Flüchtiger Bundeswehrsoldat kämpft in der Ukraine auf der falschen Seite

Flüchtiger Bundeswehrsoldat kämpft in der Ukraine auf der falschen Seite ukraine rechter sektor deustche werte streiter fuer deutschtum und eine saubere rasse rassisten neonazis gewaltbereite vollpfosten IdiotenKieview: Was soll uns, den ewigen und gerechten Vorkämpfern für das Gute eigentlich noch peinlich sein? Rein gar nichts! Es bedarf immer nur der korrekten Argumente und einer noch einfältigeren Auslegung derselben. Jetzt ist der Bundeswehr ein Elitesoldat abhanden gekommen. Gut, dass kommt schon mal vor wenn die Jungs und Mädels von der Truppe in fernen Landen (beim V-Fall für die vaterländischen Konzerne) bei der Verteidigung der deutschen Außengrenzen und Handelswege, vom Feind niedergemäht werden. Dann ist es guter Brauch ihre Überreste, sofern man derer nach dem Gemetzel habhaft wird, sehr kostspielig in die Heimat zu geleiten, um den Hinterbliebenen eine letzte Freude zu bereiten.

Kompliziert wird es aber, wenn einer von der Truppe richtig weg ist, aber auch noch nicht für eine anständige BRDigung in der Heimat beigebracht werden kann. Das bringt den ganzen Kriegs-Leyen-Apparat durcheinander. Genau dieser undenkbare Y-Fall ist tatsächlich eingetreten. Ein extra teuer ausgebildeter Elitesoldat der Bundeswehr ist futsch, wie hier nachzulesen ist: Verschwundener Bundeswehrsoldat[SPEI GEL auf Linie]. Aber wie es aussieht, hadert man mit den Gründen für sein Verschwinden. Er hatte vermutlich die Nase von den ewigen Trockenübungen und Waldspaziergängen mit der Truppe gestrichen voll, wollte endlich richtig mit Blut sudeln, eben Krieg machen. Solche Gestalten soll es ja geben und wenn wir ehrlich mit uns selbst sind, dann sind es genau jene Typen die für diese Mörderjobs benötigt werden. Wir brauchen generell Psychopathen an der obersten Spitze einer Armee und am untersten Ende, an der Front. Der Rest der Menschheit wird dann fachkundig dazwischen aufgerieben. Und wenn jemand Blutbäder in der Nähe sucht, ist derzeit die nächste Blutbadeanstalt in der Ukraine zu finden. Dahin ist auch der Bundeswehr-Elitekämpfer dem Vernehmen nach entschwunden.

Flüchtiger Bundeswehrsoldat kämpft in der Ukraine auf der falschen Seite rechter_sektor_ukraine_faschistenDas alles wäre noch zu verstehen und weniger peinlich, würde dieser missratene Junge wenigstens für die richtige Seite töten! Für die Partei mit den guten deutschen Traditionen, den furchterregenden Abzeichen der ruhmreichen SS auf der Bataillons-Flagge und das alles zur Verbreitung urdeutscher und arischer Ideen. Warum nur hat sich der Bub nicht bei der Regierung in Kiew als Freiwilliger gemeldet, dann wäre alles in bester Ordnung gewesen und auch die Bundeswehrführung hätte nichts zu beanstanden. Da hilft man doch gerne mal aus, wenn es darum geht das Asow-Battalion[Wikipedia] zu verstärken. Mit diesen tapferen Glatzen dann Seite an Seite den Osten des Landes von Russenkraut zu säubern. Niemand hätte den Lauten gemacht, alles wäre gut. Aber so? Alle deutschen Traditionen gehen damit über die Wupper den Donets und selbst die aktuelle deutsche Außenpolitik bringt der Junge in höchste Bedrängnis. Jetzt bitte keine Anzüglichkeiten, Ausfälligkeiten oder Unmutsäußerungen gegenüber dem Autor hier, denn dass ist tatsächlich die offizielle Linie der Bundesregierung, nur möchte man einige Symbole dabei nicht in der Glotze sehen: Hakenkreuz und SS-Rune – Protest von Zuschauern[taz], das geht ja gar nicht, aber die Tatsache selbst ist schon völlig in Ordnung.

