USA bereiten Cyber-Krieg gegen Russland vor

USA bereiten Cyber-Krieg gegen Russland vorWaschen & Schminken: In den USA haben viele Bundesstaaten keinen Bock mehr auf Corona-Spielchen. List of Coronavirus-Related Restrictions in Every State[AARP]. Ein Bundesstaat nach dem anderen fängt an die Corona Maßnahmen zielsicher außer Kraft zu setzen. Dies ist nicht im Sinne der Biden-Administration und droht die Union zu spalten. Wie zu erwarten, ist das Infektions- und Sterbeverhalten nicht sonderlich viel anders als beispielsweise in Schweden. Es kann, wie bei uns, nur medial gepimpt werden. Das könnte insgesamt die Impflust der Bevölkerung signifikant dämpfen und somit zu einer gigantischen Fehlinvestition des Staates in Impfstoffe führen.

Wenn also unplanmäßig der “War on Virus” enden sollte, muss dringend eine “Ersatz-Bedrohung” her, um die Menschen weiterhin in Angst und Schrecken halten zu können. Wie es scheint, ist jetzt eine Seuche solche gefunden. Selbst thematisch erinnert es wieder an die alten Klassiker. Die USA planen einen ausgiebigen Cyber-Krieg gegen Russland. Das wird für die nötigen Spannungen sorgen und hat das Potential die Schlagzeilen der nächsten Monate zu bestimmen. Dass es sich im engeren Sinne auch nur um die Fortsetzung des “Krieges gegen die eigene Bevölkerung” handelt, sollte besser unerwähnt bleiben.

Hack the Hack

Wer zu diesem Vorgang einmal die SuchEnte[DuckDuckGo] bemüht, kann dazu zahllose Fundstellen finden. Das geht bestimmt auch mit “Tante Google” oder anderen Suchmaschinen, die sich intensiver um die Protokollierung von Suchanfragen ihrer Nutzer bemühen. Zunächst einmal ist es nicht sonderlich viel mehr als das altbekannte US-Maulheldentum. Darüber hinaus entspricht diese Form der internationalen Gesetzlosigkeit dem üblichen amerikanischen Verhaltensmuster.

Geplant ist das Ganze als geheime Vergeltungsaktion für den “SolarWinds-Hack”. Dabei ging es vorrangig um den Angriff auf Router- und Serverinfrastruktur, wovon auch die US-Regierung betroffen war. Hier etwas detaillierter: US plans ‘clandestine’ cyberattacks on Russia to retaliate against SolarWinds hack[Nation.com.pk]. Beweise für die Schuld Russlands an besagtem Hack sind bislang nicht aufzufinden. So etwas spielt nach amerikanischem Verständnis auch keine Rolle, soweit es um den Ausbau und die Verstetigung des allfälligen Feindbildes geht. Hauptsache die USA können alsbald “Cyberkrieg” spielen, verbunden mit der Option, dieses Schlachtfeld in einen physischen Krieg zu überführen.

Hunde die bellen …

USA bereiten Cyber-Krieg gegen Russland vorNormalerweise sollte die Biden-Administration Moskau für diesen Hack einen Dankesbrief schreiben. Immer noch steht der Verdacht im Raum, dass die letzte US-Wahl ebenfalls über diesen Weg zu Gunsten der Demokraten manipuliert wurde. Dem Hörensagen nach verwendete auch “Dominion Voting” Produkte von SolarWinds. Selbstverständlich ist es hinlänglich bekannt, dass die US Demokraten denkbar undankbare Zeitgenossen sind. Und falls sich die Russen dadurch nicht aus der Ruhe bringen lassen, sollen zusätzliche Sanktionen erwogen werden. Die müssen in aller Regel die Verbündeten auf eigene Kosten durchziehen, damit die USA selbst in ihrem fortbestehenden Geschäften mit Russland nicht geschädigt werden.

Für gewöhnlich sagt man: “Hunde die bellen, beißen nicht”. Daraus ergibt sich die dringliche Frage, warum wir überhaupt so ein intensives Gebell zu hören bekommen? Das ist überaus unmilitärisch und weist auf andere Ungereimtheiten hin. Spekulieren wir mal weiter. Für den Fall, dass in den USA in den kommenden Wochen die Lichter ausgehen, beziehungsweise es zu einem kommunikativen Totalausfall führt, hätte man dafür bereits den Sündenbock herbeigezaubert. Dabei ist gar nicht auszuschließen, dass sich die eigenen Cyber-Hacker einfach nur ganz gründlich “verhacken” und das eigene Land lahmlegen. Oder anders gesagt, wenn ein Cyberkrieg bereits auf dem Spielplan steht, ist die Stoßrichtung gewiss eine ganz andere. Eine, die man lieber zu verbergen sucht. Den Rest darf sich jeder selbst zusammenreimen.

