Kriegserklärung – Merkel erklärt USA den Krieg

Kriegserklärung – Merkel erklärt USA den Krieg Quelle Kamelopedia • Autor KameloidBerlin: Im Rahmen der Befreiung von friedensgefährdenden Wahnvorstellungen hat sich Kanzlerin Merkel dazu hinreißen lassen den USA, insbesondere Barack Hussein Obama, den Krieg zu erklären. Wie aus dem Kanzleramt verlautete, wolle die Regierungschefin diesbezüglich umgehend einen ersten Angriff in die Wege leiten. Dazu sei eine Telefonkonferenz anberaumt und in einer Bombenstimmung durchgeführt worden.

Hintergrund des Geschehens ist die nach Einschätzung von Frau Merkel unzureichende Kenntnis des noch relativ jungen amerikanischen Präsidenten hinsichtlich dessen, was Krieg im eigentlichen Sinne bedeute. So läge es ihr sehr am Herzen Barack Obama, aber auch den gesamten USA klarzumachen, dass dies stets mit viel Blutvergießen verbunden sein könne. Zudem wolle sie darauf aufmerksam machen, dass ein jeder Krieg auch unnötige Kosten verursache, was gerade in Zeiten der Krise ihren Sparplänen zuwiderlaufe. Fernerhin verwies sie auf den qualifizierten deutschen Hintergrund in dieser Angelegenheit. Schließlich habe es Deutschland mal mit rund 40 Nationen am Stück aufgenommen und sie wisse daher persönlich über welches Leid sie zu referieren habe.

Selbstverständlich gäbe es noch eine Reihe weiterer Argumente die gegen jedweden Krieg sprächen. Einige davon sollen allerdings sehr geheim sein. Einzig die amerikanische Lobby der Waffenproduzenten und Waffenexporteure warnte den Präsidenten vor der deutschen Kriegserklärung, die das Potential in sich berge den Wirtschaftsaufschwung der USA massiv zu gefährden und geeignet sei Obamas Kampf für den Frieden in aller Welt zu untergraben.

Nach dieser initialen Offensive lud sie den Präsidenten nach Berlin, zu einem persönlichen Kleinkrieg ein, während dem sie ihm im Wege eines „petit Bombardements“ und anhand weiterer praktischer Übungen die Brisanz des Krieges nochmals brennend vor Augen führen wolle. Obama soll inzwischen die Kriegserklärung mit Genugtuung angenommen haben und plane bereits den Gegenschlag. Im Ergebnis geht man auf deutscher Seite davon aus dass Barack Obama geistig in der Lage sein dürfte der deutschen Kriegserklärung zu folgen und sich hernach diesbezüglich ein wenig mäßigt. Schließlich müsse man ja nicht im Nachgang den Erhalt des Friedensnobelpreises mit Gewalt rechtfertigen.

Über bisherige Opfer auf dem Weg zur Erlangung desselben wolle man sich bei dem Treffen geflissentlich ausschweigen, um die Kriegserklärung nicht im Vorfeld schon zu torpedieren. Auch dürfe man Irak und Afghanistan wohl noch als Jugendsünden durchgehen lassen. Nach dieser dringlichen Mission will Angela Merkel endlich auch dem eigenen Volk den Krieg erklären. Zur Versinnbildlichung dürfte parallel dazu der Einsatz der Bundeswehr im Innern legitimiert werden. Damit wäre man dann endlich in der Lage in Notzeiten das Volk auch mit blauen Bohnen abzuspeisen.

Kriegserklärung – Merkel erklärt USA den Krieg
17 Stimmen, 4.82 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2147 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

4 Kommentare

  1. Oh Mann was fuer truebe Tassen treiben Ihren Unsinn hier, als Leser?

    Klasse geschrieben, Wika, ich mag Deinen Stil, weiter so. Lese inzwischen jeden Tag das Archiv…

  2. nur noch so, und weiter!
    anders hält man es im verpennten
    deppen-deutschland nicht mehr aus,
    bevors kracht, vor lauter dummheit!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*