Hintergrund

Falschklatscher im Bundestag düpieren Trittin

Sicher, im Bundestag gibt es immer viel zu Lachen. Dies allerdings zu beklatschen kann sehr gefährlich sein. Im Bundestag ist es üblich, zu Wahrheiten, sobald sie der politische Gegner ausspricht, keinesfalls zu applaudieren. Die frisch in den Bundestag eingezogener AfD hält sich aber nicht an diese Gesetzmäßigkeit. Sie begeht häufiger den Frevel und klatscht einfach zu Aussagen der gegnerischen Parteien, ganz zu deren Leidwesen. Die letzte AfD-Opfer war die Linken und Jürgen Trittin. ❖ weiter ►

Gutmenschen och nee nein Danke klein qpress gruene Kultur Linksfaschismus #MerkelJugend Merkel-Jugend
Gesellschaft

Linksextreme unterstützen Import-Antisemitismus

Die extreme Linke macht derzeit ausgesprochen harte Stretch-Übungen, um auch im “rechten Segment” körperlich fit zu werden. hat sie bislang den Antisemiten immer fein auf die Fresse gegeben, sieht sie sich angesichts ihrer übrigen Zielsetzungen jetzt womöglich in der Pflicht selbst antisemitisch tätig zu werden. Nicht um Israel zu schaden, nein, nur um hier integrierend zu wirken. Immerhin gibt es vermehrt schützenswerte Kulturen bei uns, in denen Antisemitismus als Brauchtum gilt. ❖ weiter ►

Hintergrund

Menschheit braucht humanere Massenvernichtung

Immer noch werden weite Teile der Menschheit durch große Ungewissheit gequält, wie sie am effektivsten und massenhaft ihre Mitmenschen töten können. Dabei geht es nicht nur um die praktische Seite. Nein, auch ökologische und ökonomische Erfordernisse sind zu beachten, die den Massenmord zur Herausforderung machen. Die atomare Vernichtung erweist sich als untauglich. Dringend braucht es neue Vernichtungsmethoden, den Seelenfrieden der Massenmörder zu sichern. ❖ weiter ►

Fäuleton

Merkels Notstandsregierung, Alternative zur GroKo

Die Regierungsbildung in Deutschland gestaltet sich schwierig. “Kopflos” ist die erste Anamnese. Der unbedingte Wille zum Durchregieren seitens Merkel die zweite. Die Verlierer der Wahl stehen weiterhin an der Spitze der Parteien und mühen sich nach Kräften ihr Fell zu retten. Dabei ist Merkel in der besten Position. Soweit sich die SPD verweigert, ist mit wenigen Handgriffen eine Notstandsregierung fix auf die Beine gestellt. ❖ weiter ►

Deutschland

Seehofer hatte nie vor Deutschland zu retten

Wenn der Wähler nicht versteht was in der Welt vorgeht, redet man von “hoher Politik” wovon der Pöbel keinen Dunst habe. Aber das Gefühl trügt den kleinen Mann nicht. Hatte man der CSU, nach der Wahl und dem Scheitern von Jamaika, noch zugetraut die Merkel zu entsorgen, ergibt sich dank Seehofer heute ein erschreckend anderes Bild. Der vermeintliche Drachenbändiger Seehofer mutiert inzwischen zum Merkel-Kuscheltier und wird als Horstela Merkhofer seinen Eingang in die Geschichte finden. ❖ weiter ►

Deutschland

SPD muss entschieden gegen Jusos vorgehen

Der Generationskonflikt bleibt nicht auf die eigenen vier Wände beschränkt. Sogar Parteien haben damit große Not. Besonders bei der SPD, wo der Juso-Vorstand sich eine eigene Meinung erlaubt, ist dringender heilpädagogischer Handlungsbedarfs nach Andrea Nahles Rezept gefragt. “In die Fresse” macht sich auch familienintern immer ganz gut. Die pädagogische Korrektur wurde erforderlich, nachdem sich der Juso-Vorstand, wenn auch unbeabsichtigt, mit der AfD gemein machte. ❖ weiter ►

