Die Narren aus der Waffenschmiede jubeln

Die Narren aus der Waffenschmiede jubelnDie Rüstungsindustrie reibt sich die Hände. Wie der Krieg auch immer ausgeht, sie sind die Gewinner. Sie profitieren vom neuen westlichen Wertekanon des „Mehr-Waffen-bringt-Frieden“. Die milliardenschweren Rüstungsaufträge lassen die Umsätze und Gewinne sprudeln. Die Aktionäre sind in Feierlaune. Die Manager und Kapitalgeber der Waffenkonzerne drücken den Russen die Daumen. Sie hoffen, daß sie möglichst viele der neu spendierten millionenschweren Kriegsspielzeuge zerstören, denn das erhöht den Bedarf. Gleichzeitig hoffen sie, daß ein erheblicher Teil der von den Steuerzahlern finanzierten Waffensysteme durch die in der Ukraine vorherrschende Korruption in die Hände internationaler Waffenhändler und Terroristen gelangen – mit dem gleichen Effekt.

Faktenverdrehung und Begriffsumdeutungen haben derzeit Hochkonjunktur. Im Ukrainekrieg, bei den Wirtschaftssanktionen gegen Rußland und den Ursachen für Inflation, Rezession sowie Energiepreisverteuerungen und Verknappung sind die drei folgenden Narrative der Renner:

1. Wer Frieden will, muß Waffen liefern

Da können die Faktenverdreher noch so laut und so oft wie möglich hinausposaunen, daß man mit Waffen, Frieden stiften kann – es ist und bleibt eine riesengroße Lüge. Im aktuellen Fall werden die offensiven Erfolge der Ukraine als Beweis dafür angeführt, daß die These stimmt. Doch in der Vergangenheit hat sich in allen Fällen gezeigt, daß die Rechnung nicht aufgeht. Und auch jetzt bleibt erst mal die Entwicklung in den nächsten Wochen abzuwarten. Da Rußland erklärtermaßen keinen Rückzug akzeptieren wird, ist davon auszugehen, daß die Situation eskaliert und wir es bisher nur mit Vorkämpfen zu tun hatten. Die Folge ist eine Verlängerung des Kriegs, noch mehr Tote und eine Zerstörung und Deindustrialisierung der Ukraine. Wir werden sehen …

Reklame für den besseren Zweck

Jetzt ist alles vorbei … hier die Merkel-Gedenk-Postkarte!

Die Merkel-Ära ist vorüber, der Ruin wieder ein Stück näher gekommen? Passend zum einstigen Zirkus-Maximus ihres Regimes, hier ein letzter Gruß. Die einzig wahre Erinnerungs Devotionalie an Deutschlands schönste, intelligenteste und ruinöseste Kanzlerin aller Zeiten. Eine bleibende Erinnerung und unverzichtbares Sammlerstück für die Überlebenden und Folgegenerationen. Die Postkarte wird bereits in wenigen Jahren eine echte Rarität sein. Schlagen sie jetzt zu, das 50er-Bündel hier im Bauchladen … solange der Vorrat reicht (limitierte Auflage).

Die einzigen, die vom Krieg profitieren, das sind die USA (geostrategisch und wirtschaftlich) und die Rüstungskonzerne. Strack-Zimmermann (FDP) gab noch gestern  offen zu, daß es einen Druck aus den USA und von NATO-Generalsekretär Stoltenberg gibt und von diesen Seiten ERWARTET wird, daß Deutschland sich noch stärker in diesen Krieg involviert. Das Herrchen befiehlt – und der Hund springt.

2. K(r)ampf für westliche Werte, Demokratie und Freiheit

Zu diesem Thema habe ich mich schon so oft erklärt, daß ich nicht mehr in die Tiefe gehen muß. Wer die autoritären antidemokratischen Verhältnisse in der Ukraine kennt und wem die heuchlerischen westlichen Werte geläufig sind, dem ist klar, daß es sich um reines Geschwafel handelt. Es gibt nichts – aber auch rein gar nichts – was es wert wäre, in den korrupten „failed state“ Ukraine zu investieren. Und es gibt auch rein nüchtern betrachtet keinerlei Verpflichtung Deutschlands, Kiew in seinem Krieg zu unterstützen. Es sei denn die Abhängigkeit Deutschland als Kolonialstaat der USA.

