SPD will mit CDU-Plakat Bundestagswahl angehen

SPD will mit CDU-Plakat Bundestagswahl angehenBRDigung: Womit lässt sich derzeit im Wahlkampf besser punkten als ausgerechnet mit Flüchtlingen und Asylanten? Das Thema scheint inzwischen parteiübergreifend der absolute Gassenhauer zu sein. Dabei geht es längst nicht mehr darum nur die AfD abzuhängen, die hängt sich schon von alleine ab. Nein, auch die sogenannten Volksparteien hauen sich das Thema jetzt massiv um die Ohren, um beim Populismus nicht die letzte Geige spielen zu müssen. Das muss offenbar so sein, um in dieser elenden Debatte ein Mindestmaß an Kompetenz vortäuschen zu können.

Nordrhein-Westfalen wird aktuell von der SPD regiert, von der “kraftigen Hannelore” und die CDU will sie nun verhexen. Dementsprechend schrill läuft dort aktuell der Wahlkampf zur Landtagswahl im kommenden Monat ab. Die CDU war hier besonders einfallsreich und hat das dortige Stiefkind der SPD, das Thema Sicherheit, für sich entdeckt. An dieser Stelle wird offen darüber sinniert, ob der ein oder andere Aufstellungsort für ein solches Wahlplakat, vielleicht doch etwas zu SPD will mit CDU-Plakat Bundestagswahl angehengeschmacklos geraten ist: Irritationen um CDU-Wahlplakat[WN]. So prangte besagtes Plakat dann auch in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft. Immerhin ist das Plakat universell genug, als dass sich die Flüchtlinge locker damit hätten identifizieren können.

Man muss den Flüchtlingen ja nicht dazu sagen, dass die angesprochene Klientel gar nicht sie sind, sondern in der Nähe lebende Menschen “die schon länger hier leben“. Genau denen will die NRW-CDU damit gerade das (Ge)Weih-Wasser reichen (Hörner aufsetzen). Abgesehen davon war die Flüchtlingsunterkunft sowieso gerade leer. Und wer das Plakat nicht lesen kann, hat ohnehin kein Problem damit. Darüber hinaus ist stark zu bezweifeln, ob das Plakat überhaupt richtig verstanden wurde. Aber Schwamm drüber, es ist einfach ein geiles Plakat, welches allerdings zwei Jahre zu spät dran ist.

Wie wir aus gewohnt unzuverlässiger Quelle erfahren haben, will sich nunmehr die Bundes-SPD dieses Plakates für den Bundestagswahlkampf 2017 bemächtigen. Das ist leicht verständlich, denn im Bundestag ist die SPD, anders als in NRW, in der Opposition. Auf Bundesebene hat es ja schließlich Angela Merkel versaut und insoweit trifft dieser Spruch den Kern ziemlich genau. Somit ist es absolut richtig, dass die SPD mit diesem Plakat in den Wahlkampf zieht, denn dann kann sich die AfD dieses Motto nicht auch noch vertieft unter den Nagel reißen.

Bessere Aufstellorte für dieses Plakat gibt es allemal

Idealerweise würde sich hier die Vorder- und Rückseite des Bundeskanzleramtes förmlich für eine Aufstellung anbieten. Einzig die Partei-Kennung müsste bereits auf SPD umgetüncht werden. Eine weitere kleine Korrektur wird unten links erforderlich werden, statt NRW sollte man dort besser reinschreiben, dass einem auch der Bund am A®sch vorbeigeht. Letzteres trifft genau genommen für SPD und CDU exakt zu.

Aber wie immer, ist auch das Plakat, bei ganz strenger Auslegung, total am Thema vorbei. Dabei kann es völlig dahingestellt bleiben ob nun CDU oder SPD. Auch die Grünen, die Linken, die FDP oder sonst welche politischen Hasardeure hätten sich dieser Aussage bemächtigen können. Unterstellen wir nur, dass die Aussage zu einer politischen Partei gehört. Warum also fühlen sich unsere Politiker hier jetzt unsicher und warum reicht es ihnen? Die müssen wohl mal zum Psychiater, denn CDU und SPD haben das doch auf Bundesebene verursacht. Grüne und Linke haben dabei in Teilen gar applaudiert.

