Skandal: Bundestagsbeschluss zu Griechenland unter falschen Voraussetzungen

Skandal: Bundestagsbeschluss zu Griechenland unter falschen Voraussetzungen Bildschirmfoto 2015-07-17 um 17.09.26Voll der Betrug: Heute fand im Bundestag eine namentliche Abstimmung darüber statt, ob dem deutschen Steuermichel unter dem Vorwand der aktuellen Krise in Griechenland, alsbald ein weiteres Mal ziemlich tief in die Tasche gegriffen werden soll. Das Bild rechts (zum Vergrößern bitte draufklicken) nimmt das Ergebnis in Kurzform vorweg. Wie sich aber bereits unmittelbar nach der Abstimmung herausstellte, wurde unter völlig falschen Voraussetzungen abgestimmt. Möglicherweise lag alledem eine betrügerische Absicht zugrunde. Der Verantwortliche für das Malheur ist schnell ausgemacht, es ist der Finanzminister höchstpersönlich, der den irreführenden Antrag offenbar auch formulierte oder formulieren ließ.

Hier der Antrag in Kurzform:

Antrag des Bundesministeriums der Finanzen: Einholung eines zustimmenden Beschlusses des Deutschen Bundestages nach§ 4 Abs. 1 Nr. 1 ESM-Finanzierungsgesetz (ESMFinG), der Hellenischen Republik nach Art. 13 Abs. 2 ESM-Vertrag grundsätzlich Stabilitätshilfe in Form eines ESM-Darlehens zu gewähren; Verwendung der SMP-Mittel 2014 zur Absicherung einer Brückenfinanzierung

Skandal: Bundestagsbeschluss zu Griechenland unter falschen Voraussetzungen g7_gipfel_der_finanzminister_2015_in_dresden_logo_wolfgang_schaeuble_finanzministerium_regierung_deutschlandDer Antrag ist schon der absolute Gipfel, was auch der Antragsteller, das Finanzmysterium, unter der Leitung von Dr. Wolfgang Schäuble in unverschämter Weise noch in Form eines Logos mit auf dem Antrag abdrucken ließ. Wir lassen es hier ebenfalls blicken. Viel dreister geht es nimmer, aber das Geltungsbedürfnis bezüglich der Gipfeligkeiten scheint unter seiner Ägide immer noch ungebrochen in Berlin zu grassieren. Korrekt hätte der Antrag natürlich wie folgt lauten müssen:

Antrag des Bundesministeriums der Finanzen: Einholung eines zustimmenden Beschlusses des Deutschen Bundestages nach§ 4 Abs. 1 Nr. 1 ESM-Finanzierungsgesetz (ESMFinG), durch die internationalen Banken nach Art. 13 Abs. 2 der EZB Selbstberreicherungsrichtlinie, grundsätzlich alle Zahlungen in Form von ESM-Darlehen zu gewähren; Verwendung der Mittel ausschließlich die Bedienung überfälliger Staatsschulden, Zinsen und Zinseszinsen, die dem griechischen Volk (als Schuldner) anzulasten sind.

Skandal: Bundestagsbeschluss zu Griechenland unter falschen Voraussetzungen Steuervieh aus garantierter bundesdeutscher niederhaltung qpress steuerbuerger Nutzvieh Zahlmeister Lakai Nutzmensch steuerzahler ausbeutung staatsterror machtmissbrauchUnd die oben gezeigte Grafik zur erwähnten Abstimmung hätte dann ebenso titeln müssen: „Stabilitätshilfe zugunsten internationaler Banken“! Wir sehen, überall lauert der blanke Betrug. Keinem der knapp 600 schlafwandelnden Stück Fraktionsstimmvieh, oftmals auch als Mitglieder des Bundestages beschimpft, soll dieser Betrug aufgefallen sein? Das ist doch völlig unglaubwürdig. Deshalb sollten wir in dieser Angelegenheit vielleicht doch besser von vorsätzlichem Betrug, Schiebung und Bestechung ausgehen. Betrogen werden soll offenbar einmal mehr dar „bundesdeutsche Steuermichel”. Genau der leistet sich aber doch den Luxus schlafen zu können, weil er meint, seine Vertreter würden ihn schon wecken wenn es ernst werden würde. Das Gegenteil ist offensichtlich der Fall. Seine Vertreter vergehen sich noch an ihm während er schläft … schon wieder ein Gipfel, diesmal der des Missbrauchs!

