Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringen

Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringenDeutsch-Absur­dis­tan: Das geht gar nicht. Da kann nicht ein­fach so ein Polizist daherkom­men und erzählen was hier in Deutsch­land Phase ist. Wo kom­men wir denn da hin? Als erstes muss man dem Mann mal richtig Bescheid geben, dass er doch gar keine Ahnung hat. Schließlich sind für die von ihm ange­sproch­enen Sachge­bi­ete unsere Poli­tik­er zuständig. Die wis­sen auch sehr genau wie es im Lande ausse­hen sollte. Nur weil sich die Real­ität nicht mit den poli­tis­chen Vor­gaben deckt, kann man es einem öffentlichen Bedi­en­steten doch nicht erlauben einen solchen Aufriss zu machen.

Aber hören wir doch zunächst ein­mal rein, was für unqual­i­fiziertes Zeugs dieser Mann da zum Besten gibt. Ab Minute 4:45 ziem­lich konkret. Das gren­zt ja fast schon an Volksver­het­zung was sich der Rain­er Wendt von der Polizeigew­erkschaft da erlaubt. Irgend­wie muss der Mann wohl die Rich­tun­gen ver­wech­selt haben. Gemäß aktueller Dok­trin ist es so, dass die Deutschen sich nach­weis­lich man­gel­haft an die neue Sit­u­a­tion angepasst haben. Sie haben in sträflich­er Unter­las­sung wed­er türkisch noch ara­bisch gel­ernt, was aus heutiger Sicht die Inte­gra­tion in die neuen Leben­sum­stände zu einem vollen Erfolg hätte machen kön­nen.

30 Jahre erfolgreich gescheiterte Integration

Schließlich kann es doch nicht darum gehen was diejeni­gen wollen, die schon länger hier leben, die sind ohnehi®n bere­its vol­lends abgeschrieben, weil auf dem ausster­ben­den Ast. Vielmehr geht es darum, was diejeni­gen brauchen die ger­ade erst frisch hinzugekom­men sind. Dafür wiederum ist die oben gezeigte Zus­tands­beschrei­bung des Her­rn Wendt eine mustergültige Aufzäh­lung der Bedürfnisse. Nur hätte dann eine devotere Ton­lage dazuge­hört. Ergänzend dazu bitte noch eine Entschuldigung gegenüber den Neuankömm­lin­gen. Alles ver­bun­den mit ein­er Erk­lärung, warum die Polizei hier nicht dien­st­be­flis­sen und entsch­ieden­er auf das ein­heimis­che Men­schen-Alt­ma­te­r­i­al einge­droschen hat, um diese Ziele auch nach­haltig durchzuprügeln.

Einzig mildernde Umstände, die sich nun für die Polizei ergeben kön­nten, sind die enorm lan­gen inter­nen Dienst­wege. Die gel­ten logis­cher­weise auch für Reak­tio­nen und Umpro­gram­mierun­gen von Ord­nungskräfte. Es gab näm­lich ein­mal Zeit­en, an die kann sich die Poli­tik aus Grün­den des Selb­stschutzes nicht mehr erin­nern, da sah die Geschichte fak­tisch ganz anders aus. Dazu hören wir an dieser Stelle ein­mal das Volk, welch­es seit ger­aumer Zeit unisono auf den Ruf­na­men “Angela Merkel” hört. Das muss man auch gar nicht weit­er kom­men­tieren, sie spricht da wirk­lich für sich. Jet­zt sind allerd­ings die ganzen Dichter und Denker über die Jahre ihrer Regentschaft aus­nahm­s­los in einen poli­tis­chen wie tat­säch­lichen Tief­schlaf ver­fall­en, oder aber der Cur­ry­wurst erlegen. Umgangssprach­lich wird dieser selige Zus­tand gerne auch als urdeutsche “Lethargie” ver­brämt. Gin­ge es nach der Kan­z­lerin, sollte die Masse daraus bess­er niemals wieder erwachen.

