Thema eingestellt werden. Rumsfeld, 9/11 and $2.3 trillion – 911myths[911 myths]. Da aber die öffentliche Darstellung dieses Sachverhaltes viel zu bösartig und peinlich war, hat man fix eine andere Geschichte da herumgebaut. Die vorherige böse Story selbst wurde schnell in den Rang einer „Verschwörungstheorie“ erhoben.

Immerhin kann man mal sehen wie fies und heimtückisch der Osama bin Laden damals vorging, der ja zuvor noch für den CIA gearbeitet hatte. Ja, ja … die Vokabel „Zweckterror“ sollte man sich unbedingt mal merken. Immerhin ist ja 9/11 die Mutter des „Krieges gegen den Terror“, der nach den Planungen des Pentagon auch den 30-jährigen Krieg locker in den Schatten stellen soll. Bei genauerem Hinsehen gibt es stets ganz andere und zumeist überlebende Profiteure bei diesen Terror-Aktionen. Die „Bauchweggürtelträger„, die auf die 72-jährige Jungfrau scharf sind, darf man eher als volksverdummenden Mythos dazu betrachten. Das schöne an diesem Terror ist, dass man aufgrund der Pietät und dem Respekt vor den Opfern, immer besser den Mund halten sollte. Das ist schon sehr sachdienlich eingefädelt

Spanien machte bereits 2004 Bekanntschaft mit dem „Zweckterror“. Es scheint für die Islam-Bomber ein ganz besonderer Ort zu sein. Der jetzige Zeitpunkt ist ebensowenig Zufall wie 2004. Damals blieben nur wenige Tage bis zu den Parlamentswahlen. Die Terrorakte von Madrid brachten die konservative Regierung zu Fall. Die Sozialisten unter José Luis Rodríguez Zapatero gewannen entgegen jeder Erwartung. Die vorherige Regierung unter José María Aznar hatte gemeinsam mit den USA und Großbritanniens Truppen in den Irak geschickt, Zapatero zog sie dann wieder ab.

IS-Terror belegt Verständnis für politische VorgabenUnd siehe da, nun steht gerade mal eine Abstimmung in Katalonien auf dem Programm. Es geht um die Autonomie der Region. Am 1. Oktober soll darüber abgestimmt werden. Da ist es gut, wenn der IS ausgerechnet jetzt via Terror mal wieder in die spanische Innenpolitik eingreift. Soll mal einer sagen, die würden sich mit der 72-jährigen Jungfrau begnügen. Nein, mitnichten, Spanien soll doch das verheißene Land sein. Das „Al-Andalus“ des Islam auf europäischen Boden, das Land des goldenen Zeitalters des Islam. Sie kennen sich bestens mit spanischer Innenpolitik aus und mischen nun auf ihre blutige Art und Weise ordentlich mit. In diesem Fall scheinen sie die spanische Zentralregierung zu unterstützen, denn auch der islamische Staat in Spanien will späterhin kein geteilter sein. Dagegen muss also der IS bereits heute was unternehmen. Wir haben es erlebt.

Kein neuer Terror in Deutschland vor 2018

Insoweit ist der Zeitpunkt für die Attentate von Barcelona und Cambrils kaum zufällig gewählt. Das bedeutet im „blasphemischen“ Umkehrschluss, dass es in Deutschland vor der Bundestagswahl 2017 keinen Terror mehr geben wird, denn der IS setzt voll und ganz auf die Merkel-Junta. Und die liegt bereits in Führung und kann derlei extraordinäre Wahlkampfhilfe für die AfD im Moment gar nicht gut gebrauchen. Wobei der IS-Terror nach der Wahl in Deutschland neue Höchststände feiern könnte. Dann geht es aber lediglich darum, unter Merkel einen straffen Überwachungsstaat in Szene zu setzen. Exakt so, wie ihn später der Islamische Staat auch gerne realisiert sehen möchte. Da sind dann nur noch die Führungsfiguren, Staatsreligion und das Rechtssystem austauschen, schon ist der Drops gelutscht.

Wenn also alles nach Plan läuft, werden die Katalanen aus lauter Dankbarkeit vor der spanischen Solidarität ihrer eigenen Unabhängigkeit jetzt fix eine Absage erteilen. Überall werden die Spanier heute in Solidarität für Schweigeminuten auf der Straße stehen. Die Spanier, egal welcher Kultur und Sprache, sind zutiefst geschockt und leiden mit. Sie wollen ihr Land mit Katalonien. Weniger aus spanischem Nationalismus heraus, wie ihn die Madrider Regierung unter Mariano Rajoy an den Tag legt, sondern aus tiefer Sympathie mit den Menschen in Katalonien. Würden die Wähler am 1. Oktober dies bedenken, wären die Ziele von IS und der Zentralregierung in Madrid erfolgreich umgesetzt. Der Terror hat sich dann für alle Beteiligten richtig gelohnt, halt mit Ausnahme der wenigen Opfer. Auf die kommt es aber im globalen Maßstab gar nicht an. Die USA sind allzeit bereit noch größere Bevölkerungskontingente für solche Spielchen zu opfern.

