Ökologischer Ausgleich von Kriegshandlungen

Ökologischer Ausgleich von KriegshandlungenAbsurdistan: Das ist durchaus ein ernstes Thema, welches die Menschheit bei der aktuell grassierenden Klimahysterie nicht einfach links liegen lassen darf. Egal wie man sich derzeit gegenseitig auch die Rübe wegballern möchte, sollte doch mit Leichtigkeit und konfliktübergreifend einzusehen sein, dass Kriege nicht nur lebensgefährlich sind, sondern auch noch voll umweltbelastend. Hinsichtlich der tatsächlichen Auswirkungen auf das Klima ist die Beantwortung dieser Frage etwas komplexer. Aber dem Vorsorgeprinzip folgend, sollte man auch für Kriege und vorbereitende Kriegsübungshandlungen Ausgleichsmaßnahmen einfordern. Sowas ist ja in allen anderen Lebens- und Sterbensbereichen bereits etablierter Standard.

Anlass zur Nachfrage boten im vorliegenden Fall die für das Frühjahr 2020 geplanten Kriegsfestspiele an der Ostfront, also an der russischen Grenze. Die aktuelle Aufführung läuft unter dem Label “Defender 2020”, der Eintritt soll frei sein. Die Drehscheibe für diesen Großaufmarsch darf endlich wieder nach dem zweiten Weltkrieg Deutschland sein.

Das hat auch etwas mit dem Markenrecht zu tun. Durch Gewohnheitsrecht ist die Marke “Weltkrieg” sowas wie “Made in Germany”, also inzwischen eine wertvolle deutsche Marke (zumindest für alle Feindstaaten). Die sollten wir uns auch nicht nehmen lasen. Selbst dann nicht, wenn wir selbst gerade kein funktionierendes Kriegsgerät haben. An dieser Stelle muss dann die ganze Welt unseren guten Willen für die harte kriegerische Tat nehmen.

Bundespressevertreter geben sich ahnungslos bis blöd

Wie man dem kleinen Kurzfilm entnehmen kann, gibt sich die Bundespressekonferenz in dieser Sache ziemlich ahnungslos, als sei ihr die Ein- und Ausreise von CO2 nach und aus Deutschland inzwischen völlig gleichgültig. Jetzt auch noch ein ausländische “Umweltsau” vor’s Loch zu schieben, ist sehr grenzwertig. Dieser Sau dann hierzulande allerdings ungehindert und unkontrolliert ihr Unwesen treiben zu lassen, ist wohl der Gipfel aller Heuchelei und CO2-Doppelmoral, wenn man gerade auf der anderen Seite im Alleingang die Welt vor dem bösen CO2 rettet. Am Ende wird einfach stumpf darauf verwiesen, dass in diesem speziellen Fall die Amis fast alleiniger Ausrichter der Kriegsfestspiele an der OStfront sind. Das ist angesichts der hier dargestellten Umstände kein Trost: Das US-Militär stößt mehr Treibhausgas aus als 140 Länder[Krautreporter]. Und genau diese Sauerei will die Bundesregierung augenscheinlich auf deutschem und europäischem Boden einfach so durchgehen lassen?

Doppelstandards oder besser Doppelmoral unübersehbarWas hat denn die Bundespressekonferenz zum Thema CO2 noch nicht begriffen? Oder sollte sich diese Comedy-Truppe tatsächlich an Weisungen von ganz oben halten (müssen)? Das wäre ja ein totales Novum bei der teuersten Kabarett-Truppe Deutschlands. Wie es aussieht, hat keine Sau im Vorfeld geprüft, ob die Ami-Dreckschleudern die guten EU-Abgasnormen erfüllen können. Soweit das nämlich nicht der Fall ist, sollte man den Verkehr dieser umweltschädlichen Fahrzeuge in Deutschland bzw. EU-weit stumpf verbieten. Schließlich kann man das ja für bestimmte Regionen mit erheblich sauberen deutschen Dieselfahrzeugen heute schon machen. Oder funktioniert da lediglich die Betrugssoftware in den Ami-Panzern nicht?