USA bereiten Cyber-Krieg gegen Russland vor
11 Stimmen, 4.64 durchschnittliche Bewertung (93% Ergebnis)
Qpress direkt folgen auf: Telegram | VK.com | Pinterest | Tumblr | MeWe
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Für alle Zeit total kostenlos … Unser Newsletter für neue Artikel. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern ggf. SPAM-Ordner prüfen), Bestätigungslink klicken, alles erledigt. Kann jederzeit abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Nur zu, trau Dich … :-)
Avatar
Über WiKa 2774 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

11 Kommentare

  1. https://www.youtube.com/watch?v=0xxyKSsCFZs
    Darum geht es bei all den Sauereien der letzten Zeit. Man will die Menschen alle in willenlose, psychische Wracks verwandeln. Stört es einen, daß im Westen die Währungen kaputt und die Staaten überschuldet sind? Noch kann ich für FIAT-Dollars Rohstoffe kaufen, bald nicht mehr. Auf den Ressourcen sitzt Rußland, und der gesunde Menschenverstand sollte eigentlich klick machen und sagen, wir stellen uns mit Rußland gut. Stattdessen noch die NWO durchpeitschen. Liebe Rothschild-Affen, die Asiaten werden – mit oder ohne Maske – euch was husten.

  2. Natürlich kommen bald noch weitere “Geschenke” auf uns zu, ganz “unabhängig” von der Coronakacke.

    Immerhin haben heute viele Menschen Gesicht gezeigt (ganz wörtlich: auf den Demos hatten so viele keine Maske auf, dass die Polizei sie nicht einzeln rausgreifen konnte). Das wird nicht reichen, ist aber schon mal erfreulich.

    Für Interessierte haben wir einige wichtige Punkte aufgelistet, die man beachten sollte, wenn man mitmarschiert:

    https://speerspitzedeswiderstands.wordpress.com/2021/03/13/wenn-ihr-auf-die-demo-geht/

    • Im Grunde macht der Ami das, was er schon immer gemacht hat, Land und Leute ausplündern, aber nur wenn sie schwächer sind. Es heißt nur nicht go West, sondern now East. Die Hälfte der Hollywoodfilme wäre gegenstandslos, wenn es den Russen als Feind nicht gäbe. Der Chinese macht sich da nicht so gut.
      Die Deutsche folgt im Kadervergehorsam den Taktgebern aus Übersee und erklärt ebenfalls den Russen zum Feind. Es soll die Symbiose Russland und Deutschland verhindert werden, hat bereits der polnische Einpeitscher Breschinski ausgesondert. Wir sind im faktisch gleichen Zustand wie 1933 und die dagegen aufstehen, heißen alle Anne Frank. Mit inszenierter verquerter Opposition ist da kein Blumentopf zu gewinnen und daß alle alles verlieren werden, sollte dem letzten Dösbaddel langsam klar werden.
      Dem russischen Bären am Purzel kitzeln möchte auch AKK, nur muss sie das selbst tun, ihre Hinterladerarmee ist nur für das Drangsalieren von Alten in Heimen gut. Die Satanisten hüben wie drüben haben aber immer einen Grund Menschen zu quälen- weil sie es können.

  3. Wenn man sich mal die Frage stellt, wie konnten die Amis den kalten Krieg gewinnen, dann lautet meine Antwort, die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Konsumgütern war im Westen besser. Und auch die Parteigenosse wollten lieber Benz als Trabi fahren.
    Nun mag Russland für die Konsumgüter-Versorgung der Amerikaner unbedeutend sein, aber auf die chinesische Produkte kann die USA nicht verzichten. Der Sturz der Regierung wäre vorprogrammiert.

  4. “Gott ist eine faustgrobe Antwort, eine Undelicatesse gegen uns Denker –, im Grunde sogar bloß ein faustgrobes Verbot an uns: Ihr sollt nicht denken!”