3. Der Russe ist an allem Schuld

Dieser Spruch ist der absolute Renner und dient jedem Idioten, Versager oder Lobbyisten dazu, vom eigenen Fehlverhalten abzulenken und Rußland sämtliche selbstverschuldeten Miseren in die Schuhe zu schieben. Vor allen Dingen können es die Verantwortlichen mit dieser These vermeiden, den Ursachen der Probleme auf den Grund zu gehen und sie von dort her zu lösen.

Anschauliches Beispiel für den als Notwendigkeit verkaufen Irrsinn

Am eklatantesten wird der Irrsinn der allumfassenden Verurteilung Rußlands am Beispiel des Öl- und Gasbezugs. Das immer bereite Totschlagargument ist ja bekanntlich die angebliche bisherige Abhängigkeit Deutschlands von den Gaslieferungen Rußlands. Dabei war genau diese Tatsache eine der wesentlichen Grundlagen für die wirtschaftliche Prosperität Deutschlands, seinen Wohlstand und seine ökonomische Wettbewerbsfähigkeit. Und genau das war den USA ein Dorn im Auge. Die gezielte Stratetegie der USA, um Deutschland zu schwächen, waren und sind die Aufzwängung der Rußlandsanktionen und die Verhinderung der Öffnung von Nordstream 2.

Parabel:

Stellen wir uns mal eine Person vor, die als Arbeitnehmer einen Job ausübt, bei dem sie eine Menge Geld verdient und davon üppig leben kann. Nun wird dieser Person ihr Status als abhängiger Angestellter unerträglich, so daß sie eine fristlose Kündigung ausspricht und auf das lukrative Einkommen freiwillig verzichtet sowie den Arbeitgeber auch noch anfeindet und beleidigt. Danach findet die Person keine Beschäftigung mehr, die nur im Entferntesten an ihr altes Gehalt herankommt. Deshalb muß sie Arbeitslosengeld in Anspruch nehmen. Nun beginnt sie jämmerlich zu lamentieren und die Schuld für ihr eigenes Versagen dem alten Arbeitgeber zu geben.

So oder so ähnlich verhält es sich in der Praxis mit der „Strategie“ der Bundesregierung, die sich ohne jeglichen Zwang nicht vom Regen in die Traufe – nein, vom Paradies in die Hölle – begeben hat.

Verbale und psychologische Waffen

In Verbindung mit nicht belegbaren Unterstellungen über wirtschaftliche Prozesse z. B. in Rußland, als Folge von Sanktionen oder falschen Schlußfolgerungen über wirtschaftliche oder gesellschaftliche Auswirkungen in Deutschland, wird Stimmung erzeugt. Alle gegen die eigenen Ansichten sprechenden Aspekte und Kritiken werden abgeschmettert.

Das sind die schweren verbalen und dogmatischen Waffen, mit denen der westliche Kampf geführt wird. Mit Argumenten, sachlichen Daten und Vernunft ist gegen diese Propaganda-Betonfront und festgefügten Vorurteile nicht anzukommen. Diese Totschlag-Argumente werden 24 Stunden am Tag abgefeuert – bis die Gehirnwäsche wirkt.

Pressestimmen à la NTV

Voller Genugtuung wird zwar allerorten der Vormarsch der Ukraine wie ein Endsieg gefeiert. Aber trotzdem kommen selbst bei NTV Zweifel auf, einen vollständigen Rückzug Rußlands aus der Ukraine anzunehmen. Man geht davon aus, daß Rußland von seinen Kriegszielen nicht abweicht und mit allen Mitteln versuchen wird, die gesamte Süd- und Ostukraine unter Kontrolle zu bringen. Das ist logisch und das, was auch ich stets angenommen habe. Was dies jedoch praktisch bedeutet, das kann sich jeder ausrechnen:

  • Totale Eskalation, die durch die westlichen Waffenlieferungen noch mehr angefeuert wird.

Wir haben es dann mit dem konkreten Gegenbeweis zur „Mehr-Waffen-bringt-Frieden“-Lüge zu tun. Wenn man sich alleine die bisher von beiden Seiten genannten Zahlen über Kriegstote unter Soldaten und Zivilisten ansieht, dann wird einem schwindelig. Aber niemand stellt die entscheidende Frage:

Sind die Kriegsziele diese menschliche Opfer und Kollateralschäden wert?

