Fäuleton

Helene Fischer als monströser Ablenkungkatalysator

Man kann sie lieben, hassen, ignorieren, genießen oder sich schlicht nicht für sie interessieren, das hindert Helenes Vermarktung nicht. Sie ist das gestylte Produkt einer Scheinwelt aus Glitter und Glamour. Sinnbild für die heile Welt, die wir gerade gar nicht mehr haben und Treiber von Werten die wir langsam einmal hinterfragen sollten. Sie ist das sexy Brot & Spiele der Neuzeit. Ob sie sich in der Rolle wohl fühlt, oder ob es nur „Big Business“ ist, ist völlig belanglos. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Macht das Urheberrecht das Gendern zunichte?

Mit dem Gendern ist es ziemlich heikel. Da gibt es eine Autorin, ja Autorin und nicht „schreibende Person“, die sich dagegen zu Wehr setzt. Ein Verlag hat ihren Text eigenmächtig gegendert und sich damit den Unmut dieser Dame zugezogen. Nun landet die ganze Geschichte vor Gericht. Es ist ein überaus interessanter Vorgang, der belegen wird, wie sehr es den Menschen zukünftig noch erlaubt sein wird Worte und Begriffe alleinig nach ihrer eigenen Vorstellung verwenden zu dürfen. ❖ weiter ►

Fäuleton

Facebook probt erfolgreich die ultimative Zensur

Das kommt nicht alle Tage vor. Deshalb ist es etwas besonderes sobald Facebook die Sphäre verlässt. Der Erfolg schreit nach Wiederholung. Zu den wahren Ursachen schweigt sich Facebook aus. Von Putin, über China bis nach Nordkorea liegt schon mal alles drin, soweit es um die angestrengte Suche nach etwaigen Schuldigen geht. Aber es gibt noch weitere Optionen. Dazu darf man bei Facebook selbst nachschauen. War es etwa die ultimative Zensurmaßnahme für den Notfall? ❖ weiter ►

Gesellschaft

Die Entfernung unerwünschter Studierender

Die neue Freiwilligkeit in Sachen Impfung wirft keine Probleme mehr auf. Sie ist inzwischen sogar bei den Student|innen angekommen. Für jene Studierenden, die noch von Freiheit und Selbstbestimmung träumen, gibt es entweder teure Tests oder einen simplen Ausschluss aus dem Studienbetrieb. Das erregt keine große Aufmerksamkeit mehr, denn die bisherige Erziehung hat hier bereits wunderbar die Wege geebnet, wie einst im legendären tausendjährigen Reich. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Wir befürchten, dass die Affen aggressiv werden“

Das ist schon der Hammer, wir feiern hier affige Urstände und unsere Journalie blickt eigens dazu nach Bali, wo die Affen sich derweil verselbständigen. So ein Artikel im Mainstream birgt ungeahnte Schätze, die es zu heben gilt. So weiß die FAZ zu berichten warum die Affen auf Bali so große Not leiden. Interessant, denn die Ursachen sind dieselben die uns in vergleichbare Situationen bringen. Müssen wir jetzt ernstlich anfangen von den Affen zu lernen? Das ist peinlich. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die Endlösung der „Ungeimpftenfrage“ rückt näher

Sie rückt merkelig näher, die Endlösung der „Ungeimpftenfrage“. Es ist schrecklich mit anzusehen wie uneinsichtig sich Teile der Bevölkerung geben, trotz der ständigen, indirekten Nötigung. Entgegen der Freiheit und Gleichheit der Menschen suchen sie sich der neuen Normalität zu entziehen und wollen ihre alte wiederhaben. Nach Monaten der Geduld wird es Zeit, dass sie freiwillig das tun was man von ihnen verlangt. Unterlassen sie es, muss das harte Konsequenzen haben. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Wie wir alle zu „guten Faschisten“ werden

