Beiträge mit tag "Mord

Two donkeys on the way to war …Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Donkey_Rider_icon.svg

US-Elite-Esel ersetzen Roboter bei der Army

4

Donkey-World: Es war zu erwarten, die Betriebswirtschaftler haben sich auch im Bereich der Kriegsführung durchgesetzt und nochmal exakt nachgerechnet. Zwar plante die US-Army den Einsatz motorischer Esel, diese seien aber offensichtlich noch lange nicht ausgereift und darüber hinaus erheblich zu teuer wie der Spiegel-ohne Leine an dieser Stelle berichtet. Eine bahnbrechende Erkenntnis, die jetzt möglicherweise vielen Eseln das Leben kosten Mehr >

Hier ein Osama Double bei der Arbeit…Quelle: https://secure.wikimedia.org/wikipedia/commons/wiki/File:Carnaval_Tarazona2.JPG

USA töten Osama bin Laden’s Leiche

5

ArmeErika: Das war zuviel und auch zu peinlich. Gut 10 Jahre lang mussten die Geheimdienste Osama bin Laden künstlich am Leben halten – wenigstens virtuell – damit der Krieg gegen den Terror keinen Schaden litt. Inzwischen ist dieser Krieg soweit fortgeschritten und hat sich durch Nachahmer und Trittbrettfahrer schon ein klein wenig verselbständigt, dass man das teure und anfällige Gespinst von Osama nun endlich sterben lassen konnte. Da Mehr >

Kombinierte Abwehrstation für Haus- und Grundbesitzer in den USA…

Neue Welle der Volksbewaffnung in USA

4

Tucson: Der Anschlag auf eine demokratische Senatorin in Tucson / Arizona, bei dem mehrere Menschen ums Leben kamen, wird weitreichende Konsequenzen haben. In dem Bundesstaat mit dem lockersten Waffengesetz der USA werden jetzt erste Rufe nach einer Waffenpflicht laut. Ernsthafte Überlegungen wonach jeder geschäftsfähige Bürger des Landes eine Knarre am Mann soll bekommen dabei neue und überwältigende Argumente. So gibt es eine gehörige Mehr >

warum gibt es krieg die macht der Medien machtmissbrauch gekaufte Meinung

Ökologische Kriegsführung angemahnt

0

Stockholm: Wieder einmal macht das schwedische Kriegsforschungsinstitut „iFuckY“ nach den brisanten Analysen zur „Modernen Kriegsführung“ jetzt mit einer bemerkenswerten Studie zur ökologischen Kriegsführung auf sich aufmerksam. In dem Wissen, dass Kriege auch in den kommenden Jahren unverzichtbar sind, um den Menschen ultimativ den Sinn ihrer Existenz schärfstens vor Augen zu halten, wurde in der neuerlichen Studie der Fokus auf die Mehr >

Fällt etwas aus dem Rahmen, ist aber nix von Bedonderheit…

Guttenberg wird Kriegsminister

1

BRDigung: Im Rahmen der neuen deutschen Ehrlichkeit ist es unverzichtbar die Dinge so zu benennen wie sie wirklich sind. Dies ist man allein dem Geist von WikiLeaks schuldig. Natürlich hat dieser unerwartete Vorgang noch einen delikateren Hintergrund, der die Erbfolge an der Führungsspitze des Landes betrifft. Im Rahmen dieser Nachfolge könnte sehr wohl der edle Herr den Regentensessel unserer Bundesmutti und allseits beliebten Königin Mehr >

BRDigung … geben sie Ihrer Zukunft ein Zuhause

Neues Institut für Staatsterrorismus

1

BRDigung: Das „IfS“ wird in Kürze seine Arbeit aufnehmen. Die Vorbereitungen dazu nähern sich ihrem Abschluss. Dem Vernehmen nach wird es dem Innenmysterium untergeordnet sein und unter de Misere wesentlicher Bestandteil der künftigen Innenpolitik werden. Nach den jüngsten Enthüllungen durch WikiLeaks zur amerikanischen Außenpolitik hat man in Berlin schnell gelernt und wird das Kind ehrlich nach seinen Inhalten benennen. Ursprünglich Mehr >

US Army sucht den Shooting StarQuelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Flickr_-_The_U.S._Army_-_Asian-Pacific_American_Heritage_Month.jpg

US Army sucht den „Shooting Star“

5

West Kill Point: Nachdem die WikiLeaks einfach nicht zu stoppen sind, geht die US Army nun auf Druck der Regierung in die Offensive und will das Debakel medial zum eigenen Vorteil drehen. Als Vorbild dürfte hier DSDS 2012 aus deutschen Landen Pate gestanden haben. Demnach hat die Führung der Truppe beschlossen zur Hebung der Moral und aus Gründen einer verbesserten Öffentlichkeitsarbeit in regelmäßigen Abständen den „Shooting Star“ der Mehr >

SQ_Lethal_Injection_Room

Hinrichtung von J. Clark um 3 Stunden verschoben

3

USA: Glück im Unglück – die Frage war nur für wen? Wir wissen alle, dass Hinrichtungen in den USA, wenn sie erst einmal angesetzt sind, pünktlicher vonstatten gehen als jeder deutsche ICE. Der Farbige J. Clark wurde im Jahre 1960 in Texas zum Tode verurteilt weil er den Farmer William Smith (seinen Arbeitgeber) in Gooseville ermordet haben soll. Er war damals 17 Jahre alt und alle Indizien sprachen gegen ihn. In seiner Unterkunft wurden Mehr >

National_Guard_at_WTC

USA gefährden auch nach 9/11 Bevölkerung vorsätzlich

1

USA: Folgt man dem Bericht des NIST (National Institute of Standards and Technology) zum Zusammenbruch des WTC 7 am 11. September 2001, dann ist das Gebäude infolge eines Brandes eingestürzt, alle anderen Ursachen wurden ausgeschlossen. Dieses Gebäude wurde im Gegensatz zu WTC 1 + 2 von keinem Flugzeug getroffen und auch alle anderen diskutierten Einwirkungen außer Feuer wurden kategorisch ausgeschlossen. Ob nun bedauerlich, ignorant, Mehr >

Terenas

Warcraft 2 und das reale Leben

4

Utopia: Sofern der Leser bereits das Vergnügen hat oder hatte, sich mit dem im Titel erwähnten Computerspiel auseinanderzusetzen und darüber hinaus im Umgang mit demselben auch noch begriffen hat wie man die ganze Angelegenheit zu seinen eigenen Gunsten steuern kann, dann ist dieser Leser inzwischen im realen Leben angekommen. Der Zusammenhang dürfte so alt wie bemerkenswert sein, bei dem sich am Ende allerdings eine Frage aufdrängt. Haben Mehr >

STOP BUSH … Haltet den Wahnsinn

Präventivtötung, der neue Weg zum Frieden

4

Welt: Alle haben schon darüber gemunkelt, aber jetzt wissen wir genau wie Frieden, Freiheit und Demokratie gerettet werden. Sobald der Verdacht besteht, da könnte sich jemand an diesen Werten zuschaffen machen, lösen wir das Problem im Handumdrehen. Keine Fragen, keine Klagen, keine Verfahren … Tod, so sieht das Revival der Endlösung aus. Was früher als Kür für Diktatoren galt ist offensichtlich gerade hoffähig geworden und hat Einzug in die Mehr >

nach oben