Konflikt entschärft: Russland kommt in die NATO

Groß Absurdistan: Es ist hinlänglich bekannt, dass die Beziehungen zwischen Russland und der NATO in den letzten Jahren immer schwieriger wurden. Zumal Russland seit den 1990er Jahren stets schneller und bedrohlicher an die NATO-Ostflanke heranrückte. Nach DDR Lesart könnte man dazu auch sagen, die NATO überholen, ohne sie zuvor einzuholen. Erst mit der Stationierung von riesigen Truppenkontingenten und Raketenabwehrkomplexen seitens der NATO, unmittelbar an der Grenze zu Russland, ist jetzt Schluss mit der Russland-Westexpansion. Es scheint, als sei das Riesen-Russen-Reich unter Waldimir Schurkin erst durch diese Aktion jäh aus dem Allmachts-Zauberschlaf gerissen worden.

Russland Nato nato-osterweiterung-russland-westerweiterung-nord-atlantische-terror-organisation-krieg-terror-falseflag-betrug-propagandaTrotz oder gerade deshalb, droht nunmehr eine äußerst praktikable Lösung den ganzen Kriegs-Gefahrenkomplex mit Russland schlagartig zu entschärfen. Der wesentliche Charakter von Friedensbündnissen besteht vorzugsweise darin, dass sich die Mitglieder einer solchen Vereinigung untereinander nicht angreifen. Dieser Aspekt ist bei genauerem hinsehen vermutlich der wichtigste Teil einer solchen nato_logo_nord_atlantische_terror_organisation_raubritter_moerderbanden_Angriffspack_qpressSchurkerei. Offenbar noch viel wichtiger als die Übereinkunft, gemeinsam auf irgendwelche imaginären Feinde einzudreschen. Darüber hinaus ist die NATO anerkanntermaßen auch die einzige Organisation auf diesem Planeten, die Bomben generell nur für die Realisierung des Weltfrieden wirft.

In diesem Lichte betrachtet, ist die Aufnahme Russlands in die NATO geradezu zwingend. Langfristig sollte man ebenfalls noch ernsthaft über die Integration Chinas und Indiens in die NATO nachdenken. Dann wären schon bald alle Atommächte in diesem Friedensbündnis vereint. Betrachtet man sich die letzten Zwischenfälle im südchinesischen Meer, erscheint es mehr als sinnvoll gerade China nicht außen vor zu lassen. Derzeit müssen wir soweit noch nicht blicken, kümmern wir uns zunächst um die überfällige Aufnahme Russlands in die NATO.

Es kann alles problemlos vonstatten gehen, weil die Mitgliedschaft in der NATO nicht gleichbedeutend mit „kriegerischer Abstinenz“ sein muss. Davon steht in den NATO-Statuten nichts drin. Wäre letzteres der Fall, hätte die NATO natürlich keine Mitglieder. Die einzelnen Mitgliedsstaaten können auch weiterhin nach Belieben eigene Kriege Friedensmissionen durchführen, wann und wie immer Ihnen danach gelüstet. Bestes Beispiel hierfür sind immer noch die USA. Sobald die von den USA begonnenen Friedensfestspiele zu kostspielig werden, dürfen weitere NATO Staaten nach den Bedingungen der USA mitspielen.

In diesem konkreten Fall bedeutet das, dass selbst Russland weiterhin seine eigenen Friedensmissionen durchführen kann,  beispielsweise in den ehemaligen Sowjetrepubliken, nur eben grundsätzlich nicht gegen NATO-Kumpels.NATO_Windmuehle__signet_Logo_Nazibude_weiss_blau_qpress Somit macht dann Russlands NATO-Mitgliedschaft schon den halben Weltfriedens aus. In diesem extraordinären Fall müssten die bisherigen NATO-Mitgliedsstaaten auch gar nicht weiter ins Baltikum investieren, weder Personal noch ein Material. Den Schutz der baltischen Staaten könnte nach der Mitgliedschaft Russlands in der NATO logischerweise sofort Russland direkt übernehmen. Es wäre viel dichter dran und könnte insoweit auch logistisch viel kostengünstiger die Beschützerfunktion dort übernehmen. Man sollte meinen, dass die Balten dafür Verständnis haben sollten. Auch mit Blick auf die Türkei machte eine solche Regelung Sinn. Dann könnten künftige Abschüsse von russischen Kampfjets in  türkisch-syrischen Grenzregionen als „Friendly Fire“ gewertet werden und müssten weder die diplomatischen, noch die wirtschaftlichen Beziehungen der dann NATO-Freunde belasten.

