Aktuell

Fridays oder halblegale FreiDays für Lutscher

Es ist schon erstaunlich, was gut orchestrierte Propaganda auch heute noch zu erreichen vermag. Beachtlich, wie schnell man damit den „gesunden Menschenverstand“ aus dem Ring hauen kann. Der „Friday for Future“ oder vielleicht doch besser no „Future for FreiDay“, ist so ein gelungenes Beispiel dafür. Wie war das eigentlich früher, waren die Kids da auch schon so umweltbewusst oder haben damals die Umwelt nur aus blanker Not geschont? Hier eine kleine Retrospektive. ❖ weiter ►

Recht

Mein Freund der Baum … wird für 5G gekillt

Technik die begeistert. Es gibt aktuell nichts wichtigeres als „Internet der Dinge“. Wenn sich Kühlschrank, Auto und Supermarkt selbständig abstimmen, damit das Bier im Kühlschrank nicht ausgeht, dann haben wir es geschafft. Etwaige Nebenwirkungen von 5G will niemand hören. Wie jede neue Technik, seit der Atomkraft, ist auch diese Neuerung gnadenlos gut. Abgesehen davon, dass wir womöglich doch die ganzen Bäume in den Städten durch Sendemasten ersetzen müssen. ❖ weiter ►

Aktuell

Blindengeld für den behinderten deutschen Staat

Ob es so etwas wie einen „Rechtsinfarkt“ gibt? Wenn ja, dann hat Deutschland so einen wohl in den letzten Jahren erlitten und allem Anschein nach ist der bis heute unbehandelt geblieben. Die Folgen liegen auf der Hand. Blind auf dem rechten als auch auf dem linken Auge, dazu vermutlich schon Hirntod. Ist dieser Staat angesichts solcher Umstände nicht längst ein totaler Pflegefall? ❖ weiter ►

Klimawandel

Die Klimakirche – Apokalypse jetzt!

An der grundlegenden Beziehung zwischen Mensch und Religion bzw. den Religionsvertretern, hat sich bis heute nichts geändert. Lediglich die Inhalte der Religion wurden dem Zeitgeist angepasst. Aufgabe der Religion ist es Panik zu verbreiten und die Menschen dazu zu motivieren große Opfer zu bringen, damit die Katastrophe abgewendet werden kann. Was früher ein Privileg des Vatikan war, kann heute jeder inszenieren, der ein passendes Thema zu bieten hat, wie aktuell der IPCC. ❖ weiter ►

Aktuell

Am 31. März wird uns abermals eine Stunde geklaut. Wehrt Euch!

Regelmäßig im Frühjahr, seit 1980, geht der Zeitklau um, man kann förmlich die Uhr danach stellen. Am 31. März ist es wieder soweit. Ohne mit der Wimper zu zucken, verfügt die EU das Verschwinden einer ganzen Stunde. Zwar wurde inzwischen seitens der Bevölkerung das tiefe Unbehagen gegenüber diesem Phänomen bekundet, aber die EU sieht sich auf mittlere Sicht nicht in der Lage diesen Missstand abzustellen. Da braucht es offenbar erst eine schwedische Theta-Grunberg. ❖ weiter ►

Finanzen

EU-Flugzeugträger muss „Angela Merkel“ heißen

Deutschland muss in der Welt wieder Flagge zeigen. Weil das angesichts der Feindstaatenklausel irgendwie alles ziemlich blöd aussieht, müssen wir das heute unter EU-Flagge regeln. Jetzt ist bei der CDU die Idee geboren, dass wir ganz dringend Flugzeugträger benötigen. Zumindest erstmal einen, damit man der Welt schon mal ein bisschen Angst einjagen kann. Wenigstens aber, um zu demonstrieren, dass man Stahlsärge dieser Größenordnung noch immer konstruieren kann. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Sind Palästinenser die besseren Versuchstiere?

Die Tatsache, dass Israel die Palästinenser zunehmend einmauert, weil die so böse sind und immer auf Israelis losgehen, ist ja hinlänglich bekannt. Das die Palästinenser wiederum die besseren Laborratten sein sollen, erscheint vielleicht doch etwas gewagt. Jetzt kommen ab und an entsprechende Berichte um die die Ecke, die genau das behaupten. Ökonomisch macht das Sinn, nachdem die Tierschützer den Israelis die Versuchstiere ziemlich madig gemacht haben. ❖ weiter ►

Europa

Gold-Chulz in Panik, EU braucht mehr EmmaNull’en

Man merkt, dass abermals eine völlig nutzlose EU-Wahl ins Haus steht. Spätestens hier muss man wiederholt darauf hinweisen, dass Europa und die EU in etwa soviel gemeinsam haben wie Feuer und Wasser. Das ändert natürlich nichts daran, dass die größten Nutznießer der EU nunmehr wieder alle Vorteile dieser kaputten Einrichtung über den Klee loben, um ihrer Vorzüge nicht verlustig zu gehen. Genau deshalb überbieten sich diese Gestalten mit den EU-Lobpreisungen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Brauereien mischen Glyphosat illegal ins Bier

