Europa

Griechenland kann Euro nur mit Drogen überleben

Griechenland ist ein wahrer Dauerpatient für die EU und somit für den Euro-Verbund. Da eine Gesundung eher ausgeschlossen ist, kann man zur palliativen Schmerztherapie übergehen und mal sehen wie sich das Land mit richtigen Drogen ruhigstellen lässt. Das Ansinnen kommt in diesem Fall von den Griechen selbst und hat damit die EU kalt erwischt. Der Umstieg auf natürliche Drogen hat erkennbare Vorzüge, die wir gerne kommentieren. ❖ weiter ►

Europa

Schäuble wird Ehrenbürger Griechenlands

Eulen nach Athen rollen: Soll mal einer sagen, dass Tsipras kein hinterhältiger Hund ist. Bislang hat er immer alles anders gemacht, als er es zuvor angekündigte und um so hartnäckiger, wenn zuvor noch eine Volksabstimmung zu dem Thema „Auflagen der Troika” abgehalten wurde. Das er mit seiner Taktik völlig richtig ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Reichstag beschließt Annexion Griechenlands

+++EIMELDUNG+++ Bad Bank: Noch wird im Reichstag heftig debattiert, allerdings nur zur Wahrung des (Geld)Scheins, denn das Ergebnis zeichnet sich bereits glasklar ab. Womöglich kann am Abend bereits die Bundeswehr gen Süden abrücken, um im 17. deutschen Bundesland für innere Ruhe und preußische Ordnung zu sorgen. Nachdem sich beim finalen ❖ weiter ►

Europa

NATO-Rosinenbomber im Waitstate über der Akropolis

EU-Absurdistan: Die Lage ist ernst bis prekär. Das von der Troika angeordnete Suizid-Programm für das griechische Volk, mittels Euro, nimmt immer klarere Konturen an. Jetzt könnte auch die NATO gefordert sein, um erstmals nach dem „kalten Krieg” die Rosinenbomber-Staffeln aus der Mottenkiste zu holen. Ob am Ende wirklich nur humanitäre ❖ weiter ►

Fäuleton

Kleptokratie: das wegweisende Zukunftsmodell für die EU

EuroTicShop: Es kommt immer ziemlich schlecht an, wenn man unseren Politikern Bauern- oder Binsenweisheiten als echtes Fachwissen verkaufen möchte. Die erwähnten Wissensformen haben zwar ihre Berechtigungen, weil zumeist historisch bewährt und bewiesen, aber in einer modern(d)en Gesellschaft gibt es schließlich noch höhere Ideale als überkommene Erfahrungen. Eines dieser Ideale wird ❖ weiter ►

Fäuleton

Varoufakis tritt zurück, SPIEGEL-BILD tritt nach

Springer-Stiefel-Presse: Als aufmerksamer Betrachter kann man in Sachen Berichterstattung über Griechenland schnell schon mal die Flöhe bekommen. Gerade wenn es um die Demontage oder gar die Dämonisierung linker Politiker geht, besonders jene, die nun überhaupt nicht auf EU- und Euro-Linie sind, stehen einige unserer erprobtesten Kampfblätter der Lügenpresse sofort an ❖ weiter ►

Finanzen

Überwältigendes „Jein“ der Griechen sorgt für Klarheit

Hellas-Hell: Alle Welt wartet bereits nahezu epileptisch auf den Ausgang der Schicksals-Volksabstimmung in Griechenland. Dabei liegt das Ergebnis längst auf der Hand, nur niemand möchte es in dieser Klarheit wirklich wahrhaben, weil die daraus erwachsenden Konsequenzen zu schrecklich sind. Das niederschmetternde „Jein“ der Griechen könnte nunmehr der bestialische Auftakt dazu ❖ weiter ►

Europa

EU stürzt griechische Tsipras-Regierung

Eulen nach Athen: Griechenland verhält sich unter seinem neuen Despoten Alexis Tsipras wie ein Kleinkind in einer Konzernzentrale. Da muss allen ernsthaften und aufrechten Konzernlenkern klar sein, dass Kinder in der Chefetage natürlich nichts zu suchen haben. Die biblische Weisheit: „Werdet wie die Kinder”, gilt für eine andere Gottheit, nicht ❖ weiter ►

Europa

Griechenland blockiert alle Spieltische im EU-Casino

Heulend nach Athen: Was die neue griechische Führungsmannschaft an vermeintlicher Lockerheit an den Tag legt, geht dem Rest der EU-Glückrittervereinigung völlig auf die Zwiebel. Sie ersaufen förmlich in ihrem Bierernst, wo doch alle Welt längst ahnt, dass das große Spiel (die Mega-Abzockrunde) seinen Zenit längst überschritten hat und sich brutal ❖ weiter ►

Europa

Griechenland droht EU mit Krieg

Gyros-Lagarde-Draghicum: Die aktuelle griechische Regierung, um den SYRIZA-Ministerpräsidenten Tsipras, gilt als äußerst lernfähig, nicht weniger geschickt und stellt somit eine erheblich größere Bedrohung für das verfilzte EU-Establishment dar als bislang von dort aus zugegeben wurde. Man wähnt sich in Brüssel immer noch in gewohnter Sicherheit, weil man fälschlich davon ausgeht, ❖ weiter ►

Europa

Putins Kolonie Griechenland, EU dreht am Folterrad

Katastrophulos: Der (scheinh)eilige Krisentourismus in Richtung Athen fängt gerade an richtig zu boomen. Nach den initialen, fernmündlichen Verbalattacken aus Brüssel, auf die erst wenige Tage im Amt befindliche griechische Regierung, folgen gewichtigere Politbombergeschwader der EU, um den frisch aufgekeimten Starrsinn (Sozialismus) der Griechen noch weit vor irgendwelchen politischen Schäden niederzumetzeln. ❖ weiter ►