Folgt man ganz nüchtern und sachlich der hier vorgebrachten Logik, so geht einfach kein Weg daran vorbei, Russland jetzt in die NATO aufzunehmen. Schneller ist kein Frieden ohne Bomben zu schaffen! Damit würde sogar die überaus kritisch beobachtete NATO-Osterweiterung spätestens in Alaska/Kanada ihr endgültiges Ende finden. Also noch ein veritabler Grund mehr, sich dieser Lösung nicht zu versagen, sondern sich mit aller Kraft für deren Umsetzung einzusetzen.

Aus zentraleuropäischer Sicht ein Traum! Nirgendwo mehr Feindesland in Sicht, nicht im Westen, nicht im Norden und schon gar nicht im Osten, überall nur Freunde. Somit könnte man sich vollständig auf die Abwehr aller Gefahren von Süden her konzentrieren. Sicherlich werden wir deshalb demnächst wieder vermehrt von der Bedrohung durch Neuschwabenland hören oder eben von China, sofern es nicht parallel zu Russland mit in die NATO aufgenommen wird. Natürlich sind sich alle Seiten hier wieder einmal viel zu eitel. Weder die Russen fragen wegen der Mitgliedschaft nach, noch trägt die NATO den Russen die Mitgliedschaft an. Deshalb ist es so wichtig, diese Idee von unten her eine wenig populärer zu machen.

Ernst Winkler Krieg zur Beseitigung von UeberinvestitionAus US-amerikanischer Sicht sieht das ganze nicht so positiv aus. Hier droht ein liebgewonnenes FeindBILD vorzeitig zerstört zu werden, welches von den USA noch einige Jahre benötigt wird, weil Sie ansonsten kaum gegenüber ihren Bürgern den monstermäßigen Rüstungsetat rechtfertigen können. Vielleicht stimmen die USA der Aufnahme Russlands in die NATO zu, sofern China felsenfest verspricht in den kommenden Jahrzehnten Intimfeind der USA werden zu wollen. Nordkorea allein könnte diese Position nicht glaubwürdig genug ausfüllen, obgleich man in den USA stark bemüht ist selbst Kim Jong Schweinchen dementsprechend aufzublasen. Will sagen, wenn die Feindsituation seitens der USA nicht mehr glaubwürdig genug gegenüber dem eigenen Steuerzahler dargestellt werden kann, würde sich die Regierung der USA ziemlich lächerlich machen und der militärisch industrielle Komplex wäre dort in nächster Zukunft in höchstem Maße bedroht. Allein das könnte einen Krieg rechtfertigen.

Wir sollten uns dringend neu Feinbilder suchen

Sicher, am besten wäre es vermutlich, der ganze Planet Erde wäre unterdrückungstechnisch komplett in der NATO organisiert. Dann könnte man die Aliens als neues Feindbild aus dem Sack lassen. Dieses Schreckgespenst wäre um einiges geeigneter, weil die gegnerischen Kräfte noch gar nicht abzuschätzen sind. Im ungünstigsten Falle müsste man feststellen, dass das gesamte Universum gegen die Menschheit ist. Das wiederum würde idealerweise bedeuten, dass wir noch viel mehr für Rüstungsgüter ausgeben müssten. Dank der Aliens wäre dann aber auch weiterhin jede Lüge der NATO glaubhaft, weil nicht beweiskräftig zu widerlegen.

Gerade an Russlands ernsthafter und aufrichtiger Feindschaft melden immer mehr Menschen berechtigte Zweifel an. In Militärkreisen und anderen dezenten Machtzirkeln wird diese grandiose Alien-Option bereits als Angst 2.0 intern diskutiert. Wir dürfen gespannt sein, ob die USA Russland bereits jetzt aus der FeindBILD-Rolle entlassen werden. Oder ob man aus Gründen der Profitabilität erst noch einen Waffengang Friedens-Schlagabtausch durchführen möchte? Danach kann man sich dann endgültig auf die Außerirdischen stürzen.