Das Problem ist “alteingesessen”

Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringenDas schnell zu erken­nende Prob­lem in dieser Angele­gen­heit stellt also die “schon länger hier leben­den” Bevölkerungs­gruppe dar. Sie ist ein­fach schw­er­sterziehbar. Sie hat es seit der Merkel-Jun­ta nicht geschafft zu ihrer, wenn auch schnell wech­sel­nden, Ein­heit­süberzeu­gung zu gelan­gen, die amtlich und auss­chließlich von der Kaa’nzlerin inko­r­pori­ert wird. Wer also der­art ungelehrig ist, den bestraft das Leben. Das musste sich schon Erich Honeck­er von Michail Gor­batschow sagen lassen.

Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringenUm also keine Eskala­tion entste­hen zu lassen, ist es wichtig, dass der zu errich­t­ende Polizeis­taat jet­zt schnell genug seine poli­tisch kor­rek­te Ori­en­tierung find­et. Nur so kann er für klare Ver­hält­nisse, gemäß der demokratisch-poli­tis­chen Vor­gaben sor­gen. Hil­f­sweise kön­nte sich der neue Polizeis­taat der massen­haft ein­trudel­nden jun­gen Krieger bedi­enen, die ohne­hin alle nach ein­er neuen Per­spek­tive dürsten. Der Umgang mit Schlag­stock und Waf­fen ist auch schneller erlernt als mit hochkom­plex­en tech­nis­chen Appa­ra­turen. In Verbindung mit dem Gewalt­monopol kön­nte also aich deren Inte­gra­tion dann viel schneller gehen. Zwecks Vor­bere­itung dies hier: Inte­gra­tions­beauf­tragte Aydan Özoguz fordert Wahlrecht für Aus­län­der[Huff­in­g­ton Post]. Zur Beschle­u­ni­gung dieser Vorgänge haben die Grü­nen, hier vertreten durch die Willkom­mens­beauf­tragte Özoguz,  bere­its erkan­nt, dass zumin­d­est ein Wahlrecht auf kom­mu­naler Ebene für die “noch nicht ganz Deutschen” aus den Magreb-Staat­en, Zen­tralafri­ka sowie den neuen deutschen Prov­inzen Afghanistan, Irak, Libyen und auch Syrien sehr zweck­di­en­lich ist.

Aus strate­gis­chen Grün­den wollen die Grü­nen Türkisch und Ara­bisch als Amtssprache erst nach der Wahl 2017 ein­fordern (nein, das ist natür­lich ein Witz), weil sie um die Begriff­sstutzigkeit der Alteinge­sesse­nen wis­sen. Es jet­zt zu fordern, wäre ein frontaler Vorstoß in Rich­tung der 5‑Prozent Hürde bei den Wahlen … von oben herab. Diese Hürde mei­det jede gren­zw­er­tige Partei tat­säch­lich wie die Pest.

Populismus war nochmal was genau …

Ach ja, dieser Auf­satz ist übri­gens gar nicht pop­ulis­tisch, weil er sich doch nicht an der Mehrheit ori­en­tiert und auch deren niedere Instink­te nicht bedi­ent, wie es für anständi­gen Pop­ulis­mus von­nöten wäre. Das macht im Moment eher SPD-Groß­mal Mar­tin Schulz. Dieser Auf­satz set­zt sich vornehm­lich mit ein­er kleinen Min­der­heit von Kleinkrämersee­len auseinan­der. Jene unbelehrbare Kaste, die ein­fach die lebens­fro­hen Volten der merkel’schen Poli­tik nicht mit­machen kann oder will. Aus amtlich­er Sicht also tat­säch­lich eine Min­der­heit. Die im Gegen­satz zu der ger­ade here­in­strö­menden Schar, auf­grund ihrer bösar­ti­gen Prä­po­si­tion, nun kein­er­lei Schutz ver­di­ent. Stattdessen sollte sie den Schlag­stock der Polizei und juris­tis­che Ver­fol­gung zu verkosten bekom­men, bis auch sie endlich auf der richti­gen, wenn auch wech­sel­haften, demokratis­chen Lin­ie der Angela Merkel angekom­men ist.