Doppelstandards oder besser Doppelmoral unübersehbar

Der Fall liegt völlig klar auf der Hand. Bevor sich die NATO, Russland, China oder welche künftigen Weltkriegsteilnehmer auch immer, endgültig die Lebensgrundlagen wegpusten, würde es Sinn ergeben, sich vor allen Kriegshandlungen zu der CO2 Frage zu verständigen. Nicht dass die Kriegshandlungen neben den beabsichtigten Schäden auch noch ungewollt die heraufbeschworene Klimakatastrophe vertieften. Eine schlimmere Krise könnte es für alle Klimagläubigen dieser Welt gar nicht geben. Die würden mehr oder minder über Nacht vom Glauben abfallen. Krieg macht denen sicher nichts aus. Besonders den Grünen ist das eigentlich völlig egal, soweit diese Kriege nur ökologisch sauber geführt werden. Deshalb müssen die Konfliktparteien zwingend vor einem Krieg eine konfliktparteiübergreifende Klimafolgenabschätzung liefern. Kommt man dort zu dem Schluss, dass Kriege nicht klimaneutral zu führen sind, dann sind die Kirege schlicht zu unterlassen. So einfach ist das.

In diesem Zusammenhang müssen die Atom-Mächte noch einmal darlegen bzw. genauer prüfen, ob nicht ein kurzer und heftiger Atomkrieg viel CO2-neutraler daherkäme als langjährige konventionelle Schlachtereien. Bislang hat man doch atomare Strahlung immer für das schädlichste Elend auf diesem Planeten gehalten. Die trägt aber derzeit nichts zur Klimaerwärmung bei. Im Gegenteil, es wird schon wieder mit Atomkraft geliebäugelt, weil sie CO2-neutraler daherkommt als alle Fossilien zusammen. Da aber nach rund 4,3 Mrd. Jahren endlich das noch schädlichere CO2 als Weltuntergangsstoff Nummer Eins entlarvt werden konnte, liegt jetzt alles völlig klar auf der Hand, wie ein fein säuberlich aufgeschlagenes Märchenbuch. Noch weit verheerender, als das CO2, ist auf lange Sicht der “irre” menschliche Verstand einzustufen. Das wollen sich allerdings weder die Irren, noch die Regierungen, ums Verrecken nicht eingestehen. Ihnen reichen CO2-Steuern und CO2-Zertifikatehandel zur Beruhigung also auch Füllung der Portmonees.

Ökologischer Ausgleich von Kriegshandlungen
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?
Avatar
Über WiKa 2526 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. Ein wunderschönes Beispiel dafür, dass dem deutschen und internationalen Mainstream das CO2 völlig am A… vorbei geht. Dass CO2 das Klima nicht ändert ist auch diesen Herrschaften klar. Aber es eignet sich wunderbar, eine Nation, oder gar die ganze Menschheit in eine Hysterie zu versetzen. CO2, das Synonym für den Weltuntergang. CO2, der Zauberstab mit dem man seine Untertanen gefügig machen kann. Aber dieser Stab wurde von einen pfiffigen Reporter entzaubert. Er hat der Regierung und ihren Lakaien die Maske vom Gesicht gerissen. Er hat bloßgelegt, dass es den Regierenden völlig egal ist, wieviel CO2 durch dieses Manöver freigesetzt wird. Es zeigt auch, dass das unschädliche CO2 nur als Schlüssel für die große Transformation Merkel’scher Lesart benutzt wird. Allerdings ist Trump, wenn er da mitmacht kein Heuchler. Er hat die Klimakillereigenschaft dieses Gases immer verneint. Er ist ein Klimaleugner. Wie ich ihn kenne, wird er sicher auch seine Spitzen zu dieser ganzen Farce loslassen.

  2. Na ja, mit dem “Zauberstab” ließe sich sogar die Massenmigration von Messerfachkräften nach Deutschland unterbinden,für die geplante CO2 Neutralität ist jeder Migrant mehr eine zusätzliche CO2 Quelle mehr,die auch versorgt werden soll und so zusätzliches CO2 produziert….oder fährt man unsere Wirtschaft gerade absichtlich zur CO2 Einsparung an die Wand, damit CO2 Zertifikate für die Masseneinwanderung frei werden?
    Früher oder später wird es in Europa zum nächsten großen Krieg auf betreiben von USA und EU kommen,erst dann werden die Menschen in ganz Europa begreifen was ihnen durch diese Klappspaten genommen wird.
    Das werde ich zwar nicht mehr erleben,aber gerade die Deutschen die diese Entwicklung so massiv fördern,haben diesen Krieg bitter nötig…