Konflikt entschärft: Russland kommt in die NATO
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2274 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

13 Kommentare

  1. *g* nett Wika das ganze wäre in minuten vorbei würde eingegriffen direkt

    nur einen satz,

    alle schreien frieden und das ende ist da
    bezogen auf russland kommt zum schein in die EU

    die fremdländer sind präsend die asen sind präsend, hätten die wirklich was tuen wollen direkt, wäre es längst passiert. Meine jetzt nicht wir hier angesiedelten……

  2. Inzwischen kapieren auch die Amis, dass der gewonnene Kalte Krieg ein Pyrrhussieg war.
    Sie befreiten die Russen und Chinesen von ihrem untauglichem Wirtschaftssystem, ohne zu wissen, dass der Sozialismus doch nur deshalb erfunden wurde, um damit seine Feinde zu strafen.

    • Ja natürlich ein Phyrrussieg.
      Das wurde klar, als IM Erika und IM Larve die BRD in eine DDR2.0 integrierten.
      Zumindest der Militärisch-Industrielle-Sektor der USA hat daran prächtig verdient.
      Freiheit und Menschenrechte? . . .
      . . . ist Geschwurbel von dummen Volk, von Nicht-Bilderbergern, von Nicht-Atlantikern, also von den Unterklassemenschen die man nur zu seiner Ernährung mit Waren und Dienstleistungen braucht und die man auch als Verschwörungstheoretiker beschimpfen kann (siehe http://homment.com/hfDeZzLmtA ).
      Gerade werden wir von Herrn Maas belehrt, wie schädlich Meinungsfreiheit (für ihn?) ist.
      Der Weg in die mediale Gefangenschaft durch Maas/SPD ist ein weiterer Schritt nach der finanziellen Gefangenschaft durch Schäuble/CDU. Merkel/CDU -völlig unschuldig- hat ihre Truppe gut im Griff.

      Oder hat Maas die Merkel gut im Griff? Als Justizminister könnte er sie ja jederzeit wegen den Bruch Ihres Amtseides oder des GG belangen? Oder reicht sein Arm nicht nach Karlsruhe? Stattdessen unterhält er Bildzeitungsleser mit Antistalker-Stories u. ä Kleinkram.

      • Dass das Bundes-Murksel und der Bundes-Gauckler für die Stasi schafften, ist ja auch so eine Verschwörungstheorie.
        Aber so lange sie Amerika-treu ihren Dienst verrichten, werden ihre Stasi-Akten unauffindbar bleiben.

        • Natürlich.

          Nebenbei: Eine weitere (völlig grundlose ?) VT (Verschwörungstheorie) besagt, der Kremel hatte immer schon Doppel der Stasi-Akten. Und Putin soll schon wiederholt (erfolgreich ?) gedroht haben, diese zu veröffentlichen.

          Es ist erstaunlich, wieviel ehemalige VT wahr sind.
          Siehe mein oberer Link.

          Wenn Gauck zur Wahl von Bürgern stünde, würde ich ihn deshalb nicht wählen.
          Im Zweifel nie, – gilt beim Überholen, Heiraten und Wählen.
          . . . und Merkel oder Gefolge ? (rate mal)

          • Es stimmt zwar, dass der KGB von allen wichtigen Stasi-Dokumenten eine Kopie erhielt, aber die Stasi bestimmte was wichtig ist und was unwichtig. 1989 waren das Murksel und der Gauckler völlig Unbedeutend.
            Die Gauck-Behörde wurde eigentlich vom Stellvertreter, dem Hansjörg Geiger geleitet.
            Und weil dieser so hervorragende Arbeit als Stasi-Schutzbeauftragter leistete, durfte er danach Präsident des BfV und BND werden.
            https://de.wikipedia.org/wiki/Hansj%C3%B6rg_Geiger
            Wir können also davon ausgehen, dass die wichtigen Stasi-Dokumente aus den deutschen Archiven verschwunden sind. Mit Sicherheit wurden nicht alle vernichtet, denn die Stasi hat viele den Amis als Begrüßungsgeschenk übergeben. Wahrscheinlich auch die vom Dummschwätzer und der FDJ-Schlampe.