Flüchtiger Bundeswehrsoldat kämpft in der Ukraine auf der falschen Seite Ich bin deutschland • Quelle: http://kamelopedia.net/index.php/Datei:Hurra.jpg • Autor: KamilloWir wissen dank der GEZahlt Sender um die Gefährlichkeit des Putin (er ist doch „die Russen”). Und dass für diese Typen das Völkerrecht nicht gilt liegt auf der Hand. Das neue Völkerrecht gilt nur für zusammengeputschte Regierungen und korrupte Machtapparate, nicht aber für Gruppen konventioneller Zweibeiner. Die nostalgischen Nachkriegsplattitüden zu diesem Thema sind endgültig Vergangenheit. Für den aufmerksamen Rufer in der Wüste bekommt selbst der Vor- und Nach-Wendesatz unserer geliebten Führerin: „Ich bin das Volk” oder „Hurra, ich bin Deutschland“ erst jetzt den richtigen Nachklang, umgangssprachlich Merkelsätze[Kamelopedia].

Wie dem auch sei, der abgängige Elitesoldat ist definitiv auf der falschen Seite aufgeschlagen, bei den sogenannten Pro-Russen, den Rebellen, den bösen Menschen, die schon immer dort hausten und die diese Gegend irrigerweise ihre Heimat nennen, aber keinen Bock auf die Asow’zialen aus Kiew haben. Entweder ist bei der Ausbildung dieses Soldaten etwas grundlegend schief gelaufen oder er ist psychisch gestört. Fehler bei der Bundeswehrausbildung können mit 200-prozentiger Sicherheit ausgeschlossen werden, die ist Weltspitze! Sogar Chuck Norris – so sagt man – habe dort gelernt.

Der Soldat hätte auch ohne Ausbildung erkennen müssen (liegt in den Genen), dass die Jungs mit den Wolfsrunen, den Hakenkreuzen und Glatzen seine und unsere wahren Freunde sind. Wir dürfen uns hier in Deutschland nur nicht so deutlich dazu bekennen, weil wir doch immer noch der sogenannten Entnazifizierung unterliegen. Die dummen Asow’s haben einfach noch nicht begriffen, dass der neue EU-Faschismus bestens ohne derlei Symbolik auskommt. Deshalb unterstützen wir die Mütze-Glatze-Helden aus Kiew eher indirekt, aber immer noch von Herzen. Nur eines ist gewiss: Putin ist Schuld … sicher auch an der Fahnenflucht dieses verirrten Bundeswehrjünglings.

Flüchtiger Bundeswehrsoldat kämpft in der Ukraine auf der falschen Seite
25 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2324 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. Seite, welche seite ………….

    die bundeswehr konvertiert zu einer privaten söldner armee, ähnlich der privat armee in great briten der city of london, diese in „“ bodyguards werden jetzt immer mehr für untergrund missionen genommen um nicht die personen zu schützen sondern dehren intressen durchzusetzen.
    was ein gewaltiger unterschied ist…………, dieses wurde nachgewiesen in lybien, arabien, jemen, ukraine, südafrika als 1ste fall jugoslavien damals aktive beteiligt, an den bürgerkriegen. In syrien sponsoren der seiten usw. Nimmt erschreckende dimensionen an.

    Cuba (karibik) wird auch gerade ami-siert, Menschen die sich ja nie luxus verwerflichen leisten konnten begrüßes das, fernseher und reisen ist da reiner luxus, aber der preis dieser lebensart wurde den cubanern wohl nicht mitgeteilt. in ca 5 jahren isses ami land zur abschlachtung und enteignung freigegeben…………., wo wir wieder bei 2018-19 sind

    venezuela gibt nach oder wird ukraine 2………., durch is und ukraine wird vieles übersehen was im verborgenen läuft. Argentinien wurde erneut pistole auf die brust gesetzt, austieg aus der nwo bzw. bankenversklavungssystem , geht nicht so einfach. Die versuchten bankensystem zu erhalten, bzw geldsystem aber wollten die nwo aussperren, sowas funktioniert nicht wirklich.

    ich kann nicht aus etwas aussteigen, aber weiter dessen strukturen nutzen, das ist das generelle problem der länder. Dadurch bleiben sie immer weiterhin manipulierbar und fremtsteuerbar.

    • Bitte nicht böse werden, aber diese Schludersprache ist eine nervenbelastende Zumutung und zudem kaum zu verstehen. Ein Minimum an Sorgfalt sollten auch Diskussionsteilnehmer im Netz an den Tag legen.

  2. Guter Artikel.

    Der gute deutsche – auf der richtigen Seite der Geschichte stehende und auf der richtigen Seite kämpfende – Soldat, wurde in Russland geboren.

