NSA verzweifelt an der Telefonsucht der Amerikaner

NSA verzweifelt an der Telefonsucht der Amerikaner Barack_Obama_Ohren_Angela_Merkel_Freundschaft_Handygate_Abhoerskandal_Abhoersicherheit_NSA_Geheimdienstchef_Keith_Alexander_Susan_Rice_Pofalla_Untersuchungsausschuss_Krypto_Telefone_BuergerrechteBig Wonderland: Die NSA verzweifelt an ihren mangelnden technischen Kapazitäten den Telefonverkehr innerhalb der USA vollständig überwachen zu können. Nach einem Bericht der Washington Post ist die NSA derzeit nur in der Lage rund 20 bis 30 Prozent des gesamten Telefonverkehrs innerhalb Amerikas befriedigend aufzeichnen zu können bzw. die damit verbundenen Metadaten zu erfassen. Man ist also immer noch Meilen von der „absoluten Sicherheit“ entfernt, wenngleich sich die Realisierung des totalen Überwachungsstaates auf bestem Wege befindet und auch der aktuelle Präsident Obunny – der Oberlauscher, ein unbedingter Befürworter und Förderer solcher Maßnahmen ist.

Eine der zentralen Ursachen, die das ehrgeizige Projekt der Totalüberwachung ins Stocken geraten lässt, soll die explosionsartige Zunahme von Handytelefonaten sein. Neben der Information, wer mit wem telefoniert, möchte man hier sicherlich auch die Positionsdaten noch aufzeichnen, von wo aus telefoniert wurde … schon braucht es wieder mehr Speicherplatz. Dazu noch ein paar Eckdaten zur Entwicklung der Telefonie in Amerika: Nach Regierungsangaben sank die Zahl der aktiven Festnetzanschlüsse von 141 Millionen in 2008 auf 96 Millionen im Jahr 2012, ein 32-prozentiger Schwund. Im Gegensatz dazu stieg die Zahl der in Gebrauch befindlichen Handys in den Vereinigten Staaten von 255 Millionen in 2007 auf 326 Millionen im Jahr 2012, ein Anstieg von immerhin 28 Prozent. Weitere „Kopfschmerz-Kunden“ der NSA sind die Internet-Telefonierer, die sich nach Angaben der „Federal Communications Commission“ verdoppelte, von 21 Millionen in 2008 auf 42 Millionen im Jahr 2012.

Immerhin war man 2006 schon fast soweit, nahezu alle Telefondaten erfassen zu können, bis sich der böse Bürger überlegte jederzeit von überall telefonieren zu wollen. Ein weiterer entscheidender Grund, der die Kapazitäten der NSA enorm einschränkt, sind die Haushaltskürzungen der letzten Jahre. Es steht insgesamt weniger Geld zur Verfügung und die Wunschliste der NSA musste sich gesundschrumpfen.

NSA verzweifelt an der Telefonsucht der Amerikaner das_neue_vater_unser_usa_nsa_unsa-snowden_spitzelstaat_diktatur_orwell_ueberwachungsstaatDessen ungeachtet ist man unbedingt bestrebt wenigstens das alte Niveau von 2006 wieder zu erlangen, besser wäre es natürlich, könnte man mehr als 100 Prozent erfassen. Wissen wir doch auch von deutschen Behörden nur zu gut, dass die Wichtigkeit des Amtes mit dem Budget zunimmt, das wird bei der NSA nicht anders sein. Zwar löste das NSA-Programm zur Sammlung von Telefondaten in den USA heftige Debatten aus, nachdem es im vergangenen Sommer öffentlich wurde, aber hier kann man getrost auf die Vergesslichkeit der Menschen setzen. Wie in Deutschland auch, ist die Geschichte schon fast vergessen und niemand scheint sich mehr daran zu stören.

