Mutter- und Vatertag werden bald zum „Menschtag“

Mutter- und Vatertag werden bald zum „Menschtag“Hur­ra, Hur­ra die Bude bren­nt: Was für ein grandios­er Erfolg und weg­weisender Stolper­stein in die Mondern(D)e. Jet­zt darf endlich jed­er jeden heirat­en, weil seit dem 30.6.2017 nur noch die Liebe zählt, sofern das Bun­desver­fas­sungs­gericht nichts ander­weit­iges gemäß Grundge­setz Artikel 6 für Recht erken­nt. Dass die Real­ität jemals das “große Kino” über­holt, davon hätte vor Merkels wohlka­lkuliertem Brigitte-Patzer sicher­lich nie­mand mehr zu träu­men gewagt. Aber jet­zt ist Polen wieder offen und die bere­its ange­laufene Ent­gen­derung unser­er Gesellschaft kann aber­mals mas­siv an Fahrt aufnehmen.

Fol­gt man den gut vor­bere­it­eten offiziellen Umfra­gen, sind sich die Deutschen wohl zu 80 Prozent in dieser Sache einig (siehe Umfrage unten). Es kann ein­fach keine hässlichere Diskri­m­inierung als “Mann” und “Frau” geben. Nur weil die Evo­lu­tion hier einen zen­tralen (bis heute unko­r­rigierten) Fehler fab­rizierte, uns als Schei­den- und Penis­men­schen in dieses Leben presste, soll­ten wir dank unser­er Intel­li­genz zur Kor­rek­tur dieses unsäglichen Fehlers schre­it­en kön­nen. Bis wir unsere eingeschlechtliche Ver­mehrung via Gen­ma­nip­u­la­tion vol­lends im Griff haben, kön­nen wir uns zur Fehlerko­r­rek­tur noch mit oper­a­tiv­en Meth­o­d­en behelfen.

Um die Diskri­m­inierung von nahezu 100 Prozent der Welt­bevölkerung weit­er einzudäm­men, dür­fen wir in Deutsch­land einen weit­eren Meilen­stein für die Men­schheit auf­set­zen. Es ist eher oblig­a­torisch so diskri­m­inierende Beze­ich­nun­gen wie “Mann” und “Frau” abzuschaf­fen. Anstelle solch überkommen­er Worte­jaku­la­tio­nen ist nun­mehr der Begriff “Men­sch” zu set­zen. Die logis­che Folge ist, dass sowohl der Mut­ter- als auch der Vatertag aus dem Kalen­der ver­schwinden müssen. Die Feiertage wer­den fol­gerichtig zusam­men­gelegt und ab 2018 als “Men­schtag” began­gen. Der wiederum, oh wun­der­liche Neuerung, selb­st Kinder, Alte und Geschlecht­slose eben­so wohlwol­lend inte­gri­ert.

Ökumenische und ökonomische Nach†gedanken

Der Deutsche Indus­trie und Han­del­stag begrüßt diese Neuerung aufs Äußer­ste und grat­uliert bere­its allen Men­schen vor­ab zu diesem großen Wurf. Es wird emp­fohlen diesen Feiertag auf den alten Mut­tertag zu leg­en. Das war stets ein Son­ntag. Der gewöhn­liche Vatertag, der bisweilen stets an einem Don­ner­stag sein Unwe­sen trieb, kann ersat­z­los gestrichen wer­den. Danach ist er in die Riege pro­duk­tiv­er Arbeit­stage (ohne Lohnaus­gle­ich) zu repa­tri­ieren. Das hil­ft der Wirtschaft, verbessert die Ren­diten und wertet das Humankap­i­tal tem­porär ein wenig auf. Obgle­ich der nach­haltige Wertver­lust des­sel­ben dadurch kaum zu stop­pen ist.