Es ist nicht einfach den Dschungel der Gefühle, Fakten oder falscher Fakten zu durchdringen, um zu einer verlässlichen, eigenen Lageeinschätzung zu gelangen. Wer sich dabei ausschließlich auf die allgemeine Propaganda verlässt, mag zwar als braver und fügsamer Bürger gelten, könnte aber schnell in der Sackgasse enden. Sich kollektiv auf der Siegesstraße wähnend, dabei unreflektiert andere Menschen auszugrenzen, hat Deutschland schon mal erlebt, nur unter anderen Vorzeichen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Impf-Apartheid erreicht Ärzte und Therapeuten

Was ist das wichtigste an Ärztezentren und Praxisgemeinschaften? Richtig, der Profit. Die Gesundheit der „Kunden“ (früher nannte man die mal Patienten) ist dabei nachrangig. Erste weißkittelige „Wertschöpfungsgemeinschaften“ gehen her und implementieren die neue „Impf-Apartheid“ ganz offiziell in ihr Unternehmensprogramm. Vordergründig um sich, ihre Belegschaft und Kunden zu schützen. Leider haben sie dabei bereits die letzten wissenschaftlichen Erkenntnisse verpennt. ❖ weiter ►

Dank USA: Afghanistan wieder führende Drogenregion
Hintergrund

Welt sorgt sich um Drogenproduzent Nummer Eins

Der momentane Blick auf Afghanistan ist völlig daneben. Uns wird eine humanitäre Katastrophe als entscheidendes Momentum verkauft. Das ist aber nicht der Fall. Die eigentliche Sorge gilt einem zusammenbrechenden Drogenmarkt. Afghanistan konnte unter NATO-Protektorat erneut zum weltgrößten Opium-Produzenten aufgebaut werden. Jetzt kommen die Taliban daher und der tolle Drogenrausch könnte ein abermals ein jähes Ende finden. In unseren Medien kommt dieses Thema erheblich zu kurz. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Gunnar Kaiser: Empört Euch … jetzt erst recht

Empörung hat nichts mit Aufgeregtheit zu tun, sofern man sich nicht in diese Richtung verleiten lässt. Gunnar Kaiser ist inzwischen eine angenehme Größe für die „andere Stimme“ in diesen turbulenten Zeiten. Beruhigend und inspirierend. Im heutigen Beitrag einige Impulse, wie wir die Zukunft unserer Gesellschaft in eine menschlichere Richtung lenken können. Dabei sind wir alle gefordert. Der starre Blick auf eine dysfunktionale Regierung bringt uns nicht einen Schritt weiter. ❖ weiter ►

Fäuleton

Bratwurst demnächst nur noch mit Impfung

Den Deutschen war eigentlich schon immer alles „wurscht“ und hätten sie selbige nicht so zum Fressen gerne, hätte die Pharma heute fast schon verspielt. Nachdem aber die „Bratwurst-Impfkombi“ ein echter Renner geworden ist, kommt noch weit mehr Bewegung in die Szene. Letztlich läuft es auf die „Impf-Fress-Kombi“ hinaus. Noch kürzer, ohne „Impf“ kein „Fress“. Erste Feldversuche dazu werden von den Tafeln gestartet, um zu erforschen wie viel Hunger es bis zur Impfung benötigt. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Erste Vorschläge zur geplanten Impf-Apartheid

Die Politiker überbieten sich gerade bei der Schaffung und Vertiefung einer biblischen Drangsal. Sie gehen dabei leider ziemlich stümperhaft vor. Zur Beschleunigung gewisser Prozesse muss man einfach richtig durchziehen. Dazu kommen jetzt erste geeignete Vorschläge, wie man die geplante Impf-Apartheid richtig umsetzen kann. Elias Davidsson hat dazu einen offenen Brief an die Landesregierung Rheinland-Pfalz verfasst, der wegen seiner Brisanz bundesweit Beachtung finden sollte. ❖ weiter ►