Deutschland

Tagesschau: GroKo wieder Liebling der Deutschen

Offiziell gibt es selbstverständlich keine Staatspropaganda. Inoffiziell sieht das bedeutend anders aus. Entgegen aller Wahrnehmungen des Pöbels, dass die GroKo toter als jemals zuvor ist, unternimmt die Tagesschau angestrengte Wiederbelebungsversuche derselben. Demnach ist die GroKo inzwischen wieder des deutschen Lieblingsvariante, um weiterhin gesichert von Angela Merkel regiert werden zu können. Wie zu jeder Zeit muss die gesunde Volksmeinung propagandistisch korrekt vorbereitet werden. ❖ weiter ►

Deutschland

Angela Merkel: Altes Schlachtross sucht Schlachter

Für den CDU-Nachwuchs ist das alles verschenkte Zeit. Angela Merkel verstopft alle Stege und Wege und brilliert derzeit besonders mit politischen Erinnerungslücken. Damit setzt sie nahtlos kohl’sche Politik in zweiter Generation fort. Offensichtlich hat sie besser als ihr Ziehvater Helmut Kohl vorgebaut, dass ihr innerhalb der Partei niemand gefährlich werden kann. Schließlich weiß sie sehr genau wie Helmut Kohl am Ende seiner Tage entthront wurde, sie selbst war daran „merkelig“ beteiligt. ❖ weiter ►

Europa

EmmaNull Macron wird deutscher Interimskanzler

Für durchschnittlich begabte und rational denkende Menschen sollte es kein Problem sein, das Unangenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, sofern es hinreichend Aussicht auf Profit verspricht. So kann man das hiesige Machtvakuum nutzen, es mit französischen Herrschaftsanspruch zu füllen, um den Gedanken eines „1.000 jährigen Europäischen Reiches“ voranzutreiben. Wir sind gut beraten, uns daran zu gewöhnen, dass Macron zum Interimskanzler Deutschlands bestellt wird. ❖ weiter ►

Deutschland

CSU arbeitet zielstrebig an eigener Versenkung

Ähnlich wie die Fraktionsdisziplin im Bundestag, gibt es eine ähnliche Einrichtung auf Parteitagen. Dort feiert man die Einheitlichkeit unter dem Deckmantel der „Parteiräson“. Das sieht immer besonders stark aus, belegt im Zweifelsfall aber nur die eigene Unfähigkeit zur harten Kurskorrektur. Mit dieser Weichspülmethode befasste sich dieser Tage der CSU Parteitag in Nürnberg. Stehaufmännchen Seehofer verkündete am Ende der Veranstaltung das große „weiter so“. ❖ weiter ►

Europa

FIXIT: Fangen die Finnen jetzt auch an zu spinnen

Wie in einigen EU-Ländern auch, besteht derzeit in Finnland die Möglichkeit eines weiteren Rechtsrucks. Die Erfahrungen mit der EU sind nicht so überragend gut, wie uns dies seitens der EU-Propagandaabteilung immer wieder sauerbiertechnisch vorgesetzt wird. Die Kandidatin für das Präsidentenamt von der Finnen-Partei hat Vorstellungen wie die französische Marine Le Pen. Das ganze kann man in der Auslandspresse nachlesen, in Deutschland wird dazu vornehm geschwiegen. ❖ weiter ►

EIMELDUNG

Bundesbürgschaft rettet Beate Uhse Erotic-Shops

Heute wurde völlig unspektakulär die Insolvenz der Beate Uhse AG verkündet. Selbstverständlich gilt es dieses Unternehmen zu retten. Dafür gibt es nicht nur kulturhistorische Gründe. Nein, es gibt harte Fakten, dass die Beate Uhse AG und die aktuelle Regierungskrise in einem nicht zu leugnenden Zusammenhang stehen. Spätestens wenn die BILD das erfährt und interveniert, wird die Bundesregierung eine entsprechende Bundesbürgschaft zur Rettung des Unternehmens begeben. ❖ weiter ►

Hintergrund

US-Todeskandidaten doch besser schreddern

In den USA spitzt sich der Streit ums korrekte Hinrichten wieder zu. Aufgrund eines latenten Giftmangels herrscht dort so eine Art Hinrichtungsnotstand. Jetzt will man dafür Gift verwenden, mit dem sich große Teile der Bevölkerung gerade selbst die Lebenslichter ausmachen. Viel ehrlicher wäre es, die Todeskandidaten zu schreddern, wie wir das hier mit den Küken machen. Nur getrauen sich die Amerikaner nicht, ihre perversen Neigungen gegenüber dem Rest der Welt einzugestehen. ❖ weiter ►

Amerika

Weltweit größter Flüchtlingsproduzent wendet sich von eigenen Arbeitsergebnissen ab

Die Vereinigten Staaten von Amerika haben sich aus dem Flüchtlingsabkommen der Vereinten Nationen zurückgezogen. Das hat nachvollziehbare und gut erklärbare Gründe, sofern man nur den „rechten Blickwinkel“ dazu im Auge hält. Die Flüchtlingsproduktion ist eine Seite der Medaille, die anschließende Verwertung die andere. Arbeitsteilig betrachtet haben somit die USA ihren Teil des Elends beigetragen. ❖ weiter ►

