Österreich verschärft den Zwang zur Freiwilligkeit

Österreich verschärft den Zwang zur FreiwilligkeitBraunau: Die guten alten Zeiten lassen grüßen. Diesmal schickt man das braune Personal gar nicht erst in die Nachbarschaft um die Welt zu retten, jetzt macht man es gleich daheim. Österreichs Reichskanzler A. Schickelberg gibt sich die Ehre und sperrt die symptomlos Gesunden weg. Sie sind eine Gefahr für das Programm und nachdem es keine Gesundheit oder gar Immunität mehr ohne die Pharma geben kann, muss man diese Quertreiber einfach aussondern. Hauptausschuss genehmigt Lockdown für Ungeimpfte … [Ösi-Parlament]. Testweise gibt es für die Unwilligen erst einmal einen Testein- bzw. -ausschluss von 10 Tagen.

Wie vom Adlaten des Systems kraftvoll verkündet, kann es keine Gnade mehr geben. Die Polizei ist angewiesen alle symptomlos Gesunden, die nachweislich ohne Spritzung oder Genesenenzertifikat frei herumlaufen, postwendend von der Straße zu fegen. Auf spezielle Sperrzeiten hat man hier verzichtet, anders als damals  in Deutschland, um keine bösartigen Vergleiche aufkommen zu lassen. Österreich verschärft den Zwang zur FreiwilligkeitDie Freiheit sollte hier eindeutig obsiegen. Wege zur zur Arbeit und die Arbeit selbst, sind den Aussätzigen selbstverständlich genehmigt, um das Bruttosozialprodukt zu steigern. Freizeitbeschäftigungen aller Art hingegen können nicht mehr toleriert werden, da die virtuellen Viren in solchem Umfeld nachgewiesenermaßen besonders virulent und gefährlich reagieren. Und nein, es wird natürlich keine Impf-Gestapo geben, das ist alles unhaltbare Panikmache.

Nur eine pädagogische Maßnahme

Eigentlich dient all das nur der verschärften Durchsetzung der Freiwilligkeit. Leider gibt es immer noch allerhand begriffsstutzige Österreicher, die nicht begriffen haben, dass sie Staatseigentum sind und sich gefälligst danach zu verhalten haben. In Zeiten der großen Not kann man sich nicht auf eine obskure Selbstbestimmung berufen, da die Politiker, in Absprache mit der Pharma-Lobby, sehr viel in die Volksgesundheit investiert haben. Diesen Erfolg kann man sich nicht durch einzelne Volksschädlinge ruinieren lassen.

Reklame für den besseren Zweck

In eigener Sache: Wieder lieferbar!
Jetzt mitmachen und Infos unter die Leute bringen!
Über einen Klick auf das Bild direkt in den Shop … oder hier den Artikel zum Flyer lesen.

6 Seiten A4 Falzflyer ✔️Zerstörung der Medienglaubwürdigkeit ✔️ Aufklärung über Manipulationspsychologie ✔️ Argumente gegen eine Pandemie ✔️WEF-Aufklärungsarbeit


Reichskanzler A. Schallengruber wird sich in Kürze dazu äußern, ob die Wegsperrung dieser symptomlos Gesunden in der Form ausreichend ist. Es geht darum die Kapazitäten in den Hospitälern für die Kaputtgespritzten vorzuhalten. Sollte das nicht sicherzustellen sein, müssten für die Gesunden ggf. Krankenzentren (ugs. KZ) eingerichtet werden, um sie an der weiteren Verbreitung von Viren zu hindern, was inzwischen durchaus als ein Privileg der Durchgespritzten zu begreifen ist. Realität ist, sieben Milliarden Menschen müssen durchgespritzt werden … freiwillig und koste es was es wolle. Österreich darf dabei nicht außen vor bleiben. Die aktuelle Maßnahme ist aus Sicht der österreichischen Regierung geeignet diese Freiwilligkeit signifikant zu fördern. Hier noch eine genauere Interpretation zu den Maßnahmen, auf ö-streicherisch, zur besseren Verklarung für die ignoranten Begriffsstutzler.

Österreich verschärft den Zwang zur Freiwilligkeit
9 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Über WiKa 2948 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

22 Kommentare

  1. Was macht man da? Krank schreiben lassen wegen Depressionen. Keiner kann das Gegenteil beweisen. Kann ewig dauern. Wenn der Krankenstand der Ungeimpften explodiert, kann die Regierung einpacken. Das wären so 30%. Kaum weniger wirksam als ein Generalstreik.