In diesem Fall hat die NSA das Thema selber wieder auf die Tagesordnung gebracht, weil sie jetzt weitere richterliche Anordnungen für die Totalüberwachung erwirken möchte. Die Mobilfunkanbieter stellen sich teilweise quer und wollen die Metadaten und direkte Zugänge zu ihrer eigenen Technik nicht bereitstellen. Den Originalbericht der Washington Post kann man hier einsehen: NSA is collecting less than 30 percent of U.S. call data, officials say.

Vielleicht sollte am Rande noch einmal erwähnt werden, dass durch diese Telefonüberwachung weder irgendetwas verhindert noch aufgeklärt wurde. Macht aber nichts, weil es einfach ein sehr schönes Programm ist und auch viele Leute vollbeschäftigen kann. Im Idealfall, wenn alle Leute munter mitmachen, könnte eine ganze Nation von der (Selbst)Überwachung leben, damit die Herrschaft auch ja auf der „sicheren Seite“ ist. Und weil das Ding mehr oder minder schon vom Selbstzweck lebt, befleißigen sich die Verantwortlichen auch ganz schnell zu betonen, dass auch die Sammlung von nur 20-30 Prozent der Daten schon enorm hilfreich ist. Immerhin sei es erheblich besser als „Null“.

In diesem Zusammenhang wird inzwischen auch „schamlos” eingestanden, dass das tatsächliche Ziel eine 100-prozentige Überwachung ist. Getreu dem Motto: „ist der Ruf erst einmal uriniert, lebt es sich völlig ungeniert”! Diese offensiver Art der Diskussionsführung ist äußerst interessant, wenn man bedenkt, dass die amerikanische Öffentlichkeit bis letztes Jahr von dieser Überwachung gar nichts wusste. Jetzt reden wir nicht mehr über die brisante Tatsache dass, sondern nur noch über die Optimierung der Angelegenheit. So schnell lässt sich öffentliche Akzeptanz herstellen. Ob die NSA diesbezüglich schon ein Dankschreiben an Edward Snowden formuliert hat, ist nicht überliefert.

Noch sind die Probleme beim amerikanischen „Lausch & Horch”-Verein längst nicht überwunden. Nachdem jetzt aber die Akzeptanz dieser Maßnahme offenbar steigt (fehlende Gegenwehr), kann man auch offiziell Vorschläge machen diese unbefriedigende Situation zu beheben. Sicher würden die Amerikaner mitmachen wenn es hieße weniger zu telefonieren und das dadurch Ersparte der NSA zu spenden. Irgendwo auf halben Wege würde sich das System dann ausgleichen. Die Kapazitäten nebst Finanzierung wären ausreichend und die Amerikaner schwätzen nicht mehr ganz so viel. In einem richtig gut funktionierenden Überwachungsstaat ist es übrigens totenstill, man schweigt!

NSA verzweifelt an der Telefonsucht der Amerikaner
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1928 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

33 Kommentare

  1. Die staatliche Überwachung kann nur überwunden werden, wenn die Menschen von sich aus auf offen handeln, auf den Schutz der Privat- und Intimsphäre verzichten – und damit nicht mehr erpressbar werden – und selbst maximale Toleranz gegenüber Rechts- und Verhaltensverletzungen und -abweichungen üben.

    Im anderen Falle sind ein paar Verrückte in der Lge, die Welt, alle Menschen zu beherrschen.

      • Es ist bekannt, gelangen Kiffer, Säufer, vermeintlich frei lebende Typen, viele von den Leute, die gegen die heute Mächtigen gewaltbereit demonstrieren, etc. an die Macht, so wird es sehr schnell KZs, Vernichtugnslager, verheerende Kriege, aufgebaut und verursacht von diesen Typen, geben.

        Zu solchen Typen scheinst Du offenbar zu gehören.

        Gelangst Du an die Macht, dann werden Deine Geheimdienste noch krimineller als die heutigen.

        • Ja, wie ich bereits erwähnte.

