EUROGENDFOR, Schutztruppe oder europäisches Todesschwadron

EUROGENDFOR, Schutztruppe oder europäisches TodesschwadronEUR-OPA: Ver­mut­lich haben die wenig­sten Men­schen je von dieser Truppe gehört und kön­nten sich jet­zt möglicher­weise erschreck­en bei der Über­schrift. Gut, das ist auch beab­sichtigt, denn da scheint es dur­chaus einige Lück­en zu geben, die man uns schneller füllen wird als wir es uns heute aus­malen möcht­en. Die EUROGENDFOR selb­st beste­ht aus rund 700 bis 800 ständig ein­satzbere­it­en „Kämpfern“ und rund 2.300 har­ren im Reservis­ten­modus der Dinge die da kom­men, sodass eine Gesamt­stärke von gut 3.000 Mann mobil­isier­bar ist. Gegrün­det wurde die EUROGENDFOR von Frankre­ich, Ital­ien, Spanien, Por­tu­gal und den Nieder­lan­den. Deutsch­land spielt hier nicht mit, weil es eine andere Auf­fas­sung zur Auf­gaben­teilung zwis­chen Polizei und Mil­itär ver­tritt und deshalb diese Mis­chform ablehnt, bis jet­zt noch. Diese Truppe verkör­pert alle Gat­tun­gen, vom Polizis­ten bis zum Sol­dat­en, ein­schließlich eigen­em Geheim­di­enst.

Wer sich für die kom­plette Entste­hungs­geschichte der EUROGENDFOR inter­essiert, der kann hier an dieser Stelle bei Wikipedia fündig wer­den. So, jet­zt kön­nen wir auch schon zum beden­klicheren Teil der Geschichte überge­hen. Da wird die Ver­mu­tung gehegt, dass die EUROGENDFOR in Kürze nach Griechen­land geschickt wer­den kön­nte. Grund: mögliche Unruhen zu bekämpfen, denn auch „Auf­s­tands­bekämp­fung“ zählt mit zum Reper­toire dieser Organ­i­sa­tion. Viel trock­en­er ist dieser Vor­gang hier auf Uhu­par­do beschrieben. Aber selb­st die Tat­sache, dass diese Kräfte dor­thin geschickt wer­den, wird ja noch nie­man­den stören. Wer jet­zt noch die schönge­färbte Seite dieser Truppe benötigt, der find­et hier eine entsprechende Selb­st­darstel­lung auf deren eigen­er Seite.

Jet­zt muss man noch wis­sen, dass diese Truppe teils über absolute Son­der­rechte ver­fügt, man kön­nte auch von Immu­nität sprechen. Sobald sie sich in irgend einem Land fest­ge­set­zt hat, beziehungsweise dor­thin geschickt oder gerufen wurde, gilt an ihren Betrieb­sstät­ten kein nationales Recht mehr, son­dern jenes welche diese Herrschaften für sich mit­brin­gen. Hier fängt es dann auch an unbe­haglich zu wer­den. Denken wir fern­er daran, dass es auch in Por­tu­gal und Spanien bere­its gärt. Dann kön­nte in nicht all zu weit­er Ferne eine Menge Arbeit auf diese Truppe zu kom­men. Von Monat zu Monat wer­den auch Auf­stände in Europa wahrschein­lich­er. Die Sit­u­a­tion wird sich nicht bessern, son­dern nur weit­er ver­schlim­mern, bis das Sys­tem total kol­la­biert ist.

Und nun wird es gedanklich per­vers, wenn man noch die Anhänge des Liss­abon Ver­trages hinzu nimmt. Wir haben das The­ma an dieser Stelle bear­beit­et: Ein biss­chen Todesstrafe muss sein, auch in der EU.  Und dort ist der Tod der Bürg­er durch Waf­fenge­walt bere­its expliz­it abge­seg­net, die Anwen­dung tödlich­er Gewalt gegen die Bürg­er geregelt. So schließt sich der Kreis und es wäre nicht aus­geschlossen, sofern irgendw­er einen Auf­s­tand attestiert, dass wieder in nen­nenswert­er Größenord­nung in Europa straf­los Men­schen rei­hen­weise umge­bracht wer­den kön­nen. Die rechtlichen und materiellen Voraus­set­zun­gen dazu sind alle bere­its zwis­chen Tür und Angel geschaf­fen wor­den. Das Abgleit­en in eine total­itäre Sit­u­a­tion in Europa ist eben nicht expliz­it aus­geschlossen, genau das Gegen­teil hat man geschafft, auch wenn sich alle Poli­tik­er laut­stark gegen diesen Vor­wurf ver­wahren wer­den.

Ein Todesschwadron sollte Distanz zu den Zielobjektes haben

Die Regierun­gen wer­den sich natür­lich auch sel­ber nie eine Schuld geben wenn es eskaliert, son­dern sich auf gel­tendes Recht berufen. Und wenn wer vor Hunger Auf­stände anzettelt, ist dies vor dem Gesetz auch völ­lig egal. Noch ist alles schein­bar ruhig und artig, die Truppe feiert einige kleinere und ruhigere Ein­sätze, aber die multi­na­tionale Mis­chung der Truppe bürgt dafür, dass weniger gefragt wird, als wenn sich lokale Kräfte der eige­nen Bevölkerung gegenüber­stellen müssten wenn es richtig ernst wird.

Sich­er mag dies jet­zt am Ende aller Tage ein reines Hirnge­spinst gewe­sen sein, nur warum wer­den alle Voraus­set­zun­gen geschaf­fen, die auch solche Exzesse schon rechtlich im Vor­weg absich­ern. Nie­mand hat auf die Bevölkerung zu schießen, unter keinen Umstän­den. Und wenn es tat­säch­lich soweit ist, dann wird man sich auch nicht scheuen uns hier direkt ins Gesicht zu lügen. Dafür gibt es inzwis­chen genü­gend Belege. Abge­se­hen davon wis­sen wir gar nicht, welche verdeck­ten Aktio­nen wom­öglich schon längst laufen. Skep­sis kann also an dieser Stelle in keinem Fall schaden. Das Ver­trauen in die aktuellen Regierun­gen ist schon mas­siv beschädigt.

EUROGENDFOR, Schutztruppe oder europäis­ches Todess­chwadron
13 Stim­men, 4.85 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (96% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

5 Kommentare

  1. Zitat:
    “Nie­mand hat auf die Bevölkerung zu schießen, unter keinen Umstän­den.”

    Wer zuerst schiesst hat gewon­nen. Also, wo sind die Bar­rikaden?
    Ich gehe mit.

    • Für Veg­e­tari­er stellt das eine echte Her­aus­forderung dar!
      Am Ende soll­ten wir nach Möglichkeit mit allen Wesen friedlich koex­istieren.
      Selb­st mit den Schweinen … 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*