Auch ist es keine Neuigkeit, dass Parteimitglieder der CDU die CDU wählen und bei allen anderen Parteien passiert das analog. Wenn also dieses Plakat nicht totaler Schwachsinn ist, dann stellt sich ernstlich die Frage nach den Adressaten und nach der geistigen Gesundheit der Macher. Irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass sämtliche Politiker in der elenden Replik total an der Realität vorbei in ihren Elfenbeintürmen vor sich hin vegetieren. Besser wäre es, sie würden mal ein halbes Jahr im Flüchtlingsheim unterkommen. Hilfsweise könnte es auch Wunder wirken, wenn sie wenigsten stundenweise am Tag mit den Realitäten konfrontiert würden. Wie es den Anschein hat (siehe Plakat), ist aber Wahlkampf jetzt viel wichtiger … um die eigenen Pfründe zu sichern.

SPD will mit CDU-Plakat Bundestagswahl angehen
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1671 Artikel

Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

11 Kommentare

  1. Achso ist das: wir sollen wegen der Flüchtlingskrise und ihren unangenehmen Folgen jetzt CDU wählen, die das erst verursacht hat?! Der Merkel muss schon ziemlich langweilig sein…

  2. So offensichtlich verlogen wird in Deutschland ein Wahlkampf geführt:
    Irritationen um CDU-Wahlplakat
    Unglaublich aber wahr – die große Koalition (GroKo) aus CDU und SPD hat uns gemeinschaftlich das Flüchtlingsdesaster eingebrockt.
    Alle Regierungsmitglieder haben gemeinsam an dem Strang gezogen, der für weit offene Grenzen sorgte, Terroranschläge (wie den auf den Berliner Weihnachtsmarkt) zur Lappalie erklärte, null Anteilnahme mit den Angehörigen der Opfer zeigte und Warnungen von Polizei und Geheimdiensten in den Wind schlug.
    Ebenfalls auf das Konto dieser Regierung gehen der neu aufkeimende Antisemitismus und die, inzwischen nachweislich auch durch die Beteiligung von Flüchtlingen steigende Kriminalität und eine drastische Zunahme von sexueller Gewalt gegen Frauen – hauptsächlich verübt durch Zuwanderer aus Nordafrika / arabischen Ländern wie z.B. zur Jahreswende 2015 / 2016 in Köln und mit Wiederholungen überall im Land auch 2016 / 2017.

    Diese beiden Parteien gehen sich nun zum Schein gegenseitig an den Hals und schieben – zunächst auf kommunaler Ebene – dem jeweils anderen die Schuld in die Schuhe.
    So wie derzeit im SPD-regierten Bundesland NRW, wo im Mai die Landtagswahlen anstehen.
    NRW ist damit als bevölkerungsreichstes Bundesland quasi das Vorzeichen für die Bundestagswahlen im September.
    JA – die SPD hat sich bis heute als vollkommen unfähig erwiesen, die Probleme mit kriminellen Zuwanderern zu lösen. Doch das es die CDU mit den Ängsten der angestammten Bevölkerung ernster meint, darf man bezweifeln, wenn man die Aussage von CDU-Landtagskandidat Stefan Nacke zu eben diesem Plakat liest.

    Er hat angeblich von nichts gewusst und das Plakat entspricht nicht seiner Politik! Deshalb war er sofort dafür, dass es entfernt wird…
    DIESEM Mann sollen die CDU-Wähler vertrauen? Einem, der nicht einmal zu dem Plakat seiner Partei steht und nicht ansatzweise auf die Sorgen der Bürger in seinem Wahlkreis eingeht?

    Wollen wir wirklich zusehen wie uns diese “Volksparteien” die totale Überwachung aller Bürger und dazu die sofortige Abschaffung der freien Meinungsäußerung schnellstens überhelfen? Wie sie uns diese “Maßnahmen” als dringend und notwendig im Interesse der Allgemeinheit verkaufen, während wir uns weiter sehenden Auges belügen lassen???