          KZ’s, verheerende Kriege gibt’s doch, nur wurde an der Wortbildung gefeilt ,so nennt man das jetzt humanitäre Kriegsführung und die Verursacher haben nie gegen Mächtige demonstriert. Die Folterkammern sind längst auf der ganzen Welt verteilt; leben sie auf dem Mond, oder haben sie ein Problem mit dem Kurzzeitgedächtnis.
          Da hat sich wohl ein Denkfehler eingeschlichen. Also, wie ich bereits erwähnte…….
          Und Geheimdienste noch krimineller als die heutigen ? Warten sie mal ab. Selbst der Blauäugigste, kann nicht annehmen, dass es – nach unterjubeln von verbotenen Kriegsmaterial als Kriegsgrund, nach organisierten Militärputschen, Terroristenpanikmache, Diktaturenmontage, politischen Morden und etz.- keine Luft mehr nach oben gibt.

          • Sonnseithansl: … und die Verursacher haben nie gegen Mächtige demonstriert. … .

            Und was ist mit Joschka Fischer?

            Du weißt es vielleicht nicht, verdrängst es oder bist einfach zu dumm. Aber tatsächlich bist Du nur neidisch, nicht selbst Macht auszüben zu dürfen mit Deinen Mitteln, die sich nicht von den Mitteln der heutigen Mächtigen unterscheiden. Deine Bergründingen werden möglicherweise andere sein.

            • Also für einen Politiker bin ich absolut untalentiert, Joschka Fischer ist da anders und trotzdem hat ihn der Genscher reingelegt und er musste das ausbaden was Genscher, der Österreicher Mock und natürlich viele andere am Balkan vermurxt haben.
              Heute schreit der Österreicher Insko Bosnien Beauftragter, vollkommen unbekannt weil er nie was tut, nach IFOR Truppen. Millionen von EU Steuergelder gehen Jahr für Jahr und verschwinden in dunklen Kanälen. Davon wissen die Geheimdienste und der Herr Bosnienbeauftragte natürlich nichts. Wieso auch?
              Die bürgerliche Presse schrie gleich von Rowdytum und verschwieg, dass es ein rein sozialbegründeter Aufstand war und ist, der sich gegen die Privatisierung von Staatseigentum richtet , welche Arbeitsplätze vernichtet und zu Gunsten der katholisch Kroatischen – und hauptsächlich österreichischen Investoren ausfällt.
              Da wird dann wohl ein Geheimdienst vielleicht meckern, aber wenn sie via SMS einer Arbeitskollegin ein Kompliment machen, dann hat er sie am Arsch.
              Und die Politik hat freie Hand, wo man sich aus lauter Sympathie zu ukrainischen Demonstranten die Augen ausheult, wettert man gegen Demonstranten in BiH und droht mit AFOR.
              Das hat doch für jeden politisch denkenden Menschen einen Zusammenhang und es hat auch einen Zusammenhang wenn man jemand Machtgeiheit unterjubeln will, den man gar nicht kennt.
              Aber irgendwie haben sie’s mit dem Wort „Macht“, tun sie was dagegen, das kann zur Phobie werden,tasächlich gibt’s Menschen die daran gar nicht interessiert sind, aber sich trotzdem erlauben dem täglichen Geschehen offenen Auges gegenüber zu treten.

              • Sonnseitnhansel: Also für einen Politiker bin ich absolut untalentiert

                Die meisten Politiker sind für die Politik untallentiert. Deswegen gibt es ja die vielen Verbrechen. Die meisten Politiker sind Puppen. Fischer war eine Puppe und ist es auch heute noch.

                Alle Deine anderen Aussagen bestätigen meinen Post: Du begründest Verbrechen und schützt Verbrecher. Damit bist Du gefährlich.

                Gehe lieber kiffen und saufen.

              • Wissen sie, ich bin schon 66 Jahre und hab mir im Stahlwerk das Kreuz ruiniert und die Lunge versaut, dehalb muss ich auf meine Gesundheit schauen. Ich lebe jetzt in Griechenland, gute Meerluft, angenehmes Klima,traumhafte Aussicht und weit und breit keine Idioten.

              • Vor den Idioten können doch nicht alle nach Griechenland fliehen.