Sollte noch irgendw­er “Him­melfahrts­gedanken” mit dem geex­ten Feiertag verbinden, muss sich der­jenige ent­geg­nen lassen, dass der Gefeierte ohne­hin viel zu wenig schwul war. Die Stre­ichung von “Christi Him­melfahrt” ist somit alter­na­tiv­los und aus Gle­ich­stel­lungs­grün­den mehr als geboten. Jesus kann sich ja, statt der wiederkehren­den Him­mel­sraserei zu frö­nen, lock­er dem neuen Men­schtag anschließen. Das ist ihm völ­lig freigestellt. Aber the­o­retisch müsste selb­st diese neue Ver­anstal­tung seinen bis­lang schon reich­lich miss­braucht­en Lehren entsprechen. Seine selb­ster­nan­nten Stel­lvertreter wie auch die Konz­ernchefs, wer­den ihn bes­timmt gerne zum Han­deln und Feilschen in den neuen Protz-Tem­peln der Men­schheit emp­fan­gen, wenn er sich deren Predigt anhören mag. Wir haben ihm schon mal, siehe oben, eine neue und gen­derg­erechte Grußkarte geschickt.

Wie posi­tion­ieren Sie sich zum The­ma “Ehe für alle”?

Ergeb­nisse anzeigen

Loading ... Load­ing …
Mut­ter- und Vatertag wer­den bald zum „Men­schtag“
9 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

5 Kommentare

  1. “Eltern-Tag”

    Einem Bekan­nten, der gestern Mit­tag noch nicht informiert war erzählte ich gestern von der gestern bes­timmten ‘Ehe für alle’.

    Sagt der: ‘Was?! — Wie bitte?! Das kann doch nicht wahr sein?! Im Ernst jet­zt?’ (Ich: ‘Ja, heute mor­gen offiziell entsch­ieden.’) Er: (Sichtlich bestürzt, Kopf-schüt­tel­nd) ‘Das ist nicht mehr Deutsch­land, das ist nicht mehr Deutsch­land… bleibt nur noch Auswan­derung.’

    Das beschäftigte ihn noch den ganzen Abend, sagt der kurz darauf zu einem anderen Bekan­nten, der das auch noch nicht wusste und deshalb ein wenig ver­dutzt gar nicht kapierte was der meinte: ‘Ey, schon gehört? — wir kön­nen jet­zt heirat­en…’

    Danke ins­beson­dere für deine beherzten veröf­fentlicht­en Beiträge zu ‘Ehe für alle’ (und natür­lich für alle son­sti­gen), WiKa, muss ich ein­fach los wer­den: Es ist heutzu­tage keine Selb­stver­ständlichkeit mehr beherzt aufzutreten; Du kannst das noch. Ein­fach danke.

    Ich musste auch noch was dazu ver­fassen:

    ‘Ehe für alle’: Schw­er­wiegen­der impe­ri­al­is­tis­ch­er Angriff auf die Insti­tu­tion der Ehe/Familie, auf Gesellschaft und Psy­che: Impe­ri­al­is­tis­ch­er Faschis­mus ver­steckt sich hin­ter umfan­gre­ichen insti­tu­tionellen Täuschun­gen

    Für ‘Bild’ arbei­t­ende ‘INSA-GmbH’ betra­chte ich nicht als Mei­n­ung-Forschung­sun­ternehmen son­dern wie ‘Bild’ als manip­ulierend impe­ri­al­is­tisch-poli­tis­che Mei­n­ung for­men wollende/sollende Steuerungsmit­tel.