    Hat noch den Vorteil, dass die Impflinge, von denen leider nicht wenige verfrüht das Zeitliche segnen werden, nur untereinander anstecken konnten. Das war für diesen Winter exakt so zu befürchten. Ob nun die Ösis oder die Dunkel-Deutschen als erste loslegen ist unerheblich.

      • Corona-Viren gibt es. Die sind seit > 50 Jahren bekannt.

        Eine andere Frage ist, wie gefährlich die sind. Für Menschen mit funktionierendem Immunsystem, im Gegensatz zu den Impfungen, überhaupt nicht. Bedeutet nicht, dass es angenehm wäre sich zu fühlen, als ob man erstickt. An einer “Corona-Party” zwecks Ansteckung und Genesung würde ich nicht teilnehmen wollen.

        Letztlich sind die “Genesenen” und die Gesunden (Ungeimpften) im Vorteil. Von den Geimpften werden anteilig mehr vorzeitig sterben. Wir werden abseits aller Hysterie auch ohne Impfung mit diesem Virus leben können.

    • Bei mir im Bekanntenkreis sind es 5 definitive, wo es mit der Impfe zu tun hat.
      Mal sehen ob die sich noch berappeln, glaube eher nicht. Aber wünsche es natürlich keinem so drauf zu gehen. Sind abgemagert, Blass, Kraftlos…..

  2. Immer schön die Kirche im Dorf lassen, sonst laufen einem am Ende noch die Gläubigen weg.

    Insgesamt würde ich noch nicht die Flinte vorschnell ins Korn werfen. Es ist nämlich noch lange nicht raus wer letzten Endes das Sagen hat. Ihre Leser wie Stammleser neigen zu schnell zu Endzeitszenarien. Noch ist die eigentliche “Menschheit” keineswegs geschlagen. Eigener wie offenbar zufiel Wohlstand macht wohl doch ein wenig Blind.

    Ich sehe die ganze Corona Blamage als als neue Form einer völlig anderen Art von Prohibition. Gerade das “Verbotene” macht doch erst so richtig viel Spaß. Ich glaube es bildet sich eine neue Form der Gesellschaft, die keineswegs eine Minderheit darstellt.

    Ungeimpfte wie jene die nicht “anerkannt” mehr werden, erfinden sich zwangsläufig neu. Das ist keine kleine “Gesellschaft”. Hier entsteht eine neue, starke Klasse, vor dem sich die Politik, die Reichen und Mächtigen fürchten müssen.

    Die Politik und ihre Trolle haben zwar Macht, aber eben nicht “die Macht”. Man beißt niemals ungestraft jene, die einen so großzügig ernähren und gewähren lassen. Das Prinzip kennen Eltern, die ihre Kinder machen lassen, mit gelegentlicher Zurechtweisung. Ich sehe das Volk eher wie Eltern und den Rest für nur allzu naive Kinder, die noch an den Weihnachtsmann, Osterhasen glauben.

    Beobachten Sie und ihre Leser weiter die Situation, besonders die der Ungeimpften wie jene die zu sehr Drangsaliert werden. Hier ist der Begriff: “Jetzt reicht aber der ganze Unfug.” Sehr wohl gegeben. Stichwort: Jobbörse für Ungeimpfte. Das ist nur der Anfang einer neuen Gesellschaftsform. Ob die Besser ist, wird sich zeigen.

    Wika die ach so großen Mächtigen, Macher sind keine Götter. Bauen sie denen keinen Tempel ihrer ach so Erhabenheit. Ohne UNS kleinen Leuten, den Helden des Alltags, sind die auch nur heiße Luft. Es wird sich so einiges Ändern. Corona als neue Staatsform? NEVER !!! Niemand ist auf die Reichen wie Großkotze angewiesen. Das einfache Volk hält alles am Laufen, nicht diese Möchtegerne. Ich denke schon, das Volk wird sich von seinen nutzlosen Herren trennen, um wieder eigene Wege zu gehen. Das kann eine neue Form von Zivilisation bedeuten und Menschen wie Sie, werden dann gebraucht.

