USA erster Anwärter auf Terror-Nobelpreis

USA erster Anwärter auf Terror-Nobelpreis USA Flag Flagge Terror Imperialism Fahne Symbol Macht Weltherrschaft Gewalt Krieg Unterdrueckung weiss qpressPrison-Planet-Earth: Wir alle wissen wie unverzichtbar der Terror derzeit auf diesem Planeten ist. Ohne ihn bekämen wir nicht das Maß an Sicherheit und auch unsere Freiheiten ließen sich nicht auf das notwendige Minimum eindampfen. So bekommen wir exakt das, was wir zu wollen haben … wenn man den sublimen Einflüsterungen der großen Medien folgt, die über den Einfluss ihrer Eigentümer recht gezielt das verlautbaren lassen, was uns frommt und was hochintelligente bis perverse „Think-Tanker“ schon lange für uns vorausgedacht und geplant haben.

Insoweit ist es nur folgerichtig und völlig überfällig, endlich einen Terror-Nobelpreis zu stiften. Wenigstens aber die Lanze für ein solches Unterfangen zu brechen. Schließlich dürfen wir bei aller Perversität in dieser Geschichte die realen Umstände nicht aus den Augen verlieren. Wir müssen uns nur noch zu dem bekennen, was diese Wenigen mit den Menschen im Sinne einer profitablen „Massen-Nutzmensch-Haltung“ veranstalten möchten … und müssen es, aus welchen Gründen auch immer, nur noch gut finden und zutiefst verinnerlichen. Genau dafür braucht es den Terror, weil der Mensch sonst zu schwerfällig ist sich in die gewünschte Richtung zu bewegen. Man kann es auch anders ausdrücken, für die etwas weniger Erhellten unter uns: Der Terror ersetzt in diesem speziellen Fall den Elektroschocker im Schlachthof, um das Objekt der Begierde in die gewünschte Richtung zu bewegen.

USA erster Anwärter auf Terror-Nobelpreis US_Flag_USUS_Terror_Milizen_Soeldner_Soldiers_kapitalistisches_kalifat KopieLogischerweise wären die USA erster realer Aspirant für diesen neuen Nobelpreis, der völlig eloquent in der Nobel-Tradition steht. Vielleicht sogar noch erheblich mehr als sämtliche anderen, zutiefst geheuchelten Auszeichnungen aus dem Hause. Der Terror benötigt nachweislich viel mehr Produkte aus dem Stall Dynamit-Nobel als alle anderen Disziplinen für die von dort noch heute Auszeichnungen vergeben werden. Das Feine am Terror ist seine perpetuierende Wirkung, die er entfaltet, wenn man es nur richtig formvollendet anschiebt. Und genau für diese Meisterleistung muss Onkel Sam, als Vater des Terrors endlich mal ausgezeichnet werden.

USA erster Anwärter auf Terror-Nobelpreis Krieg ist Terror mit einem groesseren budget qpress usaWenn der Terror erst mal so richtig läuft, dann ist es Brauch, die gute Seite nur noch „Kampf gegen den Terror” zu nennen. Fachleute sprechen eher von „Anti-Terror-Terror“ und Verschwörungstheoretiker wiederum schwören auf den Begriff „Staats-Terror“ und kommen damit schnell selbst ins Visier der vermeintlichen Terror-(B)kämpfer. Dem Terror sei Dank, kann man wieder richtig tolle Allianzen schmieden, die sich dann zur Aufgabe machen, diejenigen plattzumachen, die vorgeblich den Terror veranstalten. Die Volldeppen, man darf auch nützliche Idioten sagen oder unterbelichtete Ganzkörper-Knallköppe, die sich darauf eingelassen haben, gegen viel Geld, allerhand hohle/heilige Phrasen, sowie für 72-jährige Jungfrauen, diesen Zinnober zu veranstalten, die handeln natürlich aus niederen Motiven. Die eigentlichen Initiatoren eben nur aus bislang unerkannten Motiven.

