Hintergrund

KZ Buchenwald gibt Live-Vorführung zum Thema Ausgrenzung

Es ist gar nicht so einfach den Menschen heute die Schrecken des Faschismus zu vermitteln. Die KZ-Gedenkstätte Buchenwald geht einen Sonderweg. Man hat sich dort gedacht, dass die Menschen die Themen physisch erfahren müssen und hat aus diesem Anlass zum Thema “Ausgrenzung und Gewalt” einmal handfest nachgelegt. So wird die Gruppe der “symptomlos Gesunden”, also jene Menschen ohne “Volksgesundheitszertifikat” der Zutritt zu den Räumlichkeiten verwehrt. Die Lektion sollte sitzen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Via Normopathie in die kollektive Zwangsneurose

Eine Gesellschaft mit falschen Führern läuft Gefahr den Machtinteressen eben dieser zu erliegen, gut belegbar durch die aktuellen Ereignisse. Wenn sich die Regierung eines Landes als Paniktreiber und Spalter hervortut, ist es fast schon zu spät Fragen zu stellen. Um in fernerer Zukunft einmal mehr die zeitgeschichtliche Frage beantworten zu können, warum es wieder passierte, lohnt es sich bereits heute die wesentlichsten Faktoren schon einmal schriftlich festzuhalten. ❖ weiter ►

Hintergrund

Wie wäre es mit einer Runde „Neo-Ethik“?

Ethik scheint nicht nur Ansichtssache zu sein, sondern gern gewissen politischen Richtungen zu erliegen. Nicht das erste Mal in Deutschland. Nun tummelt sich der akademische Nachwuchs und schon werden die Schleusen wieder ein Stück weit geöffnet. Noch gibt man sich zurückhaltend, aber zukünftig, so scheint es, möchte man doch gerne etwas ausgedehnter am menschlichen Genom herumfingern. Die jetzige Besetzung des Ethikrates war wohl doch mehr eine politische, denn eine weise Wahl? ❖ weiter ►

Hintergrund

Wie die Sesamstrasse zur „Impfstrasse“ wurde

Wie nutzt man eine Marke um fragwürdige Botschaften unter die Kinder zu bekommen? Das führt uns mustergültig die Sendung Sesamstraße vor. Bei uns wäre die offene Werbung für bestimmte Behandlungen sicher anrüchig. Aber in Kindersendungen ist das natürlich unkritisch, wenn man dort den Bedarf nach Gentherapien wecken möchten. Es funktioniert wirklich super und niemand muss sich dafür schämen. Vielleicht haben sogar einige Pharma-Riesen die Sendung gesponsert? ❖ weiter ►

Technik

Zukunftsenergie Wasserstoff … dann aber richtig

Der ganze Verkehr soll elektrifiziert werden, um das Klima zu retten. Das ist ein Wahnsinnsunterfangen und ökonomisch viel zu kurz gedacht. Es braucht Rohstoffe die als kritisch anzusehen sind und die Abhängigkeiten verursachen können. Dabei ließe sich mit einfacherer und erprobter Technik, hier Wasserstoff, viel mehr auf erheblich einfachere und sichere Weise erreichen. Da muß man mal die Frage stellen warum dieser Thematik nicht mehr Beachtung geschenkt wird. ❖ weiter ►

Europa

Und sie fliegt doch nicht, die Klima-Uschi

Ist das herrlich. Unsere Klima-Uschi lässt sich CO2-Schleudern kommen, um das Klima zu retten. Damit ist sie natürlich nicht allein. Alle Promis die was auf sich halten, kommen auf solchen Klimakillern dahergeritten um das Klima zu retten. Das ist zwar ein wenig absurd, aber ja auch kein Thema für den kleinen Mann. Dem muss es reichen, dass er doppelt zahlen darf. Einmal die CO2-verteuerten Spritpreise und als Bonus oben drauf die Fliegerstaffel für die Klimaretterin Uschi. ❖ weiter ►