    Bin somit überzeugt davon, dass das Ergeb­nis des Artikel von ‘Bild’ – der ich noch nie einen Milime­ter über den Weg traute und auf den sich die gesamte, den kriegerisch ter­ror­isieren­den, manip­ulieren­den US-Welt-Impe­ri­al­is­mus und den transat­lantisch sich daran beteili­gen­den EU-Impe­ri­al­is­mus unter­stützende restliche Staats-Sys­tem­presse/­Main­stream-Jour­naille beruft, der ich somit natür­lich eben­falls keinen Milime­ter über den Weg traue und die ich bis auf die Ent­nahme einiger rel­e­van­ter Stich­proben und Unter­suchun­gen dazu deshalb anson­sten mei­de und dafür nur noch Infor­ma­tio­nen aus dies alles offen­baren­den, somit bewusst-machen­den alter­na­tiv­en Medi­en beziehe, weil damit näm­lich die poli­tisch und medi­al induzierte impe­ri­al­is­tis­che Denkweise neu­tral­isiert und somit das eigene Ver­hal­ten dazu gewan­delt wird, was also ganz klar wirk­lich jedem zu empfehlen ist – in welchem unter­stellt wird, dass ‘3/4 der Deutschen für Ehe für alle’ stim­men wür­den, dass das also entwed­er schlichtweg ‘frei’ bes­timmt wurde oder durch gezielte Auswahl der Befragten (vielle­icht Vor­standsvor­sitzende und Man­ag­er von Konz­er­nen, Mar­i­onet­ten des impe­ri­al­is­tis­chen tiefen Staates der BRD – so genan­nte Volksvertreter, son­stige Behör­den-Angestellte, Linke, Grüne, Lib­erale und auch Jugendliche ohne Hin­ter­grund­wis­sen?) zus­tande gekom­men ist, um mit der massen­medi­al ins Bewusst­sein induzierten Ver­bre­itung dieses dann automa­tisch im Unter­be­wusst­sein gelagerten ‘Ergeb­nis’ dieser ‘exk­lu­siv­en INSA-Umfrage’ die sich sodann ergebende ‘Mei­n­ung’ zu erzeu­gen, dass das Ergeb­nis der ‘Abstim­mung’ im Bun­destag zur ‘Ehe für alle’ “demokratisch legimiert” sei, weil sie dem Volk­swillen entsprechend sei, was sozusagen den kri­tis­eren­den Begriff-Zusam­men­hang “gelenk­te Demokratie” erk­lärt, wobei das aber eben ganz klar keine Demokratie ist son­dern Vortäuschung von Demokratie; waschechte hoch bezahlte Schaus­piel­erei: Ja, diese ganzen Ihnen augezwun­genen schw­er­wiegen­den Täuschun­gen müssen sie auch noch selb­st finanzieren über Steuern und Zwangs-Kosten für den ‘Beitragsser­vice’, früher GEZ.

    Bin natür­lich überzeugt davon, dass ein Volk­sentscheid (Demokratie wird von Impe­ri­al­is­ten als deren größter Feind betra­chtet, darum wer­den Volk­sentschei­de ver­hin­dert, die im Impe­ri­al­is­mus aber drin­gengst gebraucht wer­den) – welch­er dann auch nicht in der unkon­trol­lier­baren Bun­de­se­tage son­dern auf unter­ster Ebene aus­gezählt und entsch­ieden wer­den würde – das exak­te umgekehrte Ergeb­nis zur ‘exk­lu­siv­en INSA-Umfrage’ ermit­teln würde.

    Die Ergeb­nisse der Umfrage in qpress betra­chte ich als repräsen­ta­tiv und Wirk­lichkeit spiegel­nd, weil der Betreiber von qpress mit qpress keine ‘GmbH’ betreibt und keinen Posten inne hat der poli­tisch Macht-miss­braucht wer­den kann und der auch nicht gezielte Per­so­n­en oder Grup­pen befragt von denen er entsprechende, somit berechen­bare Antworten erwarten kann son­dern an der Umfrage bei qpress kann jed­er teil­nehmen ohne aus­ge­sucht zu wer­den. Schade, dass im Titel nicht ‘Umfrage dazu’ mit angegeben wurde, hätte warschein­lich die Anzahl der Teil­nehmer erhöht die bis jet­zt aber auch schon rel­a­tiv hoch ist und somit schon ein unmissver­ständlich­es Durch­schnitts-Bild über die Wirk­lichkeit der Volks-Mei­n­ung spiegelt; wom­it klar wird, dass der Bun­destag wieder ein­mal mehr eine Entschei­dung zum Vorteil der Min­der­heit des Welt-impe­ri­al­is­tisch mit-ter­roris­eren­den, pro­pa­gan­dis­tis­chen – Homo-“Ehe” pro­pa­gan­dis­tisch als impe­ri­al­is­tis­che Waffe ein­set­zen­den; – tiefen Staates der (US-Welt-)EU-imperialistisch verge­waltigten BRD gegen den Willen zum Nachteil des natür­lich in der Mehrheit damit nicht ein­ver­stande­nen Volkes getrof­fen hat. Dieses Heilig­tum der Ehe von Mann und Frau durch Ein­satz täuschen­der Gewalt mit Natur­widrigkeit angreifend zu verge­walti­gen, das ist defin­i­tiv nicht mehr hin­nehm­bar und das sollte selb­st jed­er Schwule, jede Les­be begreifen und ein­se­hen kön­nen, näm­lich, dass Durch­set­zung des spal­tenden, zer­set­zen­den bloßen Ego mit allen kor­rumpieren­den Mit­teln impe­ri­al­is­tis­ch­er Zweck ist und dass damit Erhal­tung des inneren wie äußeren Friedens nicht gefördert son­dern gestört, behin­dert und gefährdet wird; zunehmde, umfan­gre­ich­er wer­dende Dekadenz kündigt nahen­den Unter­gang an.

