Hintergrund

So funktioniert das „Katastrophen-Domino“

Wohin führt uns ein blindes „weiter so“ im kommenden Winter. Es könnte energetisch gesehen ziemlich eng werden, Black-out nicht ausgeschlossen. Die Politik stellt aus ideologischen Gründen die Energieversorgungssicherheit für Deutschland und teils für Europa ohne Not in Frage. Die letzten Regierung haben offensichtlich nicht genügend Katastrophen hautnah miterlebt, sodass sie meinen das alles vom „grünen Tisch“ weg entscheiden zu können. Wir zeigen was passieren kann. ❖ weiter ►

Finanzen

Olaf Scholz, die „Rote Null“, hat sich verzockt

Der Bund hat vielen Kapitalanlegern einmal mehr richtig goldene Eier gelegt. Inflationsindizierte Anleihen machen diesen Spaß erst möglich. Dass die Politik oftmals nicht von Frühstück bis Mittag denken kann ist Parteiprogramm. Anderweitige Chancen einer besseren und kassenschonenderen Refinanzierung der Staatsschulden zu nutzen, hat sie offensichtlich blind aber wissentlich vergeigt. Konsequenzen hat das selbstverständlich nicht, außer dass der Steuerzahler die Zeche zahlt. ❖ weiter ►

Fäuleton

Abhörsicherer EU-Bunker für gestählte Demokratie

In einer offenen und transparenten Gesellschaft gehören Geheimnisse normalerweise nicht zum Alltag. Wenn doch, gibt es etwas zu verbergen. Um jetzt besser vor „Freunden und Feinden“ geschützt zu sein, will die EU in Brüssel für 8 Millionen Euro einen abhörsicheren Bunker bauen lassen. Am Ende vermutlich alles zum Schutz der Demokratie und der vielen Leichen im Keller der dort operierenden Politiker. Schätzen wir uns glücklich, dass dafür noch Knete vorhanden ist. ❖ weiter ►

lang✤schmutzig

Impfung annähernd so tödlich wie COVID-19?

Wir können uns gelangweilt geben, alle Signale ignorieren oder von offiziellen Mitteilungen einlullen lassen, es wird trotzdem ekelig. Bislang hören wir nur von den Heldentaten der Pharma, die zusammen mit der Politik gerade die Menschheit rettet. Was, wenn genau das Gegenteil in zwischen der Fall ist? Wenn diese Konstellation eher unser Verderben ist? Reicht da „Augen zu und durch“ oder sollte man doch besser ein wenig mehr Verantwortung für sich selbst übernehmen? ❖ weiter ►

Politik

Klima & Umweltschutz, hausgemachte Katastrophe

Besonders den Klimaschutz kann man sehr kontrovers diskutieren. Bislang kommt er nur vor, wenn es sich als rentables Geschäft abbilden lässt. Das ist eines der Kernprobleme dabei, völlig unabhängig von den wissenschaftlichen Grundlagen zu dem Geschäftsfeld. Oder anders gesagt, die Wissenschaft dazu ist mindestens so objektive (oder gesteuert) wie bei der aktuellen Pandemie. Da glänzt alles vor Einseitigkeit und es kann nur Maßnahmen geben die richtig Profit versprechen. ❖ weiter ►

Gesellschaft

Kommt der Affenpocken-Ticker mit Todeszähler?

War die Affenpocken-Pandemie als Nachfolge- oder Add-on-Pandemie zur laufenden Corona-Pandemie gedacht? Eine spannende Frage, nicht wahr? Oder haben wir es mal wieder mit der Ballung von Zufällen zu tun? Immerhin wurde sehr zeitig an Affenpocken-Viren geforscht. Selbst die Übungen dazu sind schon vor dem Ausbruch der Affenpocken auf supranationaler Ebene geübt worden. Und das sind alles reine Zufälligkeiten, die der realen Pandemie keinen Abbruch tun. ❖ weiter ►

Fäuleton

„Bürgerbekämpfung”, jetzt ganz wissenschaftlich

Wissenschaftsmissbrauch. Eine neue Vokabel, die sich ihren Weg noch bahnen muss. Und so wendet sich die Wissenschaft gegen die Menschheit. Es lohnt ein Blick hinter die „angebliche Wissenschaft“ und ihre Auftraggeber. War die Forschung zu bestimmten Zeiten einmal richtig frei, so muss sie sich zunehmend nach ihren Geldgebern richten. Die haben konkrete Vorstellungen zu den Ergebnissen, die die Wissenschaftler nun „irgendwie“ begründen müssen. ❖ weiter ►