Hintergrund

Wie das „Rote Kreuz“ ohne Kreuz zu Kreuze kriecht

Die “Guten” in Europa werden von Tag zu Tag neutraler. Man könnte sogar sagen, dass sie auf bestem Wege sind, sich auf lange Sicht vollends zu neutralisieren. Eine verlässliche Übung in diese Richtung unternimmt dieser Tage ein Kreisverband des Roten Kreuzes in Belgien. Als erster Schritt werden dort Holzkreuze und Kruzifixe aus den betrieblichen Räumlichkeiten entfernt, um nicht Stein des Anstoßes für die hilfsbedürftigen aber durchaus gewaltbereiten Flüchtlinge zu werden. ❖ weiter ►

Hintergrund

Versorgung Obdachloser in Deutschland bemängelt

Das ist ein echtes Novum. Erstmals kommt das Deutsche Institut für Menschenrechte auf die Situation Obdachloser in Deutschland zu sprechen. Es ist deshalb besonders ungewöhnlich, weil es eine vom Bundestag finanzierte Institution ist. Hätte man doch erwarten dürfen, dass derlei Geschichten im Moment eher auszublenden sind, weil wir gemäß der angesagten politischen Leitlinien ganz andere Probleme haben dürfen. Irgendwas an der Geschichte ist also oberfaul. ❖ weiter ►

Hintergrund

Klagemauer der Palästinenser jetzt 708 km lang

Die Klagemauer in Jerusalem ist schon ein schmuckes Teil. Nachdem die USA Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen, quasi zur Besiegelung der Männerfreundschaft zwischen Trump und Netanjahu, wird es sicherlich vonnöten sein, dass die Palästinenser eine eigene Klagemauer bekommen. Interessanterweise ist die längst im Bau und schon fast fertig. Sie fällt mit 708 Kilometern Länge auch viel üppiger aus als dieses kleine Stück Elend im Herzen Jerusalems. ❖ weiter ►

Deutschland

Beleidigte Merkel könnte sich AfD/FDP zuwenden

Der Koalitionspoker rund um die Wiederauflage der GroKo ist nichts weiter als eine riesige Posse. Die machtgeile SPD-Führung würde schon mitmachen, wäre nicht der Nachwuchs, die Basis und der Pöbel so fürchterlich dagegen. Bei den Parteien selbst scheint längst vergessen, dass die Große Koalition mit 14 Prozent minus deutlich abgewählt wurde. Noch immer verlassen sich die etablierten Parteien darauf, dass der voll verblödete Wähler das Hütchenspiel nicht korrekt durchschaut. ❖ weiter ►

Amerika

Sanktionopoly: Amerikanisches Gas für Europa, direkt aus Russland

Die USA sind es gewohnt nach Belieben Sanktionen gegen Länder zu verhängen, die nicht den Zielsetzungen der USA folgen oder von Hause aus entsprechen. Ein besonders beliebtes Sanktionsziel in den letzten Jahren ist Russland. Der Handel zwischen den USA und Russland ist nicht sonderlich groß, die strategisch wichtigen Positionen sind in diesem Fall auch von den Sanktionen ausgenommen. Umso mehr gibt es im Rahmen des russisch-europäischen Handels noch zu sanktionieren. ❖ weiter ►

Deutschland

Hütchenspielertricks und Schiebereien bei der CSU

Das bayerische Wintermärchen nimmt gerade seinen Lauf. Unter der weißen Pracht lässt sich eine Menge Dreck gut verbergen. Um die Partei wieder zur Ruhe zu bringen, ist Weihnachtsmann Seehofer unter Murren dazu bereit die ein oder anderen kleinen Gaben zu verteilen. Der kleine Markus freut sich sehr, bekommt er doch ein Spielzeug mehr. Aber an die Macht kommt ihm niemand dran, denn die ganze CSU hält er weiter fest in seinem Bann, damit er dichter an der Bundes-Mutti dranbleiben kann. ❖ weiter ►