Gier-Gauck langt noch mal richtig ins Steuersäckel

Gier-Gauck langt noch mal richtig ins SteuersäckelDummsdorf: Ach wie schön waren doch all seine salbadernden Weisheiten. Wir vermissen noch heute den pastoralen Schleim. Gerade wenn er als Pfaffe für den allfälligen und unvermeidbaren Krieg eintrat, für den er leider selber schon viel zu alt war. Gerne gab er den Deutschen diverse Verhaltensmaßregeln mit auf den Weg. Immerhin taugten seine Ergüsse über 5 Jahre hinweg immer wieder, eine um die andere Kotztüte zu füllen. Er ist der Ex-Präsident, der noch nie etwas schöneres als den Kapitalismus erlebt hat und genau an der Stelle langt er jetzt noch mal richtig in das Selbstbedienungs-Füllhorn des deutschen Michel.

Einen Namen machte sich der “fesche Joachim“, bis dahin “No-Name-Schwarzkittel“, vor seiner präsidialen Umlaufbahn als oberster Stasi-Aufklärungsverhinderer und Stasi-Schutzbeauftragter. Seine Aufgabe war es den Aktenschatz der Stasi vor enttarnenden Zugriffen zu beschützen, was ihm wohl auch größtenteils gelungen ist. Analog zu den alten Nazis (40 Jahre zuvor) konnten somit auch die meisten Stasis schön warm und trocken in die neuen, gemachten Nester des Kapitalismus überführt worden. Seither hält sich hartnäckig das Gerücht, dass die DDR die BRD annektiert hat und nicht umgekehrt. Merkel, als Honeckers Trojaner, könnte durchaus ein Beleg für diese These sein, würde die Stasi das nicht postwendend als Verschwörungstheorie abtun.

Zur Belohnung für wahrlich gute und treue Dienste, vielleicht auch weil er allzeit die richtigen Akte unterdrückte, durfte er 2012 noch die Bonus-Abschieds-Position des Bundespräsidenten verkleiden. Eigentlich gilt ja Schloss Bellevue eher als Merkel-Konkurrenz-Endlager. Beim Joachim Gauck wurde hier, aus völlig unerfindlichen Gründen, mal eine Ausnahme gemacht. Schließlich kam der Gauck doch aus demselben Stall wie die Merkel. Da wundert es wenig, wenn der IM Larve nichts zu IM Erika finden konnte, aber ein wenig Belohnung und zusätzliches Altersruhe- bis Schweigegeld ist diese Korrektheit schon wert.

Beherztes Zupacken, das hat Joachim Gauck nicht nur seinen Schäfchen empfohlen. Der gewiefte Schmierenkomödiant demonstriert auf seine alten Tage eindrucksvoll wie man so etwas richtig macht. Hier wird einmal kurz aufaddiert: Was Altbundespräsident Gauck den Steuerzahler kostet[DIE•FÄLLT]. Er könnte trotz seines fortgeschrittenen Alters glatt noch die bundesdeutsche Inkorporation von “Schamlosigkeit” werden. Das Zeugs dazu scheint er bereits aus der guten alten DDR mitgebracht zu haben.

Da fragt man sich jetzt allen Ernstes, ob der Mann mit seinen drei Frauen nicht hinreichend ausgelastet ist? Oder ob die ihn womöglich haben kalt stehen lassen und ohne ihn Kaffee schlürfen gehen. Jedenfalls scheint er die entstandene Situation zum Anlass zu nehmen, für sein weiteres, vorgetäuschtes oder zumindest geheucheltes Sendungsbewusstsein dem Steuerzahler nochmal richtig tief in die Tasche greifen zu wollen. Im Fachjargon heißt das, den Rahmen voll ausschöpfen. Ein “Lust-Schloss” in bester Lage muss es sein. Schön wenn man Untertanen Steuerzahler hat, die einem die edelsten Ablenkungen finanzieren. Das ist Bonzentum in seiner schönsten Form.