                Wohin mit den Idioten?

                Ihren Ideen folgend, ab in die KZs etc.

                Woher wissen Sie, dass Sie kein Idiot sind? Sich den Rücken im Stahlwerk kaputt machen lassen, spricht etwas für Idiotie.

              • Meinen Ideen folgend, ab ins KZ.
                Woher weiss ich dass ich kein Idiot bin. Also es ist das subjektive Resultat, der gefühlten Beurteilung durch meinen Freundeskreis und der Menschen mit denen man es zu tun hat.
                Eine objektive Beurteilung gibt es niemals.
                Das zur Philosophie.
                Ab ins KZ, sie sprechen das so locker aus,es erinnert mich an etwas, an meine Jugendzeit im postfaschistischen Österreich,als ich noch ein Kind war,es war ein Spruch, die Herrschaften welchen ihn verwendeten gehören heute zur Elite,die Stützen der Gesellschaft, die Altherren der Burschenschaften.

              • Den Rücken sich im Stahlwerk kaputt zu machen,scheint Ihrer Meinung nach der Idiotie zu gleichen. Ob sie sich je denken, dass ihr Gehalt und Ihr Lebensstandart (d) aufgebaut ist, auf Kämpfen der Arbeiterklasse und nicht auf verzocken auf den Börsen , verschliessen sie die Augen und denken sie sich in die Sorgen von Menschen,welchen man die Wasseradern privatisiert hat,welchen man ihrer Lebensgrundlage beraubt hat.
                Es tut mir für den Autoren dieses Artikels leid, dass ich vom Thema abgekommen bin, aber es hat auch einen Zusammenhang zu seinem Artikel

              • Zum Ausbeuten gehören immer mindestens zwei. Der Ausbeuter und der Ausgebeutete. Für wen haben Sie als Idiot sich ihren Rücken kaputt machen lassen?

                Wir diskutieren hier über die Geheimdienste und deren Methoden. Die Geheimdienste funktionieren nur, weil es zu viele Idioten gibt bzw. zu viele sich als Idiot wohlfühlen und meinen, mit den Methoden der Geheimdienste diese in die Schranken weisen bzw. verschwinden lassen zu können.

                Das Gegenteil wird erreicht. Dazu gehört die Überbetonung des Schutzes der Privat- und Intimsphäre. Sie als Idiot übertreffen dazu sogar die Zensurrechtsprechung der Herrschenden. Zur Ihrer Sicherheit verschwinden Sie ins Ausland und posten anonymisiert, beleidigen andere.

              • Geheimdienste und Politik haben einen Liebe und sie äussert sich ,dass an vorderster Beratungsstelle die Geheimdienste werken, dann entscheiden die Politiker , nein deren Berater, wie man das wohl händeln kann.
                Busch das wissen wir ja, seiner wirren Augen wegen fiel auf die Nase.
                Doch träumen sie nicht, die Nachfolger haben die selben Interessen, nur andere Mittel. Result: Wir hatten einen Friedensnobelpreisträger.
                Ich will jetzt nicht über Friedenspreisträger diskutieren, aber jene welche unsere „Werte“ vertreten, jene können wir ohne Scham über die Häuser werfen.
                Das Grundprinzip des Friedens,natürlich muss daran gearbeitetet werden, ist natürlich nachlesbar by Marx und es gab noch keine Agressivität eines vom Sozialismus regierten Landes, gegenüber anderen, abgesehen von Fehlern an welchen wir arbeiten. Aber wenn einmal die Geschichte über uns urteilen sollte, werden wir sie schreiben, Komiker.

              • Sonnseitnhansl: …. es gab noch keine Aggressivität eines vom Sozialismus regierten Landes, gegenüber anderen, …

                Was war mit China und der Sowjetunion am Amur. Oder mit China und Vietnam? Auch 1968, die Sowjetunion überfiel die CSSR, die DDR machte mit? 1956 überfiel die Sowjetunion Ungarn. 1939 überfiel die Sowjetunion Finnland. Polen wurde 1939 von Deutschland und der Sowjetunion überfallen. Dazu gab es einen Vertrag zwischen der Sowjetunion und Deutschland. Moldawien 1940 in Übereinstimmung mit dem Vertrag mit Hiller ebenfalls.

