Muss Deutschland die Pipeline gen Amerika bezahlen

Muss Deutschland die Pipeline gen Amerika bezahlenAmerica first: Nun sind die USA gegenüber den Russen ziemlich in der Pflicht brutale Härte an den Tag zu legen. Allein schon, um nicht den Eindruck zu erwecken, das der aktuelle Präsident ein Trump’el von Putins Gnaden ist. Obgleich doch alle Welt längst weiß, dass die Russen den an die Macht gehackt haben. Das nur, um die USA von innen heraus zu zersetzen. Unter dem aktuellen Präsidenten geht es um so viel mehr, als nur um schöne Worte. Es geht um richtig Kohle (Business) nebst dem Erhalt der Weisungsgebundenheit Europas gegenüber den USA.

An der Sanktionsfront wollen vor allem die USA wieder richtig Gas geben, nur kein russisches! Aufgrund seines Verhaltens auf der Krim, in der Ukraine und nicht zuletzt wegen der massiv fortschreitenden IS-Vernichtung in Syrien, muss Russland noch schärfer sanktioniert werden. Schließlich ist dieser Schurkenstaat geradewegs dabei weltweit sehr viele Terror-Investments der USA völlig zu entwerten. Das verträgt sich nicht mit dem Business-Gedanken der USA. Dafür muss auch Deutschland Verständnis aufbringen, dass sich die Sanktionen gegenüber Russland vor allem und zuerst für die USA zu rentieren haben. “America first” sollte inzwischen auch als A1 Plakat im Dienstzimmer der Bundeskanzlerin an der Wand hängen.

Muss Deutschland die Pipeline gen Amerika bezahlenUm die eigene Position in Syrien ein wenig zu untermauern, verlegen die USA Kriegsmaterial direkt nach Syrien. USA verlegen Raketenartillerie nach Syrien[Der Standard]. Es ist bekannt, dass diese Waffensysteme sehr unpräzise sind und nur allzu oft, natürlich nur aus Versehen, die syrischen Truppen niedermähen … anstelle der IS-Halsabschneider. Aber auch hierbei geht es lediglich ums Gas. Der IS kämpft zusammen mit den USA für eine Pipeline von Katar und Saudi-Arabien über Syrien nach Europa. Assad und seine Verbündeten präferieren eine Pipeline vom Iran über Syrien nach Europa. Das können sich weder die USA, noch der IS und schon gar nicht die übrigen, aus 40 Nationen stammenden syrischen Bürgerkriegsteilnehmer bieten lasen.

Wir können daraus zweifelsfrei ableiten, dass Gas bereits seit Adolf Hitler ein zentrales Thema der der deutschen Geschichte ist. Nunmehr geht es darum, das deutsche Aufbegehren hier maximal in Grenzen zu halten. US-Sanktionen gegen Russland ♦️ Kampf ums Gas[SpeiGel auf Linie]. Ähnlich wie es Merkel schon einmal zur Demokratie formulierte, dass wir keinen ewigen Anspruch darauf haben, möchten uns die USA jetzt zurufen, dass wir auch keinen Anspruch auf russisches Gas haben! Sowas gehört sich nicht, solange die USA davon noch was zu verhökern haben. Das wird jeder aufrechte und anständige Deutsche sofort verstehen, dass wir wirtschaftlich gesehen zunächst einmal unsere US-Freunde und Befreier unterstützen. Da kommt der Bezug russischen Gases einem Verrat an den Freunden gleich.

Natürlich hätte man das auch schon vor dem Bau der Ostsee-Pipeline von Russland nach Deutschland wissen dürfen, dass wir gehalten sind, Gas bei unseren amerikanischen Freunden einzukaufen. Dabei spielt der Preis gar keine Rolle, denn es kommt lediglich auf die freundliche Symbolik an. Deutschland schwimmt ohnehin im Geld, wie wir wissen, und kauft sich gerade neues Volk aus aller Welt hinzu. Durch den Einkauf US-amerikanischen Gases, auch zu deutlich überhöhten Preisen, können wir sehr effektiv unsere weltfriedensgefährdenden Außenhandelsüberschüsse freundschaftskonform abbauen. Nicht das erste Mal kam aus den USA eine Ermahnung, dass Deutschland zu viel Geld im Außenhandel verdiene, welches eigentlich den USA zustünde.

Freundschaftsprojekte: mexikanische Mauer und deutsche Pipeline

Muss Deutschland die Pipeline gen Amerika bezahlenSomit ist es nur logisch und folgerichtig, dass Deutschland eine Gas-Pipeline Richtung USA vollständig und aus eigenem Antrieb bezahlt. Keine geringere Thematik als “America first” sollte uns diesen kleinen Freundschaftsdienst diktieren. Damit bekämen wir einen ähnlich positiven Status in den USA, wie ihn beispielsweise seit Trumps Amtszeit Mexiko erringen konnte. Immerhin wollen müssen die Mexikaner durch die Bezahlung der zu errichtenden Mauer die US-Konjunktur ebenfalls massiv unterstützen. Das ist auch unsere Pflicht, damit den USA nicht noch der Kragen platzt und weit schrecklichere Dinge losgetreten werden könnten.