  3. Es geht um mehr als nur die total verfassungswidrigen, diktatorischen (und unsinnigen) Covid-Maßnahmen: Es kämpft gegen uns ein internationales Kartell von atemverschlagener Macht! im Mittel punkt das WEF. auch Putin ist dabei: https://off-guardian.org/wp-content/medialibrary/putin-schwab.png?x60878

    Hier ein Artikel zu diesem Kartell mit drei Videos: https://uncutnews.ch/enthuellt-klaus-schwabs-schule-fuer-covid-diktatoren-plan-fuer-great-reset/
    … dort wurde allerdings das Video “Teil 2” vergessen. Die vollständigen Videos findet man auf https://rairfoundation.com/exposed-klaus-schwabs-school-for-covid-dictators-plan-for-great-reset-videos/ – auch dort: Alles Videos auf Deutsch mit engl. Untertiteln.

    • @Tabascoman
      Zitat Der Weg zur Arbeit ist nicht sanktioniert?

      Du, das ist schon im Gespräch – 3G in den Öffentlichen (Bus, Bahn, usw)
      Was mich betrifft, steig ich jeden Morgen um kurz nach 5 Uhr in den Bus um in die Arbeit zu fahren.
      Wo bitte soll ich um diese Zeit nen Test machen lassen?
      Sprich, ich muß ungetestet in den Bus steigen – was ich dann aber nicht darf.

      Ok, dann fahr ich halt nimmer in meine Arbeit und mach auf Hartz IV.
      Hab in den vergangenen 40 Jahren eh genug Steuern gezahlt, reicht ja dann auch.

      Die da oben wollen es ja nicht anders, wenn 3G in den Öffentlichen Gesetz wird, dann beende ich meine Unterstützung und dann kann der Staat für mich zahlen.
      Ich entschuldige mich jetzt schon im Voraus bei den Steuerzahlern.

      Ich bin sooooooooooo sauer, was da alles abläuft, echt ey.

      Liebe Grüße, Marie

  4. Was hat sich heute zu damals verändert. Eigentlich nicht viel, ist nur Moderner , und anstatt Eikmans Hobbyshops(Zyclon B Lager Gettos) macht man es ganz offen. Wäre schön das wäre einzige Problem, das 2 noch schlimmere kommt auch immer näher, Finanzmittel nehmen. Dann 3te die NWO selber, gegen die wirklichen Hauptprobleme wird nix getan, Natur ausbeutung bis Lebenzerstörung in manigfaltigen Facetten.

    Selbst eine Reduzierung der Menschen auf 5%, löst die Probleme nicht mal Ansatzweise. Bei einem Anapylaktischen Schock zerstört sich der Körper selber, nun das passiert an immer Orten der Erde. Das komplexe Leben der Natur zerstört sich selber weil wichtige Bindeglieder und Steuerorganismen weg sind.

    Vielleicht meinen die Eliten ja, so könnten die Ihre eignen Profit Probleme in ordnung bringen die Natur regeneriert sich, großer Irrtum. Mal zur Veranschaulichung. Von 1906 sagen wir erster Weltkrieg bis heute , wurden 40% Wälder zerstört, 30% allen Bodens der Fruchtbar war und 60%(ausgestorbene Arten) der Flora und Fauna. Das in gut 100 Jahren, Denken viele es wird ja alles moderner etc, würde langsamer passieren, großer irrtum, es beschleunigt sich immer mehr. Dafür machen Eliten ihren Welt verdreckenden Pöbel verantwortlich, was nur Teilweise stimmt. Viele Menschen produzieren viel Dreck, aber der hauptgrund ist nicht der Plastikmüll(zb Petrochemie), oder manches andere aus dem alltäglichem Leben. Sondern der Profit, der Chemisch Gesteigert wird, und mit GEN Pflanzen etc, was der Natur viel mehr zu setzt, weil ganze natürliche Kreisläufe dadurch zum erliegen kamen. Rodung für Akkerflächen ……, verkappungen, Gift bis Strahlenmüll, das tut Otto normal eigentlich weniger, das tuen die Kartelle im großen Stil.

    Das steckt auch dahinter, drastisch Bevölkerungen zu dezimieren nicht nur Eugenik, da kommt mehreres zusammen. Nur wird das nix bringen….., was die Eliten sich erhoffen….., dehren leben wird noch viel elender zu ende gehen.

    Ist nur eine Meinung….. Warum die das mit der größten Lüge derzeit durchziehen ohne mal wirklich nachzudenken, wie mans vielleicht alles in ordnung bringen könnte, ohne Massenmord und co.