  3. naja, @August kann man so sehen, in einer sauberen einklanggesellschaft wäre gar kein sozial…. nötig

    Aber schaut euch mal den mars an, da gibt es am äquartor tiefe krater, dort fand einer der sichtbaren kämpfe statt zwischen asen und fremtländern, hätten die nur bissel länger draufgehalten, würde es den mars heute auch nicht mehr geben.

    Das ist kein Witz, tod ernst !!!!

    Geraten wir direkt dazwischen, können wir nur verlieren, das erste mal hatten sich die fremtländer zum versklaven auf einem mond eingenistet, beim zerstören, zerstörte dieser auch den planeten (asteroiden gürtel), einen weiteren mond brachte man zur erde.

    Wer über solche möglichkeiten verfügt, emm nun ja, …………..

    was für uns das körperliche ende bedeuten würde, ist für die nur kolateral schaden um die fremtländer zu vertreiben. Aus ihrem Teraformten sonnensystem. Siehe Wedentexte

    wenn da wieder aliens mitreingebracht werden……., im bestimmten sinne sind es gar keine aliens, es sind unsere ur ur ur……
    käme dann auf den betrachtungswinkel an, oder ?!

    desweiteren verfügen die eliten auch über flugscheiben, treten selber so auf, die möglichkeit bestände auch. abwarten

    • Ja, vielleicht Intellektuelle wie Craig Roberts sind unzufrieden, aber der Durchschnitts-Amerikaner ist doch reichlich tumb. Ich kenne nicht viele Amis, aber auf alle die ich kennengelernt habe, trifft dies zu. Studenten wissen nicht, wo Marokko liegt, in Europa oder Afrika? Ein „Chemiestudent“ kennt nicht die chemische Formal von Schwefelsäure (H2SO4) oder Salzsäure (HCl). Ein Ami, dessen Vater im Korea- und Vietnam-Krieg gekämpft hat, hält seinen Vater heute noch für einen „Helden“ und die Koreaner und Vietnamesen für „Primitive“. Die Frage, was die Amis da überhaupt verloren hatten, in einem anderen Kontinent, in einem anderen Land, das Amerika nicht angegriffen hatte, hat er sich noch nie gestellt. Gestern war ich auf der Post. Eine Amerikanerin aus New York gab Briefe auf. Ich fragte sie, „what do you think, who will win the elections?“ Als ich „Trump“ vermutete, wies sie das entrüstet zurück und meinte, sie sei für Clinton. Man muß kein Trump-Fan sein und man muß ihn nicht mögen, aber man sollte ihn allein schon deshalb wählen, damit es Clinton NICHT wird! Denn die würde ja den Dritten Weltkrieg starten und sagte vor einiger Zeit, sie würde den Iran überfallen, wenn sie Präsidentin wird. Die Amerikanerin wußte davon nichts und glaubte mir das auch nicht. Die Amerikaner wissen nichts und können nur eines: in Cowboy-Manier ein Land nach dem anderen zusammenballern. Das intellektuelle Niveau, das ein amerikanischer Student hat, entspricht etwa dem eines Mittelschülers in der BRD.

  4. Wenn man nur weit genug in den Osten geht, kommt man irgendwann im Westen an auf diesem Globus (damit ist nicht der sächsische Reisebus mit Toilette gemeint), ach nein, ich vergaß ja, die Erde ist ja flach (Terry Pratchett´s Scheibenwelt, so flach wie manche Hirne).

  5. NA SO WAS1
    WEN ÜBERRASCHT DAS NOCHT!!!

    Der Konkurrenzkampf der großen Holocaust-Lügner bringt die Wahrheit über die größte Lüge der Weltgeschichte ans Tageslicht

    Als der Holocaust-Superlügner Elie Wiesel starb, über- bot sich die Lügenpresse „dem berühmtesten Au- schwitz-Überlebenden“ weltweit zu huldigen. Noch am Todestag Wiesels erklärte Christoph Heubner als „Vize- Exekutivpräsident der Auschwitz-Überlebendenorgani- sation“ dreist: „Elie Wiesel war kein Weg zu weit und kein Anlass zu gering, Menschen über die Schrecken und Verbrechen von Auschwitz zu informieren.“ Wir vom NJ schrieben einen Tag später in unseren SCHLAGZEILEN: „Wiesel war nie in Auschwitz gewesen“.

