Deutschland

Die scheinheiligen Enthaltungs-Demokraten

Es wird wohl nicht reichen die Ja-Sager der GroKo und der Grünen ins Visier zu nehmen. Die große Zahl der Enthaltungs-Demokraten muss man ebenfalls betrachten. Bei der Schaffung des neuzeitlichen “Ermächtigungsgesetzes” im Seuchenmantel und gleichzeitig eines Selbstentmächtigungsgesetzes für die Parlamentarier, ist Enthaltung das schlechteste Zeugnis. Immerhin gab es davon 134 bei der Verabschiedung des neuen IfSG. Man darf sie also durchaus als indirekte Ja-Sager bezeichnen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Wir werden alle spielerisch zu Helden

Die Bundesregierung dreht nette Lehr-Filmchen, um die junge Generation zu motivieren, ein vollständig neues soziales Verhalten an den Tag zu legen. “Soziale Distanzierung” wird zum neuen Heldentum. Zu Hause verschimmeln ist jetzt ein heroischer Akt. Auf diese Weise einen Staat machen zu wollen widerspricht jeder bisherigen Logik. Es führt zur Entmenschlichung durch die Hintertür. Alles führt zur Verkehrung bisheriger sozialer Normen, hin zu einem zünftigen Überwachungsstaat. ❖ weiter ►

Fäuleton

Wenn ich Dir vor einem Jahr gesagt hätte …

Wie schnell doch der Mensch vergisst. Erinnert sich noch wer an das Leben anno 2019? Wie steht es um die Kunst einen Frosch abzukochen? Richtig, langsam aber stetig erhitzen, dann bemerkt er es nicht. Man ist versucht den Menschen heute zurufen, sei kein Frosch, nutze Dein Hirn … aber scheinbar ist das alles vergeblich. Die Froschperspektive macht final wohl doch alle zu Fröschen. Viele Menschen sind zu bequem, um auch nur ansatzweise über das drohende Ungemach nachzudenken. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Covidioten online verpetzen leicht gemacht

Wer glaubt, dass Denunziation lediglich ein Mittel von Verbrecherstaaten ist, der weiß noch nicht wie die “Ware” Demokratie funktioniert. Erste Online-Petz-Portale brechen sich die Bahn (hier in Essen), für eine optimierte Staatsräson. “Divide et impera” kann nicht funktionieren, wenn der Bürger nicht auskömmlich mitmacht. Die Motivation des Einzelnen mag dahingestellt bleiben. Mit der signifikanten Erleichterung der Denunziation ist dabei eine wichtige Hürde genommen. ❖ weiter ►

Deutschland

Mit Söder und Volldampf in die Seuchendiktatur

Markus Söder hat Profilnöte. Schließlich, so sagt man, muss er sich auf Kanzlerformat aufblasen. Nach bayrischer Lesart bedeutet das dann den harten Hund zu mimen. Wenngleich diese Vorstellung nicht mehr ganz zeitgemäß ist, scheint Söder durchaus noch darauf zu vertrauen. Jetzt stellt er andeutungsweise Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, Grundrechtseinschränkungen in Aussicht. Er ist nicht das erste Mal auffällig mit ziemlich schrägen Aussagen. ❖ weiter ►

Gesundheit

NWO-Australien – ohne Impfung künftig kein Geld

Die Zügel werden weiter angezogen. Diesmal macht Australien den Vorreiter in der freien Welt. Niemand soll gezwungen werden. Zum Wohle aller, oder von wem auch immer, wird es ein wenig Aussonderung schon richten. Ausgrenzung ist die neue Motivation für “Freiwilligkeit”. In Australien müssen Eltern demnächst freiwillig auf Leistungen des Staates verzichten, versäumen sie es ihre Kinder impfen zu lassen. Hand aufs Herz, hier läuft es nicht viel besser, nur noch nicht so abartig. ❖ weiter ►