                Die Sowjetunion war ein Kolonialland mit Kolonien direkt an der Grenze, vergleichbar mit Frankreich und Algerien. Da war allerdings ein Meer dazwischen.

                Etwas zu viel an Fehlern.

                Deine Leute werden natürlich solche Fehler nicht machen.

              • Geisteskrank, mein Freund sind wir nicht,ich sprech Dich jetz auch mit DU an, weil Du ,das unter einem Rummel von Beleidigungen vorziehst, versteh mal, ich sitz grad da und Versuch mangels an Gesprächspartnern eine Diskussion zu führen.
                Medial, of natürlich, meine griechischen Freunde haben keinen Job, trotzdem fahren sie mich zu irgend einer Festlichkeit , irgendwo in die Berge.
                An welchem, was Du vertrittst ist alles absolut post, selbst konservative Kräfte schämen sich, aber sie können sich neu formieren,da sagt einer in Baiern : Wer betrügt der fliegt: Eigentlich sollte es Bayern nicht mehr geben, es wäre schon längst in denWolken.
                Ich habs satt mit der schmutzigsten Bourgeoasie zu diskutieren, und noch einmal: entschuldige ich mich beim Schreiber dieses Beitrags,den ich zwar mit Abschlag aber als Diskussionsbeitrags schätze.

              • Du willst Mann oder Brecht fragen,als ich siebzehn war, ein Schulverweigerer, mein fascoider Vater war enttteuscht mit einem Einwanderer aus der Volvodiner sass ich damals an eine Mai abend zusammen und er erzählte mir was von Brecht von einer Szenen wo das Pferd zusammenbrach und die Leute dem Pferd lebendigen Laibes von den Knochen schnitten: „Ich hab euch immer die Last abgenommen,immmer war ich für Euch da und jetzt reisst Ihr mir das Fleisch vom Laibe:“ Wer hat es Euch angetan“ Zum Teil meine Prosa, ich habs eben nicht bei der Hand.

                Trotzdem entschuldige ich mich beim Autor des Artikels, wegen der Themaabschweifung, aber es hat einen Zusammenhang. alles hängt zusammen, die Hungersnot ,die Montage von korrupten Diktaturen, alles im Sinne der unserer Kultur notwendigen Hilfsmitteln,der Geheimdienste und der Helfershelfer. Den gewissenlosen Raub der Recourcen, werden unser Kinder, Kinder zu tragen haben.
                So jetzt aus ,ich habenFlasche voll. Copyrights by Bayern Trainer.

              • Völlig in Ordnung … mit dem Abschweifen, da wo es einer aufrechten Kommunikation dient und anderen Menschen zu neuen Einsichten verhilft. Qpress ist ja Springer, wo man nur gemainstreamtes Gedankengut hinterlassen darf. Und zensiert wird allenthalben da wo es nur noch fies, unanständig oder persönlich verletzend wird, ansonsten gibt es dazu keinen Anlass … 😉

    • „Die staatliche Überwachung kann nur überwunden werden, wenn die Menschen von sich aus auf offen handeln, auf den Schutz der Privat- und Intimsphäre verzichten – und damit nicht mehr erpressbar werden – und selbst maximale Toleranz gegenüber Rechts- und Verhaltensverletzungen und -abweichungen üben.“

      Schlechter Vorschlag .Bei dem Ausspähen geht es nicht um die Ehrlichkeit der Menschen sondern nur um die Kontrolle und Geld.Es geht eben darum das die Regierung jederzeit irgendwelche Gesetze erlassen kann und jedes Fehlverhalten auch in der Vergangenheit sanktionieren kann.

