US-Militär sicher, Zentral-Europa in 10 Jahren wieder bewohnbar

US-Militär sicher, Zentral-Europa in 10 Jahren wieder bewohnbar OLYMPUS DIGITAL CAMERAGute Nachricht­en in ein­er niederge­hen­den Zeit sind sel­ten. Jet­zt endlich ist es Mon­san­Tod und DoJoint in ein­er unver­gle­ich­lichen Koop­er­a­tion gelun­gen, Saatgut zu zücht­en, welch­es auch auf hochra­dioak­tiv­en Boden wächst! Vie­len Men­schen war bere­its klar, der kom­mende Weltkrieg wird atom­ar geführt. Nur so lässt sich der Feind kostengün­stig und effek­tiv ver­nicht­en und ein human­er Krieg führen. Widri­gen­falls wären solche Waf­fen Investi­tion­s­Mit­tel[SFK] schließlich ver­boten. Das Kern(waffen)problem bish­eriger, glob­aler Friedens­mis­sio­nen waren jedoch die Fol­gekosten und die Sorge um die Bio­di­ver­sität[Wikipedia]. Dieses Prob­lem scheinen nun glo­r­re­iche Wis­senschaftler erfol­gre­ich gelöst zu haben.

Sie haben eine entschei­dende Gense­quenz der Tiere, die in Tsch­er­nobyl uran­re­sistent wur­den[Wissenschaft.de], extrahieren kön­nen und Nutzpflanzen mit dieser DNA-Sequenz gepimpt. Das Ergeb­nis war ein fünf­fach höher­er Ertrag auf leicht radioak­tiv verseucht­en Böden. Selb­st land­wirtschaftliche Nutztiere bilde­ten zusät­zliche Glied­maßen aus, sodass deut­liche Ertragssteigerun­gen auch bei der Fleis­ch­pro­duk­tion zu erwarten sind.

Die äußerst pos­i­tiv­en Erfahrun­gen aus den pop­ulärsten Frei­land-Stu­di­en (Hiroshi­ma, Nagasa­ki, Tsch­er­nobyl und dem andauern­den pazifis(tis)chen Großver­such bei Fuck-US-Hima) stim­men die Gen-Jon­gleure aktuell sehr zuver­sichtlich. Dank des völ­lig neu entwick­el­ten Wirk­stoffs GEN-o-ZID, in Kom­bi­na­tion mit den bish­eri­gen Forschungsergeb­nis­sen sind alle Beteiligten hoff­nungs­froh ges­timmt und selb­st die größten Zwei­fler befriedigt. Die Wiederbe­sied­lung von Zen­tral-Europa, nach Ablauf von geschätzten zehn Jahren, nach dem X‑RAY-DAY, stelle dem­nach über­haupt keine Hürde mehr da, man müsse sich nur ein­mal darauf ein­lassen und die Bedenken einiger Unverbesser­lich­er halt ignori­eren.

Derzeit laufen alle notwendi­gen Vor­bere­itun­gen zwis­chen den beteiligten Parteien in Ost und West auf Hoch­touren, aber vol­lends nach Plan. Sämtliche Pro­pa­gan­daein­rich­tun­gen dieses Plan­eten haben alle Hände voll zu tun, die Akzep­tanz für eine generelle Dehu­man­isierung Europas unters Volk zu brin­gen. Von der Bun­desregierung in Auf­trag gegebene D‑IMAP, Spei Gel und BLÖD Umfra­gen gehen bere­its von ein­er 90-prozenti­gen Zus­tim­mungsrate – beson­ders in Deutsch­land – aus. Das liegt ver­mut­lich daran, dass sich die meis­ten Men­schen hierzu­lande, bed­ingt durch religiöse Ver­brä­mung, unter Erleuch­tung doch etwas mehr als nur einen kurzen Blitz vorstellen. Es beste­ht aus Grün­den eines gesteigerten Ertrages allerd­ings keine Konz­ernpflicht die Masse dies­bezüglich zu desil­lu­sion­ieren.

Der lei­t­ende Wis­senschaftler Herr Cor­nelius Taubes-Ohr spricht “von einem his­torischen Wen­depunkt“, da es nach sein­er Aus­sage “nun erst­mals möglich ist, einen Nuk­lear­krieg ohne schlecht­es Gewis­sen zu führen.” Lei­der gibt es keine Quellen, die bele­gen, dass die USA beim Abwurf ihrer Atom­bomben auf Hiroshi­ma und Nagasa­ki ein gutes Gewis­sen hat­ten, so müssen wir seine Aus­sage unkom­men­tiert ste­hen lassen. Wir kön­nen aber aus jahrzehn­te­lan­gen Beobach­tun­gen gesichert rückschließen, dass „Gewis­sen” in diesem Forschungs­bere­ich kein­er­lei Rel­e­vanz hat und deshalb wed­er ethis­che noch moralis­che Bedenken die Ergeb­nisse kon­t­a­minieren kön­nen.