Der Realitätssinn reicht immerhin so weit, daß erkannt wird, daß ein Rückzug aus der Ukraine für Putin persönlicher Selbstmord wäre. Und die radikalen Kritiker Putins aus den eigenen Reihen oder der Chef der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, die Putins Rücktritt fordern oder evtl. Putin ablösen könnten, würden damit den totalen Krieg auslösen. Denn Putin gilt als eher zurückhaltend und auch als Deutschen-Versteher. Sein Nachfolger wäre ein Deutschen-Feind und hätte keinerlei Skrupel mehr, die Ukraine platt zu machen. Wollen „wir“ das? Oder will das „unsere“ Bundesregierung. So wie es derzeit aussieht, wollen sie es auf Gedeih und Verderb darauf ankommen lassen! Wir können deshalb nur beten, dass uns Putin noch lange erhalten bleibt.

Zitat

„Auch wenn die Nachricht, das russische Militärkommando werde zunächst keine neuen Truppen an die Front schicken, entsprechende Hoffnungen weckt: Für einen geplanten Rückzug Russlands aus der Ukraine gibt es derzeit keinerlei Hinweise. Im Gegenteil: Kreml-Sprecher Dmitri Peskow betonte am Montag vor Journalisten, die „militärische Spezialoperation“ werde fortgesetzt, „bis die anfangs gesetzten Ziele erreicht sind“ – also mindestens die vollständige Eroberung der ostukrainischen Gebiete Luhansk und Donezk.

Für Putin käme ein Rückzug aus der Ukraine einem politischen Selbstmord gleich, es sei denn, er könnte die Verantwortung für den Misserfolg von sich selbst auf andere übertragen – etwa auf die militärische Führung. Schon jetzt steht Russlands Verteidigungsminister Sergej Schoigu für die schlechte Vorbereitung der „Spezialoperation“ in der Kritik. Stimmen aus dem ultrarechten Lager fordern seinen Rücktritt. Ob das für Putin reichen würde, um sich „reinzuwaschen“, ist fraglich.“

Links:

https://www.n-tv.de/politik/Welche-Optionen-hat-Putin-jetzt-noch-article23585948.html

Hier ein Beispiel dafür wie Habeck mit nicht aktuellen Zahlen hinsichtlich der russischen Wirtschaft arbeitet, um damit die Wirtschaftssanktionen zu rechtfertigen:

https://pressefreiheit.rtde.tech/meinung/148790-russland-sanktionen-habeck-taeuscht-oeffentlichkeit/

Die Narren aus der Waffenschmiede jubeln
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über Peter A. Weber 119 Artikel
Rebellischer Alter, der der Konformität den Kampf angesagt hat. Keltische Identität bezüglich Kultur, Musik, Philosophie und Mentatlität. Meine Abneigungen: Nationalismus, Rassismus, Fremdenhaß, Ideologien und Fundamentalismus jeglicher Art. Ich lege Wert auf unabhängiges Denken und Schreiben.

19 Kommentare

  1. na ja – es geht schließlich um die russischen Rohstoffe, ohne die der Wertewesten wohl am Ende ist.
    Wer sich erinnert – früher war Fracking mal des Teufels und führte zu Erdbeben, heute lebt das Empire davon. Früher wurden Peak Oil diskutiert in Europa und bei den Musels – heute kein Thema mehr.
    Dafür treiben die USA alle Hilfsvölker in einen Krieg gegen Russland, um Russland zu zerschlagen und zu unterwerfen.
    Wenn es den Russen gelingt, ihre Ressourcen zu behalten und selbst zu verwalten, ist das Empire am Ende – deshalb der fanatische Eifer der europäischen Politiker, in einen Krieg gegen Russland zu ziehen. Sie wissen, Mißerfolg ist ihr Ende !
    Die Gewinne der Waffenschmieden sind dagegen irrelevant – das sind nur die Möhrchen, mit denen die Esel zum ziehen gebracht werden !!

  2. Jedes Mittel, absolut jedes Mittel wäre Recht, diese Grün Schmarotzende
    Pest loszu werden! Sie haben und werden weiter unendliches Leid über die Bevölkerung bringen, wenn man Sie gewähren lässt. Ich würde es als einen Akt der Selbstverteidigung bezeichnen diese Gestalten aus den Verkehr zu ziehen!
    Wenn Sie nicht zurücktreten, dann müssen Wir Sie ZURÜCKTRETEN, auch mit Mitteln, die ich hier nicht schreiben darf.