Erfolge die man feiern muss

IS-Terror belegt Verständnis für politische VorgabenAngesichts solcher großartigen Erfolge tun die Spanier gut daran auf die Straße zu gehen, wie sie das bereits im letzten Jahr taten: 160.000 Spanier demonstrieren für Aufnahme von Flüchtlingen[Zeit]. Über solche Veranstaltungen freut sich nicht nur die spanische Regierung nebst EU, auch Merkel sähe davon gerne einige mehr in Deutschland. Die hier geschilderte Erfolgsstory, mit dem Win-Win-Win-Faktor könnte solchen Ambitionen weiteren Auftrieb verleihen. Selbst wenn diese Phantasien von kranken Herrscher-Hirnen in irgendwelchen Elfenbeintürmen ersonnen wurden. Sie müssen lediglich korrekt vermarktet werden.

Solange sich noch genügend Menschen finden dafür auf die Straße zu gehen, wird auch der islamistische Terror in Europa noch den gesunden Nährboden vorfinden den er braucht. Nicht zuletzt, weil es zwischen dem IS und einigen nationalen Regierungen als auch der EU selbst, an gemeinsamen Zielen keineswegs mangelt. Der Rest besteht aus medialen Horror-Geschichten für das Fußvolk. Allein damit es im Verlauf der anstehenden Staatsumbauarbeiten nicht kopfscheu wird und den offiziellen Märchen auch weiterhin uneingeschränkt Glauben schenkt. So schön und erfolgreich kann Terror sein, wenn man mal ein wenig hinter die Kulissen sieht.

IS-Terror belegt Verständnis für politische Vorgaben
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2147 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

4 Kommentare

  1. Ja, und dieses neue imperialistische Event neutralisiert dann zusätzlich passend im genau „richtigen‘ Moment – es existiert kein Zufall; nichts geschieht unabhängig voneinander; alles ist miteinander verwoben – zunächst erst mal auch ein wenig das endlich inzwischen gerade unmissverständlich deutlich offen angesprochene aufkommende Bewusstsein der Nazi-Mentalität des US-Apparates, wobei das Bewusstsein dazu nur kurzfristig gesenkt werden kann, weil die Verbreitung dieses Bewusstseins bereits stattfindet und die Notwendigkeit der Verbreitung dieses Bewusstseins gerade enen durch solche auch hier stattfindender immer schlimmer werdenden Imperialsimus unterstützenden sollender Events (Daesh wäre extrem bescheuert so vorzugehen!) immer bewusster wird, denn Nazis sind, wie ja bekannt ist verdeckte kapitalistische Imperialisten:

    Willi Wimmer – Die Pest liegt im Bündnis mit diesen Vereinigten Staaten
    https://de.sputniknews.com/kommentare/20170816317042848-nazi-welle-in-den-usa-wimmer-kommentar/

  2. Die christliche Religion dominiert im Westen. Der Islam richtet sich mehr nach Osten. Aber es gab mit dem Islam eine reiche Kultur von ca. 700, ein sich bereicherndes Zusammenleben von Juden, Moslems und Christen in Spanien und auf Sizilien, während im übrigen Europa finsteres Mittelalter herrschte, die christliche Kirche ihre Kreuzzüge nach Nahost führte. In Spanien sind so manche islamische Kulturgüter noch erhalten z.B. in Cordoba, sind Touristen-Attraktionen, und die spanische Sprache hat das Arabische. Um 1200 hat der spanische König, Phillip der II. andere Religionen als die christliche verboten, Juden Moslems wurden verfolgt, gefoltert, es war die Inquisition. Da die Terror-IS aus dem Islam hervorgegangen ist mit Unterstützung der US-Administration nach 9/11, kennen die wahrscheinlich etwas Geschichte des Islam und die spanische Sprache verstehen sie wahrscheinlich, das ist von Vorteil. So werden sie für den ‚Zweckterror‘ eingesetzt. Außer ihren Führern und Unterstützern/Geldgebern sind es unerfahrene, ungebildete, kriminelle junge Typen, die auf die 72 Jungfrauen im Paradies hereinfallen. – Ein Perser spricht zu seinem Imam: „Ihr sagt im Paradies wird es Milch, Honig, Wein und Liebe geben, aber wenn ich das schon auf Erden habe, dann ist es doch Dasselbe.“

  3. Deutsche Friedensbewegung

    Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ Jiddu Krisnamurti

    Das Wissen über unsere Geschichte der letzten 200 Jahre ist nicht vorhanden und wird an den Schulen weitestgehend ausgeblendet. Deshalb ist es jetzt wichtig das nachzuholen.

    Es geht um das Überleben unserer Völker !!!

    Dazu unser Buch als kostenlose PDF-Datei auf der Seite: http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg für die deutschen Völker !

    Bewusst TV – Friedensvertrag:

    https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    „Die Wahrheit hat weder Waffen nötig, um sich zu verteidigen, noch Gewalttätigkeit, um die Menschen zu zwingen, an sie zu glauben. Sie hat nur zu erscheinen, und sobald ihr Licht die Wolken, die sie verbergen, verscheucht hat, ist ihr Sieg gesichert.“

    Friedrich der Große (König von Preußen, 1712 – 1786)

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Zur Propaganda und Drohungen des Demokratie vernichtenden Welt-imperialistischen Teils des tiefen Staates der USA gegen die nicht imperialistischen DVRK und Venezuela und die Verantwortung der Bundesregierung und der EU dazu | Menschheit gegen Krieg
  2. IS-Terror belegt Verständnis für politische Vorgaben | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*