    Mit der Eugenik passt nur bedingt, Grund, nun viele Völker wo aber die oberen involviert sind, Asiaten, Araber über Negerlein bis Arier, passen eugenisch gar nicht zusammen, deswegen zerfällt die NWO ja auch wieder, dann gehts richtig ab. Derzeit haben alle selbe Problem, bzw die meisten, in absehbarer Zeit gehen die Rohstoffe aus in jeder Hinsicht. Folge Revolutionen…., also minimieren damit man ihn(den verbleibenden Pöbel) in Schach halten kann und 100% gesteuert überwacht laufen lassen kann, das er den Autoren nie gefährlich werden kann.

    • Eugenik kann nicht sein, weil die Falschen umgebracht würden. Die wollen produktive Arbeitskäräfte an der Vermehrung hindern. Neben Rentnern, die zum vorzeitigen Ableben animiert werden sollen. Aber arbeitsscheue jüngere Subjekte entgehen der “Fixe” und vermehren sich. So weit so schlecht.

      Jetzt zu Chemie und Energie. Ohne Kunstdünger & co. würden heute garantiert nicht 7 Mrd. Menschen CO2 absondern. Bei der Energie dürfte geklärt sein, dass die Windmühlen einen erheblich höheren Flächen- und Materialverbrauch im Vergleich mit ihrer Leistung haben, als herkömmliche Kraftwerke. Auch Sonnensegel bringen wenig und brauchen viel Energie und Rohstoffe im Vergleich zur Leistung. Diese Methoden sind ineffizient.

  5. sry @Willi netter Artikel, wenns nicht so ernst wäre, schön was zum Schmuzeln.

    Meiner Meinung nach gibt es eine 25% Chance das noch Willkür draus wird mit Massenimpfung, was zu örtlichen Aufständen führen wird. Aus willkür disidenten vergasen 2WK, jetzt aus Willkür Menschen Krank und Tot Impfen.

    • Hier sind sie ja grad nochmal zurück gerudert, weil sie Schiss bekommen haben, dass die ganzen Impfverweigerer aus den anvisierten Berufsgruppen dann sicher sagen würden: Ich bin krank. Macht mal Euren Scheiß ohne mich. Dann würden Altenheime, Krankenhäuser etc. der Reihe nach dicht machen, weil sie die Personallücke nicht geschlossen kriegen.

      Was bleibt ist wohl die Wahl zwischen “an die Wand” oder Fixe.
      Dann hat jede Regierung die einmalige Gelegenheit ihr Gesicht zu zeigen, dann ist das 3. Reich voll und ganz zurück. Größer als Hitler es sich hätten vorstellen können.

  6. klingt stark nach den Lebensumständen von Sklaven, die das verwertbare Humankapital ihrer Besitzer sind.
    Auch der Spritz-Zwang mit einer Gen-Therapie paßt in dieses Szenario !
    Auch die Festlegung auf Spritze vor “Pandemie”, die Ignoranz gegenüber allen Entwicklungen incl. dem Verzicht auf Obduktionen der und die beständigen Lügen und Gesetzesanpassungen zeigen eine sehr einseitige Sichtweise.

    • Das ist kein Gen-Präparat. Daß es sich um Gen-Präparate handelt, ist eine hinterlistige Täuschung.

      Der Stoff besteht aus modifiziertem Erdölfluid. Die Spike-Proteine snd synthetisch.
      Synthetischer Stoff ist lebelos und enthält daher keinen “Bauplan” des Stoffs.

      Der “Bauplan” wie DNA oder RNA ist in Totimpfstoffen enthalten. Deshalb bekam das Präparat eine Notzulassung und damit konnten Totimpfstoffe und Medikamente verboten werden.

      Ein Gen-Präparat ist also der Totimpfstoff. Der “Bauplan” wird dann von den Gedächtniszellten (B-Lymphozyten) “gespeichert”. Wenn das Immunsystem von dem Virus “angegriffen” wird, “erinnert” sich das Immunsystem an den Bauplan und die Plasmazellen im Blut erzeugen Antikörper gegen das Virus. Das nennt man dann “Immunität”.

      • “Totimpfstoff Valneva: Studie zeigt hohe Wirksamkeit gegen Corona”

        Kimmich, unser Vorbild, will sich nur damit lassen. Mal schauen, was drinnen ist. Die Zulassung des Impfstoffs ist beantragt.

