Weltgrößter Heldenfriedhof von Kiew bis Moskau

266 Hektar „Todesacker“ für Frieden, Freiheit und Demokratie

Weltgrößter Heldenfriedhof von Kiew bis MoskauKi-View: Die Ukraine ist ein bedeutsames Land und braucht allein deshalb einen Heldenfriedhof. Zumindest sofern es Russland in nächster Zukunft militärisch besiegt, wovon der Wertewesten felsenfest überzeugt ist. Damit wird die Ukraine endgültig zur Supermacht aufsteigen. Zwar gibt es außer Krieg aktuell kein ernsthaftes Geschäftsmodell mehr für die Ukraine, aber darüber können wir noch eine ganze Weile jovial hinwegsehen. Sollte es allerdings unter Volldermord Selenskyj zu mächtig werden, müssten am Ende die USA höchstselbst die Ukraine in Schutt und Asche legen. Letztlich brauchen die USA keine Konkurrenz, sondern nur einfach zu verheizende Vasallen, die für die USA die Kastanien aus dem russischen Feuer holen.

Einen weiteren Zweck wird die Ukraine derzeit kaum erfüllen. Nur möchte weder die Kiew-Schickeria noch irgendjemand aus der D- oder EU-Elite wahrhaben, dass die Ukraine am „Ende des Geldes“ Geschichte sein wird. Hier werden erste Sorgen laut: Wo ist nur unser Geld geblieben, fragen die Republikaner … [Tagesspiegel] und Fässer ohne Boden haben bei den Geldgebern kein sonderliches Ansehen.

Solange noch Geld und Waffen dorthin verschoben werden und das Gemetzel mit den Russen im Sinne der USA hinreichend Blut fließen und Material verschleißen lässt, solange darf sich die Ukraine wirklich richtig bedeutsam fühlen. Spätestens wenn es für Geld kein Blut mehr in der Ukraine zu kaufen gibt, ist Schluss mit der irren Aufführung. Da, wie weiter oben bereits klar dargelegt, die Ukraine Russland vernichten wird, muss man sich diesbezüglich kaum sorgen, gelle.

Viel Blut, viel Todesacker, Heldenfriedhof auf satten 266 Hektar

Bei den oben beschriebenen Plänen ist selbstverständlich auf dem Gebiet des propagandistisch verwertbaren Heldengedenkens ein wenig vorzubereiten und zu investieren. Das „Frieden-“ und „Nie wieder“ Gejammer brauchen Platz. Es ist obercool, wenn man seinen Soldaten (den ausgedienten), nach getaner Arbeit, zumindest einen imposanten Ruheplatz in Form eines Soldaten- und Heldenfriedhofs zu bieten hat. Genau in dem Punkt will sich Kiew nicht lumpen lassen und hat schon mal ein lauschiges Plätzchen zur Größe von 266 Hektar für seine ausverkauften Helden auserkoren, das kann man hier nachlesen: Новое воинское кладбище в Киеве площадью 266 гектар … [E-News]. Es empfiehlt sich einen Übersetzer zur Hand zu nehmen.

Damit wird dieses „Mahnmal gegen den Krieg“ sogar noch das größte Knochenmahnmahl der Welt, den Soldatenfriedhof der USA in Arlington, in den Schatten stellen. Der kommt mal gerade auf rund 250 Hektar. Zugegeben, Weltfrieden und die finale Unterwerfung der sturen Russen sollte diese Gigantomanie in jedem Falle rechtfertigen. Aber neben der Größe könnte man mit diesem neuen Soldatenfriedhof natürlich auch noch andere Ziele verbinden. Mathematisch geht das ganz schnell, ideologisch sind da allerdings noch ein paar Hürden zu nehmen.