Vorsorglich nennen wir hier einmal die vollständige Liste der „Verräter“, die die Rettung von Banken auf Kosten der Griechen für gut und sozial in Ordnung befinden. Die „Ja-Sager“ des Tages namentlich, damit jeder Schlaf-Michel einmal für sich selbst überprüfen kann, ob auch sein persönlicher Ver†räter darunter ist. Hier nun die „Schmierigen” nach Fraktionen namentlich, nach Nachnamen, alphabetisch sortiert gelistet:

Fraktion CDU/CSU

Stephan Albani • Katrin Albsteiger • Peter Altmaier • Artur Auernhammer • Dorothee Bär • Norbert Barthle • Günter Baumann • Maik Beermann • Sybille Benning • Dr. Andre Berghegger • Dr. Christoph Bergner • Ute Bertram • Clemens Binninger • Peter Bleser • Dr. Maria Böhmer • Norbert Brackmann • Michael Brand • Dr. Reinhard Brandl • Helmut Brandt • Dr. Ralf Brauksiepe • Dr. Helge Braun • Ralph Brinkhaus • Gitta Connemann • Alexandra Dinges-Dierig • Alexander Dobrindt • Michael Donth • Marie-Luise Dött • Hansjörg Durz • Iris Eberl • Jutta Eckenbach • Dr. Bernd Fabritius • Uwe Feiler • Enak Ferlemann • Ingrid Fischbach • Dirk Fischer (Hamburg) • Dr. Maria Flachsbarth • Thorsten Frei • Dr. Astrid Freudenstein • Dr. Hans-Peter Friedrich (Hof) • Dr. Michael Fuchs • Hans-Joachim Fuchtel • Ingo Gädechens • Alois Gerig • Eberhard Gienger • Cemile Giousouf • Reinhard Grindel • Hermann Gröhe • Klaus-Dieter Gröhler • Michael Grosse-Brömer • Astrid Grotelüschen • Markus Grübel • Manfred Grund • Oliver Grundmann • Monika Grütters • Dr. Herlind Gundelach • Fritz Güntzler • Christian Haase • Florian Hahn • Jürgen Hardt • Gerda Hasselfeldt • Dr. Stefan Heck • Helmut Heiderich • Mechthild Heil • Jörg Hellmuth • Rudolf Henke • Michael Hennrich • Ansgar Heveling • Peter Hintze • Christian Hirte • Thorsten Hoffmann (Dortmund) • Karl Holmeier • Franz-Josef Holzenkamp • Dr. Hendrik Hoppenstedt • Margaret Horb • Bettina Hornhues • Charles M. Huber • Anette Hübinger • Erich Irlstorfer • Thomas Jarzombek • Sylvia Jörrißen • Andreas Jung • Dr. Franz Josef Jung • Bartholomäus Kalb • Hans-Werner Kammer • Steffen Kanitz • Anja Karliczek • Bernhard Kaster • Volker Kauder • Dr. Stefan Kaufmann • Roderich Kiesewetter • Dr. Georg Kippels • Volkmar Klein • Jürgen Klimke • Axel Knoerig • Markus Koob • Carsten Körber • Hartmut Koschyk • Kordula Kovac • Michael Kretschmer • Gunther Krichbaum • Dr. Günter Krings • Rüdiger Kruse • Bettina Kudla • Dr. Roy Kühne • Günter Lach • Uwe Lagosky • Dr. Norbert Lammert • Katharina Landgraf • Ulrich Lange • Barbara Lanzinger • Dr. Katja Leikert • Dr. Philipp Lengsfeld • Dr. Andreas Lenz • Philipp Graf Lerchenfeld • Dr. Ursula von der Leyen • Antje Lezius • Ingbert Liebing • Matthias Lietz • Andrea Lindholz • Patricia Lips • Dr. Claudia Lücking-Michel • Dr. Jan-Marco Luczak • Daniela Ludwig • Karin Maag • Yvonne Magwas • Thomas Mahlberg • Dr. Thomas de Maizière • Gisela Manderla • Matern von Marschall • Stephan Mayer (Altötting) • Reiner Meier • Dr. Michael Meister • Dr. Angela Merkel • Maria Michalk • Dr. Mathias Middelberg • Dietrich Monstadt • Karsten Möring • Marlene Mortler • Elisabeth Motschmann • Dr. Gerd Müller • Carsten Müller (Braunschweig) • Stefan Müller (Erlangen) • Dr. Philipp Murmann • Michaela Noll • Helmut Nowak • Dr. Georg Nüßlein • Julia Obermeier • Wilfried Oellers • Florian Oßner • Henning Otte • Ingrid Pahlmann • Sylvia Pantel • Martin Patzelt • Dr. Martin Pätzold • Dr. Joachim Pfeiffer • Sibylle Pfeiffer • Thomas Rachel • Kerstin Radomski • Alexander Radwan • Alois Rainer • Eckhardt Rehberg • Katherina Reiche (Potsdam) • Lothar Riebsamen • Josef Rief • Dr. Heinz Riesenhuber • Johannes Röring • Dr. Norbert Röttgen • Erwin Rüddel • Anita Schäfer (Saalstadt) • Skandal: Bundestagsbeschluss zu Griechenland unter falschen Voraussetzungen Darth_Vader_Lord_Helmchen qpDr. Wolfgang Schäuble • Andreas Scheuer • Karl Schiewerling • Jana Schimke • Norbert Schindler • Tankred Schipanski • Heiko Schmelzle • Christian Schmidt (Fürth) • Gabriele Schmidt (Ühlingen) • Patrick Schnieder • Nadine Schön (St. Wendel) • Dr. Ole Schröder • Dr. Kristina Schröder (Wiesbaden) • Dr. Klaus-Peter Schulze • Uwe Schummer • Armin Schuster (Weil am Rhein) • Christina Schwarzer • Johannes Selle • Dr. Patrick Sensburg • Bernd Siebert • Thomas Silberhorn • Johannes Singhammer • Jens Spahn • Carola Stauche • Dr. Frank Steffel • Albert Stegemann • Peter Stein • Sebastian Steineke • Johannes Steiniger • Rita Stockhofe • Gero Storjohann • Max Straubinger • Matthäus Strebl • Karin Strenz • Thomas Stritzl • Thomas Strobl (Heilbronn) • Lena Strothmann • Michael Stübgen • Dr. Sabine Sütterlin-Waack • Dr. Peter Tauber • Antje Tillmann • Astrid Timmermann-Fechter • Dr. Hans-Peter Uhl • Dr. Volker Ullrich • Oswin Veith • Thomas Viesehon • Michael Vietz • Volkmar Vogel (Kleinsaara) • Sven Volmering • Christel Voßbeck-Kayser • Kees de Vries • Dr. Johann Wadephul • Marco Wanderwitz • Nina Warken • Kai Wegner • Albert Weiler • Marcus Weinberg (Hamburg) • Dr. Anja Weisgerber • Peter Weiß (Emmendingen) • Sabine Weiss (Wesel I) • Karl-Georg Wellmann • Waldemar Westermayer • Kai Whittaker • Annette Widmann-Mauz • Heinz Wiese (Ehingen) • Elisabeth Winkelmeier-Becker • Oliver Wittke • Barbara Woltmann • Tobias Zech • Heinrich Zertik • Dr. Matthias Zimmer • Gudrun Zollner