    Friedrich Nietzsche

    Das Denkverbot des Gottes Jahwe: Ihr sollt die Erbsünde nicht verstehen! Bis hierhin wird kein “moderner” Priester widersprechen, denn er weiß nichts von der Erbsünde. Die letzten Priester, die noch etwas wussten, waren jene, die um 580 v. Chr. den heute “ersten” Schöpfungsmythos der Genesis (7-Tage-Schöpfung) vor den ursprünglichen “zweiten” (Paradiesgeschichte) setzten und sich damit selbst (bzw. alle nachfolgenden Priestergenerationen) dem geistigen Tod der Religion auslieferten. Seitdem existiert die ganze halbwegs zivilisierte Menschheit in der Erbsünde, ohne zu wissen, was die Erbsünde ist, aus der tatsächlich alle Zivilisationsprobleme resultieren, die sich überhaupt thematisieren lassen. Ein unhaltbarer Zustand, der unweigerlich die größte Katastrophe der Menschheitsgeschichte zur Folge hat, die heute unmittelbar bevorsteht.

    Seit dem zweiten Weltkrieg verhindert die atomare Abschreckung den dritten Weltkrieg, und eine Existenz in der Erbsünde bedarf des Krieges als “Vater aller Dinge”! Das heißt gerade nicht, dass der finale Atomkrieg für das Ende der Zivilisation erforderlich wäre, sondern das bevorstehende Armageddon kann in nur wenigen Monaten über 90% der Weltbevölkerung verhungern lassen, sodass vielleicht noch ein kleiner Rest übrig bleibt, der die letzten 10.000 Jahre Kulturentwicklung wiederholen darf. Aufgrund religiöser Verblendung seit Jahrtausenden erscheint das “vollkommen unmöglich”, doch es ist nur elementare Makroökonomie, die an Universitäten nicht gelehrt wird:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/03/die-allgemeine-auferstehung.html

  5. “Gott ist eine faustgrobe Antwort, eine Undelicatesse gegen uns Denker –, im Grunde sogar bloß ein faustgrobes Verbot an uns: Ihr sollt nicht denken!”

    Friedrich Nietzsche

    Das Denkverbot des Gottes Jahwe: Ihr sollt die Erbsünde nicht verstehen! Bis hierhin wird kein “moderner” Priester widersprechen, denn er weiß nichts von der Erbsünde. Die letzten Priester, die noch etwas wussten, waren jene, die um 580 v. Chr. den heute “ersten” Schöpfungsmythos der Genesis (7-Tage-Schöpfung) vor den ursprünglichen “zweiten” (Paradiesgeschichte) setzten und sich damit selbst (bzw. alle nachfolgenden Priestergenerationen) dem geistigen Tod der Religion auslieferten. Seitdem existiert die ganze halbwegs zivilisierte Menschheit in der Erbsünde, ohne zu wissen, was die Erbsünde ist, aus der tatsächlich alle Zivilisationsprobleme resultieren, die sich überhaupt thematisieren lassen. Ein unhaltbarer Zustand, der unweigerlich die größte Katastrophe der Menschheitsgeschichte zur Folge hat, die heute unmittelbar bevorsteht.

    Seit dem zweiten Weltkrieg verhindert die atomare Abschreckung den dritten Weltkrieg, und eine Existenz in der Erbsünde bedarf des Krieges als “Vater aller Dinge”! Das heißt gerade nicht, dass der finale Atomkrieg für das Ende der Zivilisation erforderlich wäre, sondern das bevorstehende Armageddon kann in nur wenigen Monaten über 90% der Weltbevölkerung verhungern lassen, sodass vielleicht noch ein kleiner Rest übrig bleibt, der die letzten 10.000 Jahre Kulturentwicklung wiederholen darf. Aufgrund religiöser Verblendung seit Jahrtausenden erscheint das “vollkommen unmöglich”, doch es ist nur elementare Makroökonomie, die an Universitäten nicht gelehrt wird:

    http://opium-des-volkes.blogspot.com/2021/03/die-allgemeine-auferstehung.html

  6. Artikel wg.: “Cyberkrieg” spielen, verbunden mit der Option, dieses Schlachtfeld in einen physischen Krieg zu überführen.” =
    Warum gleich alles verstrahlen, töten bzw. zerstören?
    “Cyberkrieg” kann auch dazu führen, dass hauptsächlich acht Computermächte uns/sich die Kraftwerke, Kliniken, Bahn, Streitkräfte, Wasserwerke, Banken, Regierungsnetze, Dax-Konzerne, Lebensmittelvertriebsnetze usw. abschalten.
    Dann sehen wir alt aus. Auch dieser Fußabtreter:
    https://politaufkleber.de/produkt/fussmatte-fussabtreter-35-x-50-cm-ein-tritt-frei-angie/
    Und schon steht ein Großteil aller Staaten auf der Erde auf dem Schlauch. Vorbei ist es dann mit der “Smart World”.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*