Ein hoher US-Gen­er­al war voll des Lobes für die beteiligten Wis­senschaftler beim Über­re­ichen des ersten Saatguts: “Es ist ein klein­er Schritt für einen Men­schen, aber ein großer Schritt für die Men­schheit (in Rich­tung Abgrund). Endlich ist unser Mor­gen­thau-Plan[Wikipedia] in der Mod­erne angekom­men! Die USA wird sich dafür ein­set­zen, dass Europa einen würdi­gen Platz in der inter­na­tionalen Geschichtss­chrei­bung bekommt. Ruhm und Ehre den frei­willi­gen Men­schen denen es gebührt, die sich würde­voll für die amerikanis­chen Erken­nt­nisse aufopfern, endlich die Kornkam­mer Afrikas zu wer­den. Mil­liar­den Men­schen wer­den ihnen dankbar sein.

Es darf nicht uner­wäh­nt bleiben,” so die Worte eines unge­nan­nten Glaubensvertreters, “dass die neuen Samen gän­zlich ohne Phos­phor auskom­men, damit ist eine Überdün­gung aus­geschlossen und dieser kost­bare Rohstoff kann ander­weit­ig kon­flik­tlösend ver­wen­det wer­den.” Ger­ade der weiße Phos­phor ist eini­gen stre­it­baren Geis­tern sehr ans Herz gewach­sen und wird bevorzugt zur flächen­deck­enden Desin­fek­tion von leicht entzündlichen Gaza-Streifen einge­set­zt.

All­ge­mein muss man fes­thal­ten, dass es kaum kri­tis­che Stim­men gibt. Allerorten spürt man die Erle­ichterung, endlich eine Lösung für die Dauerkrise gefun­den zu haben, die schnell und wirkungsvoll umset­zbar ist, bevor das Wirtschaftssys­tem kol­la­biert und es zur Massendes­ori­en­tierung kommt. Dass nun endlich ein aus­re­ichend großes EU-Agrarge­bi­et mit höch­ster Effizienz – dank neuem Saatgut und atom­ar­er Ober­flächen­vere­delung – zur baldigen Ver­fü­gung ste­ht, ist mehr als ein glück­lich­er Zufall. Jahrzehn­te­lange harte Konz­ern-Lob­by-Arbeit in intel­li­gen­tem Zusam­men­wirken mit frieden­schaf­fend­en Mil­itärs machte es möglich.

US-Militär sicher, Zentral-Europa in 10 Jahren wieder bewohnbar monsanto_uns_ist_alles_banane_genfood_mafiaDie US-Admin­is­tra­tion bere­it­et ein Gesetz vor, damit das Zulas­sungsver­fahren für dieses neue Saatgut nach nur weni­gen Feld­ver­suchen erfol­gen kann. Es wer­den vor dem großen Wurf auf Europa noch ein bis zwei Test­felder gesucht. Inter­essierte mögen ihre Bewer­bun­gen bitte direkt an die Her­steller senden. Eine Even­t­a­gen­tur plant bere­its die Ver­mark­tung der großflächi­gen Bom­bardierung als Pub­lic-View­ing. Aus­drück­lich weist die Agen­tur jedoch darauf hin, dass sie auf Bar- und Vorauszahlung der Teil­nehmer beste­ht. Kred­itkarten oder Schuld­scheine wer­den nicht akzep­tiert. Geeignete Son­nen­brillen gegen die kurzzeit­ige Strahlung wer­den gestellt und sind im Ein­trittspreis enthal­ten. Maß­nah­men gegen den Hitzeschild muss jed­er selb­st ergreifen, wir empfehlen Alu-Hüte und Alu-Ganzkör­p­er-Kon­dome. Die Even­t­a­gen­tur weist ergänzend darauf hin, dass bei Ver­wen­dung ein­er Son­nen­creme min­destens ein Lichtschutz­fak­tor von 3,2 Mil­liar­den einge­hal­ten wer­den sollte.

Alles was tech­nisch möglich ist, wird getan.
Der Men­sch ist dabei nur eine Unbekan­nte in der Gle­ichung,
die es aufzulösen gilt.
(Staat­sZeuge)

US-Mil­itär sich­er, Zen­tral-Europa in 10 Jahren wieder bewohn­bar
20 Stim­men, 4.85 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (96% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

StaatsZeuge
Über StaatsZeuge 15 Artikel
Als StaatsZeuge habe ich das Schwert zur Feder gemacht und bezeuge fortan den Untergang des Staates. Gleichwohl verstehe ich mich auch als ErZeuger eines neuen Staates, sobald das Volk fähig ist, sich von seinen Fesseln zu befreien. Dabei bin ich keine gespaltene, sondern eine multiple Persönlichkeit. Team- und Patchwork ist das Wesen meiner UN-Taten.

3 Kommentare

    • Der Gedanke ist gar nicht so abwegig ! Wenn Pflanzen Resistent gegen Schädlinge und Strahlung wer­den, warum nicht auch der Men­sch ?
      Nur dann hät­ten sich Mon­steran­to & Co. wohl selb­st ein Ei gel­gt ! :-))

  1. Das würde so einiges erk­lären, wofür ich bis jet­zt noch keine Erk­lärung hat­te.
    So kommt ein Puz­zle Teil zum anderen, am Ende ergibt es ein Bild.
    Das ist aber kein rosiges Bild, was sich da zusam­men­fügt, wäre aber logisch, nach all dem , was so abläuft.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*