    Bildschirmfoto 2016-07-14 um 11.02.22Wiesels Konkurrenzlügner ist Claude Lanzmann, der den wohl weltberühmtesten Holo-Film SHOAH schuf. Neben Wiesel wird Lanzmann als der Anker der Holo-Erzählunggewürdigt. Was Lanzmann sagt, stammt sozusagen vom Holo-Gott persönlich, so wie seinerzeit Jahwe zu Moses auf dem Berg Sinai gesprochen haben soll.
    Wiesel und Lanzmann neideten sich gegenseitig ihre Lügenpopularität. Wiesel würdigte Lanzmanns LÜGEN- „SHOAH“ kaum, denn er wollte mit seinen Auschwitz-Lügen exklusiv bleiben. Lanzmann grollte Wiesel, weil dieser als die „lebende Auschwitz-Erinnerung“ galt, obwohl er nie in Auschwitz war. Doch Lanzmann blieb still, denn er wusste, würde er auspacken, bräche das Lügengebäude Holo zusammen und auch er würde unter seinen Lügen begraben werden. Als die Vasallen der Lügenpresse nach Wiesels Tod jeden Prominenten zu Wiesels Erzählkunst interviewten, durfte natürlich auch Lanzmann als Holo-Papst nicht fehlen. Der populärste französische Radio- sender France Inter telefonierte mit Lanzmann zu Wiesels Tod und hoffte, aus diesem berühmten Holo-Mund Lob und Preis über den Super-Auschwitzlügner Wiesel zu hören. Doch Lanzmann erklärte:

    „Wiesel war nie in Auschwitz“.

    Der Interviewerin stockte der Atem. Sie wusste nicht, wie sie aus dieser die Holowelt erschütternden Situation herauskommen sollte. Alles, was ihr übrig blieb zu tun, war, das Interview vorzeitig zu beenden. Und der Sender löschte später die Aufnahme für die Öffentlichkeit. Zu spät, Lanzmanns Aussage war schon aufgezeichnet worden. Die Person, die als Nachweis für den Auschwitz-Holocaust gilt, WAR NIE IN AUSCHWITZ GEWESEN.

  6. Kommentar zu unserem YouTube Video: Gemeindeaktivierung
    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo
    holybiophoton vor 10 Monaten
    Habe alle „Reichsbürger“ für Spinner gehalten, bis dann … ein Schock.

    Ich arbeite auch ehrenamtlich im Gemeinderat und habe nach einer
    offiziellen Anfrage (mehr aus „ Spaß“ und als erwartetes
    Gegenargument für meine weitere Demontage von den Spinnern)
    bei der für uns zuständigen Stadt erfahren dürfen, dass bereits 1990
    (nach der „Wiedervereinigung“ mit Mitteldeutschland) alle Kommunen,
    Gemeinden und Städte über 40.000 Einwohner offiziell darüber
    informiert wurden, dass man sich nun als Verwaltungsorgan selbst
    privatrechtlich organisieren und absichern muss, da sich die
    Rechtsstellung und Gerichtsbarkeit im Zuge der „Wiedervereinigung“
    in der BRD existentiell und grundlegend im Status quo geändert hat.
    Ab dann lief das lange Zeit unverständliche „Privatisierungsprogramm“
    auch in Deutschland auf Hochtouren. Amtswesen, Post, Bahn,
    Energieversorger usw. etc. pp. wurden sukzessive still und ohne
    großes Tam-Tam, fast heimlich „umgestellt“ auf Firmenrecht,
    Handelsrecht frei von jeglichem Staatswesen. Den wahren Grund
    hat man selbstverständlich gezielt unterschlagen. Der Grund war
    und ist schlicht und ergreifend, dass mit der „Wiedervereinigung“ von
    Teilen Deutschlands (quasi alle Gliedstaaten des 1. Deutschen
    Reiches, Länder wie Preußen, Bayern usw. – nebst allen Provinzen
    und Gemeinden – bis auf Berlin) per sofort wieder ihre volle
    Souveränität erlangt hatten, frei von jeglichem Besatzungsstatut
    waren!