Letztlich gipfelt der Streit (der Terror-Terror) dieser beiden Parteien darin, wer die edleren Motive fürs große Morden aufzubieten hat. Die Joker in diesem Fachgeschäft verteilt für gewöhnlich die ach so „Freie Presse“, die aber vorzugsweise denen gehört, die den initialen Terror auch erfunden haben. Also jenen, denen auch der hier beschriebene Preis gebührt. In weiten Teilen ist die Presse auf der Seite des „guten Terrors“ zu finden, der offiziell und bedenkenlos aus der Staatskasse finanziert werden kann. Wohingegen man für die andere Seite edle Freunde aus der Golfregion und eigene schwarze Kassen bemühen muss. Ergo darf man den Faktor der „freien (ausverkauften) Presse“ in diesem Spiel keineswegs unterschätzen (fachlich korrekter Terminus: „medialer Terror”), weil die allzeit die passende Stimmung dazu verbreiten muss, sodass man die Menschen (siehe Elektroschocker) wieder auf den richtigen Kurs bekommt.

Abgesehen von den prähistorischen Übungsnummern, wie Gladio oder diversen anderen False-Flag-Aktionen, sind Al-Qaida, Al-Nusra und neuerdings der IS, nurmehr die Kür in dieser Disziplin, ohne die uns der allumfassende Terror nicht zuteil würde. Die Kunst besteht darin, als Drahtzieher, Förderer und Finanzier nicht in Erscheinung zu treten. Das könnte den Angst-Faktor massiv mindern, den Wutfaktor erhöhen und ungewollte Reaktionen gegenüber den Initiatoren auslösen. Schlimmer noch, die ganzen „Anti-Terror-Aktionen“ erschienen so völlig unglaubwürdig. Insoweit erfüllen die USA weitestgehend die Voraussetzungen für die Verleihung dieses weltpolitisch bahnbrechenden Terror-Nobelpreises.

USA erster Anwärter auf Terror-Nobelpreis nato_logo_nord_atlantische_terror_organisation_raubritter_moerderbanden_Angriffspack_qpressUm den Solidaritätsgedanken hierbei nicht aus den Augen zu verlieren, wird es logischerweise unvermeidbare Kollateral-Nominierungen geben, die sich in der Folge wenigstens anteilig dieses Preises rühmen dürfen. Bei der ersten Verleihung ist nicht nur die NATO als Organisation im Gespräch. Auch Saudi-Arabien könnte bezüglich seines selbstlosen Engagements für Finanzierung und Ausrüstung des Terrors aufrichtig gewürdigt werden. Und zu guter Letzt darf Deutschland nicht leer ausgehen. Denn ohne Deutschland und sein schönes Ramstein wäre ein effektiver, drohnengestützter Anti-Terror-Terror im Nahen und Mittleren Osten völlig undenkbar. Ein „Hoch“ auf alle Arten des Terrors und „Nieder mit den bösen Freiheiten“, die jedweden Terror überhaupt erst möglich machten!

USA erster Anwärter auf Terror-Nobelpreis
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2223 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

6 Kommentare

  1. Hier und Heute in den „NEWS“
    Ein Kriegsschiff und Tornados aus BRD nach Syrien?
    Was soll das Sein?
    Politik ist, wenn man trotzdem lacht oder was?
    Politik soll doch das Funktionieren eines Gemeinwesen regeln.
    Dazu sind Kriegsgeräte erforderlich?
    Oder ist das höhere Politik, die ich nicht verstehen will?
    Krieg ist es wohl auch nicht, das wäre ja ein wenig knapp bemessen, die Mittelchen, oder?
    Was soll der Zirkus?
    Entweder Politik oder Krieg – ist jeweils ein Weg…
    Was soll da verkauft werden? Oder wer?

  2. Genàu das habe ich heute Abend auch gedacht., da lese ich gerade diese Überschrift.
    USA, Anwärter für den Terror Nobelpreis. SEHR GUT.
    Dazu noch eine FRIEDENS- HEUCHLER Medaille
    Solange die USA so handelt und regiert und agiert wie bisher, gibt es auf der Welt keinen Frieden.Solange sich der Westen , also Eurpa von denen kommandieren lässt, kann es ebenfalls keinen Frieden geben. Sie wollen den Krieg, sie brauchen den Krieg, sie finden immer einen Grund, Krieg zu führen. Dafür schrecken sie vor keiner Lüge zurück. Das ist die Pest im 21, Jahrh.

