Deutschland soll wieder Denunziantenstadl werden

Deutschland soll wieder Denunziantenstadl werden Mark Twain - MeinungsfreiheitBad Ballerburg: Die Rufe von allen Ecken und Enden der Republik werden immer lauter, doch Hassreden, Volksverhetzung, Diskriminierung und Verunglimpfung in allen Formen und Farben, insbesondere im Internet endgültig unter Strafe zu stellen. Bestens noch sofort eine ganze Batterie an Meldeknöpfen einrichten, einen roten für Sexismus, einen braunen für Rassismus, einen Rosa für Genderismus und Diskriminierung, einen schwarzen für alle anderen unliebsamen Inhalten, die wir uns in unserer Gutmenschlichkeit nicht mehr antun wollen.

Immerhin steht mehr oder minder fest, dass der Deutsche in der Masse dumm ist und deshalb vor bösartigen Meinungen und Aussagen zu schützen ist. Nun, das Denken wird den Deutschen ja nicht das erste mal abgenommen, dafür gibt es Beispiele in der Geschichte. Deutschland war schon immer gut organisiert und ordnungsliebend, auch wenn es um die eigene Außerbetriebsetzung des Verstandes geht. Die Parole ist alles. Schließlich müssen wir aus besagten Gründen auf eine direkte Demokratie verzichten. Pastor Gauck und „Mutter Terroresia“ haben ihre Schäfchen diesbezüglich des öfteren über ihre Unfähigkeit belehrt.

Ergo sind vergleichbare Forderungen auf EU-Ebene nachvollziehbar. Was für ein Elend muss es für einen Politiker sein, die Interesse von Konzernen gegenüber den Menschen durchdrücken zu müssen und dem Pöbel in diesem Zusammenhang nicht einmal das Maul verbieten zu können. EU-Abgeordnete fordern scharfes Vorgehen gegen Online-Hetze und Terrorpropaganda[Telepolis]. Ein hartes durchgreifen an dieser Stelle wird natürlich nicht zum Erhalt der Demokratie gebraucht, sondern genau zur Manifestation des Gegenteils. Ob es eine Auszeichnung für Politik und EU ist, der zornigen Hilflosigkeit der Massen mit Verboten und Sanktionen zu begegnen, darf dahingestellt bleiben. Historisch betrachtet, spricht mehr dafür es bereits heute als völlig verfehlt zu betrachten.

Dass auch im sozialen Netz nicht alles geht, darüber sollte generelle Einigkeit bestehen. Fangen wir aber jetzt erneut an hier weitere Regeln aufzustellen, dann finden sich auch recht bald wieder die „guten Geister“ die niemand rief, die noch weiter an den Regeln drehen. Am Ende ist es ein falsches Wort im falschen Kontext und schon drohen Strafen oder vielleicht gar ein Umerziehungslager? Auch diese Tradition ist ja nicht gänzlich unbekannt.

Deutschland soll wieder Denunziantenstadl werden Voltaire - Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafuer einsetzen, dass du es sagen darfstStatt nun in wirklich extremen Fällen aufwendige Gerichtsverfahren gegen Hetzer und Hassredner zu riskieren, die gesetzlichen Grundlagen dafür sind auskömmlich vorhanden, möchte man doch gleich lieber (des sozialen Frieden wegen) wieder am Wurzelwerk ansetzen, ungeachtet dessen, dass da auch die Kulturpflanzen darunter ihre Wurzeln haben. Jetzt ist es schon ziemlich lange her und er gehört zu den Großen der europäischen Kultur, aber von ihm lernen wollen wir dennoch nicht, von Voltaire?

Wenn wir uns dazu entschließen, oder qua der vermeintlichen Volksvertreter dazu gedungen werden, wieder einen Denunziantenstadl zu errichten, dann sollten wir uns auch über die weitere Marschrichtung nicht wundern. Es ist wieder die altbekannte, die in den kollektiven Abgrund. Aber das wollen wir ja gar nicht bemerken, denn der gutmenschliche EU-Faschismus soll uns ja diesmal richtig frommen. Nur so lernt es leider niemand, weder der Hassredner und auch kein Rassist. Wenn wir auf lange Sicht eine bessere Gesellschaft haben wollen, werden wir wohl oder übel alle mitnehmen müssen, ausnahmslos auch die Hohlköpfe, mit all den daraus resultierenden Problemen.