Das vermag ja noch richtig heiter zu werden. Der Kampf um besondere Feature bei bestimmten Produkten hat noch längst nicht seinen Höhepunkt erreicht. Der letzte Schrei ist Glyphosat im Bier. Das allerdings, ohne dafür eine Lizenz von Monsanto, respektive BAYER zu haben. Das ist eine heikle Angelegenheit, zumal Glyphosat, je nach Kontinent, unterschiedlich wirkt. Nicht alles was bei uns richtig gut ist, muss das auch in den USA sein. ❖ weiter ►

Technik

Rüstungsindustrie erwägt harten Krieg gegen CO2

Inzwischen wurde bereits sehr viel Geld in die „Schädlichkeit“ von CO2 investiert und ein Ende ist noch nicht abzusehen. Umso klarer lässt sich absehen, welche Synergieeffekte die CO2- und Rüstungsindustrie haben. Vielen Menschen wird dazu auch kein Licht aufgehen, denn nur mit CO2 kriegt man keine ans Brennen. Deshalb scheint das erläuterungsbedürftig. Dabei haben die beiden Geschäftsmodelle so viele Ähnlichkeiten, da wundert es, dass das bislang noch nicht thematisiert wurde. ❖ weiter ►

kurz✤krass

Deutsche Autos Gefahr für globale Sicherheit

Was ist verkehrt, wenn deutsche Autobauer die Welt nicht mehr verstehen? Generell würde man meinen, dass das Umsatzeinbußen zur Folge hat, wenn nicht gar Arbeitsplatzverluste. Und, was noch viel, schlimmer ist, Profiteinbußen für die Aktionäre. Ob das später durch die Steigerung der Entlassungsproduktivität zu kompensieren ist, steht noch in den Sternen. Bis das alles klar ist, schießen sich Autobauer und Medien derweil auf Donald Trump ein, der es mal wieder versaut hat. ❖ weiter ►

Gutmenschen och nee nein Danke klein qpress gruene Kultur Linksfaschismus #MerkelJugend Merkel-Jugend
Gesellschaft

Merkeljugend will „Mikroaggressionen“ bekämpfen

Es gibt zu jeder Zeit reichlich dazuzulernen. Jüngst erst sind die „Mikroaggressionen“ hinzugekommen. Ein Thema, dem sich besonders die Merkel-Jugend verschrieben hat. So scheint der Umgang mit Schweinen für diese Ferkel ein echtes Problem darzustellen. Allein die Erwähnung von Schwein ist demnach eine Mikroaggression gegen Veganer und Muslime. Das führt uns generell zu einem ganz neuen Sprachgebrauch, sofern wir nicht bereit sind unsere Sprache zeitnah aufzugeben. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Ersatzteillager Fötus: Einzelteile bringen mehr

Lange Zeit waren die überzähligen Föten lediglich „Biomüll“. Zur der Zeit konnte man Frauen damit besonders gut „moralisieren“ und drücken. Inzwischen interessieren sich unterschiedlichste Industriezweige für die weggeworfenen Leibesfrüchte. Die Preise sind bereits beträchtlich gestiegen, sodass man über eine spezielle Produktion für die Abtreibung nachdenken kann. Nicht nur das, es könnte sich zu einem eigenständigen Erwerbszweig für minderbemittelte Frauen entwickeln. ❖ weiter ►

Meinung

Microsoft schickt Recycler 15 Monate in den Knast

Es ist in unserer Gesellschaft von besonderer Bedeutung, ab und an zu demonstrieren, dass Recht und Profit über der Natur stehen. Es geht darum zu begreifen, dass der Mensch mit seiner Gier, dem Recht auf Profit, der Natur in jeder Phase überlegen ist. Microsoft, als einer der wertvollsten Konzerne dieser Welt, geht deshalb mit dem Gesetz im Rücken, knüppelhart gegen Recycler vor, die auf billigste Art und Weise etwaigen Computerschrott wiederbeleben wollen. ❖ weiter ►

Meinung

Amis wollen mit Russen-Technik zum Mond fliegen

Das ist ein interessanter Spagat, den wir aktuell miterleben dürfen. Da ist man bemüht Russland in die Knie zu sanktionieren. Es als allfälliges Feindbild wieder aufzurichten. Im nächsten Moment erleben wir, wie USA freundschaftlich auf Russland zugehen und um Entwicklungshilfe in Sachen Raumfahrt betteln. Die Amis möchten mit russischer Hilfe „wieder“ zum Mond fliegen. Wie geht das alles zusammen? Man wird den Verdacht nicht los, dass es hier an der Logik fehlt. ❖ weiter ►