Wer sonst kann sich ein geriatrisches Spezialklo nebst Sicherheitstüren für 52.000 Euro in sein überflüssiges Büro einbauen lasen? Das geht nur mit dem Michel. Und damit beim Nümmerchen mit Nummer 4 niemand stört, ist es auch noch abschließbar. Hand aufs Herz, anderen alten Leuten rät man aus verständlichen Gründen von verschließbaren Türen ab. Aber Joachim war nicht nur unbelehrbar sondern allzeit nur belehrend. Das macht den den kleinen feinen Unterschied. Als Christian Wulff ging, plärrte er noch nach mehr Transparenz für das Amt, heute durchwühlt er sogar die letzte Schatulle, um auch ja den letzten Cent noch aus der BRD herauszuwringen.

Und so wird aus aus den 236.000 Euro Ehrensold, die er ohnehin bezieht, mit seinen Extraschikanen wenigstens für den Moment mal ein Budget von rund 620.000 Euro pro Jahr, was der alte Sack nun zu seinem “Pläsier” verknallt. Damit ist der fesche Joachim alleinig schon das Äquivalent von 126 nutzlosen Hartz-IV Königen, die vermutlich in ihrem Leben davor erheblich mehr für diese Replik geleistet haben. Aber genau das ist es, was ihn den Kapitalismus so positiv erleben lässt. Lieber Joachim, beeil Dich, niemand wird Dich vermissen. Zum Gedenken an diesen Typen, hier schon mal einige Hai-Lights aus seiner Missionierungszeit (2012-2017) in der Bananenreplik Deutschland.

ALt-BUndespräser | Joachim Gauck | vermutet IM Larve

Gier-Gauck langt noch mal richtig ins Steuersäckel
14 Stimmen, 4.71 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)
Über WiKa 1671 Artikel

Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

9 Kommentare

  1. So bedienen sich unsere Staatsdiener. Staatdiener der sicherste Job, vom kleinen Beamten mit Karriere-Laufbahn bis zum Staatsoberhaupt. Nicht nur haben sie reichlich Pension im Rentenalter, sondern auch sorgt der Staat für sie fürsorglich während ihrer aktiven Zeit. Ja, aber für den Bürger, dem sie dienen sollen, gilt, ihn mit Abgaben, Steuern zu schröpfen, wie neu zu lesen, die Gesundheitskosten für Asylbewerber werden aus dem Gesundheitsfond bezahlt, 1 Milliarde wird ihm entnommen, das sind die Beiträge der Versicherten der Gesetzlichen Krankenkassen ! Unverschämt ist das, das gehört aus Steuermitteln bezahlt. Und was macht Schäuble mit Steuer-Mehreinnahmen im Juli, wie verkündet?
    Das wird mit verqueren Angaben anderweitig verwendet, die schwarze Null hält er.

  2. Denunziantentum in der Jugendzeit und in der Kirche und später in SEINER Gauck Behörde – 1990 – 2000 zahlt sich aus. Er hat für die STASI die ganze Arbeit erledigt, rechtzeitig zu den AMIS übergelaufen und wurde mit dem Präsidialamt “entschädigt”. Schlaucher wie man ihn noch nicht gesehen hatte. Als unbedeutende Jugendpfarrer erhielt er in der DDR 300 DM Bruderhilfe von der EKD West. 3-4000 M DDR obendrauf. Man kriegt NIE genug!

  3. Nebenbei fällt mir gerade auf, dass Steinmüller – oder wie der heißt – bislang weniger übel ist, als die vorangegangenen Honks: Er hält weitgehend sein verdammtes Stink-Maul!

    Gut, Trump nannte er zu Antritt “Hassprediger” und lag damit in bester Gauck-Tradition. Aber irgendwie erinnere ich mich in den letzten Monaten zumindest an keine anderen, größeren Peinlichkeiten. Seltsam. Trotzdem lieber nicht den Tag vor dem Abend loben.

    • keine Peinlichkeiten? Weil er garnichts sagt.