    • Für die Mittel über die Du hier nicht schreiben darfst, wurde schon vorgesorgt.
      Auswandern ist noch möglich.
      Geht natürlich nur weitgehend nackt. Also viel Verlust Deiner staatlich bisher beschlagnahmten Gesundheits- und Altersrücklagen.
      Gab es übrigens bei Hitler auch: eine Reichs-Flucht-Steuer von 25 %.
      Heute kann man jungen Menschen nur raten: Ausbildung beenden und dann auswandern.
      Eventuell noch etwas spanisch oder englisch lernen.
      Wer hier länger bleibt, dessen Karten werden im Laufe der Zeit immer schlechter.
      Wie bei mir.

  3. Wacht auf, ihr unbekümmerten Narren in den westlichen Bevölkerungen. Eure schwachsinnigen „Führer“ sind dabei, euch in den Selbstmord zu führen.

  4. Wir werden von Durchgeknallten beherrscht
    Es ist deutlich erkennbar, dass nicht nur Deutschland durchdreht. Der „gesunde Menschenverstand“ kommt unter die Räder. Logik und Vernunft gehen baden und sind dem Ertrinken nahe. Hetzer haben das Ruder übernommen und ziehen wie der Rattenfänger von Hameln das Volk hinter sich her – in den Abgrund. Es scheint so, daß ein Automatismus losgetreten wurde, bei dem alle Faktoren eines selbst regulierenden Systems ausgeschaltet wurden.
    Die deutsche Gesellschaft wird mehr und mehr chaotisiert und entdemokratisiert, die Armut der ohnehin schon armen Bevölkerungsgruppen und von Teilen des Mittelstandes nimmt erschreckend zu, einzelne Wirtschaftszweige stehen vor dem Ruin

  5. Nach dem Peter-Prinzip (These von Laurence J. Peter) „Neigt jeder in einer Hierarchie Beschäftigte dazu, bis zur Stufe seiner eigenen Unfähigkeit aufzusteigen.“
    Die Dokumentation dazu zählt zu den Klassikern der nordamerikanischen Managementliteratur, die deutsche Erstausgabe erschien 1970 unter dem Titel „Das Peter-Prinzip oder Die Hierarchie der Unfähigen“ im Rowohlt Verlag.
    Danke für den Artikel – der Beweis, daß die Intelligenz noch nicht ausgestorben ist. Es sollten Wege gefunden werden, die Unfähigen von ihren Pöstchen zu entfernen.

  6. Wir haben die größte Verbrecherregierung, die es je in Deutschland gab !!

    Alle Politiker haben ihren EID den SIE dem VOLK geschworen haben auf Befehl der USA gebrochen !!!

  7. DIE JETZIGE HIFE FÜR DIE NAZI-UKRAINE WIRD DAS ENDE DER USA UND SEINER WEST-VASALLEN EINLEUTEN !!

    DIE MEHRHEIT DER STAATEN UND DER MENSCHHEIT IST AUF DER SEITE RUSSLANDS !

  8. Der Wettbewerbsvorteil von Deutschland war vor allem auf die günstige und billige Energie aus Russland zurück zuführen.

    Dass, die EU sich den Amerikanern unterworfen und ausgeliefert hat, ist nicht nur für die EU- Wirtschaft dramatisch, sondern auch für ihre Bevölkerung.

    Anstatt Nord Stream 2 öffnen zu lassen, was die Wirtschaft wieder verbessern würde, nehmen die Politganoven der Altparteien in Kauf dass ein Groß und Kleinbetrieb nach dem anderen stillgelegt oder pleite geht.

    Wie lange läßt sich ein Teil der Bevölkerung diesen Wahnsinn der Altparteien, auf ihre Kosten, noch gefallen.

    Allerdings, wachen immer mehr Menschen der europäischen Bevölkerung auf und zeigen Ihren Unmut auch auf den Straßen.

    Die Welle des Widerstands hat begonnen und wird erst enden wenn diese Verbrecher allsmt zum Teufel gejagt sind !!

  9. DIESMAL WIRD EUER ENDE KOMMEN ZUSAMMEN MIT DEN USA !!

    Das Jammern und Drohen von diesem Biden-Anhängsel Scholz und den Grünlingen ist Ausdruck letzter Verzweiflung.

