Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringen

Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringenDeutsch-Absurdistan: Das geht gar nicht. Da kann nicht einfach so ein Polizist daherkommen und erzählen was hier in Deutschland Phase ist. Wo kommen wir denn da hin? Als erstes muss man dem Mann mal richtig Bescheid geben, dass er doch gar keine Ahnung hat. Schließlich sind für die von ihm angesprochenen Sachgebiete unsere Politiker zuständig. Die wissen auch sehr genau wie es im Lande aussehen sollte. Nur weil sich die Realität nicht mit den politischen Vorgaben deckt, kann man es einem öffentlichen Bediensteten doch nicht erlauben einen solchen Aufriss zu machen.

Aber hören wir doch zunächst einmal rein, was für unqualifiziertes Zeugs dieser Mann da zum Besten gibt. Ab Minute 4:45 ziemlich konkret. Das grenzt ja fast schon an Volksverhetzung was sich der Rainer Wendt von der Polizeigewerkschaft da erlaubt. Irgendwie muss der Mann wohl die Richtungen verwechselt haben. Gemäß aktueller Doktrin ist es so, dass die Deutschen sich nachweislich mangelhaft an die neue Situation angepasst haben. Sie haben in sträflicher Unterlassung weder türkisch noch arabisch gelernt, was aus heutiger Sicht die Integration in die neuen Lebensumstände zu einem vollen Erfolg hätte machen können.

30 Jahre erfolgreich gescheiterte Integration

Schließlich kann es doch nicht darum gehen was diejenigen wollen, die schon länger hier leben, die sind ohnehi®n bereits vollends abgeschrieben, weil auf dem aussterbenden Ast. Vielmehr geht es darum, was diejenigen brauchen die gerade erst frisch hinzugekommen sind. Dafür wiederum ist die oben gezeigte Zustandsbeschreibung des Herrn Wendt eine mustergültige Aufzählung der Bedürfnisse. Nur hätte dann eine devotere Tonlage dazugehört. Ergänzend dazu bitte noch eine Entschuldigung gegenüber den Neuankömmlingen. Alles verbunden mit einer Erklärung, warum die Polizei hier nicht dienstbeflissen und entschiedener auf das einheimische Menschen-Altmaterial eingedroschen hat, um diese Ziele auch nachhaltig durchzuprügeln.

Einzig mildernde Umstände, die sich nun für die Polizei ergeben könnten, sind die enorm langen internen Dienstwege. Die gelten logischerweise auch für Reaktionen und Umprogrammierungen von Ordnungskräfte. Es gab nämlich einmal Zeiten, an die kann sich die Politik aus Gründen des Selbstschutzes nicht mehr erinnern, da sah die Geschichte faktisch ganz anders aus. Dazu hören wir an dieser Stelle einmal das Volk, welches seit geraumer Zeit unisono auf den Rufnamen „Angela Merkel“ hört. Das muss man auch gar nicht weiter kommentieren, sie spricht da wirklich für sich. Jetzt sind allerdings die ganzen Dichter und Denker über die Jahre ihrer Regentschaft ausnahmslos in einen politischen wie tatsächlichen Tiefschlaf verfallen, oder aber der Currywurst erlegen. Umgangssprachlich wird dieser selige Zustand gerne auch als urdeutsche „Lethargie“ verbrämt. Ginge es nach der Kanzlerin, sollte die Masse daraus besser niemals wieder erwachen.

Das Problem ist „alteingesessen“

Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringenDas schnell zu erkennende Problem in dieser Angelegenheit stellt also die „schon länger hier lebenden“ Bevölkerungsgruppe dar. Sie ist einfach schwersterziehbar. Sie hat es seit der Merkel-Junta nicht geschafft zu ihrer, wenn auch schnell wechselnden, Einheitsüberzeugung zu gelangen, die amtlich und ausschließlich von der Kaa’nzlerin inkorporiert wird. Wer also derart ungelehrig ist, den bestraft das Leben. Das musste sich schon Erich Honecker von Michail Gorbatschow sagen lassen.

Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringenUm also keine Eskalation entstehen zu lassen, ist es wichtig, dass der zu errichtende Polizeistaat jetzt schnell genug seine politisch korrekte Orientierung findet. Nur so kann er für klare Verhältnisse, gemäß der demokratisch-politischen Vorgaben sorgen. Hilfsweise könnte sich der neue Polizeistaat der massenhaft eintrudelnden jungen Krieger bedienen, die ohnehin alle nach einer neuen Perspektive dürsten. Der Umgang mit Schlagstock und Waffen ist auch schneller erlernt als mit hochkomplexen technischen Apparaturen. In Verbindung mit dem Gewaltmonopol könnte also aich deren Integration dann viel schneller gehen. Zwecks Vorbereitung dies hier: Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz fordert Wahlrecht für Ausländer[Huffington Post]. Zur Beschleunigung dieser Vorgänge haben die Grünen, hier vertreten durch die Willkommensbeauftragte Özoguz,  bereits erkannt, dass zumindest ein Wahlrecht auf kommunaler Ebene für die „noch nicht ganz Deutschen“ aus den Magreb-Staaten, Zentralafrika sowie den neuen deutschen Provinzen Afghanistan, Irak, Libyen und auch Syrien sehr zweckdienlich ist.

Aus strategischen Gründen wollen die Grünen Türkisch und Arabisch als Amtssprache erst nach der Wahl 2017 einfordern (nein, das ist natürlich ein Witz), weil sie um die Begriffsstutzigkeit der Alteingesessenen wissen. Es jetzt zu fordern, wäre ein frontaler Vorstoß in Richtung der 5-Prozent Hürde bei den Wahlen … von oben herab. Diese Hürde meidet jede grenzwertige Partei tatsächlich wie die Pest.

Populismus war nochmal was genau …

Ach ja, dieser Aufsatz ist übrigens gar nicht populistisch, weil er sich doch nicht an der Mehrheit orientiert und auch deren niedere Instinkte nicht bedient, wie es für anständigen Populismus vonnöten wäre. Das macht im Moment eher SPD-Großmal Martin Schulz. Dieser Aufsatz setzt sich vornehmlich mit einer kleinen Minderheit von Kleinkrämerseelen auseinander. Jene unbelehrbare Kaste, die einfach die lebensfrohen Volten der merkel’schen Politik nicht mitmachen kann oder will. Aus amtlicher Sicht also tatsächlich eine Minderheit. Die im Gegensatz zu der gerade hereinströmenden Schar, aufgrund ihrer bösartigen Präposition, nun keinerlei Schutz verdient. Stattdessen sollte sie den Schlagstock der Polizei und juristische Verfolgung zu verkosten bekommen, bis auch sie endlich auf der richtigen, wenn auch wechselhaften, demokratischen Linie der Angela Merkel angekommen ist.

Und was war mit der Integration

Übrigens, es gibt sie doch, die gelungene Integration in Deutschland, von Menschen aus Afrika, aus Asien, eigentlich aus der ganzen Welt. Warum fallen denn die nicht auf? Nun, weil sie integriert sind … und jene Menschen, die schon länger hier leben, einfach so akzeptierten wie sie sind und kein Problem mit den hier (noch) geltenden Normen haben. Es fallen diejenigen auf, die ihre mitgebrachten Regeln im Wege der Verdrängung der bestehenden Gepflogenheiten verwirklicht sehen wollen und das teils offen kommunizieren. Genau diese Gruppe gilt es vor der besagten, zürnenden Minderheit zu schützen.

Um das nicht eingestehen zu müssen, ist es besser, den hier schon länger lebenden Menschen grundsätzlich eine Ausländerfeindlichkeit zu attestieren. Kollektive Selbstgeißelung träfe es auch. Das ist nicht schön, aber vorherrschende Elfenbeinturm-Politik aus der Reichskasperbude zu Berlin. Jene abgehobene Volksvertretung, die sich wehrt, den von Rainer Wendt beschriebenen Realitäten und Problemen entgegenzutreten. Zur Wahrung des inneren Friedens sollte man doch einem Polizeigewerkschafter noch das Maul verbieten können, oder? Gut, wenigstens muss man seine Rede nicht noch weiter in den öffentlich rechtlichen Medien verbreiten, dann schlägt es auch keine weiteren Wellen. Stichwort „richtige Information„!