      Z.b. Ein versehentlich Äußerung zu Farbigen wie „Neger“ u.s.w. rein aus Gewohnheit bei einem Handygespräch oder im Internet geschrieben. Das kann schon Sanktionen nach sich ziehen oder bei einer Gerichtsverhandlung gegen einen eingesetzt werden.
      Ja man muss an die perfideste Möglichkeiten denken, wenn man an Regierung denkt.Und bitte nicht den Satz: „Ich hab doch
      nichts zu verbergen.“

      • Beispiele hinken. Trotzdem gehe ich auf das Beispiel mit „Neger“ ein.

        Zu diesem Beispiel gehört mein zweiter Satz: … maximale Toleranz gegenüber Rechts- und Verhaltensverletzungen und -abweichungen … .

        Zu „nichts zu verbergen“.

        Selbstverständlich muss man heute sehr Vieles verbergen, auch Sachen, die eigentlich nicht verbergt werden brauchen.

        Das betrifft das Private, das Intime. Auch unsere Wirtschaft funktioniert nur durch Verbergen, a la Patente, Verschwiegenheitsverpflichtungen, Firmengeheimnisse etc.

        All dies gibt den Geheimdiensten die Macht. Geheimdienste sind bei unseren heutigen Werten, unserem heutigen Wirtschaftssystem, der Kommunikation zwischen den Menschen nach der s.g. guten Sitte etc. unvermeidlich.

        Möchte man keine Geheimdienste, keine Macht in den Händen von nur einigen krankhaften Typen, möchte man nicht geführt werden, wie eine Schafsherde, dann müssen wir sehr, sehr vieles in Frage stellen.

        • Nichts zu verbergen, absolut nichts. Traumtänzer. gehen wir, starten wir jetzt mit, nein, man braucht nicht starten. Dummheiten, Klugheiten laufen um die Wette. Die Dummheit hat einen Vorsprung,die Klugheit ist zuweilen hinten,und es wird ihr ein Bein weggerissen,jeder staunt… na eben die Dummheit hat gewonnen..
          Dann sitzen sie in einer Baracke,und staunen weil die Dummheit gewonnen hat. sie zerbrechen sich den Kopf, die Chancen waren wohl die Gleichen, absolut korrect sagt der Vositzende, nichts wurde oder war getrickts.
          Da kommt einer total verschwitzt lauft und schreit, nein ich hab es genau gesehen.
          Es ist nur eine Parabel, jeden den’s aufregt mag sich wieder sitzen es ist nur eine Parabel, aber Hose runter.
          Und von ihnen Herr Literat erwart ich mehr Klassenbewusstsein
          Das was sie schreiben weiss ein Blinder, aber wir sind nicht, sehen zwar nicht mehr richtig: But there was a Cohen song „Just the blind can see“ Aber diesen Scheiss, bevor sie den geschrieben haben,obwohl er correct ist,aber denken sie nicht, schauen sie sich mal die postings an, die verstehen weder dies oder Jenes .
          Jene ,welche in diesen Abhörskandalen dasselbe Lustgefühl empfinden, gebt denen die Lust welche sie brauchen,sie werden sich schwindlig laufen und ihre Aufzeichnungsmaschinen werden zu rauchen anfangen. Und das sag ich, weil ich absolut weiss,dass ihr jene commune seid, welche uns aus den Verstecken holen soll,aber wir sind hier.

  2. Liebes WiKa-Kamel, glaubst du wirklich, dass die Telefonüberwachung in den USA vom 100 auf 30 Prozent zurückgegangen ist?
    Das Kerngeschäft der Geheimdienste ist Information und Desinformation.
    Kein Telekommunikations-Unternehmen wird es wagen, die Arbeit der NSA zu behindern.
    Auch können die Quanten-Computer problemlos alle Verschlüsselungen knacken, falls wirklich mal jemand ein nicht von der NSA entwickeltes Verschlüsselungsprogramm verwendet.
    Gleiches gilt natürlich auch fürs Internet, wo die NSA bestes über alle Besucher von Porno-Seiten Bescheid weiß. Und wenn nötig auch belastendes Material überspielen kann, damit die örtliche Polizei den Bösewicht in-flagranti erwischt.