    Vertreter des Impe­ri­al­is­mus möcht­en gerne die zutr­e­f­fende Begriffs-Kom­bi­na­tion ‘Homo-Ehe’ statt den naturge­sunde Men­schen als “krank” stig­ma­tisieren­den impe­ri­al­is­tis­chen Kampf­be­griff “homo­phob” als ‘Unwort’ ver­standen wis­sen.

    Also ich bin wirk­lich kein Vertreter der­er die davon überzeugt sind, dass der impe­ri­al­is­tis­che Miss­brauch und automa­tis­che Zunahme des impe­ri­al­is­tis­chen Miss­brauchs des Sys­tems gelassen wer­den soll, weil es nur genau damit let­ztlich zer­stört wer­den könne, somit bloße Fort­set­zung der Ego­manie, und Apoka­lyp­sev­er­her­rlichung.

    Richtig ist, dass naturgemäß nicht anders möglich impe­ri­al­is­tis­ch­er Miss­brauch zu Zer­störung und let­ztlich zu Selb­stzer­störung führt, ich bin aber ganz klar der Mei­n­ung, dass Zer­störung ver­hin­dert wer­den muss und kann, was näm­lich dann möglich wird, wenn Impe­ri­al­is­mus abge­baut wird und somit also zuerst Durch­set­zung des Ego auf gesun­des Maß gezügelt wird. All­ge­meine, glob­al-weit inter­na­tion­al prak­tizierte Schad­loshal­tung ist natür­lich kein Makel.

    Dazu bedarf es solch­er Kom­mu­nika­tion mit und auf allen Ebe­nen.

    Nun, wie unschw­er zu erken­nen ist, kann das völk­er­rechtswidrig pro­pa­gan­dis­tis­che, die Welt auf den Kopf zu stellen ver­suchende Gelabere und Geschreibe der Jour­naille bei immer weniger Men­schen den Geist ver­drehen, die näm­lich mehr und mehr dazu überge­hen auch alter­na­tive Infor­ma­tio­nen einzu­holen und weniger Main­stream induzieren zu lassen was im Klar­text somit bedeutet, dass der für den Moment noch nicht ent­fes­selte Wider­stand wächst und weit­er zunimmt und dass es also Sinn macht sich an der Ver­bre­itung zu beteili­gen.

  2. Ehe für alle ist doch echt geil.
    Nun brauchen die Bräute Christi nicht mehr auf ihren Tot zu warten, um gef… zu wer­den.
    Da darf der Gesalbte jet­zt schon zu Lebzeit­en ran.

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Mutter- und Vatertag werden bald zum „Menschtag“ – MoshPit's Corner
  2. Es ist mir auf plattem deutsch gesagt scheiß-egal, was der imperialistische tiefe Staat der imperialistisch vergewaltigten BRD da diktiert: ICH ERKENNE DIE UNHEILIGKEIT DER “EHE FÜR ALLE” NICHT AN, WEIL DAS DEFINITIV NATURWIDRIG IST –
  3. Mutter- und Vatertag werden bald zum „Menschtag“ | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  4. Staatsgewalten mit enormen Glaubwürdigkeitsproblemen: 1. Terrorismus-Sympathie des Amri erzeugte bei GSA ‘kein Anfangsverdacht’ 2. Zwangs-Einführung der so genannten Homo-“Ehe“ ohne Volksentscheid: Was ist die Ursache und was die Lösung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*