      Die Schuile Merkel: garnichts sagen, dann kann man nach der Wahl auf nichts festgenagelt werden.
      Und nach der Wahl (Machiavelli grüßt) beliebige Grausamkeiten begehen.

      Nebenbei gibt es auf http://www.polpro.de/mm17.html#plakate aktuelle Wahlplakate zu sehen. Zumindest eine kleine Auswahl, ein kleiner Querschnitt.

  4. “Die Wahrheit hat weder Waffen nötig, um sich zu verteidigen, noch Gewalttätigkeit,
    um die Menschen zu zwingen, an sie zu glauben.
    Sie hat nur zu erscheinen, und sobald ihr Licht die Wolken, die sie
    verbergen, verscheucht hat, ist ihr Sieg gesichert.”

    Friedrich der Große (König von Preußen, 1712 – 1786)

    Wir haben seit fast 10 Jahren versucht heraus zu bekommen, wie sich
    die deutschen Völker aus der Besatzung befreien können. Das wir besetztes
    Gebiet sind sollte mittlerweile jedem bewusst sein.

    1. Überleitungsvertrag von 1954 – heute noch gültig ! Dies hat die BRD
    bestätigt. Seite 106 in unserem Buch
    2. Besatzungskosten im Grundgesetz – steht immer noch dort !
    3. Landes“verfassung“ von Hessen Art. 159 [Besatzungsrecht] –gilt bis heute !
    4. Fortsetzung der Vereinigten Wirtschaftsgebiete (Besatzungszonen) steht
    noch immer im GG. !
    5. HLKO im Gebiet der BRD noch gültig. Dies hat die BRD schriftlich bestätigt.
    Seite: 10 in unserem Buch

    Dazu unser Buch:
    http://www.wir-sind-die-freiheit-stiftung.de/fileadmin/user_upload/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK_3.Aufl.pdf
    durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK_3.Aufl.pdf

    oder: http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Die einzige Möglichkeit die wir gefunden haben ist der Friedensvertrag
    zum ersten Weltkrieg. Der sogenannte WK II war eine Waffenstillstands-bruch,
    weil der WK I noch nicht beendet ist.

    Der WK I kann nur aus dem Rechtskreis beendet werden aus dem er
    entstanden ist. Das ist der Rechtskreis 1914 und früher.

    Die Besatzer wollen diesen Friedensvertrag auf keinen Fall. Sie leben
    zu gut von unserer Arbeitsleistung. Der Exportweltmeister hat aus den
    Jahrzehnten keine Überschüsse erwirtschaftet – er hat nur Schulden.
    China das später zum Exportweltmeister wurde hat dagegen Billionen
    Exportüberschüsse auf seinen Konten !!!

    Deshalb gründen sie Gruppen die im Rechtskreis nach 1918 angesiedelt
    sind. Zum Beispiel: Freistaat Preußen (ab 1919), Exilregierung DR (ab
    1933), Verfassungsgebende Versammlung f ü r Deutschland (ab 1937)

    Sie versuchen die Aufgewachten mit teilweise sehr großen
    Propagandaaufwand für ihre Zwecke zu mißbrauchen.

    Was ist in der jetzigen Situation zu tun ?

    Die Bereitschaft zum Frieden der Deutschen Völker wurde der jeweiligen
    Reststaatlichkeit der drei Besatzer (GB = Oberhaus, Frankreich =
    Parlament des Oberhauses, USA = Senat) bereits zugesandt.
    Völkerrechtlich sind die Besatzer jetzt am Zug.

    Jetzt ist es an der Zeit das die Bevölkerung den Friedensvertrag zum
    WK I lautstark fordert und zwar auf alle nur erdenkliche Weise !

    Wir können euch den Weg zeigen, gehen müsst ihr ihn selbst !!!

    Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke
    Gesellschaft gut angepasst zu sein.“ Jiddu Krisnamurti

    Das Wissen über unsere Geschichte der letzten 200 Jahre ist nicht vorhanden
    und wird an den Schulen weitestgehend ausgeblendet. Deshalb ist es jetzt
    wichtig das nachzuholen.