An dieser Stelle wird der oben erwähnte Widerstand der bundesdeutschen Regierung doch ulkig bis auffällig, oder? Das muss reines Wahlkampfgehabe sein … mit nichts anderem ist das zu erklären. Deutsche Interessen gelten im Normalmodus beiden erwähnten GroKo-Politikern nichts. Statt nun große Reden zu schwingen, sollten wir besser Merkel und Gabriel gut mit Vaseline einreiben und dem Trump bei passender Gelegenheit in den Allerwertesten schieben, wenn sie schon nicht von allein da hineinkommen. Das ganze scheint irgendwie kompliziert zu sein, ist es aber nicht, solange man den USA willenlos zu Diensten ist.

Muss Deutschland die Pipeline gen Amerika bezahlen
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1543 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

4 Kommentare

  1. Merkel und Co. Können quatschen was sie wollen, es ist für die USA nicht bindend so lange wir noch US-Truppen als Besatzungsmacht in Deutschland haben.Macht sie so weiter steht wieder ein Besuch in den USA an.

  2. abseitz des ganzen

    was fehlt…….

    Butan hat einen guten brennwert (energie wert),
    das schiefergas (schlechten brennwert), zerstört grundwasser vergiftet es, zerstört ganze lebensräume durch die folgen, wer sowas unterstützt muss wirklich föllig ga sein im kopf. Das chiefergas müsste fürs erschaffen jeden tag 20 milliarden strafe kosten um die umweltschäden zu beseitigen, aber sieht man ja bei schell und co, in afrika was für verseuchte wüsten die zurück lassen.

    Muss fair sein, ist in russland nicht viel besser oder bei saudis, in russland sind ölleitungen leck laufen 1000l aus, intressiert nicht wirklich. Profit auf kosten allen lebens muss man es nennen ohne blatt vor den mund. Würde in medien niemand wagen.

    Aber die Shaef sache wieder, tja als usa kolonie, oder europa kolonie hauptsache nicht mündig wirklich mitzureden und einzufordern…….

  3. Flüssig-Gas-LNG-fördern die USA massiv mit Fracking, dieser umweltschädlichen ÖL/Gas-Förderung. Mit hohem Druck, auch mit Chemikalien sprengt man in bis 1000 m Tiefe Gestein. Erdbeben können ausgelöst werden, das Grundwasser kann verseucht werden. Wo bleiben in den USA/Kanda die Umweltschützer ? Lokal werden Proteste niedergeschlagen, es soll schon Gas im Trinkwasser gewesen sein (man konnte es anzünden ). Diese Fracking-Technik kann nicht von Dauer sein, sie wird noch mit Steuergeldern subventioniert. IN DE sind in Niedersachsen Probebohrungen zugelassen.
    Leider ziehen die Polen und Balten stark mit den USA mit. Polen/Litauen haben einen LNG-Hafen gebaut, EU-Gelder hatten sie dafür beantragt, sicher auch bekommen. Rotterdam hat einen LNG-Hafen. Was ich erwarte und auch erhoffe, dass so ein Tanker mit Flüssiggas aus den USA auf See oder beim Verladen in die Luft geht, Menschen, die dabei umkommen werden dann wahrscheinlich als Kollateral-Schaden deklariert, denn von dieser unvernünftigen, zerstörerischen Technik werden sie nicht ablassen, solange etwas Öl/Gas aus den Bohrlöchern spritzt.
    Was würde passieren, wenn Österreich und DE die Russland-Sanktionen ignorieren, was würden die US-Strategen tun? Es stimmt ja, was Gabriel und Kurz sagen. Es ist aber wohl kompliziert, denn ÖL/Gas wird in Dollar abgerechnet. Am Dollar müssen die Amis festhalten, sonst gehen sie unter. Saddam Husein, Gaddafi wurden ermordet, weil sie ihr Öl in Euro verkaufen wollten, die Zerstörung des Irak/Libyens sehen wir. Dergleichen wird in Syrien versucht, hoffentlich verhindert das Russland, das von Assad um Hilfe gebeten wurde.
    Neues aus dem Weißen Haus: die Krytowährung wie Bitcoin z.B. und Bargeld wird eingeschränkt, wer mit bis 10 000 Dollar bei Reisen in/aus den USA reist, muss es per Formular anmelden, sonst gibt’s einige Monate Gefängnis oder Geldstrafe so hoch wie der Betrag, 10 000 Dollar.

  4. Die Einzigen, die dieses korrupte Besatzungssystem in unserem Land
    aufhalten können, sei ihr.

    Die einzige Kraft, die stark genug ist unser Land zu retten, sind wir.

    Die Einzigen, die mutig genug sind den Weltfrieden zu fordern, sind wir
    die deutschen Völker.

    Bitte unser Buch dazu lesen:
    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    Unsere große Zivilisation ist an dem Punkt zum Friedensvertrag und zur
    Freiheit angelangt.

    Wir spüren, das wir an der Reihe sind, dem Land, welches wir lieben,
    etwas zurück zu geben.

    Wir machen dies für die deutschen Völker und wir werden dieses Land für
    euch zurückgewinnen.

    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q&t=2s

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. [QPress] Muss Deutschland die Pipeline gen Amerika bezahlen
  2. Muss Deutschland die Pipeline gen Amerika bezahlen | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*