Friedhof von Kiew bis nach Moskau

Denkmäler und Soldatenfriedhöfe sollen letztlich Objekte der Völkerverständigung sein und den Blödsinn des Krieges aus der Welt zu verbannen helfen. Da liegen Kiew und Moskau näher beieinander als man vernuten möchte. Warum nicht schon jetzt etwas für die später wieder einsetzende Völkerverständigung tun? Den Zeitpunkt vorwegnehmend, wenn alle wieder „Nie wieder“ statt „jetzt erstrecht“ brüllen. Wenn wir die 266 ha etwas anders als bislang geplant anordnen, dann könnte der Heldenfriedhof bei einer Breite von 3,52 Meter eine Länge von 756.000 Meter erreichen. Diese 756 Kilometer sind exakt die Luftlinie von Kiew/Zentrum nach Moskau/Zentrum.

Das schöne ist, Russen und Ukrainer könnten sich schon mal den Heldenfriedhof teilen und von beiden Enden her mit der Befüllung beginnen. Lässt man jedem Kriegstoten einen Meter Luft, dann sind schon 756.000 Helden prophylaktisch auf dieser Strecke versorgt. Und wenn sich die Kriegsparteien entschlißen noch weiter ihr Menschenmaterial zu verheizen, dann könnte man einfach das Konezpt für diesen Streifen auf Senkrechtbestattung … [Bestatterweblog] umstellen und schwups wäre schon Platz für die dreifache Anzahl an Helden.

Da hätten dann 2.268.000 Soldaten Platz, die für einen guten Zweck ihr Leben ausgehaucht haben. Oftmals zwar gegen ihren Willen, aber darauf kann man bei so globalen Ereignissen und Befindlichkeiten nicht immer Rücksicht nehmen. Viele Tausend Helden werden selbstverständlich auch auf den Schlachtfeldern, irgendwo im Morast ihre Letzte Ruhe finden. Denkt man an die Opferzahlen des letzten Weltkrieges, dann ist das vermutlich die wirtschaftlicher Variante. Aber sei es drum, so eine Einrichtung für die Ehre und Mahnung wäre schon cool. Da Ukrainer und Russen ethnisch nicht so weit auseinanderliegen, sollten sie sich auch auf dem Heldenfriedhof gut vertragen. Mal sehen ob sich dieser Vorschlag nicht doch noch zwischen Russland und Ukraine umsetzen lässt.

Hier noch ein Nachsatz zu erfolgreichen Investitionen in den Tod Anderer

Ø Bewertung = / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0c73d1f73a994065805f5563414b9ec4
Avatar für WiKa
Über WiKa 3289 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

33 Kommentare

  1. Es ist tief traurig, das es nach fast 80 Jahren wieder Grabfelder auf russischem (ukrainischem) Boden gibt und diese Erde wieder mit dem Blut von Soldaten und Zivilisten getränkt ist. Und wieder auf Betreiben der Selben Leute die Europa schon zwei mal an den Rand des Abgrundes gebracht haben. Und die Amis hinter dem Atlantik sind Hauptakteur. Nur das inzwischen russische U-Boote an der Seegrenze der USA stehen und das das größte russische U-Boot bestückt mit Poseidon Raketen heimlich seinen Heimathsfen mit unbekanntem Ziel verlassen hat.
    Ich denke die Ukrainer werden bald schmerzlich merken, das die nur geopfert werden und ihr Land als Versuchsfeld für allerlei Waffen missbraucht wird.

  2. Wohl eher das 15-Fache.
    Rußland will nicht die ganze Ukraine, dann hätten sie ja mit Polen die NATO direkt an der Grenze. Es geht nur um den russischsprachigen Teil. Die Ergebnisse der letzten Wahl vor dem Maidan zeigen eindeutig die Spaltung zwischen West- und Ostorientierung. Nur Neutralität wäre für ein Land mit 600 000 km² und jetzt nur noch 30 Mio. Einwohnern gut gewesen.

  3. ist gegen Afrika nix, kann man 3 nullen hinterhängen und es reicht nicht.