Aktuell

Reichlich „Schnee“ auf dem Klima-Konvent erwartet

Sie kommen alle mit großen Dreckschleudern nebst Entourage eingeflogen, um das Klima zu retten. Es muss ja alles standesgemäß ablaufen. Und um das dafür produzierte CO2 zu kompensieren, soll der kleine Kacker doch besser zu Fuß gehen. Diese Herrschaftslogik hat sich über die Jahrhunderte nicht geändert. Es ist auch nicht nötig, dass der Mensch den Klimawitz versteht. Wichtig ist lediglich das er den Glauben annimmt und das zugehörige Glaubensbekenntnis verinnerlicht. ❖ weiter ►

Europa

Lernen Sie jetzt was „EU-Transparenz“ bedeutet

Selbst EU-Abgeordnete sind vor Missbrauch durch die EU-Kommission nicht gefeit. Sie haben nur ihre Feigenblattfunktion nicht richtig verstanden. So erdreisteten sich EU-Abgeordnete und wollten die Impfstoff-Lieferverträge der EU-Kommission einsehen. In ihrer Großzügigkeit gewährte die EU-Kommission den Parlamentsproleten die Einsicht und lieferte allerhand Papier. Das meiste darauf waren allerdings Schwärzungen. Die realen Inhalte hätten die Öffentlichkeit verunsichern können. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die „Totenschieberei“ der Jahre 2020 bis 2022

Ein unangenehmes Thema, wenn es um Todeszahlen geht. Besonders wenn man bemerkt, dass die Politik aufgrund erwünschter Panik damit spielt. Inzwischen gibt es eine genauere Studie der Uni Duisburg, der zu dem Ergebnis kommt, dass trotz der Pandemie in 2020 rund 2,4 Prozent weniger starben als es ohne Pandemie zu erwarten gewesen wäre. Damit ist zumindest schon mal bewiesen, dass es der Politik ganz offensichtlich um die Durchsetzung anderer Ziele gegangen sein muss. ❖ weiter ►

Gesundheit

Turbokrebs, Rarität oder neue Begleiterscheinung?

Die Impfung ist in aller Oberarme, die zahlreichen Nebenwirkungen nicht einmal in den Köpfen der Verantwortlichen. Jetzt kommen weitere Fragen. Einige Pathologen berichten vom sogenannten Turbokrebs. Da sich offizielle Stellen nicht dafür interessieren, müssen sich interessierte Ärzte selbst in die Spur begeben um etwaige Zusammenhänge mit der “tollen Impfung” zu ergründen. Bislang alles nur ein Verdacht, der sich allerdings mit jedem weiteren Fall zu erhärten scheint. ❖ weiter ►

Fäuleton

Die USA einmal atomar zu vernichten sollte reichen

Die Weltgemeinschaft begrüßt einen weiteren atomaren Vernichter in seiner Mitte. Der Fortschritt liegt in der “Todesökonomie” der Chinesen. Man kann die zugehörige Meldung dazu unterschiedlich lesen. Die offizielle Lesart dazu dürfte Angst und Panik befördern, was sicher im Sinne des Systems wäre. Die alternative Lesart läuft eher darauf hinaus, zu erkennen, dass die Menschheit global veralbert wird. Ein Gedankengang, dem sich viele Menschen gar nicht nähern mögen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Macht das Urheberrecht das Gendern zunichte?

Mit dem Gendern ist es ziemlich heikel. Da gibt es eine Autorin, ja Autorin und nicht “schreibende Person”, die sich dagegen zu Wehr setzt. Ein Verlag hat ihren Text eigenmächtig gegendert und sich damit den Unmut dieser Dame zugezogen. Nun landet die ganze Geschichte vor Gericht. Es ist ein überaus interessanter Vorgang, der belegen wird, wie sehr es den Menschen zukünftig noch erlaubt sein wird Worte und Begriffe alleinig nach ihrer eigenen Vorstellung verwenden zu dürfen. ❖ weiter ►

Hintergrund

Ein guter Faschismus fängt in der Schule an

Man muss tief drinstecken, um nicht zu bemerken in welche Richtung der Hase läuft. Aber diesmal soll es wirklich ein guter Faschismus werden. Die untauglichen und nichtssagenden PCR-Test sind demnächst nicht mehr kostenlos. Da könnte der Schulbesuch für Verweigerer teuer werden. Umsonst gibt es nur noch die Gentherapie (ugs. Impfung), auch für Kinder ab 12 Jahren. Eltern die den Zirkus nicht mitmachen möchten, werden jetzt ganz rechtskonform an die Wand gestellt. ❖ weiter ►