    Ein Beispiel für das Handeln und den nun laufenden Wahlkampf der Koalitionspartner CDU & SPD: Man macht in dicht besiedeltem Gebiet atomare Experimente und wartet auf die ersten Folgen. Dann verkauft man Jodtabletten und Strahlenschutzanzüge.

    ERST wird der Bedarf geschaffen und dann die Lösung verkauft – DAS MUSS EIN ENDE HABEN.
    Und dieses Ende können wir kaum von den beiden Händlern erwarten, die sowohl mit dem Grund als auch der Lösung ihre Geschäfte machen!

  3. *g*

    nun ja, das ist auch nicht besser

    https://de.sputniknews.com/politik/20170425315507325-moskau-london-atomschlag-warnung/

    überall hilfe atom krieg morgen schon……, denn wirds nicht geben in globaler form, sicher nicht. Heißt aber nicht das es NWO mäßig weiter geht. Wenn sie nicht mehr jeden tag trommeln , dann sollte man sich sorgen machen, das etwas im anmarsch ist.

    Wer klug ist ist, bombe ins meer, wie es schon irlmeyer sagte und briten insel wird zumindest wesendlich kleiner sein danach. Man hetzt selber bissel auf die briten, juden etc, nur seihe gesagt es sind immer nur die zios gemeint, die normal bevölkerung kann auch nix dafür.

    Mich wundert das man die illusion einer , “ich kann wählen und etwas bestimmen” , nicht langsam mal unterlässt. Ist doch nur polemik, wie das meiste in den medien.

    würden paar prozent aufgewachte wählen als einzigste, wären wahlen morgen verboten. Was wetten wir, aber die masse schläft noch, die illusion ist ja toll.

  4. @Tom von Chaos…. ja, weise Worte am ende, aber die forschung wird nur gefördert in die richtungen die die wollen, unliebsame überraschungen wie mit fckw wirds nicht wieder geben. Damit ließ sich ein Wärmetauscher bauen der durch vergasung strom erzeugte, wenn die pannels draußen standen, lag an dem tollen siedepunkt des gases.
    nur ein zb zu nennen. Von wegen zerstört ozon schicht, quatsch.

    Anderes zb. Nuklear batterie, läuft mit 7kg Radiumclorit(Alphastrahler in Kondensatoren gewickelt), auch das wurde indiziert und unter atomgesetz gestellt. Nixe mit stromgenerator der 80 Jahre läuft und produziert ohne ende.
    Bei 1 kg wird man schief angeschaut, wenn mans überhaupt bekommt (Gemahlene Pechblende geht auch, nur ist da geringer uran anteil bei, sollte man sich verkneifen), bei 5kg kommen schon die handschellen. Das wurde 60zigern gemacht, weil da die ersten generatoren auftauchten, hubbert, henderson konverter funktionieren nur mit radiumclorit.

    Ist immer dieselbe laia, wenn um versuch der unabhängigkeit geht. Da sind soviele blockaden aufgebaut. Solardach zb, sagen wir standart 20000 euro, hält gut 20 jahre , nimmt kontinuirlich ab (Leistung aber lassen wir außenvor), sagen wir es mal so. Ich zahle im jahr 900€ strom, meiste zieht server immer an. 18000 euro in 20 jahren, was hat solarstrom gebracht. Kosten nutzen gerechnet, bleibt fast nix mehr, was wirklich sinn machen würde. Windräder isses noch schlimmer , wegen reparaturen. Gezeiten generell wasserkraft isses ähnlich.

    Konzerne machen es genauso das sich selber nur bissel rechnet, die bekommen schon ihr geld dadurch rein, die solardächer produzieren, die leute haben die rep kosten etc, die nehmen , zahlen appel und ei und kassieren bei standart abnehmern 10fach weiter ab. so sieht es doch aus in wirklichkeit. Alles betrug, wie auch zins-systeme selber. Fazit Sie haben keine reperaturen groß nur vertrieb, unkosten haben die bürger, und die differenz zahlt der abnehmer + zuschlag der reingewinn der netzbetreiber für nichts geld kassieren.

  5. Das wundert mich nicht. Wie DEUTERS 2016 berichtete, hat die Reichsdruckerei die Parteiprogramme der CDU und SPD 1954 seit vertauscht und ausgeliefert.
    Aufgefallen war das erst 2015 wegen einem langen Streit über fallende Druckauflagen und Kosten.