    • Hallo Oskar … t®endenziös und auch gefühlt bin ich da gedanklich ganz auf Deiner Linie. Die werden schon mehr können als sie zugeben. Ich fand allerdings die Begründungn, die die Washington Post lieferte, ganz witzig und habe deshalb deren Artikel aufgegriffen. Die Vervollkommnung steht ja noch aus, die totale, vollautomatisierte Überwachung, denn warum sollte diese kleine Elite auch den Menschen trauen, die es derzeit noch braucht den Apparat zu bedienen. Aber wohin die Reise dieser kranken Hirne geht, dass ahnen wir wohl beide … 😉

      • Ich denke nicht, na ich hoffe mal,dass sie sie vorerst einpacken können, es gibt ein Gedankengut mit welchen sie nichts anfangen können, natürlich kontrollieren sie auch diese Posts,aber? Wir manipulieren auch, wie Heine als er vor dem Zöllner stand und auf die Frage haben sie was zu verzollen, antwortete: „alles hab ich da oben.“
        Natürlich abgewandelt in meiner Prosa, Trotzdem es war ein Fortschritt. Und all diese Geheimdienste, wir sollten sie verarschen, bis sie längst über gut und böse, selbst im familiären Bereich nichts mehr unterscheiden können.

  3. Die Amis ticken doch nicht sauber. Sie setzen den Terror in die Welt. – Vergessend was sie selbst getätigt haben, wundern sie sich, dass ein Großteil der Welt sich verstimmt abwendet, und sie sich sogar noch ihren eigenen Superfilter verstopfen.
    Die sollten mehr Omega 3 Fettsäuren essen – das wirkt bekannntlich Gehirn liftend.

  4. Wenn ein Staat sich so verhält wie die USA, dann zeugt das von maßloser Angst und Minderwertigkeitskomplexen !
    Beides ist selbstverschuldet: Die Angst vor Rache der von ihnen Terrorisierten und Komplexe deshalb, weil die USA immer öfter feststellen müssen, das ihr „Konzept“ nich funktioniert und sie eine Schlappe nach der anderen kassieren.
    Daran ändert auch die Datensammelwut nix. Im Gegentum: “ Der Lauscher an der Wand…. „.
    Im Fall der USA würde wahrscheinlich nur eine Rosskur helfen in der Form, das sie mal eine ordentlich vor den Ballon bekommen. Der Iran macht ja schon mal ernst damit und schickt seine Schlachtkreuzer vor die amerikanische Küste. Wenn unser Murkselchen in ihrem heiligen Zorn ( über das Abhören ihres Handy’s, fuck the EU usw.) sich nun noch entschließen könnte Obunny makl ordentlich auf die Plattfüße zu latschen……. Aber das wird wohl Pastor Gauckler nicht schmecken……

  5. Idiot kommt aus dem griechischen und bedeutet Privatperson, dementsprechend im deutschen Sprachgebrauch missverstanden, trotzdem kann man davon ableiten, dass private Ansichten ja nicht geteilt werden müssen, aus welchen Gründen auch immer, aber man kann es als Idiotie deuten, von wessen Seite betrachtet ist vorerst sekundär.
    Did you understand?
    Ironie ist ein Teil der Sprache und ein Feind der Macht und der Gewalt.

        • Abhauen ins Auland oder ins Ausland abgedrängt zu werden, gehört zu den Methoden der Herrschaftsicherung seitens der Herrscher. Der Vorteil für die Herrscher: Sie verbreiten im Ausland – ob sie es wollen oder nicht – auch das negative deutsche Gedankengut als geübter Klugscheißer ohne den Herrschenden hier in Deutschkand zu schaden. Kapito?

  6. Es geht längst mich mehr um die Amis, habt’s schon einmal nachgedacht darüber,…logisch um die Amis geht’s doch aber,trotzdem auch um die BRD mit ihren weltweiten Kulturzentren „Göethe Institut“ haben sie einen Sammelplatz internationaler Geheimdienste geschaffen. Unter dem Denkmantel von Kultur gibt es Informationshandel.

