Neue Dollarnoten — FED verbietet christliche Symbole in Banken

Arme-Eri­ka: Über was um Him­mels Willen denken die Jungs bei der Fed­er­al Reserve nach? Die pri­vat geführte Zen­tral­bank der USA, die die US-Wirtschaft dominiert, zwingt jet­zt die lokalen Banken jeden Fet­zen des christlichen Glaubens aus ihren Geld-Andacht­shallen zu ver­ban­nen. Als Fed­er­al Reserve Prüfer vor kurzem eine lokale Bank in Perkins, Okla­homa inspizierten, forderten sie, dass die Bank einen „Bibel-Vers des Tages“ und auch Kreuze ent­fer­nen sollte. Darüber hin­aus zwan­gen die Inspek­teure von der Fed­er­al Reserve alle Mitar­beit­er But­tons, auf denen „Fröh­liche Wei­h­nacht­en, Gott mit uns“ stand, abzule­gen. Auch ein „Bibel-Vers des Tages“ musste von der Web­site der Bank ent­fer­nt wer­den. Nach Angaben der Vertreter der Fed­er­al Reserve, seien alle sicht­baren Aus­drucks­for­men des christlichen Glaubens „durch die Bank“ nun in allen Banken in den Vere­inigten Staat­en ver­boten und zu ent­fer­nen.

Bevor nun allerd­ings jemand auf die glo­r­re­iche Idee kommt nach der Tren­nung von Staat und Kirche zu schreien, sollte man bedenken, dass der Staat hier keineswegs beteiligt ist. Die örtliche Bank in Perkins ist ein pri­vat geführtes Finanzin­sti­tut. Die Eigen­tümer dieser Bank soll­ten in der Lage sein, sich nach eige­nen Vorstel­lun­gen zu äußern. Darüber hin­aus ist es wichtig zu wis­sen, dass die FED keine Behörde des Bun­des oder eines Bun­des­gerichts ist, welche diese Bank anweist alle Spuren des Chris­ten­tums zu ent­fer­nen. Man muss dabei beacht­en, dass die Fed­er­al Reserve eben nicht Teil der US-Regierung ist. Tat­säch­lich ist die Fed­er­al Reserve in etwa so „fed­er­al” (öffentlich) wie beispiel­sweise Fed­er­al Express oder die Deutsche Bank hierzu­lande.

Sie haben Zweifel daran? Gut, vielle­icht glauben sie es ja wenn sie sich anse­hen was die FED dazu über sich selb­st sagt. Im Rah­men eines Bloomberg Auskun­ft­ser­suchens nach dem „Free­dom of Infor­ma­tion Act” wider­sprach die Fed­er­al Reserve diesem Ersuchen, indem sie erk­lärte, sie sei „keine Behörde“ der US-Regierung und deshalb nicht nach diesem Gesetz zur Auskun­ft verpflichtet. In einem weit­eren kurzen Videoauss­chnitt (auf Youtube), macht der ehe­ma­lige Noten­bankchef Alan Greenspan sehr deut­lich, dass die Fed­er­al Reserve über dem Gesetz ste­ht und deshalb kein­er­lei Antwort auf Fra­gen der Bun­desregierung geben muss und auch son­st nie­man­dem gegenüber Rechen­schaft schuldet …

Also, wie in aller Welt kann die Fed­er­al Reserve auf die Idee kom­men, dass sie die Macht besitzt ein­er pri­vat­en Bank zu sagen dass sie keine Bibel­verse des Tages darstellen darf und den Mitar­beit­ern solch­er Banken das Tra­gen von Stick­ern mit christlichen Wei­h­nachtswün­schen zu ver­bi­eten? Egal was man über den Glauben der Eigen­tümer dieser örtlichen Bank in Perkins denken mag, die Wahrheit ist, dass man sich inzwis­chen ern­sthafte Sor­gen über die Rede- und Mei­n­ungs­frei­heit in den USA machen sollte.

Nach Angaben von Vertretern der FED, kön­nte jede sicht­bare Aus­drucks­form des Chris­ten­tums in ein­er pri­vat­en Bank Ursache dafür sein, dass sich zu ein­er anderen Reli­gion Beken­nende Men­schen belei­digt fühlen und zu der Annahme ver­leit­en, dass sie durch eine solche Bank benachteiligt wür­den. Daher sei jed­er Aus­druck des Chris­ten­tums eine „Erschei­n­ung von Diskri­m­inierung“ und müsse deshalb ver­boten wer­den. Also, wenn jed­er Aus­druck des Chris­ten­tums eine „Erschei­n­ung von Diskri­m­inierung“ ist, wer­den Bun­des­beamte der gesamten Bun­des­be­hör­den gemäß der „Anti-Diskri­m­inierungs-Geset­ze“ dem­nächst alle Hände voll zu tun haben jed­wede Aus­drucks­form des Chris­ten­tums in und auf Büch­ern und in allen pri­vat­en Unternehmen in den Vere­inigten Staat­en zu ver­bi­eten? Wieder ein­mal ist es abso­lut entschei­dend zu beacht­en, dass die örtliche Bank in Perkins kein Regierungs­ge­bäude ist. FED Mitar­beit­er weisen pri­vate Unternehmer an wie sie sich zu ver­hal­ten haben, wie sie ihre pri­vat­en Geschäfte auf einem pri­vat­en Grund­stück zu führen haben.