    Er hat Angst. Gut so – man kann Tausende einsperren – aber nicht Millionen erschießen.

    Wenn auch nur ein Demonstrant durch seine Neo-SS oder Neo-SA zu Schaden kommt oder sogar stirbt – sterben ER und seine faschistische Meute.

    Die Lebensbedingungen wurden absichtlich verschlechtert…

    Das Geld geraubt für den Krieg…Den Mund verboten…Dem Volk gedroht… Die Gesundheit durch Covid zerstört…

    Was haben wir also noch zu verlieren? Stürmen wir den Palast und hängen sie auf !

  10. NUR IDIOTEN MACHEN AUF BEFEHL SELBSTMORD !!

    Die anti-russischen Sanktionen schaden der EU mehr als Russland und besonders bemerkenswert ist, dass die USA nur anti-russische Sanktionen verhängt haben, die ihnen kaum schaden.

    Während die EU im Auftrag der USA wirtschaftlichen Selbstmord begeht, halten sich die USA zurück und heben sogar Sanktionen wieder auf, wenn sie merken, dass sie ihnen ernsthaften Schaden zufügen können, was in der EU undenkbar ist.

    Dass es seit hundert Jahren eines der wichtigsten geopolitischen Ziele der USA ist, Russland und Deutschland dauerhaft voneinander zu trennen, ist unter geopolitischen Analysten bekannt und wird in den USA auch ganz offen gesagt, nur deutsche „Qualitätsmedien“ halten es nicht für nötig, ihre Leser darüber zu informieren.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern !!!

    http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    Die Befürchtung der Geostrategen der USA ist es, dass ein Zusammengehen von deutscher Technologie und russischer Manpower und russischen Bodenschätze die weltweite Vorherrschaft der USA beenden würden, weshalb es eines der obersten Ziele der USA ist, ein Zusammengehen von Deutschland und Russland zu verhindern.

  11. nun wäre dabei, aber die warten nur drauf um Exzempel zu stattuieren.

    Kann jetzt nur aus meinem Umfeld sprechen, meißte ist Mittelstand, da sind wie bei Corona noch meißten pro Sanktionen und Erhöhungen so komisch das klingen mag. Diese werden dann auch auf der Seite mitspielen, wenn die auch am „Bettelstab hängen“ dann dürfte es reichen und das Fenster was zu bewegen ist da.

    Geschätzt etwa 2024 25 dürfte es soweit sein, hängt von ab wie schnell es weiter geht. Die Erhöhungen werden weiter gehen, die Inflationäre Eigendynamik auch. Wir haben die energie erhöhungen, die sich logischer Weise in allem Wiederfinden werden, tendenze steigend. + Inflationäre Lage, die mit Zinseszins nicht abgeflacht sondern verstärkt wird.

    Aber man sieht immer dieses : Alle wollen was vom Kuchen, die Tankstellen geben Erhöhungen sofort weiter, wenns billiger wird aber nur Teilweise. Das Big Ego, was die Welt in die Lage brachte ist überall nicht nur bei den Eliten.

    Das ist das Hauptproblem, der Stolz mir steht mehr zu, ich bin was besseres etc.

    Die großen machen das halt im großen Maßstab, oder im Krieg mit dementsprechenden Budget, was Otto normal nie hat.

    Was oben geschrieben wurde stimmt, russland sollte seine Rohstoffe der WR übergeben, im Hintergrund dem commonwalz, als Putin sagte, nene, gings sofort wieder mit der Medien Hetze los. Ist nicht von der Hand zu weisen.

    Bei Japan gabs Video wo die NWO beauftragten Minister sagten sollen ihre Wirtschaft übergeben, sagte nein, Fukushima kam, da gibt es sogar Beweise. Bei den Russen geht das so nicht, aber gab auch Hinweise drauf , das es ähnlich gelaufen war.

    Nicht das Land das der Weltbank angehört hat die Macht, sondern die dehnen die Weltbank gehört, das ist FED Adresse. Wenn der Doller untergeht, ist alles enteignete alles an Falschheit gewaschen, muss bis 2028 ende passiert sein. Hat mit der buße Zeit bis ende 2029 der Juden zu tun etc, gehe nicht näher drauf ein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*