Fäuleton

Demokratie als exquisites Hobby für Milliardäre

Irgendwann im Leben, wenn selbst die Milliarden nicht mehr glücklich machen, kommt die Zeit heran, da man lieber mit Menschenleben spielt. Dieses fiese Spiel lässt sich hervorragend mit dem vielen Geld spielen, weil es genügend kleine Fische gibt, die um ein bescheidenes Entgelt fix mal auf ihre Mitmenschen eindreschen. Wie man bezahlte Demonstrationen organisiert und richtig Stimmung macht, kann man nicht nur in den USA hautnah miterleben. Das geht auch hier. ❖ weiter ►

Hintergrund

Wenn Meinungsfreiheit an Konzernregeln verstirbt

Die Meinungsfreiheit scheint besonders in Deutschland immer noch falsch verstanden zu werden. Nunmehr hat man auch einen großen Meinungsmacher in den USA, Infowars (Alex Jones) konsortial aus dem Netz gefegt. Seltsamerweise war sich die Konkurrenz bei diesem Schritt total eins, was zwingend für die Unabhängigkeit der großen sozialen Netzwerke spricht. Mit etwas Glück und gutem Willen könnte das der Auftakt zu einer sehr gesunden Volksmeinung auf planetarer Basis sein. ❖ weiter ►

Deutschland

Springerstiefel Friede lässt auf Merkel eintreten

Politopolis: Deutschlands teuerstes Kabarett, jenes unter der Reichskristallkugel zu Berlin residierende Volksvera®schungs-Theater, mit seinen 630 Hauptamtlichen, wird in der laufenden Legislatur noch einige Sonderaufführungen in Sachen Demokratie für den Pöbel anbieten. Anlass für das extravagante Spektakel sind dem Vernehmen nach die sich häufenden Fehlfunktionen der aktuellen Kanzlerdarstellerin, Angela Merkel. Die ❖ weiter ►

Fäuleton

CDU Adressliste geleakt, sofortiges AfD-Verbot gefordert

Der AfD-nahe Verlag „Brauntraum“ veröffentlicht Teilnehmerinnenliste des CDU Parteitags. Rund 2.000 Namen inklusive Wohnort, Telefonnummer und Geburtsdatum stehen für jedermann einsehbar im Netz. Bisher sind die „Leaker“ unklar. Die CDU will strafrechtlich gegen die Veröffentlichung vorgehen. Doch wie sollte man das ganze bewerten? Ein Schmäh. 2.000 Namen der christlichen CDU ❖ weiter ►

Hintergrund

Deutschland soll wieder Denunziantenstadl werden

Bad Ballerburg: Die Rufe von allen Ecken und Enden der Republik werden immer lauter, doch Hassreden, Volksverhetzung, Diskriminierung und Verunglimpfung in allen Formen und Farben, insbesondere im Internet endgültig unter Strafe zu stellen. Bestens noch sofort eine ganze Batterie an Meldeknöpfen einrichten, einen roten für Sexismus, einen braunen für Rassismus, ❖ weiter ►

Deutschland

Wiedervereinigungs-Coup: Ganzer LKW #BILDindieTonne

Bad Nirgendwo: In einer geheimen Kommando-Aktion konnten die Amateuer-Sportskanonen eine komplette 7,5 Tonnen LKW-LaDung der neusten Sondermüllausgabe Bild in ihre Gewalt bringen und damit eine einstellige Zahl von Kleinstädten in Norddeutschland vor der geistigen Springer-Stiefel-Pädagogik bewahren. Natürlich geschah die Aktion völlig uneigennützig und der gute Zweck war schon unmittelbar bei ❖ weiter ►

Aktuell

BILDungsverweigerer boykottieren Springer-Stiefel-Presse

Bananen-Journalismus: Einigen Leuten geht es mächtig auf den Keks, den medialen Spinger-Stiefel alle Tage wieder tief ins Gesicht getreten zu bekommen. Immerhin hält sich ausgerechnet die BILD (liebevoll auch BLÖD genannt) nicht gerade für ein ausgewachsenes Satiremagazin, nein das rot-schwarz-weiße Faltblatt Klopapier versucht allen Ernstes echten Dreck als goldene Weisheit ❖ weiter ►

Gesellschaft

Lügenpresse und Presstituierte feiern 135 Jahre gekauften Journalismus

Schöner betrügen: Ob die Gesellschaft, die sich zur Findung des Unwortes eines jeden Jahres berufen fühlt, in diesem Jahr Wortfindungsstörungen hatte oder ob die „Lügenpresse“ tatsächlich den Anspruch eines Unwortes korrekt erfüllt, ist zur Stunde nicht endgültig geklärt. Regelmäßig besteht in dieser Sache große Übereinstimmung, aber in diesem Jahr scheiden ❖ weiter ►

Gesellschaft

Polit-Kommissare in US-Redaktionen, Obama-Junta plant Optimierung der Informationspolitik

Big Wonderland: Scheinbar muss sich Geschichte immer wiederholen, bis alle Menschen die korrekte Version begriffen haben. Selbst Amerika, das freiste Land der Welt mit der weltweit höchsten Inhaftierungsrate, macht hierbei keine Ausnahme. Derzeit plant die FCC („Federal Communications Commission“ … für die Medien zuständige Behörde) die Entsendung von Beamten in ❖ weiter ►