    Dieser Soldat hat wahrlich kein verstörendes, sondern ein wahrlich entstörendes Zeichen gesetzt, welches absolut respektiert werden sollte.

    Dieser Soldat ist ein echter Soldat – er kämpft nicht für unbeschränkten Kapitalismus und nicht für daraus resultierenden weltimperialistischen Terrorismus nord-westlicher Regimes.

    Er kämpft für Gerechtigkeit, für Wahrheit, für seine auf der richtigen Seite der Geschichte stehenden und kämpfenden Leute.

    Er riskiert sein Leben für die richtige Sache – obwohl er es gar nicht bräuchte.

    Das verdient Hochachtung.

  3. Es werden mehrere folgen, wenn die Zeit reif ist. Dieses sogenannte westliche Wertesystem, was auch immer dies bedeuten soll, ist der allerletzte Dreck…

  4. Abstrakter und verkommener gehts immer! Was hier an historischen Klitterungen von sich gegeben wird, hält man im Kopf nicht aus. Krieg ist Krieg – so viel sei von jedem verstanden. Ob mit oder ohne Wolfsrune – wollen wir doch mal ehrlich sein, ist das doch hier eine Seite, die doch wohl des öfteren die Geschichte in ihren wahren Fakten akzeptiert, oder? Ah hoppla, so sagt mir die Schwiegergroßmutter, in den 20iger Jahren des letzten Jahrhunderts in Stalingrad geboren, wie „brutal und erniedrigend“ die SS doch in Rußland war. Genau das gesamte Programm hat sie mitbekommen. Ihre Worte damals und heute: Es waren wahre Kämpfer, einige Helden, egal ob Russen oder Deutsche, sie hatten alle Familien, manchmal gab es eine Zeit der Besinnung. Manchmal. SS und Russen saßen, tranken, aßen was man hatte, gingen auseinander und beschossen sich wieder. Die Brutalität war nicht SS oder der Rote Armee Soldat, sondern die Propaganda!

    Ja, und genau dazu zähle ich auch diesen Artikel!

    Was waren denn die Nationalsozialisten? Sie waren national und sozial! Und wer sich wie die Asow-Leute und der „rechte Sektor“ oder „Swoboda“ an den Hals des Westens wirft, da kann doch von Grund auf nichts stimmen! Seit wann wirft man sich als Nationalist an den Hals fremder Mächte? Wird hier die Deutung „Nationalist“ zum „Internationalist“ verbogen? Und wie kommen israelische Soldaten von Spezialeinheiten dazu, auf der Seite zu kämpfen, die die Wolfsangel und die SS-Zeichen tragen?

    Leute, laßt euch doch nicht für blöd verkaufen, in erster Linie zielen nämlich genau solche angeblichen „faschistischen“ Verbände gegen etwas zu sein, was jeder Land aus der Krise helfen würde. Und überhaupt Faschisten?! Wie kommen die Italiener nach der Ukraine?

    Die deutsche Sprache ist so exakt und präzise, das man mit ihr alles ausdrücken kann, aber leider auch mißbrauchen. In Kiew sitzen Oligarchen, mit israelischen, französischen, amerikanischen Pässen an der Macht, die noch dazu einen zionistischen Hintergrund haben. Ihre Verbände „Asow“, „Rechter Sektor“ oder „Swoboda“ sind schlicht und einfach wie sie selbst nur Ganoven, Verbrecher, Mörder, Steuerhinterzieher und Kriminelle!

    Bevor man solche Texte verfaßt, sollte man sich vorher zumindest mit der wahren Geschichte befassen, damit man nicht selbst zum Klitterer dieser wird, und wenn man sich eben nicht sicher ist, läßt man eben einen Bezug weg! Überall nur absolutes Unwissen.

    • „Die deutsche Sprache ist so exakt und präzise, das man mit ihr alles ausdrücken kann“ ja, das sollte man können … und was wolltest Du in Deiner Erregung jetzt mitteilen? Das man Krieg nicht sarkastisch betrachtet, Zynismus bessere Quellen braucht oder Du nur alles besser weißt? Ich bin aus Deinem Vortrag diesbezüglich nicht wirklich schlau geworden. Und bedenke, Du bist hier nicht bei der BLÖD-Zeitung, die verpflichtet ist die Wahrheit zu schreiben … auch wenn die dort keiner kennt … (°!°)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*