GeSPIEGELte Nachterterei


Passion: richtig Nachtreten und Spiegeln

Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringen
12 Stimmen, 4.75 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2311 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. Wenn die Merkel mit Co. keine Ahnung hat von anderen Kulturen, mit Menschen die geflüchtet sind, weil mit DE-Nato in ihren Ländern von außen gewollter Krieg geführt wird. Es ist wohl bekannt, dass Freunde wie die USA, Jordanien, Türkei, VAE, Saudi-Arabien die Krieger, sprich Terroristen, dafür bezahlt und trainiert haben. Dank Russlands Hilfe für den verteufelten Assad, müssen nun diese „Helden“ des Westens auswandern, zurück in die Heimat. Ja, das hätten diese Kriegstreiber vorher wissen können. Der Aufschrei dazu geht mal wieder für mehr Sicherheit und Rüstung. Und da DE seine Grenzen nicht total dicht machen kann, versucht die phantasielose Merkel mit Geld, Tricks das was sie mit zerstört hat, verursacht hat, abzuschütteln in so eine Art ‚Konzentrationslager‘-Aufbau in Nordafrika. Mit mangelnder Emotionaler Intelligenz kann sie sich so einen Zustand nicht vorstellen, aber AI berichtete darüber. Und Goethe scheint sie auch nicht zu kennen: „Die Geister, die ich rief, …..“. Menschenrecht, Humanität sind nicht ihre Werte. Werde endlich ehrlich, Merkel. Die Kriegsschauplätze hat der Westen geschaffen.

    • „Ja, das hätten diese Kriegstreiber vorher wissen können.“

      Das haben die vorher gewusst, das war der hintergründige Plan!

      Was du danach auch geschrieben hast:

      „Der Aufschrei dazu geht mal wieder für mehr Sicherheit und Rüstung.“

      Das ist der hintergründe Plan: Erzwingung des orwellschen Totalkontrollüberwachungsstaat und des gleichzeitigen Ausbaus der von den imperialistisch kriminell missbrauchten westlichen Nationen nicht gewollten Kriegspolitik der Demokratie imperialistisch kriminell vergewaltigenden westlichen Regimes.

  2. Was ist Dein Vorschlag, da wir schon länger wissen warum das alles so ist wie es ist? Auch das beide Seiten total missbraucht und passend konditioniert werden. Wie verhindert man den geplanten Clash? Offiziell ist natürlich auch das alles lediglich Verschwörungstheorie, denn das passiert eben alles nur rein zufällig (offiziell).

    Und wir sind doch auch aus humanitären Gründen dazu verpflichtet Hilfe zu leisten. Auch oder besonders für die jungen Krieger die nun in diese Region vorrücken. Letzteres ist natürlich auch nur ein verschwörungstheoretisches Hirngespinst. Die vielen jungen Männer (Flüchtlinge) können es sich nur nicht leisten ihre Familien auch noch mitzunehmen (sofern sie denn eine hätten), die sind in den bisherigen Kriegsgebieten augenscheinlich erheblich sicherer als in den neuen, geplanten Kriegsgebieten. Also was tun? Merkel folgen?

    • Unser Vorschlag ist die Aufklärung aller Moslime / Islam. Alle Bekannte dieses Glaubens
      alle Immane usw.

      Wir sollen, wie bereits seit Jahrtausenden teilweise erfolgreich (Teile und herrsche),
      gegeneinander ausgespielt werden.