Und was war mit der Integration

Übri­gens, es gibt sie doch, die gelun­gene Inte­gra­tion in Deutsch­land, von Men­schen aus Afri­ka, aus Asien, eigentlich aus der ganzen Welt. Warum fall­en denn die nicht auf? Nun, weil sie inte­gri­ert sind … und jene Men­schen, die schon länger hier leben, ein­fach so akzep­tierten wie sie sind und kein Prob­lem mit den hier (noch) gel­tenden Nor­men haben. Es fall­en diejeni­gen auf, die ihre mit­ge­bracht­en Regeln im Wege der Ver­drän­gung der beste­hen­den Gepflo­gen­heit­en ver­wirk­licht sehen wollen und das teils offen kom­mu­nizieren. Genau diese Gruppe gilt es vor der besagten, zür­nen­den Min­der­heit zu schützen.

Um das nicht eingeste­hen zu müssen, ist es bess­er, den hier schon länger leben­den Men­schen grund­sät­zlich eine Aus­län­der­feindlichkeit zu attestieren. Kollek­tive Selb­st­geißelung träfe es auch. Das ist nicht schön, aber vorherrschende Elfen­bein­turm-Poli­tik aus der Reich­skasper­bude zu Berlin. Jene abge­hobene Volksvertre­tung, die sich wehrt, den von Rain­er Wendt beschriebe­nen Real­itäten und Prob­le­men ent­ge­gen­zutreten. Zur Wahrung des inneren Friedens sollte man doch einem Polizeigew­erkschafter noch das Maul ver­bi­eten kön­nen, oder? Gut, wenig­stens muss man seine Rede nicht noch weit­er in den öffentlich rechtlichen Medi­en ver­bre­it­en, dann schlägt es auch keine weit­eren Wellen. Stich­wort “richtige Infor­ma­tion”!

GeSPIEGELte Nachtert­erei


Passion: richtig Nachtreten und Spiegeln

Wir müssen die Polizei zum Schweigen brin­gen
12 Stim­men, 4.75 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (95% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

14 Kommentare

  1. Wenn die Merkel mit Co. keine Ahnung hat von anderen Kul­turen, mit Men­schen die geflüchtet sind, weil mit DE-Nato in ihren Län­dern von außen gewoll­ter Krieg geführt wird. Es ist wohl bekan­nt, dass Fre­unde wie die USA, Jor­danien, Türkei, VAE, Sau­di-Ara­bi­en die Krieger, sprich Ter­ror­is­ten, dafür bezahlt und trainiert haben. Dank Rus­s­lands Hil­fe für den ver­teufel­ten Assad, müssen nun diese “Helden” des West­ens auswan­dern, zurück in die Heimat. Ja, das hät­ten diese Kriegstreiber vorher wis­sen kön­nen. Der Auf­schrei dazu geht mal wieder für mehr Sicher­heit und Rüs­tung. Und da DE seine Gren­zen nicht total dicht machen kann, ver­sucht die phan­tasielose Merkel mit Geld, Tricks das was sie mit zer­stört hat, verur­sacht hat, abzuschüt­teln in so eine Art ‘Konzentrationslager’-Aufbau in Nordafri­ka. Mit man­gel­nder Emo­tionaler Intel­li­genz kann sie sich so einen Zus­tand nicht vorstellen, aber AI berichtete darüber. Und Goethe scheint sie auch nicht zu ken­nen: “Die Geis­ter, die ich rief, .….”. Men­schen­recht, Human­ität sind nicht ihre Werte. Werde endlich ehrlich, Merkel. Die Kriegss­chau­plätze hat der West­en geschaf­fen.