Deutschland

Regierungskrise erledigt, bald regiert die CSDUP

Das Thema Regierungsbildung ist nur bezüglich der Bildung der Teilnehmer ein Problem, nicht bei der Ansammlung von Personen die sich später Regierung nennen. Dessen ungeachtet braucht es derzeit gerade ein völlig neues Konzept, wie man einhellig den Wähler auch weiterhin ausschalten und effektiv hintergehen kann. Daran wird zurzeit fieberhaft gearbeitet. Wenngleich „KoKo“ auch schon vor seiner Geburt verendet ist, gibt es dennoch brauchbare Merkel-Lösungswege. ❖ weiter ►

Fäuleton

Bundeswehr braucht 7. U-Boot für den Endsieg

Unter anderem auch nach dem Willen von Sigmar Gabriel, derzeit Außenminister der geschäftsführende Bundesregierung, soll Deutschland endlich wieder zur Weltmacht aufsteigen. Das ist deshalb so wichtig, weil die USA unter Donald Trump genau den anderen Weg einschlagen. Für den Weltsheriff sieht es unter Trump nach Frührente aus, zumindest aber nach einer Rückstufung auf Teilzeitweltmacht. Um auch militärisch die Überlegenheit zu erlangen, braucht Deutschland das siebte U-Boot. ❖ weiter ►

Hintergrund

Falschklatscher im Bundestag düpieren Trittin

Sicher, im Bundestag gibt es immer viel zu Lachen. Dies allerdings zu beklatschen kann sehr gefährlich sein. Im Bundestag ist es üblich, zu Wahrheiten, sobald sie der politische Gegner ausspricht, keinesfalls zu applaudieren. Die frisch in den Bundestag eingezogener AfD hält sich aber nicht an diese Gesetzmäßigkeit. Sie begeht häufiger den Frevel und klatscht einfach zu Aussagen der gegnerischen Parteien, ganz zu deren Leidwesen. Die letzte AfD-Opfer war die Linken und Jürgen Trittin. ❖ weiter ►

Gutmenschen och nee nein Danke klein qpress gruene Kultur Linksfaschismus #MerkelJugend Merkel-Jugend
Gesellschaft

Linksextreme unterstützen Import-Antisemitismus

Die extreme Linke macht derzeit ausgesprochen harte Stretch-Übungen, um auch im „rechten Segment“ körperlich fit zu werden. hat sie bislang den Antisemiten immer fein auf die Fresse gegeben, sieht sie sich angesichts ihrer übrigen Zielsetzungen jetzt womöglich in der Pflicht selbst antisemitisch tätig zu werden. Nicht um Israel zu schaden, nein, nur um hier integrierend zu wirken. Immerhin gibt es vermehrt schützenswerte Kulturen bei uns, in denen Antisemitismus als Brauchtum gilt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Menschheit braucht humanere Massenvernichtung

Immer noch werden weite Teile der Menschheit durch große Ungewissheit gequält, wie sie am effektivsten und massenhaft ihre Mitmenschen töten können. Dabei geht es nicht nur um die praktische Seite. Nein, auch ökologische und ökonomische Erfordernisse sind zu beachten, die den Massenmord zur Herausforderung machen. Die atomare Vernichtung erweist sich als untauglich. Dringend braucht es neue Vernichtungsmethoden, den Seelenfrieden der Massenmörder zu sichern. ❖ weiter ►

Fäuleton

Merkels Notstandsregierung, Alternative zur GroKo

Die Regierungsbildung in Deutschland gestaltet sich schwierig. „Kopflos“ ist die erste Anamnese. Der unbedingte Wille zum Durchregieren seitens Merkel die zweite. Die Verlierer der Wahl stehen weiterhin an der Spitze der Parteien und mühen sich nach Kräften ihr Fell zu retten. Dabei ist Merkel in der besten Position. Soweit sich die SPD verweigert, ist mit wenigen Handgriffen eine Notstandsregierung fix auf die Beine gestellt. ❖ weiter ►

Deutschland

Seehofer hatte nie vor Deutschland zu retten

Wenn der Wähler nicht versteht was in der Welt vorgeht, redet man von „hoher Politik“ wovon der Pöbel keinen Dunst habe. Aber das Gefühl trügt den kleinen Mann nicht. Hatte man der CSU, nach der Wahl und dem Scheitern von Jamaika, noch zugetraut die Merkel zu entsorgen, ergibt sich dank Seehofer heute ein erschreckend anderes Bild. Der vermeintliche Drachenbändiger Seehofer mutiert inzwischen zum Merkel-Kuscheltier und wird als Horstela Merkhofer seinen Eingang in die Geschichte finden. ❖ weiter ►

Deutschland

SPD muss entschieden gegen Jusos vorgehen

Der Generationskonflikt bleibt nicht auf die eigenen vier Wände beschränkt. Sogar Parteien haben damit große Not. Besonders bei der SPD, wo der Juso-Vorstand sich eine eigene Meinung erlaubt, ist dringender heilpädagogischer Handlungsbedarfs nach Andrea Nahles Rezept gefragt. „In die Fresse“ macht sich auch familienintern immer ganz gut. Die pädagogische Korrektur wurde erforderlich, nachdem sich der Juso-Vorstand, wenn auch unbeabsichtigt, mit der AfD gemein machte. ❖ weiter ►