    Aber stimmt, inzenierten Zweck Krieg zu kämpfen für höhere Intressen, was dem Volk gar nix bringt, ist hart. Russland darf Krim nicht verlieren, dann können sie Ihre Pipelins nicht mehr Schützen im Schwarzen Meer. So könnte man Karte neu Zeichnen(Grenzen und gibt direkte Verbindung zu Russland über Land).

    Wenn das stimmt,

    https://www.n-tv.de/leute/Donald-Trump-attackiert-Prinz-Harry-article24762220.html

    ist das ende sicher, dann ist das American First nur Gerede und er spielt 100% Commonwalz. Damit stellt dann das Tier das wiederaufersteht(siehe Bibel), nicht den Papst da, er wurde durch die absetzung Napolion verletzt und Vatican wurde wieder zu einer Religiösen und Staatlichen Macht heute. Nun dann bezieht sich das wohl auf das Römische Reich das wieder aufersteht und die WR wird…..

    Da werden die Russen und China niemals mitspielen…..

    Ukraine war nur Vorspiel Geplänkel nicht mehr…..

    Afrika wird in 1-2 Jahren, der ganze Kontinent im Krieg liegen, mittlere Osten könnte sich nochmal beruhigen, aber nur weil alle ihre Kräfte sammeln werden, gehts da richtig los. Bisher war alles immer eine rein Konventionelle sache, abgesehen von paar Giftgas Anschlägen etc, die dann immer zugeschoben wurden wer am besten passte.

    Ukraine 2 Jahre Krieg 31k tote, klar nix schönes, aber ist sehr wenig. Da verhungern 100x mehr pro Jahr. In Äthopien Sudan Maddagaska Niger Indien sind gut 60 millionen verhungert 2022 und mittlerweile 1/4 Weltweit hat nicht mehr genug zu essen, das werden bis 2030 3/4 werden. Zahlen die nur kleckerweise ans Tageslicht kommen, weil wenn „Neger“ verrecken intressiert keine sau, und Inder wegen Ghandi/Appartheit auch nicht, deswegen ist da immer wenig in den Medien. Es wird nur benutzt um Spenden die fast nie ankommen zu erbetteln. Mit Völkermorden sind ca 300m gestorben worden 2022, 2023 gibt es noch keine Zahlen. Die Weltbevölkerung steigt gar nicht mehr, sondern die sinkt mitlerweile.

    Nur bei den Weißen wird Strichliste geführt……, das auch nimmer wenns richtig losgeht.

    • @osiris — Michael Hüter, Kindheitsforscher und Staatsschulkritiker, war gerade bei Philip Hopf (HKCM) und stellte dort Kissingers NSSM200, National Security Study Memorandum 200 (aus dem Jahre 1970) in den Mittelpunkt. Kissinger gab dort das Hauptziel der US-Außenpolitik an mit „weltweite Bevölkerungsreduzierung“.

  4. da wir einmal dabei sind, diese 31k sind sehr wenig, alleine die Impffolgen Toten werden auf 50m geschätzt, kann nur geschätzt werden gibt Web sides dazu, weil das meißte natürlich geheim gehalten wird.

    31k die man hier nennt durch alle Medien, durch andere Konflickte und Impfung, Nahrungsmittel Notstände, sind in der Zeit des Krieges mehr als das 2000fache gestorben Weltweit. Gut ist nur geschätzt, den es gibt für 2023 noch keine Detalierten zahlen ums zusammen zurechnen.

    Kriegsopfer – Bürgerkriegstote – Hungertote – Religionstote – Umstandstote – Systemtote

    31k gibt man zu 300 millionen rum waren es 2022……. das zu den Relationen, der Wahrheit. Letztenendes sind die meißten Systemführungs Umstandstote. Weil die Steuern und gegeneinander Hetzen, und für knappheit der Lebensmittel sorgen. Schön zu sehen am Sudan, 2 gesponserte bekriegen sich, und die Bevölkerung verhungert und stirbt im Bürgerkrieg. Indien verhungerten viele wegen der Corona Krise und den Regeln……

    Diese Welt wurde so lasterhaft, wie lange wirds noch weitergehen, die Menschen schreien immer mehr und fordern Vergeltung und Gerechtigkeit.