    Es geht um das Überleben unserer Völker !!!

    Dazu unser Buch als kostenlose PDF-Datei auf der Seite:
    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Friedensvertrag zum ersten Weltkrieg für die deutschen Völker !

    Bewusst TV – Friedensvertrag:

    https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU

    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    Alle werden aufgefordert die Friedens Petition mitzutragen. Diese Willenserklärung an alle Völker der Welt ist sehr wichtig !
    Der Souverän sollte mit seinem Namen für Frieden und Freiheit stehen.
    1933 wiederholt sich gerade !

    https://www.change.org/p/deutschland-will-den-friedensvertrag

  5. Das fast vollständig übernommene DDR-Diktatur-Verwaltungspersonal ist dem Bettnässer zu ewigem Dank verpflichtet. Da ist das altersgerechte Spezialklo zum regelmäßigen Windeln und Pudern doch eine Selbstverständlichkeit.

  6. Was denn nun: Waffenstillstand oder im Krieg?

    Wozu Friedensvertrag? Diese Petition von diesem Petitionsersteller, der seine eigene Existenz in Frage stellt (unbedingt lesen, wird gleich klar was dahinter steckt…), die unterzeichne ich ganz sicher nicht.

    Der einzige der uns echt was will ist der Welt-imperperialistische tiefe Staat der USA: Lass doch mal kommen: Nicht weniger als ganz Eurasien, außerdem noch Südamerika und Afrika ist auf unserer Seite!

    Und wenn schon EU, dann bitte föderativ und nicht imperialistisch, das ist auf kurze Sicht mächtig, vor allem aber auf lange Sicht mächtiger und dann bitte auch EU-Resolution fordern -scheiß auf den Friedensvertrag!! – die den unmittelbaten Abzug des gesamten US-Militär somit inclusive seiner Atomwaffen aus den Nationen der EU fordert.

    Wo sind die ganzen ‘Europäer’ die das ganz unnverblünt und offen schriftlich bei ihrer Regierung fordern, ja sogar der ‘Bundesregierung’ per Email habe ich das zugestellt, die einen Tag darauf über Merkel verlauten ließ: ‘Europa muss Schicksal in die eigene Hand nehmen’; exakt was ich geschrieben hatte.

    Warum schwierig, wenn’s auch einfach geht?!

    Es braucht mehr Menschen die der Regierung schreiben statt obsolete Petitionen zu erstellen; mal gesehen wie wenige sich daran beteiligen? – wundert mich überhaupt, dass sogar 6000 unterzeichnet haben.

    Wie wäre es, wenn sich alle zusammenschließen, alle das verbreiten und alle am 12. UND 26. September 17 gleichzeitig jeder seine Email an die Bundesregierung sendet mit seiner Forderung oder Forderungen?

    Ist das Volk der Nation der BRD dazu nicht fähig?

    Sind die die anderen Nationen der EU auch nicht dazu fähig?

    Das würde schon Eindruck machen wenn deren Server an den zwei Tagen überlastet werden von Email-Bombardements mit Forderung gegen Imperialismus, mit Forderung nach Födetation.

  7. Wir haben keine Zeit Uns um diese Bettnässer zu kümmern
    Wir sind damit beschäftigt vor lauter Angst und Sorge
    Unseren,Wenn noch vorhandenen; Arbeitsplatz zu sichern
    Wir haben Angst vor Veränderungen deshalb dulden Wir
    Missmutig und voller Zorn diese Beschissenen Parasiten
    Erst wenn es Uns so richtig dreckig geht, bewegen Wir
    Unseren Arsch.Nur dann haben Die Sich in Sicherheit
    gebracht oder sind verstorben. Jetzt müsste man Dieses
    Gesindel an den Eiern packen,wann den sonst!! Ach was
    rede ich denn da? Ick hol mir jetzt n,Bier

1 Trackback / Pingback

  1. Gier-Gauck langt noch mal richtig ins Steuersäckel | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*