  6. In einem besetzten Gebiet gibt es keine Wahlen. Das ist nur Show für Volk !

    Wer sich davon überzeugen will ob wir eine besetztes Land sind,
    braucht sich nur folgendes anzusehen:
    1. Überleitungsvertrag von 1954 – heute noch gültig ! Dies hat die BRD bestätigt.
    2. Besatzungskosten im Grundgesetz – steht immer noch dort !
    3. Landes“verfassung“ von Hessen Art. 159 [Besatzungsrecht] – gilt bis heute !
    4. Fortsetzung der Vereinigten Wirtschaftsgebiete (Besatzungszonen) steht noch immer im GG. !
    5. HLKO im Gebiet der BRD noch gültig. Dies hat die BRD schriftlich bestätigt.

    Siehe auch Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Alle Wahlen seit 1956 sind ungültig !
    2 BvF 3/11 – – 2 BvR 2670/11 – – 2 BvE 9/11 – Urteil des Zweiten Senats vom 25. Juli 2012

    Jedes Wahlplakat ist juristisch eine Aufruf zum Verfassungsbruch. Die Wähler begehen
    dann Verfassungsbruch !

    Wir sollten anfangen die Matrix verstehen !!!

  7. Aber gar nicht wählen hieße doch der größten Partei, und das ist leider die CDU, die “Nichtstimme” zu geben. Das lässt sich doch vermeiden, wenn ich wählen gehe, und einer kleinen Partei z.B. der bayrischen Ökopartei meine Stimme gebe. Mehr Sicherheit brauchen wir nicht ! Hat man schon vernommen, dass unser Innenminister den eID-Personalausweis gesetzlich vorschreiben will, ist z. Zt. in der Parlaments-Debatte. Wenige haben ihn ja schon, sind überhaupt nicht zufrieden damit. Nötig ist ein teures Lesegerät, bei den billigen sagt der Chaos-Computerclub, da kann die PIN ausgelesen werden. Auch soll in der Beschreibung zu erkennen sein, dass die Ermittlungsbehörden, Geheimdienste den mittelbaren Zugang zu den biometrischen Daten bekommen. Da der eID-Personalausweis so unbeliebt ist, will ihn der Innenminister per Gesetz verordnen. Mit dem Schlagwort Sicherheit, gibt es nach 2001, 11.Sept. mit dem ‘Patriot Act’ überhaupt keine Sicherheit mehr, wir befinden uns in einer Diktatur, womit uns diese Schwachkopf-Politiker endgültig in den Überwachungsstaat geführt haben, und in unendliche Kriege. Ja, sie sind wirklich schwachköpfige, unzivilisierte Barbaren !

    • Weil wir Bürger für unsere Regierenden aber im Moment noch alle potenzielle Gefährder sind (man könnte auch sagen der letzte Dreck oder billiges, leicht zu ersetzendes Steuervieh) planen eben diese Regierenden gerade ganz fleißig, den e-Personalausweis doch zur Pflicht für alle Bürger zu machen (das gilt für den Personalausweis – NICHT für Reisepässe im Besitz potenziell gefährlicher Zuwanderer). Damit hätten dann auch alle Geheimdienste quasi eine Standleitung zu unseren Ausweisdaten und zur Nutzung derer.

      Einem Missbrauch und permanenter wie unbegründeter Überwachung aller Personalausweisbesitzer (also nur aller deutschen Staatsbürger) wären Tür und Tor geöffnet!
      Die tatsächlichen Gefährder, Leute wie Amri z.B., bleiben dabei weiter außen vor.
      Der Staat demonstriert hier ganz offenkundig zweierlei: Seine Macht über das eigene Volk und seine Ohnmacht über “die Geister die er rief” es sich hier bei uns bequem zu machen.

      Damit wird in meinen Augen die Bundesregierung selbst zu einem nicht abschätzbaren Gefahrenpotenzial für das ganz Land.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. SPD will mit CDU-Plakat Bundestagswahl angehen | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. Schlagzeilen des Tages, am Mittwoch, den 26. April 2017! - Behoerdenstress

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*