Aktuell

Keine Panik vor Merkels Asyl-Folgekostenfalle

Nachdem sich der Spaß (Flüchtlingskrise) normalisiert, müht sich der Bund seine Finanzen sinnvoller zu verwenden. Wohnungsbau, Rüstungsindustrie und Energiewende sind solche Themen. Die Überreste der Flüchtlingswelle und die Nachschwapper, sollen die Kommunen bewältigen. Das erscheint logisch und gerecht. Sie sind alleinige Nutznießer dieser Bereicherung, die im Jahre 2015 von Angela Merkel angeschoben wurde. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Greta 2.0 – alle Macht den Doofen

Was ist eigentlich schlimmer? Die globale Erwärmung des Planeten oder die globale Verblödung der Menschheit? Das ist äußerst kompliziert. Aus Sicht der strunzdummen Natur, die in einem Anfall geistiger Umnachtung gar den Menschen werden ließ, ist die größere Bedrohung wohl dessen Verblödung. Für den Menschen wiederum stellt die Natur und somit der Klimawandel die größere Gefahr dar. Was also tun, wenn keine Kompatibilität zu erreichen ist? Den Menschen oder die Natur abschaffen? ❖ weiter ►

Hintergrund

NASA kann Erde bald umweltschonend vernichten

Die Menschheit steht, realistisch betrachtet wohl doch kurz vor ihrem Untergang. Neben der grassierenden Dummheit einerseits, kommt zunehmend eine offene Bösartigkeit auf der anderen Seite zum Tragen. In der Konstellation macht das keine rosigen Aussichten. Jetzt möchte die NASA mit Asteroiden spielen. Das was in eine Richtung geht, muss auch in die andere funktionieren. Schön, dass sich die Menschheit selbst die nächste Bedrohung schaffen kann. Wohl dem, der sie meistert. ❖ weiter ►

Aktuell

Blindengeld für den behinderten deutschen Staat

Ob es so etwas wie einen “Rechtsinfarkt” gibt? Wenn ja, dann hat Deutschland so einen wohl in den letzten Jahren erlitten und allem Anschein nach ist der bis heute unbehandelt geblieben. Die Folgen liegen auf der Hand. Blind auf dem rechten als auch auf dem linken Auge, dazu vermutlich schon Hirntod. Ist dieser Staat angesichts solcher Umstände nicht längst ein totaler Pflegefall? ❖ weiter ►

Fäuleton

BREXIT – ohne Gedenkmünze? Das geht gar nicht!

Jetzt steht der BREXIT vor der Tür und alle rätseln noch recht hilflos, ob sie ihn reinlassen wollen oder besser nicht. Einer der Kardinalfehler war wohl, dass bislang keine Gedenkmünze vorgesehen war. Das erst hätte den BREXIT richtig befördern können. Was auch immer dazu geführt hat, jetzt scheint diese Münze auf den Markt zu kommen und die enthaltene Symbolik ist sehr vielsagend, nicht nur für die Briten, auch für die hiesigen Festländer. ❖ weiter ►

Hintergrund

Weshalb Macrons Demokratiedrohung gegen Venezuela so ernst zu nehmen ist

Demokratie ist eine zierliche Pflanze, die man zuweilen mit gröbster Gewalt wieder in die Spur bringen muss, sofern die Wähler nicht so spuren, wie es die Herrschaft vorgesehen hat. Selbst wenn zum Schein noch gewählt werden darf, richtige Demokratie schafft man heute mit ganz anderen Methoden. EmmaNull Macron gewährt uns einen Einblick, wie Demokratie heutzutage richtig geht und wie die alsbald in der EU aussehen könnte. ❖ weiter ►

Gesellschaft

VW und Ford initiieren 12.000 Sofortabschiebungen

Wenn sich die Politik schon nicht traut! Die Konzerne sind da sehr viel entspannter. Im Rahmen der Steigerung ihrer Entlassungsproduktivität, können die die Fachkräfte auch schon mal in Tausenderbündeln vor die Tür setzen. Für die Menschlichkeit ist allein der Staat zuständig. Aber bei solchen Steilvorlagen könnte die Politik ja auch mal reagieren. ❖ weiter ►

Klimawandel

Die Klimakirche – Apokalypse jetzt!