  5. Wenn Das so weiter geht, dann sind diese „Heldenfriedhöfe“nur
    kleine Grabstätten! Die Gefahr, das die ganze Welt zu einen Friedhof wird, ist noch nie so Groß gewesen, wie jetzt! Es ist nicht besonders Beruhigend, wenn es die Hauptaktöre diesmal auch selber trifft!
    Eine besondere Geistige Armut, ist, das sich scheinbar Niemand findet, diese große Gefahr mittels Verhandlungen ab zu wenden!!
    Die, Die Verhandlungen wollen, werden geächtet und auf den Mediealen Scheiterhaufen gestellt! Das Karrusell des Wahnsinns dreht sich immer schneller, während sich die Aktöre des Irrsinns für Ihr Verhalten noch feiern lassen und den Untergang nicht schnell genug herbei reden können!!

    • Herrmann Ploppa (apolut.net und krisenfrei.com) schrieb über Kiesewetter noch etwas mehr. Die ganzen Clubs mit denen er zusammenarbeitet. Dieser CDU-Mann ist gefährlicher als Agnes Strack-Rheinmetall (die sich ja jetzt nach Brüssela absetzt). Die CDU ist ein solider Weg in unsere atomare Vernichtung.

  6. Doch @Wolfgang, es wird einer kommen, der es zum Schein tuen wird. Der Antichrist, aber kurze Zeit danach geht richtig los. Aber ausdrücklich dazu geschrieben, sind wir jetzt auch in der Offenbarungszeit ?, das diese Zeit und festen Abläufe losgehen.

    Klar Web ist voll damit, aber, es muss alles stimmen nicht nur 80% wie ich schon schrieb. Läuft es ganz dumm für die Erde, wird der Antichrist den Startschuss geben, dann ist 7 Jahre später sabatt ganze Erde.

    Man bezieht sich hier auf paar Fakten
    1. Die Statur Daniels , wir sind bei den Füßen angekommen klar, aber gibt keine 100% Zeitangabe
    2. Jesus sagte, ich komme in 2000 JAhren wieder um zu richten, das wäre 2033-7(setzt fest diffinierter Ablauf ein) müßte 2026 der antichrist erscheinen, er sagte 2000 Jahre nach meinem Tod…., er starb am Kreuz mit 33, diese 33 Jahre wurden zb beim 2000 hib
    nicht eingerechnet, 2000 Millenium Welt geht unter……. und dazu kommt stimmt unsere Zeitrechnung ?
    3. Der Antichrist wird alles göttliche verhönen und wird wieder Blutopfer geben im 3 Tempel, der aber noch nicht gebaut wurde……, wenn der Übernimmt schreien alle Frieden, er wird zum Schein für einen kurzen Schein-Weltfrieden sorgen
    4. Die Bußezeit der Juden ist 2029 zu ende, ab dann machen Blutopfer wieder viel sinn, Blutopfer(man überträgt seine Sünden auf das LAmm, killt es, Sünden vergeben), genau so ein schmu wie ablass Briefe der Kath Kirche damals.

    —————

    Bei Irlmeier fehlen auch noch 3 Aspekte, damit alles zur Vorzeit wenn dann die festgesagten profezeiten Abläufe eintreten, was mit der 3 tägigen Finsternis endet.
    1. Hier isses der USA – Saudi Krieg, wodrauf Manhatten zerstört wird, das soll vor dem 3 WK passieren, steht weiter,
    2. Der Afrika Krieg der sich Nachweislich aufbaut mündet Direkt in den 3 WK, während dieser tobt wird im Balkan der letzte Hochgestellte als Auftragsmord umgebracht.
    3. Russland wird wieder kommunistisch bevor die Europa angreifen, das heißt Putin ist tot oder hat keine Macht mehr