      Der Deutsche Kaiser hat 1898 einen ewigen und göttlichen Vertrag mit allen Mohammedanern
      geschlossen. Dieser Vertrag basiert auf den Worten des Propheten.

      http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/postakarte_wilhelm_II_an_abduelhamid_II.htm

      • Leider bin ich grad mit einigen anderen Dingen schwer beschäftigt so dass ich hier derzeit nicht groß mit schreiben kann. Ich verliere ehrlich gesagt aber auch die Lust dazu wegen dem widerlichen Unsinn, welche der – stets anonym auftretende – Autor der so genannten „Deutsche Friedensbewegung“ hier ständig in Form von vorgefertigten Bausteinen ablässt.

        Deshalb nur kurz:

        1. Wir befinden uns in der BRD und – richtig so – nicht im imperialistischen und kriegerischen Kaiserreich. Dass die BRD politisch imperialistisch missbraucht wird ist die Sache der entsprechend wirksam zu begegnen ist.

        Imperialismus ist nicht integrierbar.

        Ziel des Islam ist die Weltbeherrschung.

        Hier Werbung für den imperialistischen Islam zu machen, das macht fassungslos, denn der imperialistische Islam lässt sich weder aufklären noch integrieren, allenfalls entwickelt der sich selbst und das soll der gefälligst in seinem Territorium tun. Und genau dementsprechend muss hier vorgegangen werden.

        • Richtig wir befinden uns in der BRiD. Die BRiD ist ein Besatzungskonstrukt und kein Staat.
          (USA, Frankreich, Vereinigtes Königreich von Großbritannien) Siehe Auch Überleitungsvertrag
          von 1954.

          (Siehe Carlo Schmid). https://www.youtube.com/watch?v=njlLVk1Y8HU

          Wenn man über Imperialismus schreibt, sollte man auch wissen was das ist.

          Der jemals größte Imperialist ist / war das Vereinigte Königreich von GB gefolgt von
          den USA, Frankreich, Spanien, Portugal usw. …..

          Das Deutsche Kaiserreich hatte Schutzgebiete und wir Deutsche werden heute
          noch gern dort gesehen. Das zeugt nicht von Ausbeutung und Vernichtung.

          Unbedingt mal Geschichte nachholen. Von der Wiederholung des Wortes Imperialismus
          wird das Nichtwissen nicht besser …….

          • „Richtig wir befinden uns in der BRiD. Die BRiD ist ein Besatzungskonstrukt und kein Staat.“

            Wenn man über Imperialismus schreibt, sollte man auch wissen was das ist.

            Das Deutsche Kaiserreich hatte Schutzgebiete und wir Deutsche werden heute
            noch gern dort gesehen. Das zeugt nicht von Ausbeutung und Vernichtung.

            Unbedingt mal Geschichte nachholen. Von der Wiederholung des Wortes Imperialismus
            wird das Nichtwissen nicht besser …….“

            Sie namenloser anonymer Reichsvertreter können so oft versuchen zu verdrehen und unverschämt schmieren wie Sie nur wollen: die Fakten werden Sie nicht ändern.

            Es existiert keine „BRiD“.

            Es existiert der aus föderstiven Bundesländern bestehende Nationalstaat BRD, der allerdings imperialistisch vergewaltigt wird.

  3. Was können wir von den Ausländern lernen?
    Dass man durch die Errichtung einer Parallelgesellschaft der Diktatur entkommen kann.
    Aber der deutsche Arbeits-Michel steigert lieber das Bruttosozialprodukt.

    • oh, da brauchen wir gar nicht so weit schauen, in Frankreich macht man Generalstreik und hat die 35h Woche. Was unternehmen unsere „Gewerkschaften“?!

  4. „Deutsche Friedensbewegung
    4. März 2017 um 20:39

    Die Antwort hatte ich schon mal auf einer Seite die den Diensten nahe steht ….
    Im Westen nichts neues …..“

    Das haben Sie einige Artikel vorher bereits schon einmal versucht.

    Immer die gleichen Bausteine von Ihnen anonymen Reichsvertreter.

    Wer ist wohl der dem imperialistisch krimninell missbrauchenden Regime der BRD nahesteht: anonyme Reichsvertreter, die den Dinsten nahe stehen.

    Sie wollen täuschend verwirren – ich entwirre!

1 Trackback / Pingback

  1. Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringen | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*