Nun gut, wir wären nicht qpress, wür­den wir diesen Faden nicht kon­se­quent zu Ende spin­nen. Fol­gt man also der Logik der FED und unterzieht die amerikanis­che Dol­larnote ein­er etwas genaueren Betra­ch­tung, dann müssen wir mit Entset­zen fest­stellen dass auch dort ein religiös­er Hin­weis verze­ich­net ist, der Athe­is­ten zu diskri­m­inieren nur all zu geeignet erscheint. Auch kön­nte dieser Hin­weis Ekel bei der Ver­wen­dung solch­er Geld­scheine aufkom­men lassen. Konkret lautet der Auf­druck bis­lang: „IN GOD WE TRUST“, kann man auf jedem Dol­larschein nach­le­sen, der dann regelkon­form, wie abge­bildet, durch „IN NOTHING WE TRUST“ zu erset­zen ist.

Wir stellen heute den neuen Entwurf ein­er Dol­larnote vor, der den Befind­lichkeit­en der FED gerecht wer­den sollte. Im Entwurf noch nicht umge­set­zt: das links zu sehende „Auge Gottes“ muss auch noch durch einen „Blind­en Fleck“ erset­zt wer­den, hier ging uns die Vorstel­lungskraft aus. Wann mit der Umset­zung und dem Druck dieser neuen Geld­scheine zu rech­nen ist entzieht sich unser­er Ken­nt­nis, aber es muss mit einem solchen Schritt jed­erzeit gerech­net wer­den. Ver­tiefende Ein­sicht­en zur wahren Reli­gion, die sich hin­ter den Dol­larnoten ver­birgt, kann man an dieser Stelle gewin­nen — sehr auf­schlussre­ich.

Neue Dollarnoten - FED verbietet christliche Symbole in Banken

Glaubt noch jemand ern­sthaft, dass es die „Rede­frei­heit“ in den Vere­inigten Staat­en gibt? Es ist fast so, als ob alle christlichen Aus­drucks­for­men nun­mehr als etwas entset­zlich schmutziges ange­se­hen wer­den müssten. Auch wenn Sie ein Athe­ist sind, sollte Sie dies zutief­st besorgt stim­men. Wenn die Rede­frei­heit den ersten von uns genom­men wird, ist es nur eine Frage der Zeit, bis sie auch dem Rest von uns genom­men wird. Und seit wann hat die FED die Befug­nis, jedem Pri­vat­mann vorzuschreiben was er sagen darf oder nicht? Dies ist nur ein weit­eres Beispiel dafür, wie sehr die Fed­er­al Reserve völ­lig außer Kon­trolle ger­at­en ist. Die FED hat sich zu einem unberechen­baren Mon­ster entwick­elt, das herum­läuft und so ziem­lich alles tut was es tun will und nie­mand scheint imstande dies zu ver­hin­dern.

Deshalb gibt es einige gute Gründe warum sich Mit­glieder des Kon­gress­es anfan­gen öffentlich gegen die Fed­er­al Reserve auszus­prechen. Erst vor kurzem kam her­aus dass die Fed­er­al Reserve gigan­tis­chen Men­gen nahezu zinslosen Geldes an ihre Fre­unde und größten Banken, Finanzin­sti­tute und Unternehmen auf der ganzen Welt aus­ge­händigt hat. Das amerikanis­che Volk hat völ­lig die Kon­trolle über das Finanzsys­tem ver­loren, und solange die Fed­er­al Reserve die Kon­trolle behält, wird dies auch weit­er­hin der Fall sein. Aber nicht genug dass die Fed­er­al Reserve im Zen­trum des sich rasch entwick­el­nden finanziellen Alp­traums ste­ht der diese Nation befällt, ver­suchen sie auch noch den pri­vat­en Eigen­tümern der Banken vorzuschreiben, was diese inner­halb ihres eige­nen pri­vat­en Geschäftes sagen dür­fen oder nicht.