    • “Ja, das hät­ten diese Kriegstreiber vorher wis­sen kön­nen.”

      Das haben die vorher gewusst, das war der hin­ter­gründi­ge Plan!

      Was du danach auch geschrieben hast:

      “Der Auf­schrei dazu geht mal wieder für mehr Sicher­heit und Rüs­tung.”

      Das ist der hin­ter­gründe Plan: Erzwingung des orwellschen Totalkon­trol­lüberwachungsstaat und des gle­ichzeit­i­gen Aus­baus der von den impe­ri­al­is­tisch krim­inell miss­braucht­en west­lichen Natio­nen nicht gewoll­ten Kriegspoli­tik der Demokratie impe­ri­al­is­tisch krim­inell verge­walti­gen­den west­lichen Regimes.

  2. Was ist Dein Vorschlag, da wir schon länger wis­sen warum das alles so ist wie es ist? Auch das bei­de Seit­en total miss­braucht und passend kon­di­tion­iert wer­den. Wie ver­hin­dert man den geplanten Clash? Offiziell ist natür­lich auch das alles lediglich Ver­schwörungs­the­o­rie, denn das passiert eben alles nur rein zufäl­lig (offiziell).

    Und wir sind doch auch aus human­itären Grün­den dazu verpflichtet Hil­fe zu leis­ten. Auch oder beson­ders für die jun­gen Krieger die nun in diese Region vor­rück­en. Let­zteres ist natür­lich auch nur ein ver­schwörungs­the­o­retis­ches Hirnge­spinst. Die vie­len jun­gen Män­ner (Flüchtlinge) kön­nen es sich nur nicht leis­ten ihre Fam­i­lien auch noch mitzunehmen (sofern sie denn eine hät­ten), die sind in den bish­eri­gen Kriegs­ge­bi­eten augen­schein­lich erhe­blich sicher­er als in den neuen, geplanten Kriegs­ge­bi­eten. Also was tun? Merkel fol­gen?

    • Unser Vorschlag ist die Aufk­lärung aller Moslime / Islam. Alle Bekan­nte dieses Glaubens
      alle Immane usw.

      Wir sollen, wie bere­its seit Jahrtausenden teil­weise erfol­gre­ich (Teile und herrsche),
      gegeneinan­der aus­ge­spielt wer­den.

      Der Deutsche Kaiser hat 1898 einen ewigen und göt­tlichen Ver­trag mit allen Mohammedan­ern
      geschlossen. Dieser Ver­trag basiert auf den Worten des Propheten.

      http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/postakarte_wilhelm_II_an_abduelhamid_II.htm

      • Lei­der bin ich grad mit eini­gen anderen Din­gen schw­er beschäftigt so dass ich hier derzeit nicht groß mit schreiben kann. Ich ver­liere ehrlich gesagt aber auch die Lust dazu wegen dem wider­lichen Unsinn, welche der — stets anonym auftre­tende — Autor der so genan­nten “Deutsche Friedens­be­we­gung” hier ständig in Form von vorge­fer­tigten Bausteinen ablässt.

        Deshalb nur kurz:

        1. Wir befind­en uns in der BRD und — richtig so — nicht im impe­ri­al­is­tis­chen und kriegerischen Kaiser­re­ich. Dass die BRD poli­tisch impe­ri­al­is­tisch miss­braucht wird ist die Sache der entsprechend wirk­sam zu begeg­nen ist.

        Impe­ri­al­is­mus ist nicht inte­grier­bar.

        Ziel des Islam ist die Welt­be­herrschung.

        Hier Wer­bung für den impe­ri­al­is­tis­chen Islam zu machen, das macht fas­sungs­los, denn der impe­ri­al­is­tis­che Islam lässt sich wed­er aufk­lären noch inte­gri­eren, allen­falls entwick­elt der sich selb­st und das soll der gefäl­ligst in seinem Ter­ri­to­ri­um tun. Und genau dementsprechend muss hier vorge­gan­gen wer­den.