Deutschland soll wieder Denunziantenstadl werden die_deutschen_haben_ein_echtes_problem_sie_verwechseln_scharfsinnig_und_schafsinnig_150Mit weiteren Verboten, Sanktionen und Regulierung kann man zwar vielen das Maul stopfen, nicht aber die zugrundeliegenden Gedanken ausrotten. Die Gedanken werden irgendwann die Taten. Lassen wir uns abermals auf dieses Gleis der Verbote und Sanktionen führen, dann haben uns diejenigen wieder erfolgreich gegeneinander ausgespielt die es schon immer über die Generationen gemacht haben. Ob nun ein wenig eingeschränkte Meinungsfreiheit oder gleich eine abgeschaffte, wen interessiert das noch? Wenn man derzeit den Meinungsregulierungs-Spielstand nach Punkten bewerten wollte, dann sieht es schon wieder so aus als hätten wir bereits zu 2/3 verloren.

Die Mainstream-Medien sind dabei tatsächlich keinerlei Hilfe, eher nur das sich wiederholende Märchen von der „Vierten Gewalt”, denn sie wissen sehr genau, welchen Herren sie zu dienen haben und das sind definitiv weder die Leser noch irgendwelche Neubürger, sondern Leute, die sich ganze Verlage und Nachrichtenagenturen auch tatsächlich leisten können … ihr Eigen nennen. Was haben die noch gleich mit dem Fußvolk gemein? Rein gar nichts! Die haben derzeit nur ein gesteigertes Interesse daran, jetzt die Mäuler der Leute zu stopfen, bevor jemand laut ausspricht, dass sie es sind, die uns und das gesamte „Humankapital“ gerade zum Frühstück verheizen und um unsere restlichen Freiheiten bringen. Aber für alle schon ansatzweise denken könnenden vom Fußvolk mag dennoch gelten, weniger brandrednern, vermehrt nachdenken und nachschauen, woher die eigentliche Bedrohung kommt und wie man der korrekt begegnet, statt wie von Geisterhand geplant, gegen die eigens für uns alle in Massen aufgestellten Windmühlen anzukämpfen.

Deutschland soll wieder Denunziantenstadl werden
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1740 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

8 Kommentare

  1. Wie so >>>Deutschland soll wieder Denunziantenstadl werden<<< ?
    War es das nicht schon immer ? Natürlich mit einigen "demokratischen" Unterbrechungen. Aber wenn das Gemeinwohl, wenn die "freiheitlich -demokratische-Grundordnung ( oder das Kaiserreich, oder das völkische Gemeinwesen, ode der real existierende Sozialismus ) in Gefahr sind, dann ist es die verdammte Pflicht eines jeden guten Untertanen Volksfeinde, Untermenschen, Konterrevolutionäre der Obrigkeit zur Kenntnis zu bringen ! Wo käme unsere stolze Nation sonst hin ? 🙁

  2. Hogesa – aufgeblasen, Luft rausgelassen, Veranstaltung beendet.

    Pegida – noch da. “Gründer”, suchtkranker Kleindealer auf Bewährung draußen, daher leicht beeinfluss – und erpressbar im engmaschigen Kontrollnetz der Behörden und kann nebenbei noch eine menschenhasserische Volksbewegung leiten? In Dresden? Wo liegt Dresden? In Sachsen? In was war der sächsische Verfassungsschutz noch gleich verstrickt? In Gründung und Betreiben einer menschenhasserischen Bewegung namens “DSU”? “Schickt ein paar rechte Idioten auf die Straße, dann haben die Linken was zu tun und fragen nicht, warum wir in Syrien und der Ukraine rechte Idioten unterstützen, die Menschen aus ihrer Heimat als Flüchtlinge hierher vertreiben, also ist jeder der fragt, ein rechter Idiot. Thema erledigt.” Es geht um Schwulenrechte? Setzt sich deshalb niemand von denen für Manning ein? Warum auf Opposition warten und denken? Besser selbst eine gründen und lenken.