Egal, was für einen Glauben sie haben oder auch wenn Sie keinen Glauben haben, soll­ten Sie dem wider­sprechen. Wenn es der Fed­er­al Reserve erlaubt sein sollte hier­mit durchzukom­men, dann wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis US-Regierungs­be­hör­den vor­beikom­men und anfan­gen alle pri­vat­en Unternehmen aufzu­fordern alle Spuren des Chris­ten­tums zu ent­fer­nen, weil diese „diskri­m­inierend“ sind, denn sie kön­nten jeman­den belei­di­gen. Frieden und Frei­heit, Werte für die frühere amerikanis­che Gen­er­a­tio­nen gekämpft haben und gestor­ben sind, wer­den jet­zt von den Amerikan­ern genom­men und abgestreift. Diese gilt es weit­er­hin zu vertei­di­gen. Wenn sie vorhaben etwas dazu zu sagen, bevor sie alle weg sind, wäre jet­zt ein guter Zeit­punkt damit zu begin­nen. Ursprung dieses Artikels (frei über­set­zt und ergänzt): The Eco­nom­ic Col­lapse

Neue Dol­larnoten — FED ver­bi­etet christliche Sym­bole in Banken
6 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

3 Kommentare

  1. Das deutsch-franzö­sis­che Rad-Tan­dem mit zwei Lenkern (einem star­ren) und einem Rück­tritt als Not­fall­bremse zum Absteigen, macht es ger­ade über die EZB vortr­e­f­flich nach. Ich kann mich nicht daran erin­nern, schon ein­mal christlich­es Geld in der Hand gehal­ten zu haben. Den Ablaß kenne ich als PROTESTANT lediglich vom Hören­sagen.

    Und falls es jeman­den im Zuge der Find­ung eines neuen Bun­de­spräsi­den­ten hil­fre­ich sei, hier meine Mei­n­ung über Bild und die Schlagzeile: Wir sind Papst. Ja wenn das so ist, sollte man da nicht über geglück­te Syn­ergien reden dür­fen; denn für die Abso­lu­tion würde sich der ein oder andere der Lloyds-Kaste zuge­hörig füh­lend, zu ein­er edlen Spende hin­reißen lassen. Mit dem Segen von oben wulf­fen, wär doch was oder?

  2. Hal­lo zsamm, ist doch let­ztlich egal was da auf dem Geld ste­ht oder nicht Fakt ist: die Fed­er­al Reserve wird von ein­er Glauben­sre­li­gion ges­teuert. Diese Glauben­sre­li­gion ist Christ-Katholisch motiviert und hält sich ganz geschickt im Hin­ter­grund um dort weit­er ihre Fäden der Weltaus­beu­tung zu Spin­nen. Dazu gehört auch die Dis­in­for­ma­tion (Volksver­dum­mung) und und und. . Let­ztlich ist die Fed auch bloss das Boll­w­erk dieser Glauben­sre­li­gion. Das Geld wird es bald nicht mehr geben und ja Leute, denkt nicht mal daran euch ein Haus oder ein neues auto auf Pump zu Kaufen! denn von dem Lebt dieses Volksver­het­zende Glauben­skon­stukt. Alle Staat­en der Welt sind doch Qua­si schon durch Ver­schul­dung Insol­vent und wer­den von dieser Glauben­sre­li­gion nur am Leben erhal­ten um die Absolute Welt­macht zu Haben, das ist doch das, was Hitler wollte, die Neue Ord­nung! Alles in Allem gehen Deutsch­land, Ital­ien, Frankre­ich, Spanien … mit “gutem” Vor­bild her­an. Lasst euch den Kopf ruhig weit­er vom Fernse­hen ver­dum­men bzw. Manip­ulieren, damit ihr schön Still­hal­tet während das Mess­er für eure Enthaup­tung geschlif­f­en wird, Macht für Haus, Urlaub, Auto und Fernse­her weit­er Schulden, lasst euch weit­er einre­den dass man die Banken für Finanzierun­gen benötigt usw., Men­schen die daran glauben liefern sich selb­st ans Mess­er. Es sind lei­der schon viel zu viele die daran Glauben und auf­grund der ste­hts Steigen­den Zahl sprechen wir ja schon von Weltver­dum­mung. Wacht endlich auf um euch bzw eure Kinder nicht Ver­sklaven zu lassen. Die EU ist der Sichere Tot und Deutsch­land ist es schon, bloss ne Frage wann Deutsch­land Kippt. Weglaufen bringt nichts, das was auf uns zukommt ist Über­all! Denkt bitte alle Nach!

  3. Wenn ich ‘Grünspan’ hieße und auch zur Dynas­tie der Finanzj.den gehören würde, ließe ich auch nicht zu, dass ein christl. Sym­bol in meinem kap­i­tal­is­tis­chen Sys­tem Ver­wen­dung find­et.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*