        • Richtig wir befind­en uns in der BRiD. Die BRiD ist ein Besatzungskon­strukt und kein Staat.
          (USA, Frankre­ich, Vere­inigtes Kön­i­gre­ich von Großbri­tan­nien) Siehe Auch Über­leitungsver­trag
          von 1954.

          (Siehe Car­lo Schmid). https://www.youtube.com/watch?v=njlLVk1Y8HU

          Wenn man über Impe­ri­al­is­mus schreibt, sollte man auch wis­sen was das ist.

          Der jemals größte Impe­ri­al­ist ist / war das Vere­inigte Kön­i­gre­ich von GB gefol­gt von
          den USA, Frankre­ich, Spanien, Por­tu­gal usw. .….

          Das Deutsche Kaiser­re­ich hat­te Schutzge­bi­ete und wir Deutsche wer­den heute
          noch gern dort gese­hen. Das zeugt nicht von Aus­beu­tung und Ver­nich­tung.

          Unbe­d­ingt mal Geschichte nach­holen. Von der Wieder­hol­ung des Wortes Impe­ri­al­is­mus
          wird das Nichtwissen nicht bess­er .……

          • “Richtig wir befind­en uns in der BRiD. Die BRiD ist ein Besatzungskon­strukt und kein Staat.”

            Wenn man über Impe­ri­al­is­mus schreibt, sollte man auch wis­sen was das ist.

            Das Deutsche Kaiser­re­ich hat­te Schutzge­bi­ete und wir Deutsche wer­den heute
            noch gern dort gese­hen. Das zeugt nicht von Aus­beu­tung und Ver­nich­tung.

            Unbe­d­ingt mal Geschichte nach­holen. Von der Wieder­hol­ung des Wortes Impe­ri­al­is­mus
            wird das Nichtwissen nicht bess­er …….”

            Sie namen­los­er anonymer Reichsvertreter kön­nen so oft ver­suchen zu ver­drehen und unver­schämt schmieren wie Sie nur wollen: die Fak­ten wer­den Sie nicht ändern.

            Es existiert keine “BRiD”.

            Es existiert der aus föder­stiv­en Bun­deslän­dern beste­hende Nation­al­staat BRD, der allerd­ings impe­ri­al­is­tisch verge­waltigt wird.

            • Die Antwort hat­te ich schon mal auf ein­er Seite die den Dien­sten nahe ste­ht .…
              Im West­en nichts neues .….

  3. Was kön­nen wir von den Aus­län­dern ler­nen?
    Dass man durch die Errich­tung ein­er Par­al­lelge­sellschaft der Dik­tatur entkom­men kann.
    Aber der deutsche Arbeits-Michel steigert lieber das Brut­tosozial­pro­dukt.

    • oh, da brauchen wir gar nicht so weit schauen, in Frankre­ich macht man Gen­er­al­streik und hat die 35h Woche. Was unternehmen unsere “Gew­erkschaften”?!

  4. “Deutsche Friedens­be­we­gung
    4. März 2017 um 20:39

    Die Antwort hat­te ich schon mal auf ein­er Seite die den Dien­sten nahe ste­ht ….
    Im West­en nichts neues …..”

    Das haben Sie einige Artikel vorher bere­its schon ein­mal ver­sucht.

    Immer die gle­ichen Bausteine von Ihnen anony­men Reichsvertreter.

    Wer ist wohl der dem impe­ri­al­is­tisch krimninell miss­brauchen­den Regime der BRD nah­este­ht: anonyme Reichsvertreter, die den Din­sten nahe ste­hen.

    Sie wollen täuschend ver­wirren — ich entwirre!

1 Trackback / Pingback

  1. Wir müssen die Polizei zum Schweigen bringen | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*