  3. Die USA haben – wie fast alle Länder – Vorteile und Nachteile.

    Nach meiner bescheidenen Meinung
    sind die Nachteile dort:
    Das 2-Parteiensysten (Politiker sind dort noch abgehobener)
    Eine echte Demokratie sieht ganz anders aus, aber das wissen wir in D auch
    das Rechtssystem (es kostet zuviel, ist zu willkürlich)
    die Polizei (Korpsgeist und Willkür bei mangelhafter Ausbildung…)
    die geringe Bildung und Oberflächlichkeit (nicht Aller aber Vieler)
    unmögliche archaische Relikte (Guantanamo, Todesstrafe etc.)

    Aber es gibt auch Vorteile:
    Das Staatsoberhaupt hat max 2×4 Jahre.
    oft zweckgebundene Steuern (deshalb ist dort Energie -Benzin- so preiswert)
    keine Steuern auf Lebensnotwendiges (Lebensmittel, Medizin,..)
    Die dort (oft nicht immer) größere Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft …
    niedrigere Steuern (Einkommen, Kfz.., MWSt ….)
    viel einfachere Bauvorschriften für Private (geh zum Baumarkt und fang an)
    allgemein geringerer administrativer Overhead (mir gelang es, an einen Freitag ab 13 Uhr ein Auto zu versichern, zu versteuern und durch den TÜV zu bringen um 15 Uhr war alles fertig.)

    Beide Aufzählungen sind natürlich bei weitem nicht abschließend!
    Aber warum übernehmen wir nicht deren bessere Eigenschaften?
    Gut, wir dürfen dann nicht mehr den Beitragsservice bezahlen(!), aber sonst….

  4. Ich fand da noch einen sehr erhellenden Beitrag von Wolfgang Blaschke:

    http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/freitag-der-13-wer-terrorkriege-befeuert-wird-kriegsterror-ernten

    Bedenkt man die höchst problematischen, gewaltgeplagten Ausländer Ghettos (Algerier mit französischem Paß) in Frankreich und eben auch in Belgien – wo eine riesige Menge, chancenlos und perspektivlos (ohne ausreichende Berufsausbildung / Erwerbschancen) zusammengepfercht sind, kann man sich doch leicht vorstellen, was uns in Deutschland blüht – was Katastrophen-Angela durch ihre schwachsinnige Entscheidung, grenzenlosen – und zumeist weitestgehend / absolut ungeplanten und nicht mehr zu kontrollierenden! Zuzug von Flüchtlingen in Deutschland anrichten wird.
    Diese Menschen – die zumeist einer absolut grauenvollen und unmenschlichen Situation entflohen sind – hoffend, nun ein Leben voller positiver Perspektiven in Deutschland vorzufinden, werden jetzt gnadenlos in allen möglichen abgelegenen Gegenden – von völlig überförderten Verwaltungsbeamten – in grösseren Einrichtunge zusammengepfercht: ohne Religionsunterschiede und andere Konfliktherde der verschiedenen Herkunftsländer der Personen zu beachten! (Einrichtungen, die zumeist also zukünftigen in Brutstätten von Unzufriedenheit und Gewalt auszuarten drohen) – und über keine auch nur halbwegs angemessene Infrastruktur (Arbeitschancen, Kindergärten, geregelten Sprachunterricht etc. etc. etc.) verfügen – die ihr Leben einigermassen sinnvoll machen können!

    Ich hoffe, Frau Merkel, dass Sie bald aus Ihrem Amt gejagt werden – um weiteren Schaden für Deutschland und seine Bevölkerung zu minimalisieren!

  5. Die Menschen (die Mehrheit?) will es anscheinend so. Denn diese Typen die das alles ermöglichen werden seit Jahren immer und immer wieder gewählt. Wenn es mal wieder so weit ist das, in jedem Haus ein Blockwart agiert, ist es zu spät aufzuwachen.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. USA erster Anwärter auf Terror-Nobelpreis | Grüsst mir die Sonne…
  2. News 26.11.2015 | Krisenfrei
  3. USA erster Anwärter auf Terror-Nobelpreis | cizzero

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*