  3. Der Welten Weg in ein Pandämonium der Übergeschnapptheiten setzt sich unbeirrt fort. Madame Mim besucht den Kalifen von Ankara und läßt sich einen Handspiegel schenken (mehr hinterfotziger Spott geht nicht) und bietet dafür artig noch ein paar Milliärdchen an. Damit finanziert sie ihm seine völkerrechtswidrige Militärexpedition in Syrien. Im Gegenzug bedankt sich Erdogan damit das er ausgemusterte IS-Dschihadisten, die jetzt in Syrien nur stören würden – und zwar ihn, nach Libyen entsorgt. Es ist davon auszugehen das diese Terroristen (vulgo: Mordtouristen) via Tripolis unter freundlicher Zuhilfenahme von Geistesgestörten Namens Rackete, Reisch und Co. nach Europa geschippert werden um hier dann vollversorgt noch ein wenig herumzudschihaden. Die Weisheit der besten Madame Mim, die wir je hatten, ist einfach unendlich.

  4. Die Kriegsgefahr, die von den EU-und NATO-Staaten ausgeht, kann man seit der völkerrechtswidrigen Bombardierung der Bundesrepublik Jugoslawien beobachten!

    Es folgten die offenen völkerrechtswidrigen NATO-Bombardierungen und Zerstörungen vom Irak, Afghanistan, Libyen und Syrien.

    Jemen wurde mit durch Saudi-Arabien, mit Unterstützung der NATO-Länder, Frankreich, Großbritannien und den USA ins Mittelalter gebombt.

    Der Überfall Georgien im August 2008 auf Südossetien war wohl auch eine verdeckte NATO-Operation, wie auch der Regierungsputsch am 21.02.2014 in Kiew, mit den dann folgenden NATO- Stellvertreterkrieg gegen die Bevölkerung (russisch Stämmige) in der Ostukraine.

    Keiner dieser Kriege ging von Russland, geschweige von China aus !!

    Trotzdem wird Gebetsmühlenartig der EU-NATO-Bevölkerung das Gegenteil erzählt !

    Die gleichgeschalteten EU-NATO-Medien, auch die DEUTSCHEN-Staatsmedien klären nicht mehr über diese Lügen auf, sondern verbreiten diese NATO-Lügen!

  5. China und Russland im Visier des Westens – Politikzeitschriften schießen sich ein

    https://de.sputniknews.com/politik/20200127326382216-msk-schwerpunkte-china-russland/

    Auf der diesjährigen Münchner Sicherheitskonferenz vom 14. bis 16. Februar geraten China und Russland wieder ins westliche Visier. Einen Vorgeschmack darauf bieten deutsche außen- und sicherheitspolitische Zeitschriften. So zitiert die „Internationale Politik“ US-Senator Tom Cotton: „China und Russland sind Feinde mit ruchlosen Absichten“….ALLES LESEN !!

    Fred kommentiert

    China und Russland als Gefahren für den Westen und dessen Ordnung dargestellt”. …

    Klar, der Räuber u. Mörder empfindet einen Beobachter, Zeugen oder gar die Polizei sicherlich als Gefahr. Das ist auch für mich nachvollziehbar.

    So ist das bei der MAFIA – Wäre auch etwas seltsam, wenn dem nicht so wäre !

  6. stimmt ja auch, war am 8 März 1999, seit 1990 wird Grundgesetz nimmer ratifiziert etc. Es wurde Gewohnheitsrecht draus. Bis 1990 durften wir nur Verteidigen, das ist seit dem vorbei.

    Würde mans aus anderer Warte sehen oder betrachten.

    Die Industrie verbraucht mit Abstand am meisten co2, wie wir alle wissen gehts drum aus allen Weltbürgern mehr rauszuholen und Wirtschaft wieder anzukurbeln zu Gunsten sehr weniger. Daher ist meiste sowieso Lüge. Krasses zb. Was meint ihr den Wer die 27.6 Tera Watt die sie auf Australien gestrahlt haben, wer den Strom der Systeme bezahlt. Die HAARPs hier, den Strom zahlen die Bürger, die Ganoven haben den Strom umsonst, dafür zahlt der Bürger gleich mehr. So isses beim CO2 auch.

    Das Corona Virus, deutet immer mehr drauf hin, das es genommen wird, gewaltige Finanzverschiebungen zu tätigen, verlieren tuen wie immer die Bürger.

    Wollen ja erstmal 1-2 Monate warten, dann Fazit ziehen.

1 Trackback / Pingback

  1. Heute für mich aktuell… Zeitbetrachtungen – amthor-art.de

Kommentare sind deaktiviert.