Gesundheit

Weltgesundheitsrat gegen den „Affenpocken-Wahn“

Der Affenpocken-Wahn 2022 will nicht in dem Maße verfangen, wie das mal geplant war. Das bedeutet aber keine Erleichterung für den Herbst. Ganz im Gegenteil, wir werden wohl einige Politiker, wie vom Affen gebissen, weiter im Pandemie-Modus erleben müssen. Karl Lauterbach an vorderster Front mit dabei. Jetzt hat sich der Weltgesundheitsrat zur Causa Affenpocken geäußert und das fiel diametral zur aktuellen WHO-Panik aus, dasselbe Thema betreffend. Was also erwartet uns genau? ❖ weiter ►

Analyse

Der Humus, auf dem Konflikte und Kriege gedeihen

Erst das seltsam „menschliche“ Verhalten macht Katastrophen möglich. So bildet der gedankenlose Mensch den Nährboden für das Unheil. Das ist eine harte Meinung, aber nicht ganz von der Hand zu weisen. Zu diesem Ergebnis kommt jedenfalls Franz Witsch in seiner Betrachtung zum mehrheitlich gedankenlos schlafwandelnden Bürger. Eine interessante, nicht ganz einfache Perspektive, die aber durchaus nachvollziehbar ist und so nimmt das Unheil seinen Lauf und wir alle schauen gebannt zu. ❖ weiter ►

Krieg

88 deutsche Panzer schon am 9. Mai in Moskau?

Die BRD legt es offenbar darauf an in dem Krieg Russlands gegen die Ukraine unbedingt Partei werden zu wollen. Sehen wir uns im Mai in Moskau? Und noch so eine symbolische Kleinigkeit. Fragte ein Reichsbürger nach einem Kennzeichen mit den Ziffern 88 drauf, dann gäbe es sogleich die Kelle. Wenn aber Rheinmetall (Deutschland) 88 Panzer, nicht 99 Luftballons, an die Ukraine zu liefern gedenkt, dann ist diese Symbolik nicht relevant? Wer schläft denn nun den Schlaf der Gerechten? ❖ weiter ►

Geschichte

Deutschland widerlegt Einsteins Friedensthese

Selbstverständlich wird regelmäßig nach Frieden geplärrt. Die Platte ist inzwischen ausgeleiert. Nun müssen wieder die Waffen sprechen. Wie es scheint, kann es ausgerechnet Deutschland gelingen Einsteins Friedensformel zu widerlegen. Die BRD-Regierung arbeitet mit Hochdruck an der Maximierung des Schadens, um den Russen den Krieg so teuer und sauer wie eben möglich zu machen. Das ist eine neue, alte Pädagogik, die letztlich nur bestimmten Parteien in die Hände spielt. ❖ weiter ►

Gesellschaft

ARD-Info-Junkfood als mediale Haute Cuisine

Vor Jahrzehnten noch hätte angesichts vergleichbarer Zustände in Deutschland die Hütte geraucht. Inzwischen ist ARD eine reine Propaganda. Waffenlieferungen in Kriegsgebiete und Selbstzerstörung zur Erzielung eines Weltfrieden. Das ganze bekommt religiöse Züge, wobei der Verehrungsgegenstand eher im Höllenfeuer residiert. Und die zwangsfinanzierten öffentlich-restlichen Medien bei solcher Propaganda an vorderster Front. Ein seltsam kranker Informationsauftrag. ❖ weiter ►

Hintergrund

Polnischer „Impfstoff-Goldesel“ wird maulig

Polen hat zu viel experimentelle Gentherapien für seine Bevölkerung auf Halde. Ähnlich wie bei uns, droht die Vernichtung der Spritzstoffe. Jetzt versucht sich Polen aus der Affäre zu ziehen und stellt fest, dass dafür nur „höhere Gewalt“ herhalten kann. Alle anderen Nachsichtsgründe, von weiteren Lieferungen und Bezahlungen verschont zu bleiben, sind vertraglich knallhart ausgeschlossen. Nicht einmal der Verlauf der Pandemie wurde bei den Verträgen berücksichtigt. ❖ weiter ►