    “Die Geschichte ist bewahrt als flimmernde Filme im Stechschritt marschierender Schwarzhemden, ihre Kriminalität furchtbar und klar. Doch in denselben liberalen Gesellschaften, deren Krieg fabrizierende Oberschichten uns mahnen, nie zu vergessen, wird jede Diskussion über die immer schneller wachsende Gefahr einer zeitgemäßen Art des Faschismus unterdrückt; weil es ihr Faschismus ist.”

    John Pilger, Warum der Aufstieg des Faschismus wieder Thema ist, 2015

    • >>>>Warum der Aufstieg des Faschismus wieder Thema ist, 2015<<< Warum ? Weil wir ihn bereits wieder haben ! Diesmal von einer etwas anderen Seite, aber von den gleichen Leuten inszeniert. Die Methoden sind die Gleichen und das Vokabular auch !

    • Schreibst, selber gründen und selber lenken

      1. Da oben spielen nur welche die konform gehen
      2. Die Dreck am stecken haben, damit man sie gleich kaltstellen kann bei
      Fehlpässen
      zb Bellusconi Frauengeschichten, Westerwelle usw, entweder spielt man dehren spiel oder wird kaltgestellt, welche die dann nicht aufhören, gibt es ein mölleman begräbnis gratis.

      für sowas isses viel zu spät………..,

  3. Sie taugen alle nichts!

    Weder auf kommunaler Ebene …

    SPD, CDU, FDP und AfD in Herne gegen Aufhebung der Hartz-IV Sanktionspraxis des Jobcenters
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/09/30/spd-cdu-fdp-und-afd-in-herne-gegen-aufhebung-der-hartz-iv-sanktionspraxis-des-jobcenters/

    noch auf Bundesebene …

    Antrag auf Abschaffung der Hartz-IV Sanktionen im Bundestag schon wieder abgelehnt worden
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/10/03/antrag-auf-abschaffung-der-hartz-iv-sanktionen-im-bundestag-schon-wieder-abgelehnt-worden/

    Da kann man nur noch das Hartz-IV Erpressungssystem “Fördern und forden” mit folgenden Bewerbungsanschreiben ausknocken

    Wie man sich richtig auf einen Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgenbelehrung vom Jobcenter bewirbt / Richtig bewerben mit perfekter Bewerbung nach DIN 5008
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/04/27/wie-man-sich-richtig-auf-einen-vermittlungsvorschlag-mit-rechtsfolgenbelehrung-vom-jobcenter-bewirbt-richtig-bewerben-mit-perfekter-bewerbung-nach-din-5008/

  4. Hört’s mal zu hier, ihr depperten Damischen ihr!
    Ich werde diese Seite hier melden!
    Jawoll!
    Es scheint ja so zu sein, daß hier geschrieben wird, was man denken tut.
    Und das jeder Enzelne.
    Das ist ein Verschwörung,oder was?
    Jawoll
    Verstanden, was abgeht?
    Jawoll?
    Hm..wo geht’s denn jetzt zur Meldung?
    Nicht mal einen Meldebutton gibts da auf der Seiten…
    und wenn mein Nachbar sieht, was ich hier aufgerufen habe…
    du liebe Güte!

  5. Und da war der kleine Dickmann von der “BLÖD”, der hat sich das angenommen und bläst jetzt zur (Hetz) Jagd auf alles was nach rechten Äußerungen riecht – trotz dass er chronischen Schnupfen hat……

  6. “Ich freue mich, daß es gelungen ist, osamabinladen zu töten.”
    Wer hat das gesagt?
    Jemand, der die Gewaltenteilung im Staat kennt?
    Jemand, der jemanden aus grauer Vorzeit kennt, der die Gewaltenteilung miterlebt hat?
    Jemand, der “C” christlich ist?
    Jemand der die Gewaltenteilung IST?
    oder der Allparteienclown/in?
    Für jede richtige Antwort darfst Du Dir einen FeindBild schnitzeln.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Deutschland soll wieder Denunziantenstadl werden | Grüsst mir die Sonne…
  2. News 21.10. 2015 | Krisenfrei
  3. Deutschland soll wieder Denunziantenstadl werden | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*