An der grundlegenden Beziehung zwischen Mensch und Religion bzw. den Religionsvertretern, hat sich bis heute nichts geändert. Lediglich die Inhalte der Religion wurden dem Zeitgeist angepasst. Aufgabe der Religion ist es Panik zu verbreiten und die Menschen dazu zu motivieren große Opfer zu bringen, damit die Katastrophe abgewendet werden kann. Was früher ein Privileg des Vatikan war, kann heute jeder inszenieren, der ein passendes Thema zu bieten hat, wie aktuell der IPCC. ❖ weiter ►

Klimawandel

Greta, die Monstranz der heiligen Klima-Kirche

Jede Ideologie respektive Religion braucht ihr Gesicht, damit die banale Psychologie ihren vorgeplanten Dienst verrichten kann. Was würde sich zur Rettung des Klimas mehr anbieten, als das jungfräuliche Lächeln einer kindlichen Autistin, die in diesem Fall aufs Klima spezialisiert ist. Die Vermarktung läuft hervorragend und die Macher können nur hoffen, dass das Mädel auch in 10 Jahren noch wie 12 aussieht. Insgesamt ein Stoff an dem sich die Geister scheiden. ❖ weiter ►

Dank USA: Afghanistan wieder führende Drogenregion
Fäuleton

USA unterstützen vermehrt die guten Taliban

Wenn die eine Strategie nicht klappt, dann muss man halt die nächste ausprobieren. Gut 20 Jahre Bombardierung Afghanistans haben nicht den Effekt gebracht, den sich die guten westlichen Demokratien zur Liberalisierung der dortigen Rohstoffe erhofft hatten. Nachdem die USA jetzt mit Abzug oder endgültiger Privatisierung des dortigen Krieges liebäugeln, muss auch Deutschland sich etwas zum Schutz seiner hindukusch’schen Ostfront einfallen lassen. ❖ weiter ►

Kein Bild
Aktuell

Am 31. März wird uns abermals eine Stunde geklaut. Wehrt Euch!

Regelmäßig im Frühjahr, seit 1980, geht der Zeitklau um, man kann förmlich die Uhr danach stellen. Am 31. März ist es wieder soweit. Ohne mit der Wimper zu zucken, verfügt die EU das Verschwinden einer ganzen Stunde. Zwar wurde inzwischen seitens der Bevölkerung das tiefe Unbehagen gegenüber diesem Phänomen bekundet, aber die EU sieht sich auf mittlere Sicht nicht in der Lage diesen Missstand abzustellen. Da braucht es offenbar erst eine schwedische Theta-Grunberg. ❖ weiter ►

Finanzen

EU-Flugzeugträger muss „Angela Merkel“ heißen

Deutschland muss in der Welt wieder Flagge zeigen. Weil das angesichts der Feindstaatenklausel irgendwie alles ziemlich blöd aussieht, müssen wir das heute unter EU-Flagge regeln. Jetzt ist bei der CDU die Idee geboren, dass wir ganz dringend Flugzeugträger benötigen. Zumindest erstmal einen, damit man der Welt schon mal ein bisschen Angst einjagen kann. Wenigstens aber, um zu demonstrieren, dass man Stahlsärge dieser Größenordnung noch immer konstruieren kann. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Sind Palästinenser die besseren Versuchstiere?

Die Tatsache, dass Israel die Palästinenser zunehmend einmauert, weil die so böse sind und immer auf Israelis losgehen, ist ja hinlänglich bekannt. Das die Palästinenser wiederum die besseren Laborratten sein sollen, erscheint vielleicht doch etwas gewagt. Jetzt kommen ab und an entsprechende Berichte um die die Ecke, die genau das behaupten. Ökonomisch macht das Sinn, nachdem die Tierschützer den Israelis die Versuchstiere ziemlich madig gemacht haben. ❖ weiter ►