Hintergrund

BAYER weiter auf Entgiftungskurs für Aktionäre

Der sich selbst als systemrelevant einschätzende BAYER-Konzern will in den kommenden Jahren seine Kündigungsproduktivität nochmals ausweiten. Mit dieser Selbsteinschätzung hat der Konzern, wie viele andere auch, Anspruch auf Unternehmens-Sozialhilfe durch den Steuerzahler. Das wird gerne genutzt, um die Werte der Aktionäre, so gut es geht, gegen etwaige Marktrisiken abzusichern. Eine Sozialisierung der dadurch zu sichernden Gewinne, steht allerdings nicht auf der Agenda. ❖ weiter ►

Hintergrund

Gleichstellung von Deutschen und Flüchtlingen

Gleichheit und Gerechtigkeit ist in einer funktionierenden Gesellschaft an sich kein großes Thema. Es sollte einfach alles gut funktionieren. Blöd wird es nur, sobald sich bei der Behandlung von bestimmter Gruppen faktische Unterschiede ergeben. Das kann zu unangenehmen Fragen führen. Im schlimmsten Fall zur Unruhe in der Herde. In Krisenzeiten zeigt sich, wie gut ein Staat organisiert ist und wie ernst er es mit der Gleichbehandlung seines “Humankapitals” tatsächlich meint. ❖ weiter ►

Hintergrund

Projekt „Arche Noah“ mit rot-grünem Tarnanstrich

Das Thema Flucht, Migration und Umsiedlung (Resettlement) lässt uns auch in der Krise nicht los. Allein mit humanitären Erwägungen kann man das kaum mehr erklären, wenn man bedenkt, dass dabei Humanität und Selbstbestimmtheit in den Zuwanderungsländern oftmals auf eine harte Probe gestellt wird. Vielleicht hilft ein Blick auf die eigentlichen Organisatoren dieses Prozesses. ❖ weiter ►

Fäuleton

Flugzeugträgerinnen für den Weltfrieden

Die seit Jahren weibliche Führung der Bundeswehr nahm das Thema “Gender” schon immer sehr ernst. Und nun wird es wirklich ernst. Es müssen dringend weibliche Dienstgrade geschaffen werden, um der Gendergerechtigkeit Genüge zu tun. Nur leider lebt die Bundeswehrführung nach wie vor hinter dem Mond und hat bis heute nicht bemerkt, dass wir per Gesetz in Deutschland seit einigen Jahren ein drittes Geschlecht haben. Das kann und darf hier nicht unberücksichtigt bleiben. ❖ weiter ►

Finanzen

Alles im Niedergang, jetzt nur langsamer

Die Corona-Krise schlägt ein Schneise der Verwüstung durch den internationalen Wirtschaftswald. Peter Altmaier mimt den gelassenen deutschen Finanzförster. Seinen Aussagen zufolge wird die wirtschaftliche Abholzungsqoute nicht so dramatisch ausfallen wir anfänglich kalkuliert. Bei der Betrachtung der Zahlen hatte er offenbar eine rosarote Brille auf, die den Blick auf wesentliche Faktoren verunmöglichte, die seine Schönrechnereien noch mächtig verwirbeln können. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Merkel-Junta fährt das Land brutal vor die Wand

Eins und Eins zusammenzuzählen ist für viele Menschen eine Herausforderung, für Politiker und Medien offenbar eine ganz besondere. Aktuell werden wir medial auf den zweiten Lockdown eingeschworen, weil sich gerade eine Test-Pandemie die Bahn bricht. Jetzt ist es politisch natürlich nicht korrekt, hier einfach mit Fakten um die Ecke zu kommen, die die geplanten Maßnahmen in Zweifel zu ziehen geeignet wären. So dürfen wir zuschauen, wie das Land planmäßig an die Wand gefahren wird. ❖ weiter ►

Amerika

Ist Trump zu den Sozialisten übergelaufen?

In den USA regiert der Präsident vermehrt mit “Erlassen”, da der Kongress, angesichts der bevorstehenden Präsidentschaftswahlen schweißtreibend damit beschäftigt ist ihn maximal zu blockieren. Das geht, wie immer, auf Kosten der Regierten und in Zeiten der Krise schnell zu Lasten der Schwächsten. Deshalb hat Trump einige Dinge per Dekret verfügt, die zwar den Menschen schnell und effektiv helfen, ihn aber auf den ersten Blick ein wenig ins Lager der Sozialisten rücken. Ist das möglich? ❖ weiter ►