Asylgeschäft wegen Bundestagswahl stark rückläufig

Asylgeschäft wegen Bundestagswahl stark rückläufig Europa Ausweg Ausstieg Flucht Krise Katastrophe rennen Leben und Tod-01BRDi­gung: Seit Okto­ber diesen Jahres ist das Asylgeschäft exor­bi­tant rück­läu­fig, was vorder­gründig Anlass zur Sorge gibt. Dies jeden­falls ver­meldet das Bun­de­samt für Migra­tion und Flüchtlinge. Ausweis­lich der veröf­fentlicht­en Sta­tis­tik ist das Geschäft um zwei Drit­tel einge­brochen. Im Okto­ber gab es dem­nach nur rund 30.000 Asy­lanträge, was nor­maler­weise gar nicht ins Bild passt. Im gesamten Jahr lag das Geschäft sig­nifikant über den Werten aus dem Vor­jahr. Erst im Okto­ber diesen Jahres brach es uner­wartet harsch ein und lag sog­ar unter den Vor­jahreswerten des­sel­ben Monats.

Asylgeschäft wegen Bundestagswahl stark rückläufig asylgeschaeft_statistik_bundesamt_fuer_migration_und_fluechtlinge_bericht_oktober_2016_asylgeschaeftsberichtSie soll­ten sich in diesem Zusam­men­hang nicht an dem Wort Asylgeschäft stören. Dabei han­delt es sich um eine hochof­fizielle Beze­ich­nung des oben erwäh­n­ten Amtes. Das ist ver­gle­ich­bar mit dem Job­cen­ter, dort redet man in aller Regel von Kun­den, die dann auch nichts anderes als reg­uläre Geschäftsvor­fälle verur­sachen. Bei­de Ämter haben übri­gens densel­ben Boss. Kri­tik­er wollen solche Wort­geschöpfe immer gern als Kom­merzial­isierung des Sozial­staates ver­standen wis­sen, was natür­lich so nicht der Fall ist. Anbei eine kurze und präg­nante Grafik, die den drama­tis­chen Rück­gang im Asylgeschäft der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land verdeut­licht (Auszug Seite 3 des später noch ver­link­ten Berichts).

Asylgeschäft wegen Bundestagswahl stark rückläufig asylgeschaeft_statistik_bundesamt_fuer_migration_und_fluechtlinge_bericht_oktober_2016_asylgeschaeftsbericht_grafik

Bei der Suche nach den Ursachen für diesen über­aus starken Rück­gang tap­pen alle Beteiligten, ins­beson­dere die Fach­leute, abso­lut im Dunkeln. Dass die Reise­freudigkeit der Schutz­suchen­den einge­denk des vor der Tür ste­hen­den Win­ters eingeschränkt sein kön­nte, gilt als wenig wahrschein­lich. Im Vor­jahr tat die Wit­terung dem Zus­trom auch keinen Abbruch. Einige poli­tis­che Grup­pierun­gen machen sich derzeit ern­sthafte Sor­gen, dass der Zus­trom dauer­haft abreißen kön­nte, was natür­lich auf lange Sicht den Arbeits­markt inner­halb der EU schädi­gen würde. Ger­ade die bere­its langfristig geplanten Lohnop­ti­mierungs-Vorhaben wären durch das Aus­bleiben der Flüchtlinge stark gefährdet. Wer sich den gesamten Monats­bericht Okto­ber 2016 vom Bun­de­samt für Migra­tion und Flüchtlinge anse­hen möchte, kann das an dieser Stelle (PDF) tun.

Weit­ere Auf­fäl­ligkeit­en des vorste­hen­den Berichts, die wir hier nur anmerken aber nicht ver­tiefen wollen, sind wesentliche sta­tis­tis­che Größen die lei­der fehlen. Zum Beispiel das Geschlecht und Alter der Flüchtlinge. Schließlich würde dies weit­ere Rückschlüsse hin­sichtlich der Ver­w­ert­barkeit des zus­trö­menden Men­schen­ma­te­ri­als erlauben. Das ist deshalb von Bedeu­tung, als dass seit­ens der Grü­nen, speziell Clau­dia Roth, bere­its fest­gestellt wurde, dass aller­hand von den Neuankömm­lin­gen nicht ver­w­ert­bar[YouTube] ist. Für Wirtschaftlichkeits­berech­nun­gen aber auch für weit­erge­hende Ren­dite­be­tra­ch­tun­gen sind das uner­lässliche Dat­en.

Bis­lang kann sich Deutsch­land noch über­glück­lich schätzen, dass es mit seinen zir­ka 16 Prozent Bevölkerungsan­teil inner­halb der EU, rund 61 Prozent aller Flüchtlinge abgreifen darf. Selt­samer­weise hal­ten sich andere EU-Län­der mit entsprechen­den Anforderun­gen nach diesem Men­schen­ma­te­r­i­al auf­fal­l­end zurück, was weit­ere Rät­sel aufgibt. Im Zeitraum Jan­u­ar-Juli 2016 kamen dem­nach 731.950 Flüchtlinge nach Europa, wovon Deutsch­land in dem­sel­ben Zeitraum 444.890 für sich beanspruchen durfte. Bis­lang ist nicht erkennbar, dass es eine Ver­lagerung inner­halb Europas gibt. Alles sieht so aus, als gäbe es irgend­wo einen mächti­gen Flüchtlingsstau, der aber noch nicht genau lokalisiert wer­den kann.

Flüchtlingsstrom und Bundestagswahl sind inkompatibel

Insoweit ist die Ver­mu­tung nicht abwegig, dass der Flüchtlingszus­trom wegen der in 2017 anste­hen­den Bun­destagswahl wahlstrate­gisch betra­chtet zurück­ge­fahren wer­den muss. Dies, um die Sym­pa­thiew­erte der Spitzenkan­di­datin, Angela Merkel — alias Hells Angela, wieder auf ein erträglich­es Maß hochfahren zu kön­nen. Das kor­re­spondiert unmit­tel­bar mit dieser Mel­dung:Asylgeschäft wegen Bundestagswahl stark rückläufig Angela_Merkel_CDU_Bundesmutti_Raute_Bundeskanzlerin_Terror_Mutter_Teresa_Terroresia_der_Nation_alternativlos_Flucht_Hexe_Nonne_DDR_FDJ_Ungarn-Oeterreich_Krise_Drama_Leid_Elend Nor­bert Röttgen: “Merkel wird als Kan­zlerkan­di­datin antreten”[ZEIT]. Damit ist klar, der Flüchtlingszus­trom muss bis zur Bun­destagswahl nur ein wenig warten, um Bun­desmut­tis Wieder­wahl nicht zu gefährden.

Let­zteres ist in den Krisen- und Kriegs­ge­bi­eten natür­lich längst bekan­nt. Bes­timmt haben sich die Flüchtlinge nun­mehr spon­tan auf diese Sit­u­a­tion ein­gerichtet. Es kann nicht in ihrem Inter­esse liegen, ihre Gön­ner­in und Haupt­fluchthelferin durch überzäh­liges und wie unplan­mäßiges Erscheinen in Deutsch­land zu desavouieren. Nach der Bun­destagswahl 2017 und der gesicherten Wieder­ernen­nung Merkels durch die CDU bzw. die Große Koali­tion zur Kan­z­lerin, kön­nen die Zahlen sich­er wieder ver­dop­pelt wer­den, um das nun außer­plan­mäßig entste­hende Flüchtlings­de­fiz­it der kom­menden zwölf Monate wieder zu kom­pen­sieren.

Asylgeschäft wegen Bun­destagswahl stark rück­läu­fig
12 Stim­men, 4.92 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (98% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

6 Kommentare

  1. Flüchtlingsstrom und Bun­destagswahl sind inkom­pat­i­ble »>
    Und ich dachte, der Import hoch qual­i­fiziert­er Wäh­ler müßte noch forciert wer­den .….

  2. Die jun­gen, knack­i­gen Män­ner die zu ums kom­men, sind hochqual­i­fizierte Strich­er und wer­den von der hiesi­gen Homo-Szene sehn­süchtig erwartet. Bish­er haben sich die deutschen Jungs, ne gold­ene Nase ver­di­ent, aber im Zuge der Glob­al­isierung, wer­den nun endlich auch die Strich­er-Preise nach­haltig sinken.
    Wer Bacha-bazi spie­len kann, ist hochwillkom­men.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bacha_bazi

  3. EXPRESS ent­larvt offiziell Merkels „Raute“ als geheimes Freimau­r­erze­ichen
    20. Novem­ber 2016
    http://yournewswire.com/trump-national-security-adviser-clinton-child-sex/
    Die renom­mierte Lon­don­er Tageszeitung EXPRESS deckt Merkels geheimes Freimau­r­erze­ichen auf und stellt ihre Zugehörigkeit zur EU-Illu­mi­nat­en-Gruppe zur Bil­dung ein­er Wel­tregierung bloß

    In BRD-Zeitun­gen wird Merkels berühmtes Handze­ichen an die Illu­mi­nat­en stets mit der kindlich-dum­men Lüge ver­sucht zu ver­heim­lichen, dass es sich nur um eine spezielle Hal­tung ihrer Hände han­dele, die Merkel-Raute“. In Wirk­lichkeit gehört Merkels Geheimze­ichen zu den zehn wichtig­sten Illu­mi­nat­en-Zeichen. Die Illu­mi­nat­en sind eine geheime Gruppe von Freimau­r­ern, von denen ern­stzunehmende Enthüllungs-Journalisten sagen, sie würden bei „Blutmessen“ Kinder schächten und deren Blut trinken. Der EXPRESS geht sog­ar so weit und greift die The­sen des Ex-Times-Kor­re­spon­den­ten David Icke auf, wonach die höchsten der Illu­mi­nat­en in Wirk­lichkeit Rep­tilien eines anderen Plan­eten seien, die nur ihre äußere Erschei­n­ung unserem Ausse­hen angepasst hätten. Wie immer man dazu ste­hen mag, revolutionär dabei ist, dass eine so große und renom­mierte Zeitung (sie gehört dem jüdischen Geschäftsmann Richard Desmond), dieses heiße The­ma vorurteils­frei disku­tiert. Nur bei Merkels Illu­mi­nat­en-Zeichen set­zt der EXPRESS kein Frageze­ichen, son­dern spricht von ein­er Tat­sache. Der Express kämpft für den Brex­it, ist Trump Unterstützer und propagiert den Erlösungs-Nationalismus als Nation­al-Staats-Konzept.

    Mit Merkels neuer Kan­zlerkan­di­datur wollen die Illu­mi­nat­en die Trump-Rev­o­lu­tion nieder­schla­gen
    Der Plan ein­er Welt-Regierung soll mit gehor­samen Leuten wie Merkel gegen Trump durchge­set­zt wer­den. Deshalb dürfte Merkel am diesem Son­ntag bekan­nt geben, dass sie wieder als Kan­zlerkan­di­datin zur Wahl im kom­menden Jahr antritt. Damit soll die Ver­nich­tung der Deutschen durch Migra­tion sichergestellt wer­den.

    https://de.sputniknews.com/panorama/20161120313430389-merkel-kandidatur-cdu-kanzleramt/

    http://yournewswire.com/george-soros-war-trump-world-order/

1 Trackback / Pingback

  1. Asylgeschäft wegen Bundestagswahl stark rückläufig | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*