    Alles andere auch Bibel mäßig ist mittlerweile eingetreten ohne wenn und aber

    Auch wenns Web voll ist damit, es muss alles stimmen, nicht nur paar Punkte, gewaltige Flüchtlingsströme haben wir schon länger, unruhen in Frankreich zb in Paris Vororten auch schon 3mal….., deswegen muss alles passen, dann wirds auch eintreten

    Sollte wirklich jetzt der Antichrist kommen, das werden wir erkennen, bleiben uns noch maximal 7 Jahre(Offenbarungsdrehbuch läuft ab vor aller Augen). Kann aber genauso sein das es jetzt Irlmaier wird und das hauptende kommt erst in der folgenden Epoche, bei Irlmaier bleiben ca 1/6 am leben 1 Milliarde, bis zur 3 tägigen Finsternis wo 2/3 sterben, 1/3 sofort, 1/3 danach von dehnen die noch leben zu der Zeit geht das aus.

    Dumme ist, die kurz Finsternis 1 Tag wo dann im Sep die Hauptfinsternis 3 Tage kommt deckt sich mit den Drangsaals Ereignisabläufen der Offenbarung…… was gegen spricht bei Irlmeier überleben ca 1/6 bei der Offenbarung niemand, außer der Entrückten. Und die Erde ist danach 1000 Jahre unbewohnbar, komplett zerstört kein MAd MAX kein wiederaufbau, ein neuer Terraform nach 1000 Jahren…..

    Schaue auf die Feinheiten der Profhetin, was passt zusammen, was widerspricht sich…..
    Ich befasse mich schon lange mit Relis, anderen Kulturen, Überlieferungen, manches ist sehr detaliert, anderes wieder sehr salop oberflächlich überliefert

    zb Tod der Atlanter (Smaragd Tafeln) ist die Geschichte Luzifers als er auf die Erde geworfen wurde. Er wurde 1000 Jahre gebunden, wird bald freigelassen werden, womit der antichrist kommt. 1000 Jahre in bibel, da ist 1 Tag = 1 Jahr, oder Echtzeit, muss Echtzeit sein, warum, nun Luzifer wurde verbannt als Jesus gekreuzigt wurde, später in Hallen von Amenti festgesetzt. Gibt viele „zufällige Paralelen“ in der Geschichte von Todd und den Abläufen in Hennoch und Bibel. An jeder Legende ist immer bissel wahrheit, aber welcher Form werden wir bald sehen…..

    tippel schon wieder viel zu viel sry

    • Es sind immer die gleichen, die am Krieg verdienen, die den künstlich erkorenen Feind während und nach dem Krieg auplündern.
      Im WK1 ging es um die Hegemonie Großbritanniens: die Herausforderung der deutschen Industrie und die mögliche deutsch-russische Annäherung.
      Der WK2 war eine Folge des WK1: eine Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland mußte verhindert werden. Zu diesem Zweck halfen UK-USA dem Adolf H. an die Macht; Henry Ford überwies persönlich Geld an ihn. Ernst Hanfstaengl (New York) finanzierte die Druckpresse des Völkischen Beobachters, brachte dem böhmischen Gefreiten Manieren bei und machte ihn in der vornehmeren Gesellschaft bekannt.
      Der WK3 wird nach gleichem Muster vorbereitet: Verhinderung deutsch-russischer Zusammenarbeit und das Ausplündern der russischen Föderation.
      Keiner der Kriegstreiber wird in den Schützengräben erfrieren, verrecken, im Panzer geröstet, ersaufen, zerfetzt oder wahnsinnig oder halbtot zum unfreiwilligen Organspender werden.

      • Nein, das werden sie nicht, aber sie werden nicht ungeschoren davonkommen. Sie meinen, in ihre atomsicheren Bunkern überleben zu können, aber das ist ein Irrtum, denn sie können auf eine sehr lange Zeit nicht aus diesen Dingern heraus und was passiert, wenn Luft, Lebensmittel und Wasser knapp werden? Dann geht man sich gegenseitig an die Gurgel oder vegetiert bis zum letzten Tag stupide vor sich hin. Der Antrieb ist bei dieser Kriegstreiberei auf US-Befehl immer noch, dass die meinen, ungeschoren davonzukommen während sich alle anderen in Luft oder Asche auflösen. Welch ein Trugschluss, denn sie haben mehr Atommächte gegen sich als sie an einer Hand abzählen könnten.

  7. Ja, das von Sehern und Offenbarungen Geweissagte ist bedenkenswert. Andererseits kann es nicht die Absicht sein der Welthintergrundmacht (Jesuiten, WEF & Verbündete), sich den Ast abzusägen, auf dem sie sitzen. Ja, sie zündeln, aber zünden nicht, nicht den ganz großen Krieg! Ihre Strategie ist Ordo ab chao: Die in ihren Augen „Untermenschen“-Masse soll sich gegenseitig genügend auslöschen, selbst. Dazu muß sie zuvor in größtmögliche Angst und Panik versetzt werden. Und eben darum wird Angst geschürt vor dem ganz ganz großen und alles vernichtenden Krieg.

    Fazit: Bei allem Respekt vor Irlmayer, den Sehern überhaupt und vor der biblischen Offenbarung, doch das mit dem ganz großen Weltkrieg ist unwahrscheinlich. Das kriegen „sie“ auch anders hin, besser. ES SEI DENN, wir „Untermenschen“ würden uns ihnen überlegen zeigen, ihr Spiel durchschauen und beharrlich freundlich miteinander bleiben! Denn erst wenn wir uns nicht gegenseitig killen, würden sie den ganz ganz großen Krieg entfachen müssen. Verrückt genug dazu sind sie. Siehe das linksgrüne Weltmanifest, auch bekannt als Georgia Guidestones!

    Letztlich ist doch die Frage so: Um alles Unheil abzuwenden, müßte den Eliten ein annehmbares Friedensangebot gemacht werden. Denn wenn der ganze Renditeladen weiter kollabiert – und genau das, und NUR genau das kann er logischerweise tun! – dann müssen „die“ eine Riesenangst haben um Leib und Leben. Da aber wir hier unten unsere Weltsicht mit denen da oben im Grunde teilen (Geist-Materie-Dualismus), hassen wir ja uns selbst noch viel zu sehr. Viel zu sehr, um die Welt so zu gestalten, daß wir den Eliten ein annehmbares, vertrauenswürdiges und verläßliches Angebot machen könnten.

    Dies hier nun der Punkt: Wie oben, so unten, das „hermetische Gesetz“!

    Was bleibt uns dann? Sowieso kommt, was kommen wird, also: Fürchten wir uns nicht und bleiben wir im Vertrauen zu Gott. „Sucht ihn nicht im Außen,“ sagte der Christus! Denn er sei inwendig in uns. Kurz: Es nützt ja nichts, sich verrückt zu machen. Im Gegenteil!

    • @Unbetreut Denken.
      Auf irgend einen Gott zu vertrauen ist die denkbar schlechteste
      Option! Das ist nichts anderes als falschen Hoffnungen und lehren Versprechungen Vertrauen zu schenken! Seit Tausenden von Jahren haben die Menschen irgend welche Götter angebetet um von Ihrer eigenen Unzulänglichkeit abzulenken. Was Hat,s gebracht!? Nichts!
      Wir selber sind für den Zustand und die Zukunft in dieser Welt verantwortlich und sonst Niemand! Wenn sich heraus stellen sollte, das Unsere Spezies für diese Welt nicht tauglich ist,dann werden Wir aussortiert! Entweder besorgen Wir das selber,was sich abzeichnet, oder eine Weltweite Katastrophe sorgt dafür.
      All das gab es schon vor Jahrtausenden, das weiß man!
      Eine Menschheit, Die es nicht fertig bringt, Ihren selbst verschuldeten Untergang auf zu halten, kann man nicht als Geistig gesunde Spezies bezeichnen!
      Die Welt, wird sich auch nach den schlimmsten Atomkrieg erholen!
      Und nach ein paar Hunderttausend Jahren wird nichts mehr daran
      erinnern, das Wir jemals hier waren! Ist in den Unendlichen Zeiten, des Geschehens ist das noch nicht einmal ein Wimpernschlag!!

      • @Wolfgang Fubel — Stimmt schon, kann total schiefgehen alles. Das mit Gott ist immerhin hilfreich, um nicht in Panik zu verfallen, funktioniert aber nur, wenn einer wirklich fest an Gott glaubt. Wie gesagt, Gott ist inwendig, nicht im Außen, kann jeder nur allein für sich finden, innen drin. Osiris versteht das (mein Kommentar war Antwort an ihn, habe vergessen, es oben anzugeben).

        Allgemein gesehen aber finde ich das von Ihnen über die Menschheit gesprochene Urteil leichtfertig. Denn jahrtausendelang war die Untertanenhaltung, sprich: das unverbrüchliche Vertrauen in die eigenen Eliten, die beste Lebensversicherung. Und beruhte auf der Tatsache, daß Elite und Volk sich spätestens im Kriegsfalle einander brauchen, sprich: aufeinander angewiesen sind.

        Dieser Umstand war über Jahrtausende hin kulturprägend und brachte die „Sklavenmoral“ (Nietzsche) hervor. Und die ist Ursache des von Ihnen ja durchaus völlig RICHTIG kritisch in den Blick genommenen Verhaltens. Welches unsinnig und sogar selbstmörderisch geworden ist ja erst seit sehr kurzer Zeit, seit etwa 1900, seit der Machtübernahme einer global hegemonial gewordenen imperialen Welthintergrundmacht — bei Lenin „supranationale Finanzoligarchie“; bei Ernst Wolff „digital-finanzieller Komplex“ bzw. WEF. Und da denke ich ganz simpel, daß das alles den meisten unserer Zeitgenossen noch nicht zu Bewußtsein gekommen ist. Sind ja nicht alle Menschen «natural born rebels», also welche, bei denen die Sozialisation zum Staatsuntertanen grandios versagt hat… (hurra!).

        Einige sind den anderen eben nur etwas voraus. Was ja auch nicht anders zu erwarten ist. Muß man mit leben, nur im Werbefernsehen ist immer alles so, wie es sein soll.

  8. DEMOSTRIEREN FÜR DEN UNTERGANG

    Im deutschen Volk wieder in Teilen
    zeigt sich ein seltsames Gebaren,
    sie sich am Stuss derer aufgeilen,
    die das Land in den Abgrund fahren.

    Nützt nur den Aktien das Palaver
    von Kriegshure Strack-Zimmermann,
    liegen im Feld Russenkadaver,
    steigen die Dividenden an.

    Dafür gehen sie auf die Straßen,
    gegen Rechte zu demonstrieren,
    weil sie deutlich all jene hassen,
    die nicht für ihren Krieg votieren.

    Anbeten sie Todespropheten,
    in ihrer Dummheit sie nicht hören
    das Blasen linker Kriegstrompeten,
    lassen von Mördern sich betören.

    Wenn sie jetzt auf den Straßen krähen,
    gegen die für den Frieden stehen,
    was letztens schon ‚mal fast geschehen,
    wird Deutschland jetzt ganz untergehen.

  9. @ Heidi Walter.
    Das Deutsche Volk wurde ja schon zur Zeit des zweiten Weltkrieges
    grausam bestraft,weil Sie Hitler nicht verhindert haben. Indem man Ihre Städte zu Schutt und Asche bombte! Und Wir werden noch heute dafür bestraft! Den Amerikanern droht das gleiche Schicksal, für die Verbrechen an der Menschheit,die seit Ende des zweiten Weltkrieges, die des Hitlerregimes, bei weiten übertroffen haben!
    Wenn Sie der Meinung sind einen Krieg gegen Alles und Jeden führen zu müssen, der sich nicht Ihren Vorderungen beugt, wird Ihre Bevölkerung dafür auch sehr bald bestraft werden, wenn Sie so weiter machen!
    P.S.
    Habe mir die Aussagen dieses US Falken Romney angehöhrt! Das ist
    an Größenwahn kaum noch zu übertreffen und von diesen Idioten giebt
    es in der Amerikanischen Administration mehr als genug!

    • Einfach mal nach den „Die Verbrechen der Alliierten“ googeln. Es gibt etliche Videos, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. https://www.youtube.com/watch?v=tqXtVpzww0c Das ist nur eins davon, Es fällt immer mehr auf, dass anscheinend nur die Deutschen für alles Unheil dieser Welt verantwortlich gemacht werden, die anderen alle „unschuldig“ sind und somit mit einen Freibrief für alle möglichen Verbrechen an den Deutschen, und das nicht nur, haben. Die Aufteilung unseres Landes und die Vertreibung Millionen Deutscher und der Ermordung eines Teils von ihnen sind auch Kriegsverbrechen. Es wäre an der Zeit, auch dieses einmal zum Gegenstand bei anderen zu machen.

      • @Heidi Walter — Eines dieser großen Verbrechen hat mich meine gesamte Jugendzeit lang begleitet. Und früh politisiert: der Vietnamkrieg. Mehr noch aber die hochnotpeinliche stille Komplizenschaft der angeblich doch ach so hoch gesitteten, weil „demokratisch geläuterten“ BRD-Politik mit den diesen verbrecherischen Krieg Führenden.

        So wußte ich als Jugendlicher bereits, was von der BRD zu halten ist. Vor allem von den „Guten“, den vorgeblichen Antifaschisten, sprich insbesondere: von der Sozialdemokratie. Gibt nichts moralisch Abstoßenderes, als solche Schmierenkomödianten.

        • Liebe/r Unbetreut, ziemlich zum Ende des Vietnamkriegts begann ich meine Arbeit beim Militär und habe doch noch vieles mitbekommen. Von dem Zeitpunkt an habe ich jeden Krieg hautnah bis Afghanistan mitbekommen, zwar als Zivilist, aber nichtsdestotrotz blieben auch mir die Grausamkeiten auf beiden Seiten nicht verborgen.

  10. @Heidi Walter — Der Krieg in Laos, Kambodscha und Vietnam war der ganz ganz große Drogendeal. Dasselbe zuletzt mit Afghanistan.

    Massaker wie jenes seinerzeit durch die Weltmedien gegangene von My Lai seien kein Einzelfall, sondern alltäglich gewesen in Vietnam. Das berichtete der Fotograph jenes berühmten Fotos des Napalm-verbrannten flüchtenden Bauernmädchens anläßlich des 40. Jahrestags (ca. 2012?) jenes Massakers. Da besuchte er das ehedem zur Behandlung nach Ost-Berlin ausgeflogene und dort dann bis heute gebliebene Mädchen und wurde zu diesem Anlaß von der taz interviewt. Ja, von jener heute ganz kriegsgeilen linksgrünen Postille…

    „Unsere amerikanischen Freunde“ — shock and awe! Übrigens habe ein US-Hubschrauberpilot jenes Massaker von My Lai mit seinem heldenhaften Eingreifen aufgehalten damals, was viele der Dorfbewohner rettete. Wo viel Schatten, da auch viel Licht.

    Ich habe den Wehrdienst verweigert. Selbstverständlich. Wie vielen anderen Altersgenossen, war es mir eine Frage der Ehre, nicht an der Seite von Abschlächtern von Zivilisten zu kämpfen. Ein Mann mit Ehre kämpft GEGEN solche Hunde.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*