    Ein Kulturschock für mich! Wie gesagt – bis auf Berlin!

    Das heißt, dass alle Länder in den Rechtsstand von vor 1918
    und in den Grenzen und Gebieten von vor 1937 gestellt wurden.
    Mangels Information und Organisation der ursprünglichen
    Gemeinden sind wir nur noch lange nicht alle handlungsfähig.
    In 2013 war die Gemeinde Neuhaus die erste Gemeinde
    (Körperschaft), welche es nach Vorbereitungen in 2011
    angegangen ist. Es folgten zunächst 2 weitere Gemeinden –
    und bis dato arbeiten bereits 550 Gemeinden
    (Zahl leider noch unbestätigt) an der Wiederherstellung
    ihrer Selbstverwaltung, kündigen alle Verträge mit der
    BRiD-Verwaltung. Wir haben am 14.04.2015 die nächste
    Gemeinderatssitzung zur substitutionellen Vorbereitung nach
    Legitimitätsprinzip als unabhängige Gemeindeverwaltung, als
    von Stadt, Provinz und Land oder Staat unabhängige
    selbstverwaltete Körperschaft.

    Warum wohl, können seit vielen
    Jahren sogar Polen und Russen (z.B. aus Königsberg)
    mit Nachweis ihrer Abstammung in Deutschland aus vor
    1914 bei uns Harz 4 beantragen – und bekommen das Geld
    auch anstandslos? Einige sind gar so gut informiert, dass
    sie sich neuerdings sogar auf das alte gültige Recht berufen und
    bekommen die gültigen Sozialhilfesätze von über 1.100,00 Euro
    für den ersten Bedürftigen im Monat! Wenn das hier die Runde
    macht, dann gute Nacht!
    Doch recherchiere bitte selbst! Der BRiD NGO Verwaltung als
    Sub-Treuhänder der UN schwimmen täglich mehr Felle weg.
    Man flüchtet sich hektisch und kopflos in das EU-Firmen-Konstrukt
    um uns die wahren Möglichkeiten mehr und mehr zu verbauen.
    Ich denke es wird ein „sehr heißer Sommer“ in Deutschland werden.
    Ja, auch und vor allem der Friedensvertrag mit noch 53 Ländern aus
    dem Weltkrieg hängt vor allem an Deutschland, und bekommen wir
    den endlich zustande, dann kann die ganze Scheiße der Nato und ihren
    Erfüllungsgehilfen beendet werden, das Spiel wäre aus, oder zumindest
    in der Art nicht fortzuführen. Denn 70 Jahre Waffenstillstand hat nichts
    mit Frieden zutun! Und nein, wir werden auch dann weiter unseren
    Arsch bewegen müssen und uns an Regeln und Gesetze halten müssen,
    unsere Brötchen wie gehabt erarbeiten müssen. Nur dann in friedlicher
    Kooperation auf Augenhöhe mit realer Entlohnung – und nicht mehr als
    Sache, als Personal, Stimmvieh und Kapitalsklave und ansonsten
    nutzlose überzählige Esser ohne Anspruch auf Menschenrechte
    und Menschenwürde im Hamsterrad laufen müssen.
    Bitte sagt das möglichst vielen Menschen, vielen Dank. Gruß Noris

    (Anmerkung der Gemeinde Neuhaus i.W.: Wir benötigen nur den Friedensvertrag
    mit den drei Mächten zu WK I und Italien. Der sogenannte WK II war die Fortsetzung des
    WK I durch Waffenstillstandsbruch mit Handelsfirmen/Ländern – siehe auch unser Buch auf der Seite: http://www.gemeinde-neuhaus.de (kostenlos als PDF-Datei)

    Gemeinde und Städtereaktivierung bei BewusstTV
    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Konflikt entschärft: Russland kommt in die NATO | Grüsst mir die Sonne…
  2. Konflikt entschärft: Russland kommt in die NATO | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*