  7. Wir sollten alle mal zum Arzt gehen und uns über die Impfung beraten lassen. Diese Beratungsbescheinigung nehmen wir dann mit und unterrichten den Arzt dann über die groben Fehler, die bei der Beratung durchgeführt wurden und machen dann die Ärzte auf die Haftung aufmerksam, die durch diese Falschberatung entsteht. Das gleiche wird dann an die Versicherungen der Ärzte verschickt, da diese ja schließlich für die Fehler der Ärzte bezahlen müssen. Sollte das flächendeckend erfolgen, werden die Versicherungen den Ärzten raten, die Impfungen sofort einzustellen, oder sie würden die Versicherung kündigen.
    Hierbei sind folgende Punkte recht hilfreich:
    1. Nachweis der Einhaltung der Kühlkette. Hat der Arzt die notwendigen Eisschränke um den Impfstoff bei -70° zu lagern? Gibt es Nachweise beim Transport der Einhaltung der Kühlkette? Ich denke, dass alleine dieser Punkt ausreicht, denn es gibt nicht genügend Spezialfahrzeuge, die die benötigten Temperaturen einhalten können.
    2. Beratung auf Nebenwirkungen. Auf welche Nebenwirkungen wird hingewiesen und auf welche bekannten nicht. Dabei zählen nicht die anerkannten, sondern die veröffentlichten. Um hier auf dem Laufenden zu bleiben muss der Arzt mehrere Personen einstellen, die nichts Anderes machen um nach solchen Berichten zu suchen.
    3. Risikobewertung. Ist eine Risikobewertung hinsichtlich der Vorerkrankungen, Allergien und des Alters des Impfwilligen erfolgt?
    Ich denke, dass hier einige die Liste noch um einige Punkte erweitern können. Fakt ist, dass die Regierung die Haftung auf die Ärzte und somit auf die Versicherungen abwälzt. Wenn sich die Versicherung drücken kann, weil grobes Verschulden der Ärzte nachgewiesen werden kann, dann sind viele dieser Ärzte bald pleite. Wenn wir an das Beste an den Ärzten ansetzen, ihrer Geldbörse, dann wird auch hier bald ein Umdenken erfolgen. Wenn die, die es noch nicht mitbekommen haben gewahr werden, dass sie die Suppe haftungstechnisch auslöffeln müssen, die uns die Regierung eingebrockt hat, dann wird bald kein Arzt mehr impfen. Auch nicht in Impfzenten.

      • Ja dann werden aber sich einige Menschen mehr wundern, warum die Impfungen nicht vom Arzt vorgenommen wird. Und die Bundesregierung ist dann wieder Haftbar. Dass wollen die um jeden Preis vermeiden. Deshalb haben wir noch keine Impfpflicht und es wird auch keine direkte Impfpflicht kommen. Denn dann ist die Bundesregierung wieder für Impfschäden haftbar. Solange das Impfen „freiwillig“ ist, bleibt die Haftung beim Arzt und beim Geimpften. Wenn der Arzt richtig aufklärt nur noch beim Geimpften. Wenn der Arzt aber richtig aufklärt, dann lässt sich keiner einer Gen Therapie auch „Impfung“ genannt unterziehen.

  8. Gegen Infektionskrankheiten wird man immun, wenn man gesundet ist. Selbst, wer die Pest überlebt hat, war immun. Er konnte unter Pestkranke gehen und war vielleicht danach infektiös, aber er war nicht infiziert, er ist nicht mehr an der Pest erkrankt.

    Die Mafia hat einen perfiden Trick entwickelt und will mit ihrem Erdöl das Immunsystem ersetzen. Wer genesen ist, braucht sich aber nicht spritzen zu lassen. Das modifizierte Erdöl hat bloß die Qualität eines Desinfektionsmittels und macht krank. Und es baut sich ab. Deshalb soll immer nachgesprtzt werden, das ist eine Spirale ohne Ende.

    Hoffentlich wachen bald mal die “Geimpften” auf, denn nach 6 Monaten läuft die Frist ab und dann gelten sie wieder als ungeimpft. Dann stehen sie genauso vor der Tür wie wir.

    Die Mafia ist ein Konglomerat aus Staat und Großkapital. Man schaue sich einfach in die “Liste von Teilenhmern an Bildergerkonferenzen” in Wikipedia. Da ist das Epizentrum der Verschwörung, da findet man alle wieder, Vorstände, Politiker und Journalisten.

    Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen der “Stallpflicht” bei Ausbruch einer Geflügelprest und G-Regeln, Quarantäne, Lockdown? Der Massenimpfung der Haustiere mit Antibiotika und der Zwangsimpfung, die uns angedroht wird?
    Werden wir gekeult, wenn wie uns nicht spritzen lassen? Was sagt unser Viehdoktor, Herr Wieler, dazu?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*