  7. Die „Elite“ träumt davon, daß wir uns selbst und gegenseitig überwachen. Hat mir eine Bekannte erzählt, in der Schule bekommen manche Kinder von einer wirklich verblödeten Lehrerin Sternchen, Aufkleber ect., wenn ein kleines „Fehlverhalten“ notiert wird. Ihr Sohn machte etwas, was im Augenblick nicht ganz zum Unterricht passte und wurde sozusagen angeschwärzt. Daraufhin stellte die Mutter die Lehrerin zur Rede, daß sie dies gefälligst unterlassen solle.
    Also, wie man sieht liegt es an uns, wie weit wir das zulassen. Um die richtigen Wege zu gehen hilft es sehr sich zumindest die letzten 100 Seiten des Buches, der Löwe erwacht von David Icke zu Gemüt zu führen. Übrigens spreche ich meine Krankenkasse wegen der nuen E-Card mal darauf an, ob es die wirklich braucht, und ob sie sich nicht schämen würden, wenn „versehentlich“ Daten irgendwie durchsickern, die eventuell einer neuen Arbeitsstelle im Weg stünden. Nun, künftig ist mir die Arbeit für das System eh scheißegal. Wozu soll man das überhaupt noch unterstützen. Selbst Gewerkschaften machen Show. Lohnerhöhung wird nämlich vorher verhandelt. Der Rest ist Blendung, um die Köpfe zu beschäftigen, sie eifern zu lassen. Diese Welt hier ist mittlerweile so was von Scheiße und verlogen, daß es nach und nach der Dümmste kapieren müsste was so abgeht, sollte Dummheit Grenzen haben…
    Die parasitären Kontrollfreaks haben nicht mehr all zu lange Zeit. Und wenn das in der Bibel wahr ist, wird das Tier nur kurze Zeit regieren. Scheint mir auch logisch. Krankheiten dauern nicht lange oder führen alles in den Abgrund, in dem Fall den geistigen GAU der Menschheit und die absolute Kontrolle des Intellektes und die Abkapsellung der rechten Gehirnhälfte.
    Aber Ihr geisteskranken Idioten schafft es nicht. NWO Ade!

  8. Natürlich, sie sollten zwischen den Zeilen lesen lernen,ich hab auch geschrieben „Mit Ausnahmen“ und über Kollonialismus mit mir zu reden: Machen sie sich nicht lächerlich, schlagen sie die Geschichtsbücher auf , die reichen zwar noch nicht in Buch gebunden bis heute.
    Trotzdem wir weichen vom Thema ab, hätt ich nicht das Gefühl ,dass sie Belehrbar wären aber es geht doch um Geheimdienste und die schauen Ihnen und mir gleich ins Dunkle.
    Ich sag in mal was, ich hab keine Angst vor denen, seit 1975 kontrolliert mich die österreichische Staatssicherheit, und sollen sie, meine politische Einstellung ist klar und was ihre Anspielung anbelangt ich war noch nie, nicht einmal im Wirtshaus gewalttätig
    Also sie können mich: Man hats in der Birne oder nicht, Oder zweifeln sie an Heine, an den Gebrüdern Mann, an Brecht an der deutschen Philosopie, denken sie ,sie können der Klugheit ausbrechen mit einigen Neoliberalen Weisheiten.

    • Sonnseitnhansl: … ich war noch nie, nicht einmal im Wirtshaus gewalttätig …

      Himmler war wohl auch nicht, auch nicht im Wirtshaus, gewalttätig. Anders Erich Mielke oder Ihr Vorbild Stalin und Berija.

      Tolle Beweise, wer ein Verbnrecher und wer keiner ist: Das Verhalten im Wirtshaus.

      Die Gebrüder Mann und Brecht kann man leider nicht mehr fragen, ob die mal die Hand gehoben haben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere