Finanzen

Bayer plant Steigerung der Entlassungsproduktivität

Manche Leute regen sich gerne über Vokabeln auf. Zumeist weil sie sich irgendwie be- oder getroffen fühlen. Dieser Tage drängt sich mal wieder so eine geniale Wortschöpfung auf, die es bereits 2005 zu einem sehr berühmten UN-Wort brachte. Die Aufregung um das Wort „Entlassungsproduktivität“ ist allerdings völlig unbegründet, auch dann, wenn sowas im großen Stil betrieben wird. Das liegt daran, dass dem Kapital Gefühle und Begriffe wie „asozial“ völlig fremd sind. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Europa endlich auch für arme Flüchtlinge zugänglich

Leider besteht immer noch ein sehr verklärter Blick auf den stetig wachsenden Flüchtlingsmarkt. Es wäre überaus sinnvoll, hier eine ähnlich nüchterne Perspektive einzunehmen, wie sie die ursächlichen Betreiber dieser neuen Umverteilungs-Geldmaschine lange schon haben. Italien führt nunmehr mustergültig vor, wie auch die wirklich bedürftigen und kranken Menschen nach Europa kommen können. ❖ weiter ►

Europa

Asylgeschäft wegen Bundestagswahl stark rückläufig

Die Asylantragszahlen sind im Oktober 2016 dramatisch eingebrochen. Scheinbar Geräte Flüchtlingszustrom ins Stocken. Das ist für viele Leute ein Besorgnis erregende Zustand, dessen Ursache den meisten Leuten allerdings unbekannt ist. Wir sind diesbezüglich auf die Suche gegangen und haben festgestellt, dass dies unmittelbar mit der Bundestagswahl 2017 korrespondiert. Aus nachvollziehbaren Gründen muss der Strom ein wenig unterbrochen werden. ❖ weiter ►

Medien

Erdoğan bietet EU Tauschprogramm: Syrer gegen Türken

Anne Karre: Der türkische Super-Monarch und aufstrebende Alleinherrscher, Recep Tayyip Erdoğan, ist derzeit ein wenig in Verlegenheit, seine Popularitätswerte innerhalb der Türkei wieder auf Vordermann zu bringen. Es geht um nichts geringeres als seinen Partei-Klüngelverein der AKP, der bei den vorgezogenen Wahlen im November, nach seiner Vorstellung besser nicht absaufen ❖ weiter ►

Medien

Grüne ohne Konzept für nicht verwertbare Menschen

Kapital is Mus: Manchmal haben auch die Grünen völlig lichte Momente, früher einmal vornehmlich zu sexuellen Präferenzen innerhalb der Familie oder mit Minderjährigen allgemein. Heute vermehrt zur Windmacherei, Sonnenanbetung oder multikulturellen Belangen. Dass die Menschen auch bei den Grünen immer nur Mittel zum Zweck waren und nie wirklich Gegenstand ihrer ❖ weiter ►

Fremde Federn

Bedingungsloses Grundeinkommen: die infantile Schlaraffenlandmentalität einiger „Linker“

Eine notwendige Polemik: Der kapitalistische Verwertungsprozess mit seinem Zwang zur Kapitalakkumulation hat menschliche Arbeitskraft in hohem Maß überflüssig gemacht, auch in den Kernstaaten der kapitalistischen Weltwirtschaft. Aufgrund einer immens wachsenden Produktivität generiert dieser Verwertungsprozess immer mehr materiellen Reichtum mit immer weniger Menschen. Dass er dadurch seine eigene Basis zerstört, ist ❖ weiter ►