Fraktion SPD

Niels Annen • Ingrid Arndt-Brauer • Rainer Arnold • Heike Baehrens • Ulrike Bahr • Heinz-Joachim Barchmann • Dr. Katarina Barley • Doris Barnett • Klaus Barthel • Dr. Matthias Bartke • Sören Bartol • Uwe Beckmeyer • Lothar Binding (Heidelberg) • Willi Brase • Dr. Karl-Heinz Brunner • Edelgard Bulmahn • Martin Burkert • Dr. Lars Castellucci • Petra Crone • Bernhard Daldrup • Dr. Daniela De Ridder • Dr. Karamba Diaby • Sabine Dittmar • Martin Dörmann • Elvira Drobinski-Weiß • Siegmund Ehrmann • Michaela Engelmeier • Dr. h.c. Gernot Erler • Petra Ernstberger • Saskia Esken • Dr. Johannes Fechner • Dr. Fritz Felgentreu • Dr. Ute Finckh-Krämer • Christian Flisek • Dr. Edgar Franke • Ulrich Freese • Dagmar Freitag • Sigmar Gabriel • Michael Gerdes • Martin Gerster • Iris Gleicke • Angelika Glöckner • Ulrike Gottschalck • Kerstin Griese • Michael Groß • Uli Grötsch • Wolfgang Gunkel • Bettina Hagedorn • Rita Hagl-Kehl • Metin Hakverdi • Ulrich Hampel • Sebastian Hartmann • Dirk Heidenblut • Hubertus Heil (Peine) • Gabriela Heinrich • Marcus Held • Wolfgang Hellmich • Dr. Barbara Hendricks • Heidtrud Henn • Gustav Herzog • Gabriele Hiller-Ohm • Petra Hinz (Essen) • Thomas Hitschler • Dr. Eva Högl • Christina Jantz • Frank Junge • Josip Juratovic • Oliver Kaczmarek • Johannes Kahrs • Ralf Kapschack • Gabriele Katzmarek • Ulrich Kelber • Marina Kermer • Arno Klare • Lars Klingbeil • Dr. Bärbel Kofler • Daniela Kolbe • Birgit Kömpel • Anette Kramme • Dr. Hans-Ulrich Krüger • Helga Kühn-Mengel • Christine Lambrecht • Christian Lange (Backnang) • Dr. Karl Lauterbach • Steffen-Claudio Lemme • Burkhard Lischka • Gabriele Lösekrug-Möller • Hiltrud Lotze • Kirsten Lühmann • Dr. Birgit Malecha-Nissen • Caren Marks • Katja Mast • Hilde Mattheis • Dr. Matthias Miersch • Klaus Mindrup • Susanne Mittag • Bettina Müller • Detlef Müller (Chemnitz) • Michelle Müntefering • Dr. Rolf Mützenich • Andrea Nahles • Dietmar Nietan • Ulli Nissen • Thomas Oppermann • Mahmut Özdemir (Duisburg) • Aydan Özoguz • Markus Paschke • Christian Petry • Detlev Pilger • Sabine Poschmann • Joachim Poß • Florian Post • Achim Post (Minden) • Dr. Wilhelm Priesmeier • Florian Pronold • Dr. Sascha Raabe • Dr. Simone Raatz • Mechthild Rawert • Stefan Rebmann • Gerold Reichenbach • Dr. Carola Reimann • Andreas Rimkus • Sönke Rix • Dennis Rohde • Dr. Martin Rosemann • René Röspel • Dr. Ernst Dieter Rossmann • Michael Roth (Heringen) • Susann Rüthrich • Bernd Rützel • Sarah Ryglewski • Johann Saathoff • Annette Sawade • Dr. Hans-Joachim Schabedoth • Axel Schäfer (Bochum) • Dr. Nina Scheer • Marianne Schieder • Udo Schiefner • Dr. Dorothee Schlegel • Ulla Schmidt (Aachen) • Matthias Schmidt (Berlin) • Dagmar Schmidt (Wetzlar) • Carsten Schneider (Erfurt) • Ursula Schulte • Swen Schulz (Spandau) • Ewald Schurer • Frank Schwabe • Stefan Schwartze • Andreas Schwarz • Rita Schwarzelühr-Sutter • Rainer Spiering • Norbert Spinrath • Svenja Stadler • Martina Stamm-Fibich • Sonja Steffen • Christoph Strässer • Kerstin Tack • Claudia Tausend • Michael Thews • Dr. Karin Thissen • Franz Thönnes • Carsten Träger • Rüdiger Veit • Ute Vogt • Dirk Vöpel • Bernd Westphal • Andrea Wicklein • Dirk Wiese • Waltraud Wolff (Wolmirstedt) • Gülistan Yüksel • Dagmar Ziegler • Stefan Zierke • Dr. Jens Zimmermann • Manfred Zöllmer • Brigitte Zypries

Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen

Luise Amtsberg • Kerstin Andreae • Annalena Baerbock • Marieluise Beck (Bremen) • Ekin Deligöz • Matthias Gastel • Katrin Göring-Eckardt • Anja Hajduk • Britta Haßelmann • Dieter Janecek • Tom Koenigs • Oliver Krischer • Renate Künast • Dr. Tobias Lindner • Dr. Konstantin von Notz • Omid Nouripour • Friedrich Ostendorff • Cem Özdemir • Brigitte Pothmer • Manuel Sarrazin • Kordula Schulz-Asche • Markus Tressel • Dr. Valerie Wilms

Wer sich für die weiteren Rahmendaten bezüglich dieses Mega-Betrugs interessiert, der kann dazu an dieser Stelle im Bundestag fündig werden: Antrag des Finanzministeriums[Bundestag-PDF Datei]. Aus Gründen der beabsichtigten Verschleierung und Verdunkelung, kommt das Stimmvieh nicht direkt zu den Auswertungsgrafiken des Bundestages. Dazu muss man sich, ausgehend von diesem Einstiegspunkt[Bundestag], etwas mühevoll zum 17.7.2015 durchklicken, um die Details zu den heutigen Verbrechen in Ruhe studieren zu können. Dann muss man auch noch die richtige Abstimmung erwischen, denn zur weiteren Vernebelung haben auch die Grünen einen artverwandten Antrag zur namentlichen Abstimmung an diesem Tag eingebracht, der logischerweise verworfen werden musste.

Nur eines darf nach diesem Tag als gesichert gelten: den Griechen ist nicht ein Stück weitergeholfen, der Euro wird immer noch als Allheilmittel gepriesen, aber die Banken können weitere Milliardenbeträge, vom deutschen Steuervieh, seit heute wieder als „garantiert” für die kommenden Jahre einbuchen. Exakt die Milliarden, die die Griechen logischerweise in dieser Konstellation sowieso niemals werden aufbringen können, weil die Volkswirtschaft das nicht hergibt. Ein großartiger Tag für die internationalen Banken.

Skandal: Bundestagsbeschluss zu Griechenland unter falschen Voraussetzungen
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2249 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

3 Kommentare

  1. Nach dieser Abstimmung weiß die selbsternannte Kaiserin von Europa wenigsten wer Ihr die Gefolgschaft verweigert und wem sie demnächst das volle Vertrauen noch vor seinem politischen Zwangs-Suizid aussprechen muss.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Skandal: Bundestagsbeschluss zu Griechenland unter falschen Voraussetzungen | WISSEN IST MACHT
  2. News 18.07. 2015 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*